Das Nidavellir ein MLV Kino

  • Mein Besuch bei Rene am 02.12.2023  :dancewithme


    Meine Vorfreude war groß, als endlich der Samstag da war und ich mich in aller Früh auf den langen Weg machte, unseren jüngsten YouTube-Star endlich persönlich zu treffen und sein Kino hautnah erleben zu dürfen. Lange hatten wir dieses Treffen vorbereitet und elendiglich lange war das Warten, bis der große Tag endlich da war. Meistens halte ich meine Erwartungen tief, wenn ich ein ‚neues‘ Kino besuche. Ich möchte es jeweils möglichst ‚unbefleckt‘ und ‚unvoreingenommen‘ erleben und erfahren. Bei Rene war es aus verschiedenen Gründen anders, pflegen wir doch seit geraumer Zeit einen intensiven privaten Austausch u.a. zum Thema Heimkino. Schnell hatten wir diesbezüglich auch diverse Gemeinsamkeiten entdeckt. Sei es die Liebe zur Musik, die Suche nach einem guten Mastering und eben dem Anspruch, Musik / Film tonal möglichst gut performen zu lassen. Entsprechend war meine Erwartungshaltung dieses Mal groß und eine Enttäuschung hätte ich nur unschwer akzeptieren wollen. Zuviel Gutes wurde mir berichtet und war bereits zu lesen.


    Da ich die französischen Autobahnen aus verschiedenen Gründen meiden wollte, war die Anreise doch länger als ursprünglich geplant. Im nahegelegenen Örtchen Speicher bin ich dann nach ca. 6h angekommen und hab erstmal das Hotelzimmer bezogen. Ob Jochen schon mal das gleiche Zimmer hatte?! :think: Glücklicherweise war es ab da nicht mehr weit zu Rene und seiner süßen Familie. Denn ich platzte vor Neugierde und Freude, und die mussten nun dringend befriedigt werden.


    Endlich bei Rene angekommen grinste der Hausherr mich auch schon aus einem Fenster im ersten Stock an. <Komm rein, die Tür ist offen>. Gesagt getan trat ich ein und wunderte mich etwas. Die Wohnung sah nun nicht nach einer jungen Familie aus, sondern etwas ‚rustikaler‘. Ich schlängelte mich weiter vor, bis ich bemerkte, dass hier ‚ältere‘ Leute wohnen. Peinlich berührt tapste ich leise raus in der Hoffnung, nicht registriert worden zu sein. Na das fängt mal gut an, hat sich wohl auch Rene gedacht. Nun, für den ersten Lacher des Tages war gesorgt. Anscheinend hatte ich eine Premiere geschafft und dürfte als Anekdötchen hängen bleiben :byebye:


    Endlich in der richtigen Stube angekommen, wurde ich herzlich von Rene, seiner Frau und dem kleinen Energiebündel empfangen. Rene hat sich und seiner Familie ein richtig schönes Zuhause ‚gebaut‘ und viel in Eigenregie realisiert. Solche handwerklichen Fähigkeiten bewundere und feiere ich. Schon richtig cool, was sich Rene da alles ausgedacht und umgesetzt hat.


    Zuerst war reichlich schnacken angesagt. Schließlich hat man sich gegenseitig einiges zu erzählen. Renes Sohn musste mir natürlich auch seine turnerischen Qualitäten vorführen. Einfach köstlich und herzallerliebst so kleine Kinder. Wenn sie nur nicht so schnell groß würden :zwinker2:


    Der Einstand war schon mal sehr angenehm und gelungen und ich fühlte mich richtig wohl!


    Rene hat sich natürlich nach meinem leiblichen Wohl zwischenzeitlich erkundigt. Ich bat ihn aber, mit dem Mittagessen noch etwas zu warten. Ich wollte nun endlich das ‚Nidevallir‘ entdecken und erleben.


    Gesagt getan erklommen wir die vielen Stufen hoch zum Dachstuhl, wo sich denn Rene‘s 56m2 großer Traumpalast befindet. Gespannt wie ein Flitzebogen ging die Türe auf und ein sehr geräumiges Kino breitete sich vor mir aus. Durch Fotos und den Videos ‚kannte‘ ich das Kino ja bereits. Aber wenn man dann leibhaftig selber da ist, hat das jedesmal eine unbeschreibliche Qualität. Ein geiles Gefühl ein ‚neues‘ Kino im Detail zu erkunden und kennen zu lernen. Ihr kennt dieses Feeling sicherlich bestens :zwinker2:.



    Mir gefällt das Raumschiff-Design, die Idee dahinter, die ‚offene’ Optik mit den diversen so noch nicht gesehenen Designelementen und Lichtspielereien ausgesprochen gut. Alleine die Hushbox ist bereits spektakulär. Natürlich aus massivem Metall gehämmert, wie sich das für den Hausherren gehört. So genial die Hushbox auch ist, Freunde wurden wir nicht die nächsten rund 12h. Mein Kopf erinnert sich noch unliebsam an die Urgewalt dieses Monsters :rofl:


    Rene geht mit seinem Kino bewusst eigene Wege und hebt sich für meinen Geschmack wohltuend von der Masse ab. Hier darf Technik noch sichtbar sein. Es wäre auch zu schade, diese Schätze zu verbergen…


    Was uns zum eigentlichen Highlight des Kinos bringt: den MLV’s :yoda:


    Vorgestellt hatte ich sie mir noch größer. Das soll nun nicht falsch verstanden werden, denn, mächtig sind sie schon. Sehr mächtig in ihrer Erscheinung. Aber diese Lautsprecher wurden so akkurat und schön gebaut, dass sie in Natura viel eleganter aussehen, als dies auf den Fotos oder den Videos rüber kommt. Rene hat hier ganze Arbeit geleistet und wunderschöne Lautsprecher gebaut, die, egal aus welcher Perspektive man schaut, einfach nur Klasse aussehen. Ich möchte nicht wissen, wieviele Stunden der Handwerkskunst nötig waren, um diese Schönheiten zum Leben zu erwecken. Es blieb mir nichts anderes übrig, als in Ehrfurcht und Begeisterung auf meine Knie zu sinken und den Lautsprechern zu huldigen:




    Das Filetstück der MLV‘s



    Und natürlich in voller Schönheit:



    Mit seinem stolzen Erbauer & Besitzer:



    Aber da sind ja nicht nur die beiden Fronts. Nein, Rene betreibt aktuell ein 5.1 Setup (dazu gleich mehr). Und natürlich alles MLV‘s in drei verschiedenen Ausführungen.


    Da wäre zusätzlich ein Monster von einem Center, der eindrucksvoller und mächtiger nicht sein könnte:



    Und die beiden Surrounds, die nicht minder schön gearbeitet sind (Kabinets in MDF und eingelassenen Steinfliesen (geil!), was wirklich total schick aussieht):





    Als Schaltzentrale werkelt die beim HKV allseits beliebte Yamaha Vorstufe CX-A5100 und als Zuspieler dient ein 103er von Oppo. Projektorseitig macht ein JVC X55 seinen Job auf eine nicht schalldurchlässige 16:9 Leinwand mit ca. 280cm Bildbreite. Sitzabstand sind ca. 340cm (falls ich das noch richtig im Kopf habe). Die MLV‘s stehen geschätzt ca. 4m voneinander getrennt auf Achse und sämtliche Lautsprecher wurden kreisförmig um den Masterseat herum, bestehend aus einer Sitzgarnitur mit drei Sitzmöglichkeiten, perfekt positioniert und ausgerichtet. Nicht zu vergessen sind die beiden Subwoofertürme von Tannoy, welche je zwei 18er Chassis beherbergen und ebenfalls imposant aussehen und LFE-seitig viel Spass versprechen.


    Rene hat sich mit seiner Anlage den Traum von Fullrange Lautsprechern erfüllt, die von Jochen macelman entwickelt wurden.


    Ich habe bis dato noch nie ein solches Konzept in einem Heimkino gehört und war entsprechend gespannt! So begann die ausgedehnte Hörsession ENDLICH und bereits nach den ersten Takten war klar: das ist richtig geil was ich da höre. Nein, das ist MEGA! Die scheinbar grenzenlose Dynamik ist abartig da einfach mühelos und unangestrengt. Pegelreserven satt. Noch nie passte diese Feststellung besser als bei Rene. Die MLV‘s erzeugen bereits in Stereo ein ‚Volumen‘, das ich so nicht kannte. Die MLV‘s spielen im wahrsten Sinn des Wortes groß auf. Die Köpfe der Interpreten erschienen riesig. Das kannte ich so noch nicht und war eine Erfahrung, in die ich mich erst reinhören musste. Nach ca. 10‘ war ich aber voll drin und habe diese Art der Abbildung für mich gefeiert. Die Bühne ist toll und wie sie sein soll. Losgelöst, wunderbar durchzeichnend. Sehr räumlich. Die Auflösung und damit verbundene Fein- und Grobdynamik der AMT‘s und der Mitteltöner ist brutal. Brutal zupackend und keineswegs nervig, auch wenn es kurz vor knapp war, Zuviel des Guten zu sein. Jochen hatte hier kürzlich nochmals etwas ‚Gas‘ weggenommen, was sicherlich kein Fehler war. Ich würde sie gar noch eine Spur mehr drosseln. Nicht viel, aber ein Müh mehr würde sie noch unangestrengter spielen und erklingen lassen, als dass sie es eh schon tun. Nicht dass ich falsch verstanden werde: für mich war das zu keiner Zeit nervend (weil auch an laut gewöhnt) und wir hatten zeitweise Pegel bis knapp 120dB am Hörplatz, die bestens weil eben geil das ganze Konzept (GRINS :big_smile: ) und locker ausgehalten wurden. Aber in Abstimmung mit den beiden 12 Zoll PA-Treibern und den schwächsten Gliedern der MLV vermute ich, dass man sie noch einen Schuss ‚wärmer‘ abstimmen könnte und den PA-Chassis somit noch etwas mehr Raum zugestehen könnte. Das ist keine Kritik, denn in Summe tönt es hervorragend. Aber für meinen Geschmack je nach Musikstil einen Schuss zu analytisch. Dazu trägt sicherlich auch noch etwas die Vorstufe bei. Toll empfand ich auch, dass die MLV tief in den Raum spielen kann. Auch hier ist die Plastizität hoch. Musik beinahe zum anfassen. Im Voraus nahm ich an, dass die MLV‘s wie in vielen Kinos eher eine Frontstage aufbauen und nicht auch in die Tiefe spielen können. Ich hatte mich erfreulicherweise geirrt. Nun, dieser Punkt geht bei mir noch etwas besser. Aber das ist wohl der Raumakustik geschuldet. Auch sind bei mir die ‚Objekte‘ in Stereo & Mehrkanal noch etwas präziser im Raum verteilt. Auch das ist wahrscheinlich der Raumakustik zuzuordnen. Da ist für Rene also noch etwas Potenzial.


    Eine solch geile Erfahrung machte Hunger. So gab es nun selbstgemachten Sugo à la Spaghetti Bolognese. Auch beim Kochen lässt sich der Hausherr nicht lumpen. Es schmeckte köstlich!


    Frisch gestärkt spielten wir diverse Scheiben von mir an. Diverse musikalische Schätze, allesamt mit superbem Mastering. Auch in 5.1 funktioniert es top. Eine sehr homogene und komplett geschlossene Darbietung. Auch hier macht sich das Fullrange-Konzept definitiv bezahlt. Immer wieder Gänsehaut. Eben genau so, wie es sein MUSS!


    Es gibt schon nichts Geileres, Musik dynamisch und hoch aufgelöst zu hören, ohne genervt oder angestrengt zu werden. Das ist für mich der heilige Gral. Emotionen pur, die bisher nur drei Kinos in meiner Vita ausgelöst haben. Und Rene‘s Kino ist nun eines davon! :heilig:


    Natürlich durften verschiedene Filmschnippsel nicht fehlen. Auch hier einfach abartig im positiven Sinne, was hier abgefeiert wurde. Allerdings spielt mir der LFE zu fett (da hat sich wohl ein Spassbuckel eingeschlichen :big_smile:), was ich nicht bräuchte und für mich die Homogenität der MLV‘s etwas torpediert hat. Weniger ist oftmals mehr. Aber Rene gefällt das und das ist das Wichtigste :sbier::opi:


    Der JVC macht ein gefälliges Bild, hinkt aber dem Ton hinterher. Besonders dunkle Bildinhalte soffen ab. Nicht weiter tragisch, Spass macht das Bild in nur Full HD so oder so und der Besitzer ist mehr als glücklich mit seinem Baby :zwinker2:



    Natürlich gab es noch köstliche Pizzen zwischendurch, die mich dann fast platzen ließen. Obwohl eigentlich schon gut genährt mit den Spaghettis konnte ich mir diese Köstlichkeiten aus dem selbst gezimmerten Pizzaofen natürlich nicht entgehen lassen. Daumen hoch an den Koch des Hauses. Mein verwöhnter Gaumen war mehr als glücklich. Und das schon zum zweiten Mal :respect:


    Ich mag den Rene. Frei Schnauze ist Programm und es wird auch nicht lange um den heißen Brei geschwatzt. So fühlte ich mich sehr willkommen und die knapp 14h gemeinsame Zeit waren intensiv und ein fortwährendes Fest. Ich komme sehr gerne wieder Rene. Denn wie du höre ich gerne und gut Musik :zwinker2:


    Nun freue ich mich aber auf deinen Gegenbesuch, der hoffentlich nicht allzu lange auf sich warten lässt.


    Wir bleiben in intensiven Kontakt. Denn, so eindrucksvoll die ganze Show war, an erster Stelle stehen immer noch die Menschen hinter ihren Projekten und die Gemeinsamkeiten, die nicht schöner sein könnten.


    Bis bald Rene, und meinen herzlichen Glückwunsch, dass dein Traum ein wahr gewordener tonaler Traum geworden ist. :sweet_kiss:


    LG, Stephan

    Nichts sieht hinterher so einfach aus wie eine verwirklichte Utopie…


  • So meine Äugelchen sind nun wieder getrocknet und versuche mal eine angemessene Antwort zu verfassen!


    Wie zwei kleine Kinder freuten Wir Uns auf diesen Samstag!

    Standesgemäß begrüßte ich Stephan bereits durch das Fenster mit einem STEPHAAAAAN!


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Also ich Ihn dann wieder gefunden hatte, meinen STEPHAAAAAAN , der den Lockruf des Türöffners nicht hören konnte, da er bereits zielsicher die Wohnung meiner Eltern erkundete! Starteten Wir, wie schon erwähnt das Kennenlernen!


    Danke für das mitgebrachte Fondue! Bin schon SEHR gespannt auf diese Köstlichkeit.


    Da Stephan bereits alles sehr ausführlich berichtete wiederhole ich jetzt nicht nochmal alles, aber was erwähnt werden muss, die Scheiben die STEPHAAAAN mitbrachte waren einfach nur eine Wucht!



    Was Yello und Kraftwerk hier in den Raum zauberten war einfach unglaublich. FUCK!


    Natürlich ist es so, das die Scheiben kaum bis garnicht mehr zu bekommen sind und wenn nur sau teuer...

    Schade!


    aber ich werde die Augen offen halten! Achtung bei der Kraftwerk handelt es sich um die SACD interessant zu wissen wäre, ob die DVD vielleicht einen ähnlichen guten Ton hervorbringt?!


    Nun noch eine kurze Berichtigung

    OPPO 95EU

    Stereodreieck 3,20m


    Bei Musik hielt sich STEPHAAAAAN erst einmal zurück, ich dachte schon, hhhmmm ist es denn bei Ihm wirklich so viel besser? Von seiner "Bühne" erzählte er Mir Wunder...

    Glück gehabt, es passte! :freu:


    Was jetzt in diesem wundervollen Bericht vielleicht etwas zu kurz kam waren die wenigen Filmschnipsel.


    Ich denke ich habe STEPHAAAAAN da schon etwas beeindrucken können! Auch wenn Ihm der Bass vielleicht etwas zu "fett" war, Geschmackssache! Was ich überhaupt nicht negativ meine :sbier: Jeder nach seinen Vorlieben.

    Einmal, sah ich nach links und ich hatte Gänsehaut! Es lief mir eiskalt den Rücken runter!

    Noch nie hatte ich bei einem Gast solch eine Emotion "lesen" können! Ein gefühl des Sieges überkam mich. Ich dachte, Rene, Du hast es geschafft, dieser Mann neben Dir, dieser STEPHAAAAAN, ist bis ins Mark beeindruckt!

    schnell griff ich zum Telefon umd diesen einen Moment festzuhalten! Aber seht selbst:



    Ein weiteres Geschenk Übergab mir mein Freund dann im Kino, ach was soll ich viel schreiben:


    Wie großzügig kann man bitte sein einem beim ersten Treffen so einen Schatz zu überlassen? <3


    DANKE STEPHAAAAAN!


    Um 1:32 endete nun dieser unfassbar schöne Tag!

    Auf den Gegenbesuch freu ich mich sehr! Und natürlich werder Ihr mit dabei sein! Video ist Pflicht!


    Stephan wir hören Uns gleich, und allen Anderen einen schönen Sonntag!

    Danke für's Lesen!

  • Moin moin zusammen,


    da ich gestern beruflich in Trier war, hatte ich Rene angeschrieben und mich zum Gegenbesuch eingeladen. Auf dem Rückweg nach Hause durfte ich dann in der interstellaren Schmiede eintreten, in der die MLV geschmiedet wurden.


    Aber zunächst von vorne. Rene hatte mir extra nochmal vorher geschrieben, welche Tür ich nehmen soll. Es gab da wohl mal Schwierigkeiten in der Vergangenheit. Ich stieg die Treppe in die sehr geschmackvolle Wohnung hoch. Man erkennt an diversen Stellen die Vorliebe für Stahl, mir gefällt das super. Da wir uns ja schon kannten, fingen wir direkt an zu quasseln. Da ich jedoch nicht zu spät zu Hause sein wollte, waren ja noch knapp 350km, gingen wir weiter ins Kino.


    Hier wurde mir die Ehre zu Teil, als erster die Tür zu öffnen. Der Raum ist super groß und trotz der Dachschräge kann ich mit knapp 1,9m bequem auch außen stehen. Wie im Bauthread zu lesen, sind noch einige Restarbeiten zu erledigen, dass was fertig ist sieht aber super aus. Rene mag es, wenn die Technik sichtbar, was ich bei den geilen LS auch gut verstehen. Optisch sind die MLV einfach nur der Hammer, gehört hatte ich sie ja schon beim Nico, da sind sie aber versteckt. Nachdem ich in jede Ecke geschaut hatte, starteten wir mit Musik. Dabei konnte ich diesen Anblick genießen:



    Im Gegensatz zu meiner ersten Hörerfahrung merkt man hier direkt, dass die endgültige Einmessung durch macelman schon erfolgte. Was vorher schon gut war, war hier perfekt. Alles spielt wie aus einem Guss. Der Hochton war etwas zahmer, was mir sehr zusagt. Trotzdem wird kein Detail verschluckt. Die Performance im Mittelton sucht seinesgleichen, die 30er runden es untenrum perfekt ab. Wie viel Volumen hier fast mühelos den Raum flutet ist einfach beeindruckend. Die Pegel- und Dynamikreserven scheinen fast unendlich zu sein. Als Hildegard loslegte, da drückte es quasi im Gesicht und in der Magengrube. Die Bühnenbreite ist unglaublich, wenn man es nicht wüsste, dann hätte ich gesagt da wären Sidesurrounds mitgelaufen, nur gibt es diese gar nicht. Somit kamen wir zum Surroundsound und schauten criminal squad und Star Trek Into Darkness. Was soll ich sagen, einfach geil. Die beiden BMS doppel 18er ergänzen die MLV grandios, alles ist stimmig, super brachial und hat einen enormen Punch. Lediglich im Tiefbass wäre noch etwas Luft, das wird aber wohl am Raum liegen.


    Rene danke dir nochmal, dass das so spontan geklappt hat. Hat mir super viel Spaß gemacht, schade das ich nicht mehr Zeit hat.


    Grüße

    Ferdi

  • Kennt Ihr das, wenn man einen Bericht über sein eigenes Kino liest und dann merkt, wie aus dem Inneren Schmiermittel in die Augen gelangt?


    Ja, ich würde Lügen, wenn ich nicht zugeben würde, das mich Deine netten Worte Stolz machen würden. Gerade bei solch hörerfahrenen Gästen fühle ich mich da besonders geehrt!


    Mir hat das quatschen mit Dir aber mindestens genauso viel Spaß gemacht! Schade das so viel Asphalt zwischen Uns liegt, ich bin mir sicher, das wir uns sonst öfters sehen würden.


    Ferdi ich bedanke mich für Deinen Besuch und auch den Bericht. Passenderweise lief bei lesen im Hintergrund ebenfalls Hildegaard.


    Wer sich jetzt fragt was denn das bloß ist, schaut mal in meine Playlist ziemlich weit unten sind zwei rote Cover...

    Kleiner Tipp, wer potente Lautsprecher hat, darf gerne mal All Chanel Stereo drücken ;-) nicht wahr Ferdi ...


    https://tidal.com/playlist/15a…3d-4365-a728-829d04ac579f


    https://tidal.com/track/326295352?u


    https://tidal.com/track/326295349?u


Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!