Beiträge von Gradzi

    Zum Thema Ditte als schwarzer Stoff, habe ich mal ein Beispiel Bild.

    Mein Absorber ist mit Ditte bespannt. Ich habe nachträglich die Aussparungen für die Surrounds mit Rahmen mit Adamantium verschlossen. Der Unterschied ist schon gewaltig (zumindest wenn man mit ordentlich Licht draufhält)


    Ergänzung : der Kabelkanal oben links ist dann noch Repräsentant für DC-Fix :zwinker2:

    So, nachdem die Vorstellung letzte Woche kurzfristig abgesagt werden musste, kam ich gestern endlich mal dazu den Film zu sehen.

    Eines vorweg: Auch wenn die Hülle den englischen Ton nur in DD 5.1 ankündigt, waren sowohl Englisch als auch Deutsch in Atmos vorhanden. Wobei man dazu sagen muss, dass dies zwar technisch ein Atmos Container war, der Mix aber rein gar nichts damit zu tun hatte.

    Der Film beginnt mit einem Anflug auf die "Arena" auf der Amazonen Insel und ist mit einem entsprechend episch anmutendem Soundtrack unterlegt. Leider spielt sich dieser praktisch vollständig auf der Front ab. Null Räumlichkeit. Das bleibt auch mehr oder minder den ganzen Film so. Nach ca. 30 Minuten habe ich mein Setup geprüft - denn von hinten kam einfach mal gar nichts.

    (Aktuell sind meine Rears eigentlich sogar ein wenig zu laut eingestellt und drängen sich bei einigen Filmen ein wenig zu sehr in den Vordergrund - hier bin ich aktuell noch am optimieren.)

    Es gab dann noch zwei, drei Szenen in denen doch noch etwas von hinten oder gar oben kam - aber in Summe war das soundtechnisch ein Reinfall.

    Wir habe direkt nach dem Film den neuen Matrix Trailer auf YouTube geschaut - mit dem Dolby Surround Upmixer -> Das klang deutlich besser :(.


    Sound daher : 5 von 10.

    Bild: Auf meinem X35 sah das Bild sehr gut aus. Mir sind keine größeren Schwächen ins Auge gefallen. (8/10)


    Film:

    Was soll ich sagen.... Ich hatte keine allzu hohen Erwartungen, da ich schon einige schwache Rezensionen gelesen hatte. Da ich aber sehr für Popcorn Kino zu haben bin und bei einer optischen Perle wie Gal Gadot grundsätzlich positiv gestimmt bin, ging ich doch von guter Unterhaltung aus. Zudem spielt der Film in den 80ern, was sich in der Vergangenheit oftmals als sehr gute Basis (vor allem musikalisch) herausgestellt hat.

    Leider blieb der Film unter den nicht sonderlich hohen Erwartungen zurück.

    Der Humor in Bezug auf die 80er war einfach nur albern, 80er Musik habe ich auch nicht bewusst mitbekommen. Chance verpasst.

    Die Action Szenen mit den diversen und dauernden "Helden Posen" von WW sahen einfach nur albern aus. Zudem wirkten die Stunts, vor allem die schlecht gemachten akrobatischen Sprünge vor dem Green Screen, einfach nur künstlich und fügten sich nicht wirklich in das Gesamtbild der Szenen ein.

    Die Story war weder schlecht noch gut - einfach 0815. Vorhersehbar und einigermaßen lieblos.

    Der "Bösewicht" war pures Overacting und dadurch leider auch nur albern.


    Film 5/10


    Ich bin ja der erste der einen niedrigen Maßstab anlegt und einen Film einfach am Unterhaltungswert beurteilt. Daher fällt mein Urteil oftmals auch etwas positiver aus. Hier muss ich leider sagen kann ich das nicht tun. Für ein A-Movie einfach deutlich unter den Möglichkeiten.


    Viele Grüße

    Gradzi

    Hat hier evtl. jemand die englische DD 5.1 Spur der BD ausprobiert?

    Der Film steht für heute Abend an und ich habe eben mit Schrecken festgestellt, dass die OV Spur nur in DD5.1 auf der BD vorliegt.

    Ich hatte zähneknirschend überlegt tatsächlich in Deutsch zu schauen, wobei mir nach Michaels Feedback zum deutschen Atmos Ton die Befürchtung kommt, dass ich dann gleich doppelt schlecht unterwegs bin: Synchro + schlechte Qualität….


    Mann Mann, wenn man jetzt noch die schlechten Kritiken zur Story dazu nimmt, dann wird sich die gute Gal Gadot schon sehr viel Mühe geben müssen, dies allein durch ihre Präsenz auszugleichen….

    Alles klar, danke.

    Ich hatte bei der Suche erstmal nur das Steel gesehen - hab jetzt auch die reguläre gefunden. Ich komme dann aber auch „nur“ auf 37 USD.

    (Hast du dich evtl. Verklickt und doch das Steel genommen ? Dann wären es nämlich 43 USD.)


    Den Gedanken mit Augen zu und durch kenne ich nur zu gut …. Dafür reicht mir hier aber der Reiz noch nicht.


    Gekauft wird der aber später auf jeden Fall. B)

    Du müsstest mal gucken, ob Du Deinen Zuspieler da irgendwie dazu bekommen kannst, zwar in SDR Dynamik aber dafür in HDR Farben auszugeben.

    Ich habe mal geschaut, ob das mit dem Pana möglich ist. Leider geht das nicht. Es gibt zwar eine manuelle Einstellung, aber diese übersteuert er scheinbar automatisch.

    Ich denke dafür bräuchte ich noch weitere Hardware (HD Fury?) um ihm ein kompatibles Gerät vorzugaukeln.

    Da das Bild aber aktuell dem BD Bild zumindest ebenbürtig ist, werde ich erst einmal damit leben - investieren möchte ich in eine Übergangslösung vorerst nicht.


    Danke für die bisherigen Infos.

    Ich habe bis jetzt zwar erst 4 UHDs geschaut, aber bisher ist mir nichts negatives aufgefallen. Dafür gab es dann endlich mal den 3D Sound :-) .

    Fazit: Der Invest in den Panasonic hat sich absolut gelohnt. :thumbup:

    Die Variante mit den Eckabsorbern und den Aussparungen kommt mir bekannt vor:



    Ich habe aber inzwischen umdisponiert und den Absorber geschlossen.

    Bei mir war der Grund die Höhe : Ich hatte die Abstellfläche auf 85cm. Da ich aber auch auf einem Podest sitze,

    war der Höhenunterschied zu den Tops nicht mehr ausreichend um sauber zwischen den Ebenen zu differenzieren.

    Jetzt stehen die Surrounds auf 60cm.

    Zwischenzeitlich hatte ich mich zudem geärgert, als ich auf der Suche nach neuen Speakern durch die Höhe der Aussparung beschränkt wurde.


    Bei dir sind die Vorrausetzungen ja andere aber trotzdem der Denkanstoß von jemanden der es schon gemacht hat :sbier:.

    Viele Grüße

    Gradzi

    Evtl. ist das auch nur ein Bild und in der Realität sieht es anders aus.

    So ist es. Die rote Kurve ist reine Wunschvorstellung und stellt eine “Prognose” dar. Das ist nicht gemessen !!

    Die Veränderung des Crossover wird hier meines Wissens auch nicht dargestellt. Die Veränderung wird ja auch nicht “nachträglich” in die errechneten Filter einbezogen. Daher gibt es dann am Ende oft auch Auslöschungen am Crossover. Wenn Full Range ermittelt wurde, dann wird das beim errechnen der Filter auch so berücksichtigt.

    Der Wunsch eine Einmessung für eine manuelle Crossover Einstellung zu bekommen wurde bisher nicht erfüllt….

    Ja das habe ich mir schon gedacht.

    Das Menü ist aber leicht zu erreichen. Damit sollte es sich bei Bedarf schnell ändern lassen.

    Ich werde mal ein paar Filme so schauen.

    Wenn dann mal ein neuer Beamer da ist wird es dann ein guter Grund sein die Filme erneut anzusehen.

    Ja ich werde mal sehen was aus dem Sony Repertoire eine Kauf wert ist.

    Das HDR Menü ist aber definitiv in FHD / SDR Modus nicht verfügbar. Damit wird schon einmal ein wichtiges Werkzeug fehlen.

    Edit : Muss zurück rudern…. Hatte in der BDA den Abschnitt zur HDR Taste gelesen : “Nur bei Wiedergabe auf einem HDR kompatiblen Gerät”. Und beim Ausprobieren auch die entsprechende Meldung erhalten.

    Jetzt habe ich allerdings eine andere Stelle in der BDA gefunden, die eine weitere Funktion beim lange Drücken erwähnt.

    Muss also heute Abend nochmal testen.