Beiträge von Gradzi

    Ja …. Direkt nach der Anschaffung von Leinwand und Beamer :zwinker2:.

    Ne ganz im Ernst, der Raum hat doch super Potenzial.

    Herzlich Willkommen bei uns. Und kleine Warnung - gegen unser Virus hilft keine Impfung. Wer sich hier länger rumtreibt wird zwingend infiziert. :virus:

    Das Problem mit dem Entfeuchter wird sein, dass der auf einen Zielwert eingestellt wird, den er selbst direkt am Aufstellort ermittelt. Du sagst, dass die Sensoren im Raum gute Werte ausweisen. Dann würde so ein Gerät nicht anspringen. Oder du müsstest extreme zielwerte vorgeben.

    Selbst wenn du über einen externen Sensor und Schaltbare Steckdose arbeitest (je nach Gerät würde es nach Stromabschaltung nicht zwingend wieder im „On“ Modus starten) ist die Wirksamkeit bis hinter Dein Gerüst vermutlich nicht sehr hoch.

    Ich habe auch so ein Gerät im Keller und es leistet im Sommer sehr gute Dienste. Aber wenn du nicht isolierte Außenwände verbaut hast wird es vermutlich nicht ausreichen…

    Bin sicherlich kein Experte auf dem Gebiet aber so würde ich das einschätzen.

    Die Geschichte mit den zu lauten Surrounds wird immer wieder diskutiert und auch sehr unterschiedlich wahrgenommen/bewertet bzw. wirkt sich je nach Raumsituation unterschiedlich aus.

    Da Dynamic EQ ja mehreres macht (wie z.B. mehr Bass bei leiseren Lautstärken) wird es oft auch genutzt und die rears einfach 2-3 dB reduziert.

    Ich habe eigentlich in 90% der Fälle immer die gleiche Lautstärke eingestellt (-15 dB) meine Surrounds sind passend eingestellt und entsprechend nicht zu laut. Dafür klingt es für mich dann in Summe besser mit DynEQ.

    Wenn ich jetzt mal lauter oder auch leiser schaue sorgt die „Dynamik“ dafür, dass es immer ähnlich klingt. Und ich muss nicht an der Lautstärke von Sub oder surrounds rauf oder runter drehen.

    War der dann „Teil“ Synchronisiert?

    Ich habe ihn im O-Ton geschaut und da war er 50:50 Deutsch/Englisch.



    Ok habe eben nochmal in die „deutsch synchronisiert“ Version geschaut. Das ist schon echt schräg wenn ein Teil O-Ton ist und dann die Stimme der nächsten Person aus dem Tonstudio kommt….


    Deiner Filmwertung kann ich mich zu großen Teilen anschließen. Der Junge hat mich bis auf die eine dämliche Aktion allerdings nicht sonderlich gestört. Aber das “Flair“ von dem Film war auch für mich nicht wirklich überzeugend.

    Hat sich überschnitten.

    Ich sehe bei mir allerdings nur die Vorbestellen Option bei Apple - keine Leih Möglichkeit….oder ich finde es einfach nicht.

    Bin aber wie schon gesagt so oder so an das Disk Release gebunden

    Da haben wir ja alle unsere individuellen Vorlieben und Motivationen.

    Ich kaufe eigentlich immer die Disk, weil ich 100% der erreichbaren Qualität in Bild und Ton haben will.

    Allerdings stellt sich die Frage hier ja noch nicht, denn meines Wissens ist der Film bisher gar nicht erhältlich, bzw. nur im öffentlichen Kino oder illegal….

    Wenn ich nichts verpasst habe, dann werden die meisten von uns dies erst beantworten können, wenn der Film erhältlich sein wird…:ah:

    Wobei der Vorschau Monitor bei mir primär einen Zweck erfüllen würde:

    Messen / Einstellen / Probehören.

    Da stört der Beamer (zu laut beim Messen) bzw. will man den nicht „nur kurz“ zum Testen anmachen.

    Das fehlt mir in meinem Kino immer noch. Die Integration eines TV finde ich super. Da ich dafür keinen Platz habe, suche ich selbst noch nach einem Mini Lösung die aber HDCP unterstützt.


    Sorry fürs „half Off-Topic“

    Ich habe gerade festgestellt, dass es auch Filme gibt, die dediziert für deutschsprachige O-Ton Schauer gemacht zu sein scheinen.

    Habe gerade „Blood Red Sky“ gesehen, der Film ist komplett in „Deutsch und Englisch“ und das zu praktisch gleichen Teilen.

    Das ist zumindest „interessant“….

    Das mit Prüde vs. Dauerfluchen habe ich in America beides erlebt.

    Und beides auch wirklich extrem. Ist zwar auch schon mehr als 20 Jahre her (:opi:) aber kann ich mir auch immer noch gut vorstellen.

    War übrigens beides in Kansas….

    Nein hast du nicht.

    Am Ende klappt das nur dann optimal, wenn du von gleichen LS in gleichen Entfernungen umgeben bist. Wenn nicht, kannst du höchstens noch mit den (physischen) Entfernungen und den X-Over der anderen Kanäle spielen um diese optimal anzubinden.

    Mir ist die Anbindung der Front L/R am wichtigsten. Center konnte ich durch leichtes schieben des X-Over auch noch halbwegs gut hinbekommen. Aber für mehr braucht man dann doch ein entsprechend mächtiges DSP.

    Ja das mit der Stimmung ist bei mir auch ein großer Faktor. Hier schwanken die Eindrücke eines Films bei mir auch mitunter deutlich.


    Das mit dem Abschalten als Grund für die Minimalpunktzahl kann ich nachvollziehen - trotzdem sagt es aus meiner Sicht auch aus : Es gibt nichts das schlechter ist. Und ich bin mir fast sicher Du hast auch schon Filme gesehen (oder angefangen) die Jolt bei Weitem unterboten haben.

    Falls nicht : Ich kann sicher ein paar Tipps geben um Deinen Horizont nach unten zu erweitern :rofl:.


    Ansonsten gilt natürlich, das über Geschmack nicht gestritten werden sollte. Und je mehr unterschiedliche Einschätzung geschrieben werden umso vollständiger wird das Bild für die anderen :sbier:.

    Eben gerade auch Jolt geschaut. (Prime FHD, Englisch)

    Stoermerchen : Dein Urteil finde ich doch schon sehr hart. Wenn Du hier eine 1 vergibst muss Deine Skala doch sicherlich weit unter 0 gehen oder ? :zwinker2:

    Den Vergleich zu John Wick kann ich leider auch nicht ganz nachvollziehen - ja es ist ein Rache Film. Aber das war es auch schon mit den Parallelen. Ich denke nicht, dass man hier einen Abklatsch versucht hat.

    Die Story war sicherlich kein Meisterwerk und vieles gefühlt schon oft in ähnlicher Form da, trotzdem war der Film aus meiner Sicht solide Kost in seinem Genre. Neben einer immer noch sehr sexy Kate mit einer Stimme die runtergeht wie Öl und einem Charakter der herrlich simpel und dadurch sehr sympathisch wirkt, gab es hier und da etwas zu lachen, die eine oder andere kleine Gewaltphantasie und ausreichend Action um keine Langeweile aufkommen zu lassen.

    Daher gebe ich dem Film: 7 von 10. (Ok...darin ist auch ein kleiner Bonus für Kate)

    Das Bild war tatsächlich ziemlich matschig. Da geht auch im Stream schon mehr : 5 von 10.

    Dem Ton würde ich 6 von 10 geben. Es gab Bass und Surround Effekte - aber beides nicht in sonderlich beeindruckender Form.

    Gerade zu Ende geschaut.

    Auch wenn es aussieht wie das Original, ist die Serie deutlich anders. (Zumindest soweit ich mich noch an das Original erinnern kann).

    Anders ist aber sicherlich nicht schlecht.

    Es ist schlicht moderner geworden und die Story ist etwas komplexer als die „Kurzgeschichten“ in der alten Serie.

    Es gibt eine Story, die allerdings sehr wenig mit der Figur He-Man zu tun hat und über die Episoden durchgehend erzählt wird.


    Da es nur Teil 1 ist hört es aber, wie zu erwarten war, mit einem Cliffhanger auf.


    Ohne des Nostalgie Bonus hätte ich es mir wohl nicht angeschaut, aber so war es recht unterhaltsam.