Heimkino der Zukunft Build 1

  • Cool :respect:

    Und auch irgendwie witzig, wie das zweite Lautsprechersystem nicht gefilmt wurde :big_smile:

    Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch und ANDY_Cres wenn es deine Zeit zulässt würde ich mich ebenfalls über den aktuellen Stand freuen.

    Das hat der Ascendo-Mann nicht erlaubt :D


    Aber der 15Tonnen 80" Subwoofer ist schon beeindruckend... Tod durch Heimkino, muss man ab sofort in die Gerichtsmedizin aufnehmen :rofl:

  • Glückwunsch zur Eröffnung.


    Seeehr beeindruckend, sozusagen Finales Endgame.


    Hier wurden die bisherigen Grenzen des Möglichen pulverisiert.


    Mich wundert etwas der aufgedruckte Spannungswert auf dem Power Distribution Panel, wir haben doch seit 1987 400V und nicht mehr 380V Drehstrom im Netz?

  • Cool :respect:

    Und auch irgendwie witzig, wie das zweite Lautsprechersystem nicht gefilmt wurde :big_smile:

    Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch und ANDY_Cres wenn es deine Zeit zulässt würde ich mich ebenfalls über den aktuellen Stand freuen.


    Das Opening am Wochenende war eine reine Ascendo-Veranstaltung, zu der unter anderem Ascendo eingeladen hatte und ebenso auch den Youtuber eingeladen hatte. Deswegen sieht man natürlich nur Geoffrey und die Ascendo-Lautsprecher.


    Freitag gegen Mitternacht haben wir aber auch mal die MAG Audio Lautsprecher spielen lassen und hören können. :zwinker2:

  • Hallo Andi,


    Auch von mir herzlichen Glückwunsch zur Umsetzung Deiner Ideen, wie bereits vermerkt wurde die eine oder andere Grenze des Machbaren verschoben.


    Ich finde Deinen Ansatz, einfach etwas zu probieren und auch umzusetzen großartig 👏.


    Manche Dinge sollte man einfach machen (wenn man die Möglichkeiten dazu hat) anstatt diese bereits in der theoretischen Diskussion sterben zu lassen.


    Chapeau!


    Schöne Grüße,

    Viktor

  • Ich nochmal, nachdem ich dieses Projekt erst heute entdeckt und nun alle 32 Seiten verschlungen habe, möchte ich meine tiefe Bewunderung für diese Meisterleistung kundtun.


    Ein wirklich herzliches Dankeschön an Andy für die hervorragende Dokumentation von Anfang an hier mit Einbeziehung der HK Community, der Grobi Videos über den Baufortschritt und das finale Acendo Techvideo.


    A dream come true, besser gehts nicht!

  • Glückwunsch zu der Fertigstellung/Eröffnung!

    Immer wieder beeindruckend zu sehen, wenn Menschen eine Vision haben und diese umsetzen.

    Wenn jedoch ein solches Konzept "Heimkino" genannt wird, nenne ich mein's ab jetzt "Daumenkino" ;-)


    Respekt!

  • Alter Schwede. Respekt zu dem Projekt. Ich habe zwar jedes englische Wort verstanden, aber doch nur die Hälfte von dem was gesagt wurde. Sehe mich noch an den LED Wänden satt, auf denen das Film geschehen mit läuft.

    Oder dem 15t Subwoofer.


    Aber eine Sache fehlt .... die Brechstange um mich wieder rauszubekommen, sollte ich jemals vorbeikommen :rofl::rofl::rofl: ... also wenn ich im Lotto gewonnen habe und es für mehr wie ein Schnitzelbrötchen reicht.

  • Hallo Andy,


    Ich schließe mich den Vorrednern an. Ist gar nicht so einfach die Begeisterung in Worte zu fassen. Die Perfektion der Planung, die verbaute Technik, einfach alles. Für mich als Nordlicht das Faszinierende dabei: das wohl beste Heimkino steht knapp neben meiner früheren "Zappelhütte" in der ich meine Jugend verbracht habe. Der Hauptanteil der User hier kommen ja nicht gerade aus dem Norden.


    Viel Erfolg und herzlichen Glückwunsch!

  • Guten Abend,


    Vielen vielen Dank für die netten Worte und zahlreichen Glückwünsche, das macht mich (uns) wirklich stolz.

    Stolz auf etwas was wir da erschaffen haben und es ist nun tatsächlich "real" !! :) :dancewithme :)


    Nach langer Zeit, kann ich nun endlich auch hier etwas zur Eröffnung des MOVIE CORE schreiben.

    Es hat in der Tat unfassbar viel Zeit und Arbeit gekostet und gewisse Detail Restarbeiten müssen auch noch erledigt werden.

    Aber egal, es ist fertig und die Atmosphäre im Raum ist einfach unglaublich, bedingt durch die zahlreichen Beleuchtungen und digitalen Led Flächen, kann man sich visuell in alle Welten versetzen. :zwinker2:

    Und man hat richtig Platz zum Sitzen (Curved ist perfekt) und generell viel Platz zum genießen. Man sitzt zudem wie in einem kleinen Theater mit einer großen Deckenhöhe, was erst jetzt im fertigen Zustand ein Mega Raumgefühl vermittelt.

    Zur Eröffnung hatte ich zum Teil bis zu 25 Leute im Raum gezählt, was sich auf den Sitzen, Treppen und seitlich hinten, gut verteilt hatte.


    Zur Technik werde ich zu einem späteren Zeitpunkt nochmal etwas genauer eingehen.

    Wie hier schon bemerkt wurde, war die erste Eröffnung dem Zeichen/Motto "Ascendo" gewidmet.

    Daher es wird auch noch ein extra "Mag Cinema" Opening folgen.

    Beide Systeme spielen auf ihre eigene Art einfach überwältigend und der Raum kann extrem viel Energie ab.

    Die Akustik ist zudem erstklassig umgesetzt, was ich hier ebenso später noch einmal mit gewissen Diagrammen

    präsentieren möchte.


    Anbei nun ein paar Impressionen/Bilder vom fertigen Zustand des MOVIE CORE.

    Und "by the way"...die Realität jetzt hat es bestätigt, was zuvor aufwendig in der VR Planung simuliert wurde.

    Es passt der Eindruck ist nahezu identisch, ebenso die Wirkung der Beleuchtungseffekte und Streulicht im Raum.

    Das Ergebnis übertrifft allerdings nochmal die VR Darstellung, aber die Illusion zuvor mit VR ist/war grandios, insbesondere bei dieser Luxury Home Cinema Installation.



    Und ab....mit roter Optik...



     


    Betrachtung von vorn mit den beiden Podestebenen (je 3 Stufen mit je 17 cm Höhe und bis zu 40 cm Tiefe ; ges. 102 cm)

    Das Podest wiegt übrigens ca. 4000 kg, ist zweiteilig aufgebaut, gegenseitig entkoppelt und generell schwingend gelagert.

    Zudem fungiert es mit Dämm Kammern als Tieftonabsorber mit Dual Mundöffnungen.

    Daher der Druck + Luftdruck vom 80 Zoll kann voll durch das Podest gehen, was auch gut ist, da er so nochmal das Podest anregt. Und das geht bisweilen sehr heftig ab. :zwinker2:

    Die "Curved" Anordnung der Sitze ist auch perfekt gewählt (würde ich immer wieder so machen), da man so viel besser zum Bild schaut.


     


     


    Blick an die Decke mit der Led Wall hinter Dualstoff (akustisch transparent Ledeinheiten + Stoffe ; optisch unsichtbar wenn ausgeschaltet bzw. schwarz)

    Und der "dicke Brummer" in der Rückwand. :zwinker2: (ebenso mit Lichteffekten bestückt).

    Ein sehr cooler Effekt ist die gesamte Rückwand, die mit mehreren Akustik Leuchtkästen ausgestattet ist (4,5 m hoch ab Podest). Bedingt der Dualstoffe kommt zudem eine gewisse 3D Wirkung zustande.

    Der Raum wirkt dadurch nochmal tiefer. Ist das Licht aus verschwindet das Motiv und der 80 Zoll, wie von Geisterhand, da die Wand dann absolut schwarz ist.

    Der Sub ist somit auch mit Stoff verkleidet und sitzt ca. 1m hinter der Vorderkante der Leuchtkästen.

    (Der Raum dahinter für den Sub hat dann nochmal ca. 3,3m Tiefe).


     


    Nochmal gewisse Details zur Decke, mit nahtlosen Übergängen von LED Wall und Led Tubes und generell der geschränkten

    Deckenmodulen.

    Ebenso zu erkennen die Dual/Stoff Akustik Lampen (rund). Auch diese sind im "off" Zustand schwarz.

    Daher werden unsichtbar. Die Beleuchtung ist zudem zweifarbig weiß bestückt (3000 - 7000 Kelvin Lichtfarbe) und kann somit nahtlos überblendete + gedimmt werden.



     


    Ein Blick in den Treppenaufbau. Gut zu erkennen ist die trapezförmige und nach unten breiter werdende Stufenanordnung zu sehen.

    Die Stufe ganz unten (vorn) ist dabei ca. 180 cm breit).

    Ebenso etwas anders (als ggf. üblich) ist die Beleuchtung ausgefallen. Diese strahlt nach vorn, als in Richtung Anstieg nach hinten. Nur hier wurden zudem weiße opal Cover in den LED Tubes verwendet, da diese von den Sitzplätzen nicht gesehen werden können.

    Grundsätzlich sind hier alle LED Tupes mit RGB CCT + Amber LED Einheiten bestückt.

    Bild zwei zeigt den Aufbau (Konfektion) der Stoffe. Alle Stoffe sind im Movie Core mit Silikonflachkeder exakt auf Maß konfektioniert.

    Daher das gesamte Kino ist kompl. mit Aluminium Spannrahmen aufgebaut (ca. 2700 kg) und kein einziger Holzrahmen findet hier Verwendung.

    Die Spannung der unterschiedlichen Stoffe ist somit allzeit perfekt und man kann jederzeit an nahezu jede Stelle im Grundaufbau kommen.

    Insgesamt sind ca. 300 qm Stoffe zudem verbaut und konfektioniert worden.


    ANDY

  • Und weitere Impressionen + Bilder vom fertigen Zustand :




        


    Und nun mit blauer Optik und Sternmotiv der LED Einheiten.

    Bedingt der hohen möglichen Helligkeit der LED Einheiten (bis zu 1200 Nit und kompl. schwarzen Optik) ist der Kontrast auch mit Umgebungslicht nahezu konstant. Daher schwarz bleibt schwarz, was eine unglaubliche reale Stimmung in den Raum zaubert, mit den entspr. Motiven, Bilder, Videos usw.



    Die Raumwirkung ist hier absolut grandios. Der Effekt zudem unglaublich und eröffnet einfach neue Dimensionen im Home Cinema Bereich. :)

    Alle Led Einheiten sind zum Betrachter gedreht, sodass immer eine mögl. optimale Betrachtung von allen Sitzplätzen gewährleistet ist.

    Die Planung musste also neben allen Akustikmodulen, den zahlreichen Lautsprechern (inkl. auch deren exakte Einwinkelungen) auch noch die Led Einheiten mit aufnehmen und das gesamte Prozedere zusätzlich optisch in sauberen Einzelrahmen Anordnungen vorsehen.

    Zudem sah das LED Tube Konzept vor, alle seitlichen LED Tubes sauber mit den Decken LED Tubes zu vereinen.

    Der Aufwand im Bau + Planung dahinter ist insofern schon mit größeren und komplexeren Projekten im öffentlichen Bereich gleichzusetzen.
    Jeder dieser aus vielen Einzelmodulen hergestellt Aluminium Spannrahmen (Tiefe 120 mm) wiegt übrigens ca. 120 - 150 kg inkl. LED Einheiten.


      


      






    Verschiedene Blickwinkel und Helligkeiten im Raum.

    Was wir noch nicht geschafft haben ist die Darstellung der Rückwand (Motiv) auf alle LED Flächen zu verteilen (wird noch programmiert). Erst dann entsteht eine 360 Grad Optik, die dem Raum nochmal einen weitere optische Note verpasst.


    Alles ist zudem (Motive, Aktionen, Raumstimmungen) über direkte Tasten anwählbar und abrufbar.

    Daher das Design und die Möglichkeiten lassen sich für jeden Kundenwunsch individuell anfertigen bzw. programmieren.




    Allein die zahlreichen Beleuchtungen schaffen es den Raum sehr hell auszuleuchten, was sicherlich für ein Home Cinema selten gemacht wird.

    Nur so ist allerdings der Blick auf zahlreiche Details möglich und für eine Beratung deutlich dienlicher.


    Gesteuert wird das gesamte Kino zudem über eine Crestron Steuerung, was ebenso deutlich komplexer ausgefallen ist.

    Nur so ist das gesamte System überhaupt sinnvoll zu bedienen.


    Soweit der Anfang....weitere Bilder und Beschreibungen folgen. :)

    Danke.


    ANDY

  • Kann mich nur anschließen: Wirklich sehr beeindruckend und richtig cool!


    Verfolgt ihr noch die Idee, Zusatzcontent für Blockbuster für die seitlichen und die Panels an der Decke zu erzeugen?

    Hallo,


    Punkt 1:

    Wir haben dazu bereits einen weiteren Ansatz implementiert im MOVIE CORE.

    Ein entspr. Video Splicer inkl. Programmierung (individuell nach Kundenwunsch mit versch. Presets) kann aus jeglichem Content

    gewisse Ausschnitte (Cropping) entnehmen und diese dann individuell auf die Seiten + Decken Led Flächen spielen (völlig frei scalieren)

    Daher "LIVE " !

    Das System arbeitet dabei völlig automatisch. Zudem kann dann per Knopfdruck auch versch. Helligkeit Einstellungen vorgenommen werden.

    Im Prinzip ein Content geführtes Ambilight, was frei mit Presets programmiert werden kann (fertig für den Endkunden).

    Einfacher geht es nicht.

    Daher der Kunde kann zwischen automatisch oder Custom wählen.

    Dabei werden auch keine Filmrechte verletzt.


    Punkt 2:

    Ja die Idee verfolgen wir weiter und haben dazu bereits Content erstellt. Solange wir kompl. anderen Content dafür einprogrammieren, verletzt es keine Filmrechte.

    Alles Andere wird sich zeigen.

    Nur dieser Ansatz ist generell ein extra Punkt, den wir intern prüfen auf Machbarkeit usw.

    Insofern liegt da überhaupt kein Fokus drauf.


    ANDY

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!