Dekoder / AVR mit Pre-Outs, alleine dafür gesucht

  • Da ich ja einen Audio-PC betreibe und noch dazu auf Linux-Basis, finde ich - anders als gedacht - um's verrecken keine Möglichkeit, 5.1 Ton vernünftig auf 7.1 hochzumixen. Ich könnte es über eine einfache Matrix machen, finde aber da wiederum keine Möglichkeit der automatischen Erkennung, ob nun 5.1 anliegt und hochgerechnet werden muss, oder nicht. Die Folge ist, dass mein Lautsprechersetup nie richtig passen kann. Aktuell ist es auf 5.1 mit dahinterliegenden Surround-lautsprechern, die dann bei 7.1 mit bespielt werden, gehängt. Für 5.1 passt das spitze, 7.1 leidet schon etwas.


    Daher spiele ich mit dem Gedanken, mir doch einen Dekoder irgend einer Art hinzustellen. An sich hätte ich am liebsten nur einen Dekoder mit Pre-Outs, aber das wird wohl teurer kommen, als eine Vorstufe.


    Prinzipiell ist auch folgende Frage wichtig: Brauche ich ein großes Ding, das auch objektorienterte Formate, wie Atmos verarbeitet, oder lasse ich das weiterhin einfach von Kodi auf 7.1 ausgeben? Was spricht dagegen? Ich sehe eigentlich nix. Daher würde mir auch ein älteres Gerät reichen, das eben max. 7.1 kann, dafür halt ein besseres. Meine einzige "Sorge" ist, dass ich nun analog aus dem Gerät raus müsste, statt wie bisher, komplett digital zu bleiben. In Anbetracht inzwischen sehr fortgeschrittener AD/DA Wandler denke ich mir, dass der Gewinn eines ordentlichen Upmixers das wettmachen sollte.


    Nun suche ich mal nach so einem Gerät und bin für jeden Tip dankbar. Wer also gute Ideen hat, immer her damit..

  • Ich hatte den "Halo Upmix" von Nugen Audio getestet und fand ich einfach nur schlecht. Der macht lustige Effekte und bei einem simplen Test mit einer Stimme, die 5.1 in der Raummite verortet ist, fällt das Ding krachend durch. ich habe Stunden versucht, das richtig einzustellen. nee, danke. Andere Plugins, die taugen könnten, habe ich keine gefunden.


    Ein weiterer Punkt, den ich nicht erwähnt habe und der ältere Geräte an sich leider ausschließen wird, ist, dass das gerät 4k können muss, da es ja eingeschleift werden wird.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!