Das Lakeline entsteht ... irgendwann

  • Project Diffusor für die Seiten ist auch schon mal grob geplant:


    Vorderseite:

    Rückseite:


    Ich plane mit 3mm Fins (HDF) und 44mm x 24mm Wells (Fichtenlatten)


    Dadurch ergibt sich in QRDude mit diesen Bauteilgrößen und einer gewünschten Breite von ca 1,5m:


    Bei den 17cm Wells ist hinten ebenfalls HDF, aber dort liegt es sowieso direkt an der Wand auf

    Dann ergibt sich eine Größe von 100cm hoch, 155cm breit, 17.3cm tief.

    Meine maximale mögliche Tiefe beträgt momentan 18 cm.


    Ich würde das gerne ohne Rückwand aber evlt noch mit Verstrebungen bauen, falls es nich stabil genug ist.

    Oben und unten möchte ich Löcher zur Hinterlüftung anbringen (wie oben zu sehen).


    Kann man das so machen?

  • Ein Subwoofer Gehäuse aus Spannplatte 19mm habe ich mir mal testweise sägen lassen im Baumarkt heute.

    Meine Testmaße sind jetzt 34 x 61,5 x 28,8 geworden.


    Das macht dann 43,6 Liter Brutto und ca. 39 Liter Netto mit Verstrebungen und Chasis.

    Jetzt muss Ich nur noch auf den Rest der bestellten Sachen warten.


    Hat jemand noch Kommentare zum Diffusor oben?

  • Ich habe außerdem gute wie schlechte Nachrichten bekommen.

    Einen möglichen Vorraum wird es bis auf weiteres nicht geben.

    Das Gute dabei ist aber, dass die Wasserpumpe ab Tag 1 aus dem Raum verschwinden kann. Die ist dann doch schon sehr sehr laut.

    Stand jetzt, könnte es mit dem Kinobau im Sommer losgehen. Die Wohnsituation im Haus ist noch nicht vollständig geklärt.

    Es besteht auch die Variante, dass ich den Kellerraum nicht bekomme und im jetztigem Raum bleibe.

    Der Raum hat aber den gleichen Grundriss und hat ca. 10cm weniger Deckenhöhe, was nur kleine Änderungen nötig macht.


    Die Subwoofer und Diffusoren werde ich aber ziemlich sicher davor bauen, da ich momentan noch sehr viel Zeit habe und diese in beiden Varianten identisch sind.

  • Diffusor für Hinten würde wohl dieser hier werden:




    Mit den gewählten Bauteilen: Höhe 84 cm, Breite ca. 210cm, Tiefe 30cm.

    Zur Rückwand wären dann noch ein paar Zentimeter Platz.


    Die Diffusoren würden dann in etwa so aussehen im Ständerwerk:

  • Nach weiteren Diskussionen muss die Pumpe jetzt doch bleiben. D.h. Ich werde um sie herumplanen.

    Mal sehen was ich in Sketchup machen kann. D.h. dort wird auch der Subwoofer anders geplant und so flach wie möglich.


    Habt ihr eine Empfehlungen um die Pumpe möglichst leise zu bekommen?

    Ich dacht an einer Verschalung aus z.B. Dreifachbeplankung aus z.B. OSB + Spanplatte + OSB ?


    Der Diffusor müsste aber so weiterhin hinkommen. Allerdings nach weiter Materialplanung mit 5mm Finnen und 43mm statt 44mm Wells. Das ändert aber am Design nichts, außer dass es minimal breiter wird, sofern das mit der Pumpenlösung passt (sollte es)

  • So könnte das evtl aussehen mit der Pumpe:

    Die Verkleidung ist dreifach und die Türe wird gleichzeitig die Rückwand des flacheren und höheren Subs.

    Dadurch ergibt sich dann das gleiche Volumen.


    Die Türe wird pro Schicht nach innen abgestuft. Dadurch erhoffe ich mir bessere Schalldichtigkeit.

    Die Türe wird fest verschraubt und durch Öffnung der Schrauben und Entfernung der Stoffverkleidung kommt man schnell an die Pumpe dran falls nötig.


    Hat jemand vlt noch eine besser Idee?

    welche Materialien würdet ihr nehmen zum Schallschutz?

  • Ist die Pumpe denn eher ein Surren oder Brummen?

    Ist die entkoppelt von der Wand?


    Kannst du eine Frequenzmessung der Pumpe machen? XD

    Haha :big_smile:


    um es genauer zu beschreiben: es handlet sich um eine Pumpe für eine Zisterne (Regenwassertank im Garten vergraben)

    Sie läuft nur wenn jemand gerade auf der Toliette war. Da man sowieso pausiert, wenn jemand der Kinogäste auf der Toliette ist, ist das bereits kein wirkliches Prroblem. Die Pumpe läuft aber auch bei den anderen bis zu 6 Personen im Haus.

    Sie ist sehr laut und brummt und nein, Ich habe keine Frequenzmessung :zwinker2:

  • Für die Abdeckung der Pumpe planen ich jetzt vorerst von Innen nach außen:


    Box aus OSB 19mm - 3mm Terassenpads - Box aus MDF 16mm - 3mm Terassenpads - Box aus Spannplatte 22mm.

    Zwischen Boxen und Wand/Decke dann Dichtungsgummi.

    Die innere Box wird an die Wand/Decke geschraubt. Die äußere Box wird ebenfalls mit der Wand/Decke verschraubt.

    Die Innere Box ist dann quasi nur im "Sandwich" und wird nicht mit dem Rest verbunden.

    Die Türe wird ebenso aufgebaut, aber dort muss ich die Schichten verbinden. Dort nehme ich z.B. M8 Gewindeschrauben/Mutter mit Gummiringen.

    Ich denke das könnte relativ gut funtionieren.

  • So ich habe heute mal ein bischen angefangen mit dem ersten Testsubwoofer:

    Kleben plus Schrauben hat sehr gut funktioniert.

    Beim Sägen der Versteifung hat der Herr im Baumarkt meine Anweisungen nicht ganz verstanden oder Ich war zu ungenau.

    Deshalb gibts in der Versteifung Rechts die Nut ... aber mit den paar längeren Schrauben dort sollte das aber trozdem stabil genug sein und Innen recht egal.

    Bei den Löchern in der Versteifung habe ich mich an Moe gehalten, der irgendwo mal geschrieben hat, dass man das am Besten nicht perfekt symetrisch macht :zwinker2:


    Ich habe außerdem heute meine Jungfreulichkeit verloren und das erste mal eine Oberfräse verwendet.

    Der erste Testkreis hat gut geklappt mit dem Fräszirkel:

    - Ich bin in drei Schritten bis 15mm tief rein. Nächstes mal reichten wohl zwei Schritte - vlt sogar nur einer.

    - dann grob mit der Sticksäge ausgesägt

    - den Rest mit dem Bündigfräser erledigt

    Die Fräser gingen wie Butter durch die Spannplatte ... aber was für eine Sauerie! :waaaht:

    Ich werde mich morgen oder Samstag an die richtige Platte wagen und noch das Loch für die Buchse bohren.


    Danach werde ich dann schauen wie ich das Chasis am Besten verschraube. Ich denke es läuft auf Imbus + Schlagmuttern raus.

    Einen Alpine SWG 1224 habe ich ebenfalls schon hier.

    Wie habt Ihr eure Chasis befestigt?

  • In Spanplatte entweder noch mpx oder so unter die Schraublöcher Leimen, dann kann man holzschrauben nehmen. Ansonsten einschlagmuttern. Die würde ich aber mit 2 kleinen Schrauben von hinten sichern.

    auch gewerblich als User "Speaker Base" unterwegs

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!