„Heimkino“ in kompliziertem Wohnzimmer

  • Hallo zusammen,


    wir sind vor kurzem in ein neues Haus gezogen und ich bräuchte mal ein wenig Feedback zu den Plänen bzgl. der technischen Ausrüstung unseres Wohnzimmers.

    Ich bin mir auch darüber bewusst, dass wir sowohl beim Bild als auch beim Ton eine Menge Kompromisse eingehen werden müssen, mein Ziel ist auch kein bis aufs äußerstes optimierter Raum oder dergleichen.


    Ich habe mal ein Foto vom Wohnzimmer und ein Foto der Bauzeichnungen des Wohnbereiches beigefügt. Auf den Zeichnungen hab ich ein wenig chaotisch rum gekritzelt - sorry, ich wusste mir nicht besser zu helfen :D


    Wie man sieht ist nicht wirklich eine Wand vorhanden, die sich zur Installation einer großen Leinwand eignet. Erst hatte ich überlegt die 1,5m breite Ecke in der jetzt gerade provisorisch der alte TV steht mit einer Trockenbau Wand zu erweitern. Das würde allerdings den Charakter des offenen Wohnbereichs kaputt machen, daher ist das keine Option mehr. Auch die Leinwand von der Decke runter fahren zu lassen ist für uns aus verschiedenen Gründen keine Option. Bleibt also der nur der TV.


    Der Plan war daher jetzt in die Ecke ein circa 2m breites TV Board zu stellen (in grün eingezeichnet) auf dem die beiden Fronts und der Center stehen (in rot eingezeichnet). Was wir designtechnisch mit den 50cm machen, die dann aus der Ecke raus stehen, schauen wir dann.

    Der TV Soll irgendwas um die 80 Zoll haben und darüber an der Wand montiert werden (blau eingezeichnet). Damit er nicht immer im Raum hängt, soll er an einem beweglichen Arm montiert werden und bei Bedarf schräg in die Ecke geschoben werden.


    Zu meinen Fragen:

    1. Macht dieses Setup überhaupt Sinn? :D

    2. Wenn ich die vorderen Lautsprecher gerade strahlen lasse, strahlen sie nur auf das eine Ende der Couch (die hellroten Striche). Macht es Sinn bzw. ist es überhaupt möglich die Lautsprecher bei gleicher Positionierung leicht zu drehen damit sie etwas zentraler auf die Couch strahlen (die hell grünen Striche)?

    3. Tontechnisch wollen wir erstmal eine klassische 5.1 Anlage, ich hatte mir folgendes Setup überlegt:

    AV Receiver: Denon AVR-X2800H

    Fronts: Dali Oberon 3 Regallautsprecher

    Center: Dali Oberon Vokal

    Surrounds: Dali Oberon 1 Regallautsprecher

    Sub: Dali Sub E-12F

    Macht das Setup so Sinn, auch im Hinblick auf P/L?

    4. Der Raum ist ja schon recht lang (über 6m). Da die Couch nicht direkt an der Wand steht, gewinnen wir schon mal ca. 70cm an Sitzabstand. Ich hatte jetzt überlegt zum TV schauen den Fernseher über den Schwenkarm von der Wand etwas abstehen zu lassen, um den Abstand noch etwas weiter zu reduzieren. Dann würden die Lautsprecher etwas weiter hinten stehen als der TV. Könnte das irgendwie zu Problemen beim Ton führen?



    So das war’s jetzt aber auch, ist doch etwas länger geworden als gedacht. :D

    Bin wie gesagt auch ein ziemlicher Laie auf dem Gebiet, hoffe aber es war trotzdem einigermaßen verständlich und freue mich über Feedback und Hilfe.


    Vielen Dank und liebe Grüße!

  • Hallo!


    Was macht ihr denn mit dem ganzen Platz zwischen der 1,50 m Wand und der Wand zum Treppenhaus? Ich würde den Gedanken aus dem ursprünglichen Planungsentwurf aufgreifen und sowas wie eine Lowboardkombination T-förmig um die Ecke und in den Raumübergang reinragend herumführen. Etwas ähnliches hab ich in Zukunft mal mit Küchenschubladenunterschränken vor.

    Dann einen 85" TV offen darauf stehen lassen und Regalboxen li + re.


    Ihr habt sehr viel Platz, aber gut genutzt sieht das auf dem Bild noch nicht aus. Wenn es euch so gefällt, ist das natürlich Ok.


    Gruß

  • Eine Vorstellung ist hier immer erst gerne gesehen, bevor gleich ein erster Thread mit Fragen erstellt wird.


    Wir freuen uns auf Deine Vorstellung.

    Dann wird Dir hier bestimmt geholfen.

    Da hast du natürlich recht, my Bad.



    Vielen Dank schon mal für den Input.

    Der Platz soll nach Möglichkeit offen bleiben, da es sonst nach unserem Geschmack den Charakter des offenen Wohnraums inkl. des Kaminzimmers um die Ecke verliert.

    Eine Lowboard Kombination um die Ecke ist in Sachen Optik aber eine gute Idee, das überlegen wir uns definitiv mal. Technisch wären meine Punkte dann aber weiterhin offen oder würdest du dann mit Regallautsprechern links und rechts auf ein Stereo Setup gehen?


    Nein du hast recht, der Platz jetzt ist alles andere als gut genutzt :D

    Wir sind erst vor circa 3 Wochen hier eingezogen und der TV mit dem kleinen Glastisch steht da nur provisorisch, hier ist noch einiges work in progress :D

    In der Ecke war noch ein Einbauschrank den wir auch erst vor kurzem raus gemacht haben. Kann man ganz gut an den helleren Fliesen in der Ecke und den Holzelementen oben, die nicht den Ecken entlang verlaufen, erkennen.


    LG

  • Der Raum ist ziemlich ungeeignet für eigentlich alles, außer sich gemütlich in einen großen Raum zu setzen.

    Ich würde auf jeden Fall die „TV-Wand“ via Trockenbauwand verbreitern, bzw. den Bereich komplett dicht machen (Tür nicht vergessen…)

    Die großen Fenster sehen suuuuper aus, werden die aber einen Strich durch die Rechnung machen, wenn’s um gute Raumakustik geht. Da kannst Du mit schweren Vorhängen noch ein Bisschen was machen. Die Decke eignet sich natürlich sehr gut für ein Deckensegel. Der große, verwinkelte Raum hat aber einen Akustischen Benefit … eventuell (das kann man vorher leider nur schwer ermitteln) kommt Dir das beim Bass zugute. Hier auf jeden Fall einplanen, dass da mindestens zwei Subwoofer platziert werden müssen.


    … das erstmal „grob“ vorweg, was mir zu dem Raum aufgefallen ist.

  • Technisch wären meine Punkte dann aber weiterhin offen oder würdest du dann mit Regallautsprechern links und rechts auf ein Stereo Setup gehen?

    Das ist Geschmackssache. Mit Center funktionierts natürlich auch. Für alle Lautsprecher vorne flach liegenden Boxen vorzusehen wäre ebenfalls ein Gedanke. Die Optik spielt, denke ich, bei der Entscheidungsfindung die größte Rolle. Wie es euch halt am besten gefällt.

    Hinten würde sich die Situation weiter verbessern, je mehr die Couch von der Wand wegrückt.

  • Auch wenn du es ausgeschlossen hast, doch eine Leinwand von der Decke würde hier perfekt funktionieren. Lautsprecher könnten einmal bei der Fensterwand stehen und einmal da wo dieses Runde etwas ist (Pflanze?) platziert werden.

    Der Center, wäre durchaus auch an der Decke platzierbar. Das hab ich bei einem Video von Kino-im-Wohnzimmer einmal gesehen und funktioniert wohl auch sehr gut.

    Vorteil eben, der offene Raum bleibt im nicht Kinobetrieb immer vorhanden und für den Tagesbetrieb kannst du ja einen TV in die Ecke verfrachten.


    Daher die Frage, dürfen wir die Gründe erfahren, was gegen eine LW / Beamer Kombi spricht? ^^

  • Der Raum ist ziemlich ungeeignet für eigentlich alles, außer sich gemütlich in einen großen Raum zu setzen.

    Das trifft es leider ganz gut :D

    Auch wenn du es ausgeschlossen hast, doch eine Leinwand von der Decke würde hier perfekt funktionieren. Lautsprecher könnten einmal bei der Fensterwand stehen und einmal da wo dieses Runde etwas ist (Pflanze?) platziert werden.

    Der Center, wäre durchaus auch an der Decke platzierbar. Das hab ich bei einem Video von Kino-im-Wohnzimmer einmal gesehen und funktioniert wohl auch sehr gut.

    Vorteil eben, der offene Raum bleibt im nicht Kinobetrieb immer vorhanden und für den Tagesbetrieb kannst du ja einen TV in die Ecke verfrachten.


    Daher die Frage, dürfen wir die Gründe erfahren, was gegen eine LW / Beamer Kombi spricht? ^^

    Ein „richtiges“ Heimkino mit Leinwand und Beamer soll voraussichtlich im Keller kommen, das muss aus Budget Gründen aber noch ein wenig warten.

    Den doppelten Aufwand würde ich daher gerne vermeiden.

  • Das ist Geschmackssache. Mit Center funktionierts natürlich auch. Für alle Lautsprecher vorne flach liegenden Boxen vorzusehen wäre ebenfalls ein Gedanke. Die Optik spielt, denke ich, bei der Entscheidungsfindung die größte Rolle. Wie es euch halt am besten gefällt.

    Hinten würde sich die Situation weiter verbessern, je mehr die Couch von der Wand wegrückt.

    Ich denke dann würde ich wie geplant auf Regallautsprecher + klassischer Center gehen. Was sagt ihr denn zu dem Denon AVR-X2800H, passt der für die Zwecke oder gibt‘s da geeignetere Receiver?

  • Was die drei Lautsprecher angeht hat es Vorteile, wenn es die gleichen sind. Der liegende Center zwischen zwei normalen Regalboxen hört sich meistens anders an, als FL/FR. Wenn möglich, am besten vorher anhören.


    Bezgl. AVR, da gibt es soviel Auswahl. Was hattest du denn bisher? Was ist dir wichtig am Gerät?

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!