Low Budget HTPC (mit bestehender GeForce GTX 1050 Ti)

  • Hallo zusammen,


    bisher betreibe ich meinen HTPC als VM unter Unraid mit GPU Passthrough und Emby (MPV für Dynamic Tone Mapping). Das funktioniert zu 95% gut. Ich kämpfe lediglich mit Audio Dropouts und schiebe das auf die VM-Umgebung. Nun spiele ich mit dem Gedanken meine GeForce GTX 1050 Ti in einen neuen HTPC zu überführen, der auch in mein Serverschrank kommen soll.


    Was sind denn die aktuellen Empfehlungen diesbezüglich? Es soll möglichst günstig sein und ausschließlich für Filme (4K und HDR) zum Einsatz kommen. Das Material selbst liegt auf dem laufenden Server.


    Freue mich über Vorschläge. :-)

  • Hi,


    bzgl Ruckeln, schau dir mal meine Tipps an. Hast du korrektes CPU Pinning etc durchgeführt?


    Gruß

  • Vielen lieben Dank! Probiere ich gerne aus.


    Anbei mein Pinning und VM Config. Wie setze ich denn den EmulatorPIN? Hast Du mir hierzu Infos?


    Videoruckler habe ich keine, jedoch Tonaussetzer. Habe einen Bugfix getestet bzgl. True HD Passthrough, aber das Problem besteht noch (Emby Forum).


    MSI Tool auch eingesetzt und im NVIDIA Treiber habe ich eine Version „vor dem HD Audio Bug.“ - müsste hier nochmal nachforschen, was es damit auf sich hatte.


  • Den musst du einfach manuell in der xml eintragen, unter vm edit oben rechts form view, dann Eintrag wie in meinem thread.

    Und was genau bewirkt es? Möchte es gerne verstehen.


    Bzgl. Kerne 0 und 1: diese habe ich doch nicht gepinnt. Wohl bemerkt, die Cams Debian und Ubuntu sind inaktiv.

  • Mir ist beim letzten Film aufgefallen, dass es nicht zu Tonaussetzern kommt, wenn ich direkt MPV nutze um den Film abzuspielen. Also ohne Emby. Dachte, dass Emby auch nur direkt auf den MPV zugreift…

  • Und was genau bewirkt es? Möchte es gerne verstehen.


    Bzgl. Kerne 0 und 1: diese habe ich doch nicht gepinnt. Wohl bemerkt, die Cams Debian und Ubuntu sind inaktiv.

    Aus dem unraid Forum, bzgl. was bewirkt des setzen des emulatorpin, ich verstehe es so das die Prozesse für das emulieren nicht auf den CPU Kernen laufen die für die VM reserviert sind.

    There is an additional setting for vcpus called 'emulatorpin'. The 'emulatorpin' entry puts the emulator tasks on other CPUs and off the VM CPUs.

    https://forums.unraid.net/topi…u-pinning-and-assignment/

  • Ich betreibe auch einen Unraid-Server. Benutze aber Jellyfin als Docker mit Grafikkarten Passthrough. Mit Emby kenne ich mich nicht aus, aber ich denke das sollte hier auch funktionieren. Im Unraid Forum gibt es zumindest ein paar Anleitungen dazu. So könntest du mal ausprobieren ob es wirklich an der VM Umgebung liegt. Ich habe z.B. diese Anleitung im Unraid Forum zu Emby gefunden. In der Anleitung wird aber zunächst eine IGPU durchgereicht, in der anschließenden Diskussion wird aber auch besprochen, wie man das mit einer Grafikkarte macht, für eine Nvidia-Karte brauchst du noch dieses Plugin.


    Eine andere Idee wenn du wirklich die Grafikkarten auf einen seperaten HTPC übertragen willst:

    Ich lasse den Jellyfin Server das Transcoding nur machen, wenn ich von außen auf das Netzwerk zugreife und ich kein Kodi auf dem Gerät installieren konnte. Ansonsten habe ich in Jellyfin das Kodi Sync Queue Plugin installiert und mehrere Kodi Installationen auf TVs, Nvidia Shield, diversen Fire Sticks, Tablets und Smartphones, die das Transcoding selbst machen. Die Performance hängt dann natürlich vom jeweiligen Client ab, aber als Fallback habe ich immer noch die Transcoding Option vom Jellyfin Server. Das Kodi Sync Queue Plugin synchronisiert alle Geräte miteinander. So kann ich von jedem Gerät aus immer dort weitermachen, wo ich aufgehört habe. In Kodi habe ich das Jellyfin for Kodi Addon in der "Addon" (nicht Nativ) Konfiguration installiert. Letzteres ist wichtig damit das Kodi Sync Queue Plugin nicht umgangen wird. Es gibt zwar viele eigene Jellyfin Client Apps und auch den Webplayer, aber ich gehe den Umweg über Kodi, weil es einfach mehr Video- und Audioformate unterstützt. Ob das auch mit Emby geht, weiß ich nicht. Für mich funktioniert es aber ganz gut und wenn mehrere Leute gleichzeitig etwas sehen wollen, kommt der Server so nicht ins Schwitzen.

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!