Meine persönlichen Film-Geheimtips

  • Die 18er, allerdings war das wohl eher so eine VHS-Sache. In den 90ern war die kaum zu kriegen. Wenn ich mich recht erinnere, kaufte ich die damals meiner Videothek ab.

    Last Boy Scout war bis Oktober 2018 auf dem Index, weshalb a) auch die 2010 erschienene Blu-ray "schwer" zu bekommen war (ich habe mein Exemplar seinerzeit in CH bestellt) und b) teils grauselige Schnittfassungen existieren. In allen Schnittfassungen, die mir bekannt sind, fehlt deutlich mehr als nur die legendäre Zigaretten Szene am Pool.

    Inzwischen hat der Film in Deutschland eine FSK 18 Freigabe und ist somit problemlos unverstümmelt zu haben.

  • Last Boy Scout war bis Oktober 2018 auf dem Index, weshalb a) auch die 2010 erschienene Blu-ray "schwer" zu bekommen war

    Dann habe ich die Scheibe wohl deswegen seinerzeit (muss etwa 2016/2017 gewesen sein) in UK bestellt. Zu dem Zeitpunkt war die Blu-Ray in Deutschland nicht ohne weiteres erhältlich.


    Es freut mich aber sehr zu hören, dass der Film vom Index genommen wurde! Vermutlich ist die 25-Jahres Frist abgelaufen.

  • Ein Film, der uns nachhaltig in Erinnerung blieb, war Uzumaki (und der sollte tatsächlich ein Geheimtipp sein :zwinker2:).


    Das Böse zieht in dem Film in ein Japanisches Dorf ein. Und verwandelt die Menschen in Uzumaki (Spiralen). Klingt schräg? Ist es auch. Für Liebhaber von skurrilen asiatischen Filmen. Sehenswert vor allem, weil der Film, wie viele asiatische Produktionen, mit den uns bekannten Sehgewohnheiten bricht.

  • Ein Film, der uns nachhaltig in Erinnerung blieb, war Uzumaki (und der sollte tatsächlich ein Geheimtipp sein :zwinker2:).


    Das Böse zieht in dem Film in ein Japanisches Dorf ein. Und verwandelt die Menschen in Uzumaki (Spiralen). Klingt schräg? Ist es auch. Für Liebhaber von skurrilen asiatischen Filmen. Sehenswert vor allem, weil der Film, wie viele asiatische Produktionen, mit den uns bekannten Sehgewohnheiten bricht.

    Ich glaube sowas würde ich mir freiwillig niemals reinziehen.

    Ob ich vielleicht was verpasse?

    Hmm....wohl eher nicht wenn ich schon asiatische Produktion lese, geht gleich mein Kino aus :waaaht:

  • Last Boy Scout war bis Oktober 2018 auf dem Index, weshalb a) auch die 2010 erschienene Blu-ray "schwer" zu bekommen war (ich habe mein Exemplar seinerzeit in CH bestellt) und b) teils grauselige Schnittfassungen existieren. In allen Schnittfassungen, die mir bekannt sind, fehlt deutlich mehr als nur die legendäre Zigaretten-Szene am Pool.

    Inzwischen hat der Film in Deutschland eine FSK -18 -Freigabe und ist somit problemlos unverstümmelt zu haben.

    Ja, das war nur ein Beispiel, an welcher Szene man es direkt merkt. Ich hab das zuletzt nicht mehr verfolgt, weil mir alle Medien vorliegen, die ich zu dem Film benötige – ungeschnitten.


    Nachtrag: Ich konnte dabei nie verstehen, wieso ausgerechnet dieser Film so bewertet wurde, gegenüber heutigen Werken, aber auch schon damals im Vgl., war das immer ein Witz.

    Gruß Mickey

    Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)

    Rezensionen und deren Bewertungen beruhen auf der BD-Fassung.

  • Nachtrag: Ich konnte dabei nie verstehen, wieso ausgerechnet dieser Film so bewertet wurde, gegenüber heutigen Werken, aber auch schon damals im Vgl., war das immer ein Witz.

    Da gibt es noch so einige Beispiele, die inzwischen vom Index gerutscht sind und jetzt sogar eine FSK 16 Freigabe haben, Terminator z.B.

    Aus heutiger Sicht unvorstellbar, dass der auf dem Index landen könnte...

  • Ich lieh von Last Boy Scout aus Versehen die 16er Laserdisk (konnte mir gar nicht vorstellen, warum der Film überhaupt gekürzt sein sollte, und achtete nicht drauf). Beim Anschauen ärgerte ich mich grün und blau! :yoda:


    Aus Interesse machte ich einen Vergleich der 16er Laserdisk mit der 18er VHS. Ganze Szenen wurden mehr schlecht als recht aus dem Film entfernt. Teilweise dann wieder nur ein paar Frames, bei denen man ob des Schnitts einfach nur den Kopf schütteln kann. Beispiel: Als Joe Hallenbeck mit dem Taser flachgelegt wird, fehlen ein paar Frames, auf denen der blaue Lichtbogen zu sehen ist.

  • Ich lieh von Last Boy Scout aus Versehen die 16er-Laserdisk (konnte mir gar nicht vorstellen, warum der Film überhaupt gekürzt sein sollte, und achtete nicht drauf). Beim Anschauen ärgerte ich mich grün und blau! :yoda:


    Aus Interesse machte ich einen Vergleich der 16er-Laserdisk mit der 18er-VHS. Ganze Szenen wurden mehr schlecht als recht aus dem Film entfernt. Teilweise dann wieder nur ein paar Frames, bei denen man ob des Schnitts einfach nur den Kopf schütteln kann. Beispiel: Als Joe Hallenbeck mit dem Taser flachgelegt wird, fehlen ein paar Frames, auf denen der blaue Lichtbogen zu sehen ist.

    Fällt mir gerade wieder ein, genauso erlebte ich es in den 90ern auch bei genau den Szenen – ich war deprimiert und fassungslos.

    Gruß Mickey

    Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)

    Rezensionen und deren Bewertungen beruhen auf der BD-Fassung.

  • Zwei Filme die mich völlig unerwartete extrem gut unterhalten haben:


    Mr. Right

    Ein absolut genialer Sam Rockwell,

    eine sehr sympathische Anna Kendrick und der perfekte Mix aus Gewalt, Liebe und Humor.


    Für meinen weiteren Tipp bin ich eben nochmal durch den ganzen Thread gescrollt, da ich mir sicher war, dass der schon genannt sein muss :


    Tucker & Dale Vs Evil


    Na klar - man muss was mit dem Genre anfangen können. Aber der Humor trifft bei mir einfach 100% ins Schwarze. Der Hinterwäldler Horror der keiner ist. Einfach genial. (Imho)

  • Ich habe eben was ganz besonderes geschaut: Imaginaerum



    Der Film entstand in Zusammenarbeit mit Nightwish und enthält sehr viel Musik... Diese ist Teil der Handlung und treibt diese vorran, ist aber auch eine passende Untermalung für das düstere Setting.

    Ich hatte handlungstechnisch nicht viel erwartet, wurde aber positiv überrascht. Es ist mehr als nur eine aufgeblasene Werbung!


    Für Fans von sehr melodischem Symphonic Metal eine klare Empfehlung.

  • Garden State

    (2004)

    Regie und Drehbuch von Zach Braff, der einigen durch die Serie „Scrubs-Die Anfänger“ bekannt sein könnte. Er spielt in seinem Film auch die Hauptrolle, die weibliche Hauptrolle wird von Natalie Portman übernommen. Ein Film, der einfach nur sehr schön ist und Musik perfekt einsetzt (z.B. Coldplay oder the shins).

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!