Beiträge von ((( atom )))

    Na dann mach es doch gleich richtig und setz auf beiden Seiten der Wand eine passende Einbaubuchse. Dann kannst Du vom HK aus bei Bedarf das Mikro anstecken, auf der anderen Seite kannst Du das Kabel sauber verlegen.

    Lustig, kenne ich aus den Kreisen gänzlich anders. Wobei heutzutage die "guten" Wandler auch allesamt nahezu gleich klingen. Linear eben und machen, was sie sollen. Ich kann eine HifiBerry Karte für 30 € nicht mehr von einem RME Interface unterscheiden. Gut, ich setz mich da auch nicht stundenlang mit ABX Vergleichen ran, aber früher ließen sich die Geräte tatsächlich recht treffsicher zuordnen, klanglich. Da hat sich halt viel getan.

    Das ist aber krasses sounding und klingt garantiert nicht so wie es im Studio gemischt wurde.

    Nun ja, es stehen nach wie vor viele B&W in Studios. Ich meine, dass es früher mehr waren, aber dennoch. Ich frage mich auch immer, wie es dazu kommt und ob die wirklich benutzt werden.

    Ich gewinne zusehends den Eindruck, dass die Firmen - evtl. aus Konkurrenzkampf - sehr schnell vor einigen jahren an die Grenzen der Sparte Heimkino-Projektor gekommen sind und eigentlich nix bahnbrechendes mehr nachliefern können. Der Zug geht also für diese Generation scheinbar eher ans Marketing, als an die Technik.


    Evtl. haben die Firmen sich auch einfach mit dem Lasergedöns verzettelt. Bei der Lampe bleiben war sicherlich aus Konkurrenz- und Marketingründen keine Option und so sind evtl. für diese Runde einfach die Ressourcen für die Implementierung der Laser-Einheiten drauf gegangen. Es könnte sich auch mittelfristig auszahlen, da die Firmen die Probleme ja auch evtl. noch in den Griff bekommen. Das wiederum geht halt auch nur, wenn man mal irgendwann damit anfängt und eben Laser-Geräte rausbringt.


    Insgesamt finde ich die aktuelle Entwicklung also gar nicht mal so unspannend, rein technisch betrachtet. Ein guter Zeitpunkt zum Projektor(neu)kauf scheint es mir eher nicht zu sein. Als positiver Nebeneffekt werden sicherlich ein paar schöne Gebrauchtgeräte mit UHP-Lampen auftauchen.

    Das wäre tatsächlich mal interessant. Ich hasse Windows aus ganzem Herzen. Der einzige Rechner im Haus, der sich ab und an mal lustige Effekte ausdenkt, die von leicht nervig bis Filmabend kaputt rangieren, ist der Windows-PC mit Kodi/MadVR. Ich habe ihm zwar die Späße weitgehend abgewöhnt, aber ein besserer Unterbau wäre wirklich mal sinnvoll.


    Lassen sich bei der Server-Version die Updates unterbinden? kenne mich da wenig aus, weil ich wie gesagt Windows vermeide, wo ich nur kann. Auf der Arbeit habe ich bereits 12 Windows-PCs durch Linux ersetzen können und dürfen. Tendenz Gott sei Dank steigend.

    Naja, Du darfst dann vom Erreichen der ~75 % Marke bis zum Erreichen der 50% Marke mit der Helligkeit leben. Bei erreichen der 50 % Marke bekommst Du ein Reset und das Spiel geht von vorne los. Da lohnt es sich bald den Projektor ab 75 % dauerhaft an zu lassen, um möglichst schnell einen neuen zu bekommen, haha.


    Ich sehe da einen klaren Voreil bei der Lampe. Ich bin überrascht, das die Laser-Technik so viel Ärger zu machen scheint, zumal es Laser-Projektoren ja nun schon ein paar Jahre gibt.

    Totaler Non-sense, weil es pauschal allen Toningenieuren unterstellt, den gleichen Fehler zu machen, der also per Sounding ganz einfach zu korrigieren wäre. Quasi ein integriertes On-the-fly Remastering.

    z.B. Transparenter Klang statt verhangener Matsch

    Also wenn Du zwei Endstufen hast, von denen eine so und die andere so klingt, vergleichst Du aber einen Schrott-Verstärker mit etwas vernünftigem. Ich hatte ein gewisses Grundniveau vorausgesetzt, wenn wir uns über verschiedene Verstärker unterhalten, sorry, aber das muss ich mal so hart formulieren.

    es geht nicht um schlecht oder gut (was auch immer das sein soll), sondern um die rein klanglichen Fähigkeiten. Welcjhe Endstufen hast du schon im Vergleich gehört?

    Möchtest Du jetzt prüfen, ob ich mitreden kann? Nun gut, ich bin seit 20 Jahren in der VA Branche tätig und arbeite an einem Ort, an dem wir Kellerweise L-Acoustic, Genelc, D&B etc. rumstehen haben.

    Privat bin ich nach vielen Jahren Accuphase irgendwann nach dem Test von den B&O Modulen über Hypex schlußendlich bei den Amps von Abacus Electronics gelandet. Ab einem bestimmten Punkt klingen die alle auch nicht mehr unterschiedlich, bzw. in Nuancen, die so klein sind, dass ich fast geneigt bin, von Einbildung auszugehen.

    Na die sind gestorben und ihre neuen Kumpels die Maschinen werden deren Geist direkt eingespeist haben, Altered Carbon Style. Die werden wohl irgendwie virtuell oder als Cyborgs auferstehen müssen.

    ja das dir dann bei 240 Nit der Schwarzwert nicht gefällt ist klar. :zwinker2:

    Nimm mal gain 0,9 ohne retroreflektiv, dann sieht die Sache anders aus, auch was dann das Thema Helligkeit angeht.

    Die Leinwand verstärkt gerichteter den höheren Lichtoutput, das kannst du so 1:1 nicht mit 240 Nit auf der besagten Gain 0,9 dann vergleichen.

    Lass gut sein, genau das haben wir doch schon wochenlang diskutiert. ;)