Delorentzi´s Studio (Baubericht) Achtung kein Heimkino !!!

  • Ich habe damals meine auch im do it yourself hergestellt. Mit dem Styroporschneider wäre ich jetzt vorsichtig, ich finde eine Dekupiersäge eindeutig schneller und genauer. Ich habe mir Schablonen aus Sperrholz gezeichnet bzw. ausgeschnitten und dann auf das Styrodur übertragen….das ging rantz faz.

    sieht super aus.


    Mit der Säge macht das natürlich ordentlich viel Dreck.


    Mein Proxxontisch hat einen heißen Draht, da entsteht kein Staub.


    Natürlich - wie auf den Fotos ersichtlich - mache ich das auf der Terasse.


    Erstens wegen der giftigen Dämpfe, zweitens weils nix schöneres gibt als bei Sonnenschein draußen zu basteln.


    Mein Phonowagen, Regale im Vorraum… wird auch alles auf der Terasse verleimt und gestrichen. Auch die Dämpfe habe ich so nicht im Studio. Ausdünsten und Austrocknen passiert dann im Gartenhaus.


    Grüße

    Tom

  • eine Sache noch.


    damit die 120er Platten plan auf dem Proxxon Tisch aufliegen und man wirklich wie bei einer „Formatkreissäge“ die Platten durchschieben kann habe ich einen höhenverstellbaren Minitisch. Den habe ich exakt auf die Höhe des Proxxon eingestellt:


  • Hi Zeig mal bitte dein Wandhalter bzw Deckenhalter .Interessiert mich sehr ,weil ich in diesen Tagen die Lautsprecher an der Decke montieren möchte .

    LG

    Hi,


    es handelt sich dabei um die Original Wandhalter der Monitor Hersteller:


    Adam Audio Wallmount Bracket HIER

    Neumann LH 32 HIER


    Die Neumänner KH120A kommen an die Seitenwände als Surround.

    Die Adam A5X kommen quer unter die Decke als Auro 3D Front High und Suround High

    Die Adam A3X kommen an die Decke als Auro 3D Top Middle auch bekannt als Voic of God (VOG)

    Die Adam A3X kommen an die Decke als Dolby Atmos Top Middle L und R


    Alle Decken Montagen mit M6 Stockschrauben und ... Fischerdübel


    Grüße,

    Tom

  • delorentzi

    Die gleichen wamount Bracket habe ich auch für meine Genelec´s . Hast du die mit der Konterschraube fixiert oder wie hast du die Neigung festgemacht ,das sie auch nicht nachgeben ?

    Warst du so nett mal ein Foto von der Deckeninstallation mit der Box und Halterung zu machen ?

    LG

    da hängt noch nix. Nur wegen der Messungen mit dem Laser zur Probe aufgehangen. Die Gelenkschraube habe ich extrem fest angezogen.

    Ich mache gerne mal ein Foto wenn ich dazu komme.



    Aktuell klebe ich die Skyline Diffuser zusammen und streiche sie .. was für eine *****Arbeit.


    Grüße,

    Tom

  • ... wenn man in Quarantäne ist hat man viel Zeit ... auch zum Baustelle anglotzen und nachdenken ...



    Für den Kinobetrieb .... in der Front wären rein zufälligerweise auf 1/4 von links udn rechts Platz für ein SBA. Allerdings nur eine geringe Einbautiefe. Also nix mit 20cm tiefen Gehäuse.

    Die Vorwand ist 10cm dick. Die Leinwand hängt nochmal 12cm weg. Ich könnte also bis 10-12 cm tiefe Gehäuse bauen.


    Die Chassis sollten nicht mehr als 20cm haben, denn der Spalt für die Gehäsue ist keine 35cm ... auch ne geringe Einbautiefe - denke da zum Beispiel an 4x Visaton TIW200XS


    Ich denke das ist immer noch eine interessantere Idee mit den Vorgaben ein SBA zu planen als nachher wenn alles fertig ist ein fertig Subwoofer Würfel durch den Raum zu schieben ...


    Was meint ihr?

  • visaton gibt für den TIW 200 XS geschlossen 20 oder 30 Liter an.


    bei realistischen Gehäuse Innenmaße von +/- etwa 100x34x11 komme ich auf besagte 20 Liter.


    Das passt also zusammen.


    Natürlich wird das Konzept am Ende kein Erdbebensimulator


    ... eine Sache beschäftigt mich aber.... wenn die Chassis mit knapp 90 db Wirkungsgrad angegeben sind. Ist das dann auch die Endleistung?


    Hier mal ein Zitat von Neumann zu meinen Monitoren: Außergewöhnliche Basstiefe (26 Hz) bei hohem Schalldruck (122,4 dB)


    Wenn ich mir das auf der Zunge zerehen lasse sollte ich mit einem Spielzeug SBA gar nicht erst ankommen ...


    Ich glaube fast mit den Gegebenheiten macht ein SBA keinen Sinn... außer Geld verbrennen.


    Die Bassmodule von Neumann, die zu meinen Montioren gehören:


    Sehr tiefe Bassansprache (18 Hz)

    Hohe Schalldruckpegel (116,7 dB)


    Das ne andere Laga. Das aber der eigentliche Plan ... die Idee mit dem SBA kam mir ja wegen der Langeweile

  • Dass ist der Wirkungsgrad an 1w oder 2w je nach Angabe. Bei den Neumann die mögliche endleistung. Völlig andere Themen. Die 18hz sind wahrscheinlich zudem der - 8db Punkt oder irgendwas anderes und da machen die wahrscheinlich nicht den Pegel sondern eher bei 40 oder 50hz. Viel Marketingfacts die es zu prüfen gilt.

  • Ich finde die angedachte Gehäuseinnenform nicht optimal, da lang und flach aber prinzipiell eine Option. Jedoch nur wenn rückwärtig genügend Dämmung an der Wand ist. Sonst wird das eher nicht so optimal.

  • Moin,


    die Front ist und war nie für ein SBA gedacht. Deswegen ist die nur 10cm und soll komplett gedämmt werden.


    Die Front konnte ich nicht dicker bauen, weil sonst sitze ich noch näher an der Leinwand.


    Ich denke ich bleibe bei dem jetzigen Konzept ohne echten Subwoofer. Die primäre Ausrichtung ist ja das "Stereo" Studio.

  • Moin, update:


    Postbote hat Schrauben gebracht. Endlich die Halter für die Surrounds und die hinteren Auro vermessen und montiert. Bin fix und alle.

    Merkt man, dass ich noch nicht ganz gesund bin. Aber ... ich zitiere mal Julius Weckauf "Das Leben muss ja irgendwie weitergehen".... auch ohen Eierlikörchen. Hoffe morgen ist endlich mal ein Test wieder negativ.


    Heute mit Mitarbeiter von Takeoff Media GmbH telefoniert: Absorber sind endlich wieder lieferbar. Also 2 Kisten "Baffy"s bestellt. Dann gehts auch damit mal weiter.


    Grüße,

    Tom

  • Hallo Tom,

    ich würde zwei zusätzliche Subs von Neumann wie z.B die KH750 als Option sehen. So habe ich das bei meinen KH420 im Wohnzimmer für reinen Stereobetrieb umgesetzt. Zusammen mit dem eingebauten DSP und FIR-Filterung ist dies eine Bereicherung und durch Aufstellungsoptionen der Subs erreichst du eine bessere Raumanregung im Bassbereich. Das könnte mit der Dämmung der Rückwand gut funktionieren. Dazu hättest du noch die Option einer Einmessung mit dem neuen Einmesssystem von Neumann. Dazu gibt es im AH-Forum ja einige positive Berichte.


    VG Marcus

  • Hallo Marcus,


    die KH750 sind nicht für die KH420 gedacht. Entsprechende Hinweise zur Verwendugn der KH420 mit KH750DSP hat Neumann auch inzwischen fast überall entfernt. Korrekt ist, Du kannst die KH750DSP ohne Bassbetrieb als reine (sehr teure) DSP Lösung laufen lassen.

    Oder du musst die KH420 auf 100 db(a) begrenzen - weiß nicht ob das so dann besser funktioniert.


    Für die KH420 habe ich ja schon die KH Pro C28 FIR Controller. Die haben auch einen EQ. Insofern macht für mich die Anschaffung KH750DSP keinen Sinn. Es standen ja beide Geräte zur Auswahl. Ich möchte auch keinen zusätzlichen Subwoofer auf dem Boden rum stehen haben.


    Die KH750DSP wurden als Subwoofer für die KH80, KH120 und KH310 konstruiert. Als Bass Unterstützung für die KH420 gibt es die größeren Subwoofer. Die sind potent genug. Der KH750DSP nicht.


    Wie gesagt, vermutlich funktioniert das trotzdem, wenn man die KH420 ensprechend eingeschrängt nutzt. In einem akustisch optimierten Raum verhalten sich die Anforderungen anders als in einem normalen Wohnraum. Hier in meinem kleinen Büro unter dem Dach habe ich bisher nur 85db(a) gemessen. Die Reflektionen (indirekter Schall) sind so stark dass es lauter zu unangenehm wird. Im optimierten Raum hat man diesen ganzen zusätzlichen Schall nicht... da erwarte ich viel höhrere Pegel. Damit meine ich nicht am Abhörplatz, sondern im Output.


    Sicherlich würde ich später gerne eigene Erfahrungen machen - vielleicht leihe ich mir mal einen aus um eigenen Erfrahrungen zu machen. Das geht aber erst wenn ich weiß wie ich die KH420 tatsächlich betreibe. Ich rechne auch damit, dass ich im Kinobetrieb weit höhere Pegel fahren werde als bei Stereo - spätestens da wären wahrscheinlich die KH750DSP in Kombination mit der KH420 überfordert.


    Grüße,

    Tom

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!