JVC NZ7: Streulichtabstrahlung unterhalb der 17:9(16:9) Projektionsfläche

  • casimiros danke für die Fotos. Nun ja, man macht alles um den Raum restlichtoptimiert zu gestalten und dann das. Da Du jetzt davon weißt gibt es nur einen Weg: eine Blende basteln und dem Streulicht entgegenwirken:zwinker2:.

    Sieht wohl so aus :zwinker2:

    Was sagt denn dein Händler dazu? Bzw. wirst du dich trotzdem mal an EKM wenden?

    Der User aus dem Nachbarforum hat ja wohl einen neuen N5 bekommen.

  • Sieht wohl so aus :zwinker2:

    Was sagt denn dein Händler dazu? Bzw. wirst du dich trotzdem mal an EKM wenden?

    Der User aus dem Nachbarforum hat ja wohl einen neuen N5 bekommen.

    Es ist wohl eine Eigenschaft der N und der NZ Serie. Damit wird ein Austausch ja nicht helfen, da wohl alle so sind. Genau das wollte ich ja im Vorfeld rausfinden um sinnlose Austauschaktionen zu vermeiden. Der User aus dem Nachbarforum hat noch andere Probleme mit seinem N5 gehabt. Vielleicht war der Austausch auch damit verbunden.

  • Wenn ich einen selektierten aus mindestens nen halben Dutzend N5 hätte würde ich es nie machen.

    Ich würde 2 oder 3 neue Lampen als Entschädigung akzeptieren. :)


    Ich freue mich schon (schöne) kreative Lösungen interessieren.

    Es darf ruhig noch etwas edler werden als die Amazonbox als Projektorzunge *g

  • Hat das eigentlich irgendwann Mal ein Magazin oder online Test auch bestätigt?

    Bzw. ist es denen aufgefallen?


    mfg

    Auf jeden fall entsteht schon der eindruck, dass alle, die mit dem thema heimkino ihren lebensunterhalt verdienen, sich mit hinweisen zu der problematik "helle ecken bei der n bzw nz serie" sowie "überstrahlungen" vor dem kauf sehr zurückhalten....


    und ich bin sehr interessiert daran, wie sich das thema entwickelt, wenn JVC Modelle liefert, die nach der verlagerung der Produktion in Japan gefertigt wurden...

  • Auf jeden fall entsteht schon der eindruck, dass alle, die mit dem thema heimkino ihren lebensunterhalt verdienen, sich mit hinweisen zu der problematik "helle ecken bei der n bzw nz serie" sowie "überstrahlungen" vor dem kauf sehr zurückhalten....

    Das kann ich für mich nicht behaupten.

    Ich habe mir den JVC DLA-NZ8 gekauft und bin überaus zufrieden damit.

    Helle Ecken und Streeking sind vielleicht messtechnisch noch zu ermitteln. In der Praxis sind sie für mich völlig irrelevant, weil sie schlicht und einfach nicht sichtbar sind.

  • Das kann ich für mich nicht behaupten.

    Ich habe mir den JVC DLA-NZ8 gekauft und bin überaus zufrieden damit.

    Helle Ecken und Streeking sind vielleicht messtechnisch noch zu ermitteln. In der Praxis sind sie für mich völlig irrelevant, weil sie schlicht und einfach nicht sichtbar sind.

    Naja. Ein Freund von mir hat einen N5. Und der hat bei Schwarzbildern erhebliche helle ecken. Und die sieht man immer wenn das Bild wenig bewegt und sehr dunkel ist. Mein 7900er zeigt sowas überhaupt gar nicht. Jetzt kann man natürlich argumentieren, dass die hellen ecken für einen persönlich keine Relevanz haben. Aber es weisst einen keiner darauf hin bei einer Beratung: "Hör mal, bevor du das Gerät kaufst, musst du wissen, dass Projektoren mit refektiven Panels helle Ecken haben können, und das bei der N Serie schon stärker ausgeprägt sein kann."


    Deswegen find ich gut, dass es auf Kundenseite so nen regen Austausch dazu gibt. Dann hat man zb auch die möglichkeit, sich das Gerät, dass man mit nach Hause nimnt, speziell nochmal zeigen zu lassen, und sich das genau anzusehen.

  • Auf jeden fall entsteht schon der eindruck, dass alle, die mit dem thema heimkino ihren lebensunterhalt verdienen, sich mit hinweisen zu der problematik "helle ecken bei der n bzw nz serie" sowie "überstrahlungen" vor dem kauf sehr zurückhalten....

    Naja man hat ja auch enorme Kosten, Gebäude, Mitarbeiter, Kapitalbindung Finanzierung usw...

    Es ist doch klar dass niemand damit hausieren geht. Jedes Unternehmen muss gewinnorientiert handeln.

    Ihr Monatsumsatz muss bestimmt das 3 fache von den Kosten sein um zu überleben.

    Nichts zu sagen finde ich jedoch besser als es abzustreiten oder etwas anderes zu erfinden um das eigene Produkt zu verkaufen.


    Die helle Ecken und das Überstrahlen sind ärgerlich. Aber ein guter N5 oder NZ bietet trotzdem dauerhaft mehr Freude als die andere Probleme der Konkurrenz.

    Der N5 sieht komischerweise aus wie ein IPS Monitor mit diesen Schwächen.

    Ich persönlich hoffe dass meiner (sehr lange ) hält, bis OLED TV´s unter 20K und mit ca. 110 Zoll verfügbar sind. Samsungs QD OLED`S sind zwar hell aber überstrahlen auch deutlich.

    Dann sind alle Projektionskompromisse im Raum (fast) egal. Voll Abdunkeln würde ich wegen der Immersion jedoch immer.


    MircoLED finde Ich aus vielen Gründen für uninteressant im Privaten Umfeld. (Installationsaufwand, Energiebedarf, Abwärme und Kosten).


    Man muss auch keinen neuen PJ kaufen. Ich weiss nicht welchen du hast. Mit einem guten gebrauchten der X Serie oder einem 12000er Epson hat man ebenfalls viel Spass.

  • Viele Verbraucher bemerken das Problem durch CS-Leinwände vielleicht auch garnicht.

    Da ist was dran! Gibts denn hier schon explizite Posts zur Thematik von Benutzern, die eine Kontrastleinwand verwenden? Denn das Beispiel, dass ich genannt habe, ist tatsächlich auch in Verbindung mit einer reinweissen LW...

  • Naja. Ein Freund von mir hat einen N5. Und der hat bei Schwarzbildern erhebliche helle ecken. Und die sieht man immer wenn das Bild wenig bewegt und sehr dunkel ist. Mein 7900er zeigt sowas überhaupt gar nicht.

    Ich habe bis jetzt drei NP5 gesehen, die allesamt über keine nennenswert aufgehellten Ecken verfügen. Das heißt aber ja nicht, dass es solche Geräte nicht gibt. Auch Sachmängel können natürlich auftreten. Die sollten dann behoben werden vom Service.

  • Bumblebee ,


    eben gelesen: genieße deinen X7900 und warte einfach mindestens die nächste Gen ab. Danach kannst du dich zwischen der alten und neuen NZ Serie entscheiden.

    Von einem sehr kompetenten Kalibrierer kam die Aussage dass die Ecken alle N Modelle mehr oder weniger haben.

    Solange alle anderen Parameter Top sind und die Ecken so mittel bis gut musst du damit leben und kannst dann sicher sein einen Top N5 zu haben.

    So ein N5 ist auch besser wie die meissten N7er. Es waren immer viel viel weniger N7 zeitgleich bei Händlern zu einer Selektion. Und das bischen wo sie überhaupt besser sein konnten war der Schwarzwert in dunklen Szenen.


    Ich hatte einfach das Glück so einen guten und bis dato standfesten N5 gebraucht kaufen zu können.


    Wenn man einen guten PJ hat kann man ruhig abwarten wie das Problem in 1 oder 2 Jahren sein wird. Dumm ist es nur wenn der PJ kaputt gehen sollte.

  • Da ist was dran! Gibts denn hier schon explizite Posts zur Thematik von Benutzern, die eine Kontrastleinwand verwenden? Denn das Beispiel, dass ich genannt habe, ist tatsächlich auch in Verbindung mit einer reiweissen LW...


    Selbst im abgedunkelten und nur zur hälfte streulichtoptimiereten Raum würde ich niemals ein graue LW einsetzten. EGAL WELCHE


    Ich persönlich würde sogar fast immer in einem voll abgedunkelten Raum ohne Streulichtmaßnahmen eine weiße LW verwenden.

    Diese extrem Videos mit Deckenstrahlern und offenen Rollo´s um den "Vorteil" zu zeigen. Das ist aber nciht Praxisrelevant im HK oder im besseren WZ Kino.

    Sorry für OT ist nur meine Meinung zu grauen LW.

  • Helle Ecken gab es zum Teil auch beim X7900. Es hieß damals, dass dies insbesondere die „helleren“ Modelle hatten. Kann ich von meinem N7 aus etwas bestätigen: Die hellen Ecken - der Projektor ist deutlich heller als ein X7900 - waren mit neuer Lampe leicht störend, sobald die Lampe aber 200h runter hat, ist das kein Thema mehr (und nur im kompletten Schwarzbild bemerkbar).


    Die störenden hellen Flüchen unterhalb der Leinwand kenne ich nicht - ich gehe davon aus, dass diese stark abhängig von der Positionierung abhängig sind.

  • Der optische Block ist undicht, hatte mein N7 auch.......defekt

    (Siehe Forum meine Bilder, im "N" Thread)


    Spiegelt leider die Fertigungsprozess Qualität wieder, deswegen haben manche mehr hellere Ecken und manche kaum welche.

    Das wirkt sich nämlich auch darauf aus.


    Als normal abzutun halte ich fraglich bei der Geräte Klasse :poppy:, das Streulicht verschlechtert nämlich ungemein den Schwarzwert und wurde mit der Zeit bei mir schlimmer (vermutlich durch Hitze/Ausdehnung = mehr undichtigkeit)

  • Danke für Deinen Beitrag. Ich habe mal Kontakt zum User aus dem Nachbarforum aufgenommen. Er hat wohl aus Kulanz eine neue Lampe bekommen, da mit dem N5 aus diversen Gründen hin und her ging.

    Aussage JVC Japan war sinngemäß: das ist Konstruktionsbedingt und ist kein Defekt.

    Das bestätigt auch meinen Eindruck, da ich noch kein Bild von einem Gerät ohne der Abstrahlung unter dem Panel gesehen habe.


    Wenn Dein aktuelles Gerät keinen Mangel aufweist stell doch bitte das Bild durch das Blatt Papier im Lichtweg hier ein, siehe Beschreibung im ersten Post.


    PS: helle Ecken sind bei meinem NZ7 kaum wahrnehmbar.

  • Ich hab aktuell gar kein Projektor mehr, dieser wurde letztes Jahr nicht mehr repariert vermutlich wegen Ersatzteil Mangel hatte den Kaufbetrag erstattet bekommen.

    Ich hab Projektoren gesehen , die das nicht hatten wie meiner.


    Du hast doch ne Scope Leinwand?

    Normal fällt die Aufhellung der Ecken nur bei 16:9 zuspielung auf

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!