MagentaTV MR401 mit Beamer und Soundbar

  • Hallo!


    Mein Name ist Martin, ich wohne in München. Ich bin neu hier.


    Ich stehe etwas auf dem Schlauch, wie der nächste Schritt für unser "Mini Heimkino" aussehen könnte. Vielleicht könnt ihr mir mit Eurer Erfahrung einen Schubs in die richtige Richtung geben.

    Das ist der Ist-Zustand:

    • Reihenhaus-Wohnzimmer mit 6 m Breite
    • Beamer Epson EH-TW3600 über der Couch
    • Telekom Magenta TV mit Media Receiver MR401 Typ B neben der Couch im Medien-Regal
    • Beamer hängt via HDMI-Switch an: Telekom Receiver MR401, DVD Player, Nintendo Wii, bei Bedarf: HDMI des Laptops (Für Bilder vom Netzwerklaufwerk des Synology NAS)
    • Audio-Lösung aktuell: Cambridge Audio Minx XI (eine kleine Anlage mit analogen und digitalen Eingängen sowie DLNA und Spotify), hier werden aktuell folgende Eingänge verwendet: D1 für Telekom Receiver, A1 für Nintendo Wii, A2 für DVD Player, FLAC Audio Dateien von dem Synology NAS, Spotify, gesteuert via Tablet oder Smartphone
    • (Einfache) Boxen stehen in Regal neben der Couch, d.h. sehr ungünstig für Filme

    Das Problem ist also, dass die Lautsprecher neben der Couch stehen und die Stereo-Lautsprecher schlicht keine gute Lösung sind für die Familien-Filmabende.

    Nun hätten wir gerne folgendes, quasi das Ziel:

    • Soundbar unter der Leinwand - also gegenüber des Telekom-Receivers (und der Wii und dem DVD Player)
    • Die Audioqualität soll auch für das Anhören von Musik ausreichend sein (hatte mal eine Sonos Play zum Test zu Hause und war von der Audio-Qualität enttäuscht, ging am gleichen Tag zurück)
    • Diese Soundbar soll die Minx Xi ersetzen, soll also als Quellen haben: Telekom Receiver, Nintendo Wii, DVD Player, Spotify, DLNA (Lieder auf Synology NAS) und irgendwie soll auch der Ton vom Laptop auf die Soundbar kommen


    Nun stehen alle Gerätschaften neben der Couch im Medien-Regal - also dann gegenüber der Soundbar, die ja unter der Leinwand stehen muss.

    Eine Verkabelung von der einen auf die andere Seite könnte über einen bestehenden Kabelkanal an der Kellerdecke darunter erfolgen. Es ergäbe sich eine Kabellänge von 12-13m.


    Der Beamer hat ja keinen HDMI Ausgang und der MR 401 nur einen HDMI Ausgang.

    Wie erledigt man so einen Anschluss? HDMI? Toslink?

    Geht eine Soundbar dann automatisch an, sobald eine Quelle anliegt? Oder besser Logitech Hub?

    Wie bekommt man die verschiedenen Audioquellen am besten an die Soundbar am besten über nur ein Kabel? Braucht es sowas wie einen Audio-Switch, der die Quellen zusammenführt?

    Ich denke bei der Soundbar an sowas: Nubert nuPro XS-7500 oder Revox Studioart S100. Aber es geht hier eher um das Prinzip des Anschließens.

    Das ganze soll am Ende einfach funktionieren, Spotify am Tablet auf die Soundbar legen -> Soundbar geht an und spielt. MagentaTV Receiver an, Beamer an -> Soundbar geht an. Wenn ich dann noch die Bilder und Videos vom NAS direkt an Beamer und Soundbar wiedergeben könnte, wär das grad genial.
    Und dabei der Spagat zwischen "ok" Heimkino-Klang und "ok" Musik.

    Das wird vermutlich nicht ganz billig - aber: Wie geht man das an?


    Vielen herzlichen Dank!!


    VG Martin

  • Hallo Martin



    Vorab mal 'Wiillkommen' hier!


    Zu Anlagen, die nicht zentral über einen AVR bzw AV-Pre gesteuert werden, bin ich zwar raus- aber ich denke, dass sich da sicher einige hier kompetent dazu äussern können und werden.

    Ob du hier viel Zuspruch hinsichtlich soundbar bekommst, kann ich nicht sagen- Alternativvorschläge sind ja aber auch nicht verboten.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!