Neues Kellerkino - Dezibel

  • Wir kürzen eher CB ab, steht für Closed Box.


    BR hat den Nachteil, dass es bis zu einer Resonanzfrequenz der Pegel linear gehalten wird, aber dann schlagartig abfällt. Also ein HPF ist quasi Pflicht.


    CB hat den Vorteil, dass der Pegel zwar früher, dafür gleichmäßig abfällt.

    Stimmt man dies mit dem Roomgain ab, bekommt man ab dem Punkt, wo der Roomgain beginnt, einen fast linearen FG bis in die tiefsten Frequenzen.


    So fein Dein großer Raum im Allgemeinen ist, hier ist die Raumlänge der Nachteil, bzw. braucht es die Materialschlacht, da der Roomgain erst sehr tief beginnt.


    Wenns den Bass so wie bei mir gehört haben möchtest, brauchst ca. 125dB bei 20hz.

  • Ich bekomme heute noch ein Angebot von einem Händler aus der Heimat Ö :sbier:

    Denke wenn das passt schlage ich zu :respect:

    Es ist eben eine zusätzliche unsichere Komponente z. B. Bezüglich Strömungsgeräuschen. Weiterhin bekommt man bei gleichem Volumenbedarf mit geschlossenen Gehäusen die doppelte Menge unter, was dann zu einem engeren gitter führt und ähnlichem Pegel, zudem ohne akustischen Kurzschluss untenherum. Wenn Geld keine Rolle spielt, ist dann die doppelte Anzahl im gg einfach der sicherere weg. Wenn es darum geht das vorhandene mit maximalem output zu nutzen, ist br eine Option.

    Ok. Ich denke, ich bleib mal auf der sicheren Seite und baue GG/CB :zwinker2:
    Wenn es zu wenig sei sollte ist der Aufwand zwar groß, ich kann aber immer noch neue Gehäuse bauen bzw. meinen gelernten Tischlernachbarn dem eh dauern langweilig ist darum bitten :respect:


    CB hat den Vorteil, dass der Pegel zwar früher, dafür gleichmäßig abfällt.

    Stimmt man dies mit dem Roomgain ab, bekommt man ab dem Punkt, wo der Roomgain beginnt, einen fast linearen FG bis in die tiefsten Frequenzen.

    Ist das eine Abstimmung des Gehäuses oder vom DSP?

    Wenns den Bass so wie bei mir gehört haben möchtest, brauchst ca. 125dB bei 20hz.

    Denke da sollten die 8 Beyma hinkommen.

  • GG für geschlossenes Gehäuse und BR für Bass Reflex ist im deutschsprachigen Raum recht geläufig Manfred.

    Letzteres ja, Erstes lese ich eher selten. Wird dann wohl eine selektive Wahrnehmung sein.

    Wenn es zu wenig sei sollte i

    Glaub ich nicht. Eher im Gegenteil, bis Referenzpegel + Spaßkurve werden sich die Subs kaum bewegen ;)

    Ist das eine Abstimmung des Gehäuses oder vom DSP?

    https://www.svsound.com/blogs/…at-is-subwoofer-room-gain


    Der Raum gibt Dir ab einer bestimmten Frequenz Pegel hinzu. Der Punkt ist von der Raumlänge abhängig.


    Mit der Gehäusegröße kann man etwas den Frequenzgang beeinflussen, aber da schaut man eher auf die Güte.


    100%ig genau wird es nicht sein, aber grob:

    Schau wo der Roomgain beginnt, welchen Pegel laut Sim die Subs bei dieser Frequenz erreichen.

    Im theoretischen Idealfall wird dieser Pegel bis zu den tiefsten Frequenzen gehalten.


    Per DSP kann man natürlich nicht übers Maximum hinaus anheben, sondern man senkt den übersteigenden Bereich bei höheren Frequenzen soweit ab, bis der FG linear ist.

  • Start

    Hat den Titel des Themas von „Neues Kellerkino - Name wird noch gesucht“ zu „Neues Kellerkino - Dezibel“ geändert.
  • Also noch Mal du hast hier 8*18" (und die sind keine Mid Pappen).

    Das ist hier im Forum glaube ich in dieser Raumgröße das höchste das ich kenne.

    Die 18*12" vom FoLLgoTT vielleicht noch???

    Habe die Daten nicht im Kopf.


    Dann zeigt die simu ja schon ohne roomgain >120dB bei 20hz.


    Und ich weiß nicht ob da 1) halbraum und 2) strahlungskopplung dabei ist.


    Klirr wird hier freilich nicht berücksichtigt, aber ich kann mir wirklich nicht vorstellen dass das für irgendwem zu wenig sei kann in diesem Raum.


    mfg

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!