Denon vs Yamaha

  • Das stimmt ich hab selbst die Beyerdynamik DT990 und kann auch mit Kopfhörern auf noch mit meiner Frau sprechen. Zudem spielen sie durch die Bauart freier...


    Die späteren Situationen, mit Kind in der Nähe oder Mal abschalten zu können mit einem Kopfhöherer kommt ja noch dazu.


    Besser wie das vorhandene Soundsystem massiv zu beschneiden und dann hochkonzentriert auf die Stimmen achten zu müssen und deshalb gar nicht in den Film zu kommen.

    Kommt denn da der surround Sound gut rüber? Ich hab vor ein paar Tagen von 9.1 Kopfhörern gelesen, die es wohl gescheit hinkriegen sollen. Dazu gehört dann auch eine eigene Station, die die Signale decodiert. Zb der hier: JVC Exofield XP-EXT1.

  • Durchaus, am besten aber Mal ausprobieren.

    Ich hab für die Playstation eine USB Soundkarte, die die Signale entsprechend verarbeitet und da wird mithilfe von Phasenverschiebung ein Surround Gefühl erzeugt.

    Es gibt aber auch Kopfhörer mit mehreren kleinen Lautsprechern. Oder welche die du für dein Hörgefühl für deinen Kopf sogar einmisst.


    Alles natürlich eine Preisfrage.

  • Durchaus, am besten aber Mal ausprobieren.

    Ich hab für die Playstation eine USB Soundkarte, die die Signale entsprechend verarbeitet und da wird mithilfe von Phasenverschiebung ein Surround Gefühl erzeugt.

    Es gibt aber auch Kopfhörer mit mehreren kleinen Lautsprechern. Oder welche die du für dein Hörgefühl für deinen Kopf sogar einmisst.


    Alles natürlich eine Preisfrage.

    Ok, das ziehe ich dann jetzt ernsthaft in Erwägung. Bei beyerdynamic haben die gerade einen b ware Outlet Verkauf, da kosten die dann 112, und bei Amazon 134. Evtl warte ich bis zum Black friday oder kaufe einfach spontan. Hatte dummerweise gelesen, daß ein b ware Käufer ein defektes Gerät erhalten hat, und sich die Retoure extrem lange zieht, daher wäre b Ware eher nicht so meins.


    Gibt es denn eine Empfehlung, welche Version besser wäre? Normal, pro, Edition? Mit 250ohm dürfte ich wohl nicht viel falsch machen, wenn er am TV oder avr hängt?

  • Oh man. Der Kopfhörer kam gerade an. Habe ihn erst mal via Smartphone und prime/disney/Musik getestet. Meine Standardsachen, und er gefiel mir sehr gut. Aber dann, da hab ich ihn an den denon avr angeschlossen, und da liegen Welten zwischen. Die Panzerszene von ghost in the shell, der flugangriff bei midway, die keimfrei Szene von sicario 2, der Anfang von Star wars 3, der Anfang bei Herr der Ringe 1 bis saurons Helm fällt, Anfang von Mad Max ..... Da bin ich einfach sprachlos. Da steckt so eine Wucht dahinter, und trotzdem kommen alle anderen Sachen überm Bass glasklar rüber. Das geht hier sonst nur mit gehörrichtiger Lautstärke, und das heißt, Nachbarn und Kind sind wach.


    Bin echt froh, die gekauft zu haben. Weiß nicht, ob meine in ears was ähnliches hinkriegen, wenn ich die am avr anschließe, will ich jetzt auch gar nicht testen. Wichtig war mir, offener Kopfhörer, und der ist von mir eine klare Kaufempfehlung.



    PS, jetzt kann ich ganz gelassen ebay Kleinanzeigen durchstöbern, nach nem sehr günstigen aktuelleren avr. Maximal 400€ als Ziel.

  • Möchte nur noch mal ein Minifazit zum Kopfhörer aussprechen, nach nun einigen Filmen, und genau dem Szenario, wie ich es ab und zu vorfinde.


    Hier ist gerade die Krankheitswelle unterwegs. Ich lieg also hier auf dem Sofa, und gucke genüsslich Gorilla vs Kong, sicario 2,etc. Störe dabei niemanden, der auch krank ist und sich ausruhen will. Trotzdem bekomme ich die Türklingel mit, kann also die Pakete annehmen. Und als dann der Zwerg anfängt zu rufen, daß er spucken muss, bin ich direkt da und hab den Eimer in der Hand (Frau ist auch etwas krank und liegt wach daneben) oder kann dann das Malheur wegwischen.


    Der Klang, der ist immer noch super. Da fragt man sich schon teilweise, wo der Sub ist, und ja, er kann keinen Körperschall zum Hosenbeinflatter übertragen, oder das Zwerchfell massieren. Was extrem auffällt ist, dass er eben nicht spitz/grell klingt, und auch bei heftiger Action noch die anderen Anteile jenseits von Basstiraden sehr gut darstellt.


    Bin kurz davor mein Equipment hier so langsam aufzulösen. Höre Musik aktuell auch nur noch über meine Yamaha pianocraft 810 und cyburgs Brick, ohne sub.


    Der einzige Nachteil ist bei den Kopfhörern, dass kein surround (einziger Grund, noch das Equipment zu behalten) möglich ist, aber ehrlich gesagt, es stört mich nicht mal.

  • Vom Exofield hab ich auch nur gutes gelesen. Sind dann aber auch 800€....


    Hier folgt aber schon mal mein Feedback zum Wechsel vom Denon 2310 zum Yamaha rx v 683. Den Yamaha hab ich für 150€ gekauft.


    Die ersten Eindrücke waren schon mal super, und nach der Einmessung noch mal besser. Wo es beim Denon einfach nur basslastig ballerte und Dialoge und Effekte schwer verständlich waren, hört man nun alles glasklar, gleichberechtigt und um längen "weiter".


    Meine Standardszenen klingen fast komplett anders. Madmax, Star wars 3, Herr der Ringe Gefährten, sicario 2, ghost in the shell, Thor 3,trailer,etc. Vorher war halt ein dumpfer Vorhang auf den Lautsprechern. Das stampfen des Panzers, bei ghost in the shell war heftig und auch dröhnend, aber die Musik, Effekte und Sprache, einfach für die Tonne. In Midways letztem Kampf, wo auch der Japaner rumschreit, der war vorher nicht wirklich zu hören. Bei independence day 1,als Präsident mit Tochter ins Flugzeug steigt, war absolut unverständlich. Trotz Audyssey's Einmessung, wo ich mich an alle Punkte gehalten habe. Auch mit zb der 101 Methode probiert, keine Chance. Die Filme konnte man nur in Stereo gut gucken, denn da war dann alles wie es sollte, bloß nicht um einen herum.


    Ich hatte ja die Hoffnung, dass ich mit xt 32 und der App was verbessern könnte, aber die Preise sind jenseits von Gut und Böse.


    Guten Klang hatte ich ja dann durch die Kopfhörer bekommen, und das macht nun der Yamaha mit den Lautsprechern. Ich dachte schon, es liegt halt an der Raumakustik. Aber der Yamaha beweist das Gegenteil. Sehr guter Klang, und bin für den Kurs sehr begeistert.


    Ich wollte zwar nen aventage, oder was ab 1080/2080, aber die Preise..... Mal gucken was dann in 13 Jahren so kommt, denn den denon avr 2310 hab ich nun nach 13 Jahren in Rente geschickt.

  • Mein Vergleich war Yamaha RX A 3070 vs. Denon AVC 8500HA, ganz sicher kann ich sagen und das haben meine alten Ohren war genommen, das der Denon mehr Details zu Tage führt, er bei höhere Lautstärke (über 100db) im Hochtonberreich nie aggressive wurde gegenüber dem 3070, im Bass ist er ein Ticken softer gegen über dem Yamaha, in den Mitten klangen Sie gleich, Räumlichkeit auch auf gleicher Linie, großer Vorteil bei Musik ist Auro3D, einfach der beste Upmixxer auf dem Markt bei 2 Channel Musik!!!!!

  • Vergleich war Yamaha RX A 3070 vs. Denon AVC 8500HA

    Das war ja schon fast ein unfairer Vergleich!
    Der Denon = ca. 3500€ Straße (UVP 4499€) und Aktuell, der Yamaha aus 2017 und UVP 2499€ in 2017.

    Ein Vergleich AVC-X8500HA (UVP 4499€) gegen RX-A8A (UVP 3999€) wäre fairer.

    Ich habe den RX-A3080 (UVP 2599€) gegen den AVC-X6700H (UVP Aktuell 3499€ / 2020 2499€) verglichen und da war der Denon schon sehr weit hinter.
    Daher habe ich mich für den RX-A8A entschieden und das ist sehr deutlich zu Gunsten Yamaha!

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!