Beiträge von Radschi

    Chantico


    Wenn du die Möglichkeit hast, eine 4m Leinwand zu installieren, dann mache das.:thumbup:

    Kleiner maskieren kannst du noch immer und irgendwann wechselst du ja dann vielleicht auf einen anderen Beamer, der mehr Leistung hat.:big_smile:


    Ist sicher einfacher, als später darauf zu kommen dass die Leinwand zu klein ist :angry:.


    Ist halt meine Meiniung.

    blacksub


    Ich hatte es schon befürchtet, nachdem ich hier gesucht habe, somit fällt der mal raus.


    Ich kann ja den Stoff noch etwas breiter nehmen, dann passt es eh für meine Leinwand. Habe ich oben mit den braunen Holzplatten angedeutet.

    Noch als Ergänzung: Wenn der Stoff ausgerollt ist, dann zieht er sich in der Mitte etwas zusammen, dass sieht man auf dem letzten Bild


    Vielleicht gibt es noch eine Alternative zum Akustikstoff, die sich nicht zusammenzieht, wenn der Stoff gespannt ist. Solte halt auch akustisch transparent sein, da die Front L+R verdeckt werden, bei 16:9 Format


    Wenn jemand eine Idee dazu hat, bitte hier melden.


    Ansonsten muss halt der Stoff breiter genommen werden,


    Edit: Vielleicht hat jemand ein Stück Adamantium Audio Dark Acoustic und könnte mal testen, ob sich der Stoff verzieht, wenn man den an einer Seite einklemmt und dann an der anderen Seite etwas anzieht.

    Ich habe mal jetzt mit der horizontalen Maskierung angefangen, eine Seite geht schon mal:





    Ich habe dabei je einen Rolladenmotor mit einer 50mm Welle genommen.


    Als Stoff habe ich Akustikstoff benutzt.


    Die grosse Herausforderung war, den Stoff gerade zuzuschneiden: Zuerst mal mit einer Schere probiert, das geht mal gar nicht.

    Dann einen Rollenschneider im Handarbeitsgeschäft gekauft, und eine große Hartfaserplatte als Unterlage für den Stoff. Hier konnte ich dann den Stoff auf die notwendige Größe verzugsfrei auflegen und dann mit einen niedergespannten Aluwinkel als Lineal den Stoff mit dem Rollenschneider gerade zuschneiden.

    Der Rollenschneider hat ein Schneideblatt, ähnlich wie eine Rasierklinge und schneidet den Stoff sauber ohne diesen zu verziehen.



    Den zugeschnittenen Stoff habe ich dann auf einen Aluwinkel mit selbstklebendes Hakenband und einen Alustreifen, der dann den Stoff einklemmt, befestigt.

    An der Welle ebenfalls mit selbstklebendes Hakenband befestigt und dann aufgerollt

    Das Ganze habe ich dann auf einen Holzrahmen befestigt.


    Für die Führung habe ich Linearführungen benutzt mit Kugelumlaufwagen. Als Gegenzug benutze ich ein Gummiseil.

    Steuerung wird dann mit einem Arduino gemacht, zum Testen habe ich einen Rolladenschalter verwendet.


    Die Leinwand wird dann im Holzrahmen an der vertikalen Latte angeschraubt.


    Als Vorlage habe ich mich an der Maskierung von Andreas 33 gehalten, danke für die Idee.


    Falls jemand genauere Infos benötigt, einfach hier melden.

    Oh Mann, echt blöd gelaufen. :sad:Hoffe du findest eine passende Lösung:?:


    Ich hatte bei mir auch 2 mal Hochwasser, allerdings beim ersten Mal noch Glück gehabt und beim 2. Mal der Keller unter Wasser, allerdings nur unter dem Estrich. Bei mir war das Problem, dass mein Sickerschacht nicht richtig funktioniert hatte und das Wasser sich dann rückgestaut hatte, da wir 7m Lehmboden haben. Habe dann Abhilfe geschaffen, indem ich eine Sickerbohrung gemacht habe, ca. 13m tief bis zu den sickerfähigen Bodenschichten. Seitdem ist bei mir die Sache gelöst. Und ich habe seitdem eine Kiste voller Schläuche und 2 Pumpen für den Notfall im Keller stehen, habe ich aber seit der Anschaffung nicht gebraucht.:heilig:


    War auch noch vor meinem Heimkino, somit hielt sich der Schaden in Grenzen.

    Hallo Josh


    Wie dick hast du das Basotect in der Front Baffle Wall? Habe selber auch noch ein paar Platten 5cm Basotect über und könnte es auch in die Front verbauen,


    Ansonsten: Sieht supi aus:thumbup::thumbup:

    Noch als Ergänzung:


    Wenn ich mir nicht sicher bin welche Spur die "forced Subtitle" enthält, dann extrahiere ich alle "Subtitle" dann mit "gMKVExtractGUI" als .sub Datei. Diese kann dann mit "BDSup2Sub" geöffnet werden. Hier werden dann die Subtitle lesbar als Grafik angezeigt.


    Bei den Subtitles gibt es drei Fälle:



    1. Die "forced subtitle" sind in einer separaten Spur, dann müssen die Flags in der .mkv gesetzt sein oder falls nicht vorhanden, dann nachträglich gesetzt werden. Diese Datei ist meistens die kleinste


    2. Die "forced subtitle" sind gemeinsam mit den normalen Subtitle in einer Spur, dann sind diese einzeln als "forced Subtitle" gekennzeichnet und werden als solche in "BDSup2Sub" angezeigt, somit werden keine separaten Flags in der .mkv benötigt.


    3. Es sind keine "forced subtitle" vorhanden.



    Ist jetzt nur meine Erfahrung, andere Varianten habe ich noch nicht gehabt.

    Eines macht mir etwas Angst, weil ich selber schon die Idee hatte, und Mankra es jetzt auch erwähnte:

    Kann es sein, dass ich all meine Filme ohne Untertitel geripped habe? Ich nutze MakeMKV. Muss man da extra irgendwo ein Häkchen setzen?

    Ich weiß, böse und so, aber wie weiter oben zu lesen ist, besitze ich die Original-Scheibe und konnte sie ja drum problemlos im Player abspielen :zwinker2:


    Ich nutze dazu CloneBD und dabei werden alle Untertitel mit kopiert. Allerdings fehlen dann ab und zu in der .mkv die Flags für die forced subtitle, diese setze ich dann mit MkvToolNix. Mit MkvToolNix findet man auch raus welche Daten-Spuren in der .mkv überhaupt vorhanden sind.

    So wieder mal ein kurzes Update:


    Leinwand bestellt, Material für seitliche Maskierung auch schon da, Basotekt an den Seitenwänden veteilt.


    Alle Kabel sind jetzt auch drinnen und Lautsprecherseitig angeschlossen bis auf die Deckenlautsprecher.


    Ich hätte auch noch eine Frage in die Runde:


    Mein Ständerwerk ist hinten 280mm tief, die Subs allerdings nur 220mm, sollen die Subs direkt an die Wand gestellt werden oder an die Vorderkante vom Ständerwerk?


    Dämmung wäre mit ca 20cm geplant und einen Spalt hinten.

    Scorpion66


    Gut zu lesen, dass du zufrieden bist....

    Bei mir dauert es noch ein bischen, bis ich die Bestellung für die SR rausgebe, knoble gerade an der Maskierung herum


    Skintilla

    Wegen Maskierung: ich werde diese ähnlich machen wie Andreas 33 in seinem Bauthread beschrieben hat. Ich komme dabei auf einen Platzbedarf von ca. 10cm links und rechts für Rolladenwelle, ich kämpfe da um jeden Zentimeter, damit ich die Raumbreite voll ausnutzen kann für die Leinwand.