Zappiti stellt neue Media Player vor (2021)

  • Die französische Firma Zappiti hat ein line up an 3 neuen Media Playern für 2021 vorgestellt.

    Die Modelle sind:

    - Signature

    - Reference

    - Neo

    https://www.zappiti.com/our-products


    Besonders bewirbt die Firma USB 3.1 und HDMI Audio Only, sowie Dolby Vision, HDR10+ und DTS X Pro.


    Die beiden größeren Modelle können bis zu 40TB intern speichern und haben Analoge Audio Ausgänge, während der kleinere Neo letzteres nicht tut und nur 20TB intern speichern kann.


    Die Modelle sind alle als „available soon“ gelistet.

    Information zu einer möglichen „AudioCom Edition“ wie bei den vorherigen Modellen konnte ich noch nicht finden.

  • Eine AudioCom Edition wird es nicht geben.

    Die sind "Opfer" des Brexit geworden.


    Ein Modell oberhalb des Signatures wäre wohl auch preislich schwierig.

    UVP des Signatures liegt bei 2699,-€.

    Der Reference kostet 1299,- und der NEO 799,-€.

  • Ich hatte den Zappiti HDR Mini seinerzeit für 249€ gehabt, Preis Leistung unschlagbar..konnte alles und war angenehm in der Bedienung.

    Nur ein bisschen langsam und immer wieder Android bedingte Probleme.

    Die jetzt aufgerufenen Preise finde ich gelinde gesagt erschreckend hoch...

    Da muss auf jeden Fall ein anderer Unterbau als Android her.

  • Naja, es sind fertige Geräte. Für mich optimal :)


    Hier meine Wunschliste (im Vergleich zum Pro):

    - noch flüssigere Bedienung (der Zidoo ist flotter)

    - Schnellerer Start (ohne Vormenu)

    - Abspielen von älteren Filmen mit VC1 Codec ohne Probleme

    - übersichtlichere Menus


    (Darf gerne ergänzt werden, mir fällt bestimmt nochmals ein)



    Momentan habe ich auch bei wenigen Filmen Abspielprobleme/Störungen, die mein Medi8er zB nicht hat.

  • Die ersten Geräte werden diese Woche nun ausgeliefert. Vielleicht können die ersten glücklichen Besitzer über ihren Ersteindruck berichten.


    Kann mich noch nicht zwischen Neo und Reference entscheiden. Die ganze Analog-Audio-Section benötige ich nicht, für den Reference würde im Moment für mich nur das bessere Netzteil sprechen.

  • Kann mich noch nicht zwischen Neo und Reference entscheiden. Die ganze Analog-Audio-Section benötige ich nicht, für den Reference würde im Moment für mich nur das bessere Netzteil sprechen.

    ich weiß nicht ob für Filmbetrieb 500€ für ein besseres Netzteil gerechtfertigt sind. WAS soll denn daran besser sein? Entweder es ist gut oder es ist scheisse.


    Der NEO wird über ein 12V externes netzteil versorgt. Das wird so ein Notebook Schaltnetzteil sein. Hier lässt sich für deutlich weniger als 500 Euro was alternatives holen... wenn du damit besser schlafen kannst hol dir ein Peaktech 12V Labornetzteil. Kostet so 100 Euro.

    Hat die Audio Fraktion auch gerne in Kombination mit dem RME ADI-2 D/A Wander... auch wegen dem "besseren Gefühl".


    Beste Grüße,

    Tom

  • Schwachsinnig teure NT sind halt derzeit der heisse schice, da der Voodoo-BS ja letztlich nur da gut verfängt, wo irgendwas 'analoges' noch zu pimpen ist, in diesem Falle unschuldige 230V AC und 50Hz. Auf der digitalen Seite sind 98% der möglichen `Kundschaft sofort raus, also muss man in der Welt des Greifbaren bleiben.

    Da kann man mit bewährten Resten aus der Phrasendreschmaschine des analog-wuhdu noch prima absahnen.


    Klar ist ne saubere und korrekte Versorgungsspannung Bedingung für eine optimale Funktion , aber weshalb Geräte mit 10W Leistungsaufnahme an einem NT hängen, mit dem man auch ne Endstufe versorgen kann, weiss nur der Fachmann.


    Bei Plattenspielern (Masselaufwerken) sind ~1000€ für das NT eines 15W-Motors mittlerweile Branchenstandard.

  • ... das Zapitti genau auf den Zug aufspringt sieht man ja an den Geräten: 19" Metall.. aufwendig, extrem teuer.


    Technisch würde das auch mit einer kleinen Platine in einer Plastikdose für 150 Euro VK (inkl aller Gewinne) realisierbar sein... Ich meine, was unterscheidet denn eine 1000 Euro 19" Metallkiste von Zappiti von einem kleinen 100 Euro vero box 4k+ mit Kodi?

    Es sind doch nur paar codecs (???) ... paar Software Unterschiede die dem Zapitti User fehlen ... oder?

  • ... das Zapitti genau auf den Zug aufspringt sieht man ja an den Geräten: 19" Metall.. aufwendig, extrem teuer.


    Technisch würde das auch mit einer kleinen Platine in einer Plastikdose für 150 Euro VK (inkl aller Gewinne) realisierbar sein... Ich meine, was unterscheidet denn eine 1000 Euro 19" Metallkiste von Zappiti von einem kleinen 100 Euro vero box 4k+ mit Kodi?

    Es sind doch nur paar codecs (???) ... paar Software Unterschiede die dem Zapitti User fehlen ... oder?

    Genau das hat mich schon an der Ankündigung zum Zappiti Pro gestört, der Funktionsumfang hat den dreifachen Preis nicht gerechtfertigt, da es aber offensichtlich gern gekauft wird, beginnt das "Einstiegsgerät" bereits bei dem Preis vom Pro.


    Ich habe das Gerät nicht in Aktion gesehen, geschweige denn untereinander verglichen und vermessen habe ich auch nichts. Bei unserem Hobby wird gerne mit Floskeln, blumigen Umschreibungen und High End Gefühlen gearbeitet, wer an den Unterschied glaubt, wird diesen auch wahrnehmen-

  • Klär‘ mich mal auf: Wo kommt AV1 vor?


    Mich würde interessieren ob die neuen Player VC-1 ohne das sporadische Ruckeln alle paar Minuten können. Das ist auf vielen älteren BluRays zB… andere Mediaplayer können dies korrekt wiedergeben, die bisherigen Zappitis nicht.

  • Hallo Zusammen


    Ich habe meinen Zappiti Reference nun schon bald 2 Wochen im Einsatz. Das Gerät hat noch einige Software Bugs, z. Bsp. Native Auflösungsaugabe funktioniert nicht bei DVD Auflösung, Kapitel/ Kappitel Skip funktioniert nicht bei MKV Dateien, falsche Übersetzungen ins Deutsch, Bildregler funktionieren nicht richtig, bzw. bei Einsatz deren verstellt sich der Dynamikbereich intern von begrenzt (16-235) auf voll.


    Ich habe dies Zappiti gemeldet, Antwort, wir sind dran! Nur bei Kapitel/Kapitelsprünge schrieben Sie, das sei sehr schwierig umzusetzen mit dem neuen Realtek Chip, aber Sie werden es versuchen. Das finde ich eine Merkwürdige Aussage, bei Konkurrenz Playern geht dies mit dem gleichen Chip, und ich denke das gehört doch zur Grundfunktion eines Multimedia Players. VC1 Ruckeln habe ich noch nicht geprüft, versuche ich heute Abend zu machen.


    Nun zum Positiven:

    - Endlich stimmen die Farben bei HDR Wiedergabe(bei meinem vorherigen Pro Audiocom war das Bild zu rotstichig, wurde mir jetzt auch von zappiti so bestätigt)

    - 16/9 Widescreen DVD Material wird jetzt auch als 16/9 ausgegeben

    - Bedienung des Menus deutlich schneller

    - Menus des Player deutlich übersichtlicher

    - HDMI Handshake deutlich schneller


    Also das wird noch ein richtig guter Player werden, wenn die Bugs behoben sind. Und ich benutze übrigens Zappiti Server auf einem Synology Nas mit Docker, funktioniert richtig gut, deutlich schneller als mit der alten Synology Variante.

  • Guten Morgen Holzli,


    der Reference steht auch seit Samstag bei mir und macht einen guten Job. Natürlich habe ich die gleichen Fehler die Du schon oben beschreibst.

    Ich bin auch mit Zappiti im regen Kontakt, und sie bemühen sich sehr alle gemeldeten Fehler zu beheben. Zum Thema Kapitel/Kapitelsprünge habe ich die Information bekommen das es so bald wie möglich gelöst wird.

    Teilweise gibt es auch noch einen Fehler das die Max CLL/Max Fall Informationen nicht übertragen werden, aber auch hier wird sich gut drum gekümmert.

    Die Positiven Aspekte die Du beschrieben hast kann ich nur so reflektieren ,-)

    Gegenüber meinem Pro (Authentic Cinema Stufe1) performt der Referenz nochmals besser in Bild und Ton (Emotionales Empfinden A/B vergleich ohne jegliche Messung)


    Des weiteren sollen ja noch der Roon Core implementiert werden, und verschiedene nette Spielereien erweitert werden ( z.B. Lieblingsszenen /Referenzszenen zu Katalogisieren/Gruppieren und direkt abspielen zu können)

    Ich denke der Player hat extrem viel potenzial und wird mit jedem update nicht schlechter ;-)


    Viele Grüße

    Thorsten


    Ps. Zappiti Server auf einem Synology Nas mit Docker benutze ich auch, und kann es auch nur empfehlen.


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!