Subwoofer Aufstellung - Sound Test

  • Hallo Heimkino Freunde,


    ich würde mal Fragen ob ihr einen guten Link habt um zu Testen wo man am besten herausfinden kann an welcher Stelle der Subwoofer aufgestellt werden sollte.


    Ich habe gelernt das der Beste Weg ist wenn der Subwoofer auf der Hörplatzposition ist und man im Knien durch den Raum geht und dann Hört wo es weniger Drönig und mehr Klangvoll Klingt.


    Fest steht das es zwischen den Lautsprechern vorne nicht Optimal ist und dort am schlimmsten Dröhnigsten Klingt :-)



    Hoffe auf hilfreiche Tips :-)

  • Das sagt aber einer der großen Heimkino Verkäufern "Heimkinoraum" das dies eine sehr gute Methode ist wo der Subwoofer gut stehen könnte :-)


    Wie soll ich dann herausfinden wo der Subwoofer gut plaziert wäre?

  • Entweder mit REW und dessen Simulation. Oder aber indem du den Subwoofer aufstellst an möglichen Positionen im Raum und dann Messungen machst.


    Grundsätzlich hast du in Raumecken den höchsten Roomgain, musst aber auch stark entzerren (mit einem einfachen AVR meist nicht möglich). Ansonsten ganz klassisch in der Front möglichst mittig um den Raum gleichmäßig anzuregen (bei einem einzelnen). Ideal ist natürlich ein Array mit mehreren Subwoofern. Aber das wirst Du ja sicherlich wissen.



    Edit: Zum Thema dröhen in deinem Raum. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe hast du ja auch nichts gemacht zum absorbieren der tiefen Frequenzen in deinem Raum. Dann wird das leider auch so bleiben.

  • Damit kannst du den SUB quasi dahin stellen wo er dir optisch am besten gefällt und der Antimode entzerrt diesen.

    Ähm ne, ein starker Einbruch kann nicht konstruktiv entzerrt werden. Wenn dann eine Position, mit maximaler Modenanregung ohne Einbruch und dann entzerren, funktktioniert aber physikalisch mit einem einzelnen Sub auch schon nicht, hier braucht es schon zwei Subs in der Front und 33-38% Sitzposition.

  • So viele Aufstellmöglichkeiten hast Du ja nicht im 7-m²-Kinosaal, damit es auch optisch und einrichtungsmäßig noch passt. Darüber stolpern willst du sicherlich nicht.

    Ich würde mal vorne zwischen Front und Center testen, vielleicht passt das ja.

  • Ich habe gelernt das der Beste Weg ist wenn der Subwoofer auf der Hörplatzposition ist und man im Knien durch den Raum geht und dann Hört wo es weniger Drönig und mehr Klangvoll Klingt.

    Diesen Spaß hatte sich meines Wissens mal ein Hifi-Magazin zum 1. April ausgedacht.

    Seither macht dieser falsche Mythos seine Runde - und zahllose Hifi-Jünger kriechen auf dem Fußboden herum, während der Subwoofer auf dem Hörplatz steht.

  • Ähm ne, ein starker Einbruch kann nicht konstruktiv entzerrt werden. Wenn dann eine Position, mit maximaler Modenanregung ohne Einbruch und dann entzerren, funktktioniert aber physikalisch mit einem einzelnen Sub auch schon nicht, hier braucht es schon zwei Subs in der Front und 33-38% Sitzposition.

    So in der Art hatte ich das auch gemeint, nur du kannst das besser erklären :sbier:

  • Bloß nicht die Kriechmethode.

    Das ist leider Unfug.

    Nein, das ist kein Unfug sondern geht schon in die richtige Richtung. Deutlich einfacher und präziser ist es aber ein Mikrofon und eine einfache Messsoftware am PC zu verwenden.


    Es geht darum , potentielle Subwooferpositionen zu finden, welche an einem Hörort möglichst wenig Drönfrequenzen verursachen. Anstatt jeweils die Schallquelle (Subwoofer) zu verschieben kann dazu in einem ersten Ansatz auch die Schallquelle an den Hörplatz (Kopfhöhe !) gestellt werden und die später möglichen Aufstellpositionen ausgemessen bzw. abgehört werden.

  • Anstatt jeweils die Schallquelle (Subwoofer) zu verschieben kann dazu in einem ersten Ansatz auch die Schallquelle an den Hörplatz (Kopfhöhe !) gestellt werden und die später möglichen Aufstellpositionen ausgemessen bzw. abgehört werden.

    Hast du das wirklich schon mal gemacht?

    Hast du Messungen dazu?


    Ich habe das vor Jahren mal ausprobiert - und das Ergebnis war mit Subwoofer auf dem Sitzplatz ein völlig falsches Ergebnis. Deutlich hörbar, da er ja nicht auf Ohrhöhe platziert wird.


    Darüber hinaus hat cooll1234 ja nicht wirklich viel Auswahl bezüglich der Aufstellung bei 1,92 Meter Raumpreite. Zumal Fronts und Center ja auch noch da rein müssen.

    Hier kommt für mich ohnehin nur der Bereich zwischen Front- und Centerlautsprecher in Frage. Neben der Couch ist kein Platz (ca. 55 cm Durchgang) und dahinter (60 cm Gangbreite) gehts raus, so dass der Sub im Grunde gar nicht woanders platziert werden kann als vorne hinter/unter der Leinwand.



    So sieht es aktuell in seinem Kino aus:

    74779-raummasse1-png

  • Hast du das wirklich schon mal gemacht?

    Hast du Messungen dazu?

    Ja und ja. Auf Beisammen.de* ist dazu eine ausführliche Beschreibung mit vielen Grafiken.

    Um die Positionen für meine Multisub Installation zu finden habe ich einen Lautsprecher am Master Hörplatz in Kopfhöhe platziert und den Raum durchgemessen. Dazu hatte ich im Raum ein 3D Koordinatensystem angelegt um die >100 Messpunkte später auch wiederzufinden. Diese Messungen hatte ich "Inversmessung" genann. Mein Ziel dabei war es aber die potentiellen Aufstellpositionen zu finden, bei denen möglichst viele Raummoden maximal angeregt werden. Die die aussichtsreichsten Kandidaten wurden dann natürlich auch "normal" vermessen und mit der Inversmessung verglichen.



    *Ermittlung der optimalen Aufstellposition für die Subwoofer


  • Deutlich hörbar, da er ja nicht auf Ohrhöhe platziert wird.

    Aber genau das hat er doch geschrieben.


    Anstatt jeweils die Schallquelle (Subwoofer) zu verschieben kann dazu in einem ersten Ansatz auch die Schallquelle an den Hörplatz (Kopfhöhe !) gestellt werden


    Also wenn man das so macht, dann muss der Sub natürlich auf die Ohrhöhe und man muss dann beim hören auf den Boden wo der Subwoofer stehen könnte!

  • Also dolby gibt ja in seinen Klassischen Dokumenten an das der SUB in der Front zwischen den Cente rund linke oder rechter Lautsprecher schon sein sollte NUR bei mir ist das so, das er an dieser Position (auch mit abstand zur HINTEREN Wand) es dort echt dröhnt.


    Wenn er hingegen vorne ganz außen Links oder Rechts an der Wand steht, klingt das schon viel besser.


    Wobei man am SUB ja auch noch die Frequenz (pegel) und 0 oder 180 Grad Streuung einstellen kann das macht es auch nicht ganz einfach.

    Am AV kann man natürlich auch noch die Frequenz vom SUB erhöhen oder niedriger machen (auch nach Einmessung mit dem AV Mikro).


    Viel Platz hab ich in der Tat nicht.


    Gibt es kleinere Subwoofer auch oder müssen die schon eine gute Größe haben?

    bisher habe ich einen Mivoc Hype 10 G2


    Und zusätzlich habe ich noch Körperschallwandler im Sofa drin 2 Stück die Originalen von Reckhorn.


    Naja "Einmessen" also wenn ich es soo genau haben wollen würde, dann hätte ich schon 10.000€ in die Hand genommen und mir das Kino soweit einrichten lassen

    und genau alles perfekt abzustimmen das alles zu 90% Perfekt ist.

    Es soll halt ansatzweiße "richtig" und nicht an Falscher Stelle stehen.


    Den einen Link verstehe ich nicht ganz was muss ich den da alles genau angeben und WIE WO sehe ich dann dort wo der SUB stehen soll?

    Obwohl der Link, so wie ich es haben möchte schon Perfekt sein könnte für mich um einfach die "Richtige Position" zu finden.

    https://www.hunecke.de/de/rechner/lautsprecher.html

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!