Heimkino der Zukunft Build 1

  • Hallo HK Gemeinde,


    anbei ein neuer Bauthread zum neuen Kino in dedizierter Form.:sbier::)

    Irgendwann muss ich ja einmal anfangen und so einige Dinge sind auch noch nicht final zu Ende geplant bzw. entschieden.


    Dieser Entschluss reifte, weil ich mit meinem WZ Kino wirklich zu Ende gebaut habe, mit einem sehr guten Ergebnis.

    Von daher kann dort niemals das entstehen, was nun in den nächsten Monaten folgen wird, da der Raum dazu nicht geeignet gewesen wäre.

    Auch der damals noch verfügbare Raum in der Firma, hatte nicht die Wunschmaße, die ich mir für so ein Kino vorgestellt hatte.


    Nach nun viel Vorplanung und einigen Umbauaktionen und der Wunsch definitiv nochmal in Punkto Raumgröße und Raumhöhe zuzulegen, wurde vor ca. 2 Monaten der neue "Raum" angegangen.

    Daher im Moment ist der Raum soweit in den Außenmauern fertig und der Innenausbau fängt jetzt an.:dancewithme


    Generell basiert der Raum auf eine Raum in Raum Lösung, die zum Teil in einer Halle und angrenzenden Büroflächen, inkl. Anbindung an das Privathaus nun stattgefunden hat. Die Umbaumaßnahmen waren insofern schon wieder ein Kraftakt vom "Herren"...:zwinker2:

    Das Schöne an der Sache bzw. der generellen Infrastruktur ist auch, das keine Außenwände im Raum vorhanden sind, daher irgendwelche Feuchtigkeitsprobleme sind im Prinzip ausgeschlossen.

    Der eigentliche Raum ist im Moment soweit mit umlaufenden 24 cm tiefen Kalksandstein fertig ummauert, was auf Vollstein aufgebaut ist.

    Jegliche Planungen zuvor mit Trockbauplatten zu arbeiten hatte ich verworfen, da mir eine solide Steinmauer als Basis einfach besser zugesagt hat.


    Vorhanden war allerdings schon eine lange Wand und eine kurze Wand (diese allerdings aus Vollbeton in 20 cm Stärke), sodass sich der Aufwand quasi im Bereich 50% Fläche reduziert hatte.

    Nur auch das waren jetzt ca. 40 to:beated: Material, auf zwei LKW inkl. Hänger, mit max 20 to Zuladung gewesen. Man unterschätzt das Gewicht am Anfang, nur statisch wurde es ja so kalkuliert (wußte ich erst danach).


    Als Zusatzbonbon wollte ich eine Art "Auditorium" im Raum verwirklichen, daher ein Raum der nach hinten nochmal in der Höhe ansteigt.

    Daher die Deckenhöhe sollte sich nicht reduzieren, aufgrund einer Podeststruktur im Raum. Auch streckt diese Art Umsetzung nochmal den Raum in die Höhe.


    Die Fläche ist nun wirklich sehr großzügig im Fazit ausgefallen und die Rohbaumaße für den Raum betragen 10,3 x 8,4 m bei einer Deckenhöhe zwischen 4,4 - 6,3 m.:dancewithme

    Abzügl. der Mauern ist der Raum Netto somit ca. 10 x 8,15 m groß bei später abgehängter Decke von ca. 4 - 5,5 m Resthöhe.

    Damit ist das Raumvolumen im Vergleich zum WZ Kino mal eben um den Faktor 2,5 größer, was natürlich ganze andere Möglichkeiten eröffnet.:big_smile:


    Zusätzlich zum Hauptraum, gibt es dann noch 4 Nebenräume, die das Kinofeeling nochmal bereichern werden und den Hauptraum von vielen technischen Dingen (außer LS und ???) befreien.

    Somit stehen 2 Technikräume, ein Zwischenraum und ein Vorraum noch zur Verfügung.


    Soweit der erste Vorgeschmack, Fortsetzung folgt.


    PS

    Warum HK der Zukunft....abwarten:zwinker2:

  • Inhaltsangabe :


    - Erste Bilder Baumaterial (Steine, Dämmung usw.)

    - Erste Inspirationen Ideen Umsetzung

    - Erste Pläne Zeichnungen (Variante 1 + 2)

    - Erste Pläne Zeichnungen (Variante 3 + 4)

    - Erste Pläne Zeichnungen (Variante 5)

    - Finale Planung (Variante 6)

    - LED Wand Vorteile

    - Parallelen zum "Hahn" Kino in den USA (preisgekrönt von Keith Yates)

    - Gegenüberstellung Raumabmessungen zum "Hahn" Kino von Keith Yates

    - Weitere Rohbaubilder 2 + 3

    - Kleiner Abschweif...Luxushunde und Betten

    - Sitze sind angekommen und Cinema 4D Planungen 1 + 2

    -Cinema 4D erste Motivbeispiele für Content auf allen LED Systemen

    - Contentbespielung der zusätzlichen Systeme (Kurzinformationen)

    - Aus Cinema 4D erstellte 360 Grad 3D VR Daten (inkl. Beschreibung VR Brille)

    - Beispiel Motiv für Back Motiv im Kino (ca. 26 qm Größe im verbauten Zustand) Version 1

    - Änderungen/Ergänzungen in der Planung bedingt neuer Erkenntnisse aus VR Rendering

    - Änderungen in der Planung. Ein Vorraum wird gleichzeitig Technikraum, inkl. erste Visualisierung des Geräte Rack

    -Vorteile in der Planung/Visualisierung mit VR Technik Teil 1

    -Vorteile in der Planung/Visualisierung mit VR Technik Teil 2

    -Weitere 3D Renderings in der Planung Teil 1 (+ neues Back Motiv Version 2)

    -Weitere 3D Renderings in der Planung Teil 2

    -Weitere 3D Renderings in der Planung Teil 3

    -Weitere 3D Renderings in der Planung Teil 4



    Youtube 360 Grad Bilder (Planung) :


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Vorraum 1 (4K)


    Blick 1 Reihe (4K)


    Blick 2 Reihe (4K)


    Blick 3 Reihe (4K)


    Standbild Animation RED lights (8K)


    Anmerkungen :

    Natürlich ist der Eindruck hier nicht vergleichbar, als mit den nachstehenden VR Sequenzen.

    Insbesondere Reihe 1-3, da nur über VR das richtige Verhältnis Abstand/Bildbreite zu erkennen ist.

    Im Prinzip muss so für Reihe 1 gezoomt werden, das man die Leinwand vorn nicht mehr kompl. in der Breite erfassen kann.




    Upload Raum Planung Daten (für VR Brille) :

    Links :

    360 Grad 3D Bilder (10x)

    ARLED CINEMA


    360 Grad 3D Video (1x)

    ARLED CINEMA Animation VR1


    360 Grad 3D Bilder (6x)

    https://drive.google.com/file/…JwjrydsZ/view?usp=sharing


    Hier die Beschreibungen dazu :


    10x Daten Upload =

    Eingang vorn 2 (4K)

    Blick ab Tür Eingang (auch schon leicht sichtbar der Vorraum dabei , aber noch nackig) in das Kino von links nach hinten.

    Man steht hierbei (Körpergröße um 190 cm).

    (Man kann natürlich in alle Richtungen schauen)


    Eingang privat 2 (4K)

    Andere Tür gegenüber Blick ins Kino von rechts nach hinten.

    Man steht hierbei (Körpergröße um 190 cm).

    (Man kann natürlich in alle Richtungen schauen)


    Dann 3x Sichtungen (Reihen) (4K)

    ab Sitzreihe 1-3 (nicht wundern das Format auf der Leinwand ist Doppel CS, man sieht ja dort noch die schwarzen Balken, was das richtige Bild dann zeigen würde. So ist es um 2,76:1 gerade). Hier sind alle LS Verkleidungen zudem montiert.

    Die Bilder sind aufrecht sitzend bei Körpergrösse um 180 cm übrigens

    (Man kann natürlich in alle Richtungen schauen)


    Super hell vorn Seite (8K)

    Sichtung ab rechts vorn in das Kino nach hinten. Wer sich dann mal umschaut, wird die Dimension der LS erkennen:big_smile:

    Man steht hierbei (Körpergröße um 190 cm).

    (Man kann natürlich in alle Richtungen schauen)


    Nor vorn (8K)

    Ein Blick mittig vor der Leinwand stehend nach hinten

    Man steht hierbei (Körpergröße um 190 cm).

    (Man kann natürlich in alle Richtungen schauen)


    hinten Motiv farbig neu2 (8K)

    Ein Blick wenn man ganz hinten steht (hinter der 4er Sitzreihe). Hier ist das Bild und der Rahmenaufbau gut zu erkennen.

    Farblich geht es dann ungefähr in diese Richtung (noch etwas zuviel Sättigung)

    Man steht hierbei (Körpergröße um 190 cm).

    (Man kann natürlich in alle Richtungen schauen)


    5er mitte Sepia (8K)

    Ein Blick auf der mittleren Sitzreihe. Hinten ist das Motiv nun Sepia gefärbt.

    Aufrecht sitzend bei Körpergrösse nun um 190 cm

    (Man kann natürlich in alle Richtungen schauen)


    dunkler sw weiss (8K)

    Ein Blick auf der mittleren Sitzreihe. Hinten ist das Motiv nun sw/weiss gefärbt. Und die Raumstimmung dunkler gestellt.

    Aufrecht sitzend bei Körpergrösse nun um 190 cm

    (Man kann natürlich in alle Richtungen schauen)



    1x Daten Upload =

    Video Animation (8K) =

    Verschiedene Sequenzen ab Reihe 2 sitzend



    6x Daten Upload =

    Alles ab Reihe 2 sitzend (alle 8K) =

    - Tubes Rot

    - Licht aus

    - Neues Hintergrund Motiv (hinten)

    - Neues HG Motiv (hinten) und auch überall (Led Flächen) digital eingespielt

    - Neues HG Motiv (hinten) und auch überall (Led Flächen) digital eingespielt ; Stoffe vor LS vorn entfernt


    - Zutritt Kino (Vorraum) mit Technik

  • Kino Planung Grundriss und Schnitt :


    GRUNDRISS nochmal geändert. (Infra SUB s. Post 5 final Equipment.)



    Raum in Raum Konzept/Aufbau umlaufend mit 24 cm Vollkalksandstein/Beton ausgestattet. Decke Holzbalken Konstruktion.

    Kinoraum 83,9 qm (ca. 400 m3 Volumen) ; restliche Vorräume 39,1 qm = total 123,00 qm



    GRUNDRISS nochmal geändert. (Infra SUB s. Post 5 final Equipment.)




    Ähnlich einem Auditorium optisch angelegt. Deckenhöhe fertig Decke zwischen Netto 420 - 555 cm.

    2x Schallschutz Türen/Zugänge ; 1x Schallschutz Support Zugang.


    Integriertes Doppel Podest (schwingend gelagert) mit jeweils 3 Stufen je 17 cm Höhe.

    3 breitere Sitzreihen (ges. 12 Sitzplätze je 62 cm Sitzbreite und 33 - 40 cm Lehnen) in Curved Optik installiert.

    Alle Sitze sind 3 fach motorisch verstellbar, inkl. div. Zusatzhalterungen (Getränke) + Staufächer etc. (zusätzlich beleuchtet am Boden)

    Erhöhter Abstand zwischen den Sitzenreihen von ca. 120 cm.

    Gesamtgewicht Podest (ohne Sitze) ca. 4500 kg.



    Weitere Eckdaten Technik

    - 22.6.6 Soundsystem (Mag Cinema/Audio + Custom System) Aktiv ; 2 Bass LFE System ; 6fach + Zusatzbass Centerberstückung

    - Zusatz Infra Subwoofer in den Podesten (24 Zoll)

    - Trinnov 32 Iger Vorstufe (inkl. 64 Kanäle Zusatz) ; diverse Crown XTI 4 + 6000 Endstufen ; Powersoft Endstufen ; STA Endstufen

    - Steuerung Crestron + Media und Spiele Performance PC ; extra CMS Server PC ; extra 2D und 3D Filmserver

    - 2x LED 10K Scaler/Processor ; DTM Videoprozessor ENVY + LUmagen ; Crestron Kreutzschiene

    - 600 x 242 cm CS LED Screen (max 900 Nit Helligkeit ; 18 Bit Graustufen ; HDR und 3D fähig) Pixel Pitch 1,2 mm ; nativ 4800 x 1920 Pixel

    - 600 x 250 cm CS AT Tension Leinwand motorisch ; inkl. motorische Seitenmaskierungen

    - 3 Chip DLP Profi Projektor RGB Laser von Christie mit ca. 25 - 30.000 Ansilumen (mit Custom Kontrast Tuning)

    - Zusatz LED Flächen an den Seiten (Pixelpitch 2,5 mm) 12 Flächen ges. ca. 14 qm

    - Zusatz LED akustisch Transparent Flächen an der Decke (Pixelpitch 3,3/6,6 mm) 16 Flächen ges. ca. 16 qm
    - Digital direkt LED Tubes RGBW ca. 140 lfm

    - Weitere indirekt LED Streifen (RGBWCCT) ca. 100 lfm

    - Mini LED Fluter ca. 40 Stück für die indirekte Lautsprecher Beleuchtung

    - Beleuchtete Akustikmodule mit digital bedrucktem Akustikstoff (Rückwand) von ca. 26 qm ges. Größe (+ schwarzer Dualstoffbespannung)

    - Linear Schiebetürfunktion (elektrisch) für 2x Schiebetüren im Rückwandmotiv für den Durchlass der Projektion(nen)

    - 6 Stück Custom Dual LED Lampen mit akustischer Funktion (in 80/100/120 cm Durchmesser...RUNDE Ausführung)

    - Zusatz Frontpodest in Curved inkl. Akustik Dämmung (für LS) ; inkl. Integration Digital angesteuerten Onyx Naturstein ; zzgl. elekt. Maskierung

    - Extra Stromzufuhr 100 A Anschluss ; Absicherungen erfolgt über RDC "all sensitiv" FI Sicherungen

    - Steuergstechnik ist auf 3-4 Stück je 2m hohen Serverschränken eingebaut



    Weitere Eckdaten Raum :

    - Der Kinoraum und die Vorräume sind mit einer getrennten dezentralen Lüftungsanlage ausgestattet.

    - Zur Lüftungsanlage ist eine kombinierte Klima und Heizung (Register) vorgesehen, inkl. Luftbefeuchtung.

    - Der Frontbereich ist als offene Baffle Wall mit Absorbtion ausgeführt, die ca. 98 cm Tiefe beansprucht.

    - Der Rear Bereich ist mit unterschiedlichen Bass Absorber Einheiten und speziell berechneten Plattenabsorbern ausgestattet.

    - Aufbau Tiefe Absorber an der Rückwand liegt zwischen 50 – 125 cm. Die hintere Wandfläche beträgt hier allein ca. 45 qm.

    - Aufbau Tiefe Absorber an den Seitenwänden ca. 20 – 45 cm mit versch. (Absorbtion / Diffusion im Wechsel inkl. 2D Diffusoren).

    - Aufbau Tiefe Absorber an der Decke ca. 45 – 80 cm, inkl. vollflächiger Lochplatten Ausführung + 3D Skyline Diffusoren.

    - Der Luftbereich in den beiden Podesten wird zusätzlich, als Bass Absorbtion genutzt und ist innen mit mehreren Kammern ausgestattet

    - Grundsätzlich werden hier ca. 100 m3 untersch. Absorbtionsmaterialien verbaut und zusätzliche ca. 2to. Akustik Plattenmaterial.

    - Optisch werden alle akustischen Maßnahmen und Wände mit zusätzlichen stoffbespannten Aluminium Spannrahmen ausgerüstet.

    - Die Rahmen haben zwischen 55 – 125mm Tiefe und sind immer raumhoch ausgeführt (bei Decke raumbreit)

    - Sämtliche Spezial Akustikstoffe werden mit Flachkeder konfektioniert, die Stoffe lassen einfach auswechseln (Revision, + Support dahinter)

    - Alle Rahmen sind nach einer bestimmten Reihenfolge unterschiedlich geneigt und quasi optisch schwebend zur eigentlichen Wand montiert.

    - Die Rahmen haben dabei einen Abstand zum Boden und Decke von ca. 17 cm (Stufenhöhe).

    - Das Podest ist mit 30 mm OSB Platten zusätzlich umfassend verschraubt.

    - Als Bodenbelag ist Parkett vorgesehen ; ggf. auch ein Design Epoxidharzaufbau (glänzend oder seidenmatt).

    - Die großen Deckenbalken sind zu 3/4 sichtbar und werden in Stahloptik mit großen Nieten verkleidet und auf alt getrimmt.



    Faktor Bildabstand/Bildbreite =

    1 Reihe 0,52 - 0,57 (aufrecht sitzend/Liegeposition)

    2 Reihe 0,84 - 0,89 (aufrecht sitzend/Liegeposition)

    3 Reihe 1,18 - 1,23 (aufrecht sitzend/Liegeposition)




    Cinema 4D Planung mit 3D Rendering (inkl. VR Umsetzung) :

    (Bilder zeigen bereits die digital bespielbaren Flächen auch mit dem Grundmotiv !)


    Vogelperspektive :








    Sicht Vorn links Seitenansicht (Doppeltür geöffnet mit Blick auch in den Technik Vorraum) :




    Sicht von Vorn Mitte nach Hinten (Schiebetüren für Projektion geschlossen) :






    Sicht von Hinten nach Vorn (ohne LS Stoff Bespannung) :





    Sicht seitlich von Hinten nach Vorn :





    Sicht von Hinten nach Vorn :





    Sicht von Vorn nach Hinten :




    ANDY

  • Als erstes Home Cinema Kino in Deutschland wurden wir bei den

    CEDIA AWARDS 2023 ausgezeichnet....wir haben sogar 2 Preise gewonnen !!! :dancewithme :big_smile:


    Best Showroom

    Excellence in Inovation








     


     


     


    Und wir sind auch im CEDIA Jahresbuch nun verewigt :







    Was für eine Freude und Ehre wir sind wirklich begeistert, die MOVIE CORE Installation ist weltweit einzigartig.

    Die extrem hohen Mühen und Anstrengungen der Bauphase werden auch hier international belohnt. :) :sbier:




    ANDY



  • Nachdem der Andy immer das Ende der Projektorenära vorhersieht und angesichts des Threadtitels vermute ich, dass in den Raum eine LED-Wall einziehen dürfte.

    Jepp! So viel wie er davon immer redet, kann es gar nicht anders sein :zwinker2:

    Aber bitte curved Andy! Flach wirkt so verzerrt bei kleinerem Betrachtungsverhältnis.

    Ansonsten bin ich natürlich auch gespannt was da kommt. Ist natürlich schon geil wenn man schonmal mit solchen Randbedingungen anfangen kann, da gibt es praktisch keine Limits :respect:

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!