Beiträge von toaotom

    Top! Sieht richtig gut aus!

    Wie hast du das Kunstleder jetzt so sauber in die BR Rohre bekommen?

    Hallo, nein der Teppichkleber ist lösemittelfrei… zumindest das was ich benutzt habe.

    Hat ja auch eine hohe Anfangsklebekraft und lässt sich noch einige Zeit korrigieren.


    Ich hatte mit lösemittelhaltigen Klebern eben Probleme, gerade am Rand, wo evtl. doch etwas auf bzw. seitlich in das Material kommt. Da hat sich dann die Oberfläche vom Trägermaterial gelöst und ich habe es nicht mehr richtig schön hinbekommen. Das passiert bei dem Teppichkleber nicht.

    Habe ja auch einiges an Kunstleder im Kino verarbeitet… ich habe festgestellt, dass der Sprühkleber oder Pattex das Kunstleder anlöst… habe daher für alle anderen Teile Teppichkleber benutzt… das ging richtig gut. Habe das mit einer feinen Zahnspachtel verarbeitet.

    Unsere Katze hat sich auch mal in meine Klipsch RF7 verkrümelt. Zum Glück hat der Lautsprecher zwei Bass Reflex Ports so dass ich in einen rein greifen konnte und die Katze wieder raus schieben konnte.

    Vermutlich hätte ich sie auch mit Musik raus pusten können, das wollte ich ihr aber nicht antun.:big_smile:

    Wenn man viel mit Holz arbeitet, kommt man um eine extra Holzwerkstatt eigentlich nicht herum.

    Die massive Staubentwicklung stört mich immer…


    Die BR Ports sind ja schon ganz schöne Trümmer!

    Hallo, gefällt mir sehr gut!


    Besonders die Mühe für den Stereobereich und das alles durch eigene Erfahrungen und Geschmack bestimmt wurde!


    Gruß, Thomas

    Hallo,


    ich habe die Löcher in der Werkbank auch schon mal zur Absaugung genutzt.

    Geht auch gut für manche Sachen…

    Nun sind auch die seitlichen Surroundlautsprecher fertig und an ihrem Platz.


    Hier ein Bild mit abgehängten Diffusoren (hier sieht man auch noch die RS62, die darüber platziert waren, und dann wie es jetzt aussieht:

    So eine Armada an Gehäusen sieht immer wieder beeindruckend aus.

    Freunde halten mich regelmäßig für bekloppt… und bei mir ist das ja noch harmlos.

    Ich habe noch ein paar Diffusoren, die ich da hinstellen könnte…

    Tatsächlich hatte ich auch schon an so einen Effekt gedacht und mit dicken Vorhängen experimentiert.

    Ich konnte jedoch keine so negativen Dinge im Stereobetrieb wahrnehmen…vermutlich weil das Fenster recht hoch ist und nicht auf Ebene mit meinem Kopf, sondern eben deutlich darüber.


    Im Kinobetrieb mit den Surrounds Klipsch RS62 hatte das nach meinem Empfinden eher positive Effekte, da der Schall dort reflektiert wird…und die Surrounds sind genau auf höhe mit dem Fenster. Es wirkte umhüllender… quasi der Effekt, für den solche Surrounds auch gemacht sind.

    Jetzt mit dem Umbau ist das natürlich nicht mehr gegeben und evtl. mache ich mir da nochmal Gedanken.

    Wenn dann aber eher mit einem Vorhang, den ich einfach wegziehen kann.

    Hallo,


    vielen Dank! Die Idee war ursprünglich die Elemente ein bisschen "modular" aufzubauen. Daher lassen sich die Diffusoren alle einfach abhängen oder verschieben/ austauschen. Das ist jetzt tatsächlich von Vorteil...

    So richtig bis zu Ende geplant habe ich das Kino allerdings nie... mir gefällt es, Ideen durchzuspielen und herumbasteln zu können.

    Gerade die Rückwand ist ja noch nie richtig fertig gewesen...

    Hallo Uwe,


    vielen Dank! Ich habe nun natürlich die Teile in die Rückwand "eingebaut"... hier sieht man die Diffusoren....vorher und nachher mit den Backsurrounds.


    Und nochmal in der gesamten Rückansicht...schwierige Bedingungen für die Handykamera..voll gegen das Licht. Und das was man sehen will ist auch noch schwarz... B)



    Naja, sieht man ja doch ganz gut.

    Hallo, Audyssey geht doch über den kompletten Frequenzbereich mit Subwoofer und so…


    Frini, vielen Dank. Ich habe keinen Vergleich gehört, da ich die Original Lautsprecher auch nie im Einsatz hatte.

    Ich kenne also nur die RS 62 bei mir im Kino.

    Aber dass sich das dann komplett anders anhören wird, davon gehe ich aus. Sind schließlich Direktstrahler und auch an anderer Position.

    Ich werde allerdings erst komplett fertig bauen und dann 7.1 einmessen, erst dann werde ich sehen wie und was sich verändert hat.

    Hallo,


    ja, stimmt, das hätte man auch so machen können... hätte ich vielleicht auch gemacht um Gewicht zu sparen...sind so natürlich schwerer geworden.


    Eine Messung der Original-LS habe ich leider nicht gemacht. Messen ist auch nicht so meine Lieblingsbeschäftigung...das ist immer nur Mittel zum Zweck. Ich gehe davon aus, dass es keine gravierenden Unterschiede gibt. Zumindest nicht, was nicht Audyssey wieder grade biegen kann. :)

    Bin nun auch wieder etwas aktiv im Kino gewesen.

    Die aktuelle Konstellation ist ja noch 5.1... ich hatte schon die Idee auf 7.1 aufzurüsten, habe es aber dann wegen der nicht optimal aufstellbaren Backsurrounds auf Eis gelegt.


    Da es mir aber keine Ruhe gelassen hat und ich irgendwie auch wieder Lust auf Basteln hatte, habe ich mich entschlossen nun die ersten Schritte Richtung Dolby Atmos zu gehen.

    Im ersten Step müssen meine Surroundlautsprecher Klipsch RS62 gegen Direktstrahler ausgetauscht werden und die Lautsprecher sollten möglichst auf eine Ebene mit den Fronts.

    Somit wurden noch 2 Klipsch RB61 II eingekauft, weitere 2 hatte ich noch hier liegen.

    Um das Ganze in meinen Raum einzubauen müssen die LS geschlachtet werden und neue Gehäuse her, die sich in meine Diffusoren-Arrays, oder wie man das nennen soll, möglichst nahtlos einfügen. Dazu habe ich mir noch einige Fräser zulegen müssen, damit das Projekt auch sauber umzusetzen ist.

    22mm MDF ist schnell bestellt und die Gehäuse wurden aufgebaut. Das LS-Volumen muss natürlich auch noch stimmen... dazu habe ich zum Auffüllen Styropor benutzt.


    Jetzt noch lackieren... mit Warnex...und alles einbauen. Die ersten zwei, das sind die Backsurrounds, sind Fertig!