Multi Sub oder eindimmensionales DBA

  • Gestern nachmittag habe ich mein eindimensionales DBA eingestellt.

    Hintere “Gitter” - 2 dB, und 16.4 ms Delay.

    Laut meine Berechnung (5.6m Abstand zwischen vorne und hinten) sollte 16.2 ms sein, aber mit 16.4 habe ich die beste Ergebnise erreicht.

    Wie schon jemand gesagt hat, diese Setup kann bis ca 70 Hz ordentlich funktionieren.


    Vollkommen bestätigen die Messungen.

    Ohne Glattung, ohne EQ schaut die erste drei Positionen so aus:



    Interessanteweise die hintere Reihe funktioniert fast genauso.

    In Storm habe ich die 4 Subwoofer’s als eine “System” in eine Gruppe gestellt und Dirac so durchgeführt.


    Die Ergebnis ist gut. Ich kann in Stormaudio verschiedene Preset’s aufnehmen (einmal als Multisub, einmal als DBA) und in Echtzeit zwischen die zwei Anordnungen switchen.


    Eigentlich beide gefällt mir ganz gut. Ich kann nicht genau sagen welche ist besser… vielleicht DBA ein Spur “schneller”, aber bleibt weniger Reserve…


    Apropo Reserve..

    120 dB max Pegel (mit Pegelmessgerät gemessen)

    mit DBA ist 4 dB Reserve bis “Clipping” geblieben, mit Multisub 10 dB…. normalerweise gucken wir Filme nicht mit Referenzpägel an, deswegen die DBA Anordnung kann bei mir auch gut funktionieren.


    Nach dem Dirac DLBC die Messungen:



    mit Psychoakustische Glattung. Ohne Glattung fast gleich wie ohne Dirac


    Und die Wasserfalldiagramm mit 105 dB Pegel


  • Ich habe ein 1+1 bei zwei Freunden realisiert, die nicht so Hifi-enthusiastisch sind. Bei dem Einen funktioniert, das bis ~45Hz und bei dem anderen bis ~55Hz im Vergleich zu vorher hervorragend. Darüber ist es okay, die gröbsten Probleme sind aber gelöst. Bei dem einen auch besser als die Anordnung in den diagonalen Ecken und beim anderen ist diagonal nicht möglich, da zwei Türen die Ecken hinten blockieren. Aufgrund der Erfahrung baue ich gerade bei einem dritten ein 2+2 mit flachen 8", weil es dort die Bedingungen hergeben, er aber nicht mehr will (auch da ist Hifi untergeordnet, aber wenn das Wozi einmal renoviert wird. Man darf einfach nicht immer davon ausgehen, dass wir hier zu 100% von dedizierten Heimkino-Anwendungen bis 120Hz sprechen. Wenn das Ding die ersten beiden Moden ordentlich in den Griff bekommt, sind doch die Hauptprobleme gelöst.

    Ich finde die Ansicht wirklich super die du hier vertritts. Vor allem baut das hier sicher auch Mitglieder auf die aufgrund der Gegebenheiten vom idealen DBA oder ähnlichem abweichen müssen! ;)

    Mich würde das 1+1 DBA interessieren (nicht für mein Kino ;) ). Ist der Woofer dann je Seite genau in der Raummitte oder am Boden platziert?

  • Servus. Wir haben die Woofer zum Test jeweils auf halber Raumhöhe platziert und am Boden. Da es in Relation am Boden nicht so wesentlich schlechter war, dient der vordere als "Ständer" für den Center. Der hintere ist etwas flacher geworden und dadurch etwas höher. Ich schätze so auf 70-80cm Höhe.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!