Beiträge von Radschi

    Wäre für mich auch interessant, ich habe einen Christie Hd6K-M, zozi den Hd10K-M. Mal schauen was in dem Servicemenü alles einstellbar wäre

    So ist es mir auch mit meinem Christie HD6K-M gegangen: Die Schärfe und die Helligkeit wiegen für mich die Nachteile, wie Lautstärke daher Hushbox notwendig und der schlechtere Schwarzwert mehr als auf und macht richtig Spaß beim Schauen. Fliegengitter konnte ich bei meinem Abstand über 1,1:1 nictt wahrnehmen, erst dann wenn ich näher rangehe, ca 0,7:1.

    Ich hatte alledings keinen direkten Vergleich mit meinem Dila 7900 gemacht so wie du.

    Im neuen Haus ist der Raum dann noch an die zentrale Be und Entlüftung angeschlossen. Ich bin mal gespannt, wie sich das dann mit der Feuchtigkeit im Raum verhält. Damit habe ich noch keine Erfahrung.

    Bei mir habe ich das genau so und trotzdem steigt die Luftfeuchtigkeit im Sommer an, da ja die zugeführte Luft warm ist und dementsprechend die Feuchtigkeit mit in den Keller bringt. Deshalb habe ich im Sommer einen Luftentfeuchter laufen.


    Edit: Besser wäre wahrscheinlich den Keller im Sommer zu tempererieren, habe ich allerdings nicht ausprobiert, da meine Wärmepumpe im Sommer aus ist.

    Jemand hat irgendwo erwähnt, dass ein Anamorphot für das Fliegengitter nichts bringt.

    Er würde dir halt mehr Licht bringen bei 21:9 Filme, da dann die schwarzen Streifen oben und unten wegfallen und die ganze DLP-Fläche für die Projektion genutzt wird

    So ich habe heute die Antwort auf meine Anfrage bei Schott erhalten:


    Schott stellt die Produktion von beschichteten Gläsern im Standorts Grünenplan ein, die Auslieferung von Mirogard und Conturan wird beendet, Conturan-Muster sind nicht mehr lieferbar.


    Somit wird es ein Mirogard, dass bekommt man online relativ leicht.

    So jetzt habe ich die zwei Datenblätter gefunden, der Transmissionsgrad bei Mirogard beträgt >99%, bei Conturan >98%, so gesehen wäre das Mirogard minimal besser und leichter zu bekommen.


    Edit: Und ich habe es noch nicht erwähnt, ich möchte eine Hushbox bauen für meinen Christie Hd6k-M Projektor

    Danke für eure Antworten, so wie es aussieht ist Conturan für privat fast nicht zu bekommen.

    Ich habe jetzt mal eine Musteranfrage bei Schott gestartet, mal schauen ob die antworten.


    Ansonsten wird es das Mirogard.

    Mir ist es auch so ergangen wie @psxavatar, beim Ersten Mal nur die Hälfte verstanden, und dann noch ein paar mal angeschaut, Mittlerweile einer meiner Lieblingsfilme und bei dem Soundtrack drehe ich immer auf.

    Eine Frage in die Runde:


    Kennt jemand eine Online-Bezugquelle für Schott Conturan? Vielleicht sogar in Österreich? Mit Google finde ich nur Großhändler,


    Vielen Dank schon mal im Voraus.

    Hallo, ich stelle mal meine Frage hier rein, wenn es passt:


    Ich habe ein DBA 2x3 + 2x3 Chassis, ich müsste bei dem hinteren Gitter den mittleren LS in der oberen Reihe um 15cm nach unten schieben, damit die Hushbox für den Beamer oberhalb Platz hat.

    Hat diese nicht ideale Position große Auswirkungen auf die Funktionsweise des DBA ?

    Na das nenne ich mal konsequent. :big_smile::respect:

    Ja, die Profile müssen dann trotzdem eine gewisse Mindesttiefe haben.


    Wegen Job: Ja mein Arbeitskollege hat schon seit letztes Jahr Burnout, somit musste ich die Notbremse ziehen.


    Leds: Meine Ledprofile haben eine Tiefe von 15mm, war für mich zuwenig für die 60Leds/m. Die COB-Leds hatte ich dann über Alibaba bestellt, war in 2 Wochen da. 30m um 270.- Euro inklusive Zoll und Steuern

    So wieder mal ein Lebenszeichen, ich hatte zwischenzeitlich beruflich viel um die Ohren und habe dann als Konsequenz darauf meinen Job gekündigt und fange ab Mai wieder an.


    In der Zwischenzeit hatte ich dann alle Rahmen fertig gestellt und die Led-Strips installiert. Zuerst hatte ich Led-Strips RGBW mit 60 Leds/m, hier konnte ich dann trotz Milchglasabdeckung die einzelnen Leds erkennen.


    Habe dann aber auf COB-Strips RGBW gewechselt, hier sind keine einzelne Leds mehr zusehen.



    Ausserdem habe ich die Leinwand aufgehängt:



    Es ist eine ScreenResearch FI3-150 inkl. R-T-F-S Black Backing; Tuch: Clearpix Ultimate; Rahmengrösse: 3740mm x 1860mm. Die Montage war relativ einfach mit den Einschubstangen und den Federn.


    Die Leinwand hat eine selbst gebaute 4-Wege Maskierung, somit kann ich verschiedene Formate einstellen. Mir war wichtig, dass ich bei 16:9 die Höhe größer machen kann, als wie bei 21:9


    Den Beamer habe ich bewusst nicht aufgestellt, weil sonst geht dann gar nichts mehr weiter :)


    Die Rahmen werden mit Adamatium Dark Acoustik bespannt, bei den Lautsprecher kommt der Akustikstoff Standard drauf.

    Danke für die Erfahrung! Hast Du eine runde Welle oder eine Sechskantwelle benutzt?

    Den Stoff von Andy habe ich auch gesehen, der Nachteil hier ist aus meiner Sicht das er (im Vergleich zum Fahnenstoff) fast schon hellgrau ist. Fällt das im Filmbetrieb nicht auf?

    Ich habe eine runde Welle d=50mm von enobi verwendet. Aluwelle Das Tucj habe ich dann mit doppelseitigem Klebeband befestigt.


    Zum Filmbetrieb kann ich noch nichts sagen, bin selber auch noch nicht fertig