JVC NZ 7 / NZ 8 / NZ 9 (Laserprojektoren 2021)

  • verlief der Luftstrom bei der X Serie anders als bei der N Serie?

    nein.


    Bei mir war es eher ungünstig platziert, da der Beamer als Gesamtes im Durchbruch platziert war. Dadurch hat sich die Luft ringsum ein wenig gestaut und das war sichtbar. Wenn du es so hinbekommst, dass nur die Linse durchschaut (vielleicht durch eine Trichterkonstruktion oder ähnliches), sollte das kein Problem sein .

  • Da ist ja meine original 8K Fotoaufnahme zum Einsatz gekommen...

    Die ist auch schon eine harte Nuss!


    Was mich noch interessieren würde:

    Wäre es möglich, das Du den Ausschnitt mit dem Bus in Originalauflösung aus dem 8K Bild hier einstellen würdest?

    Dann wüssten wir, wie eine pixelgenaue Darstellung dieses Bildausschnitts idealerweise aussehen sollte.

    (Unter dem Link von Mankra ist eine auf 1920 x 1168 verkleinerte Version zu finden.)

  • Déjà-vu...

    https://www.avsforum.com/threa…100.3215792/post-61042281

  • Die ist auch schon eine harte Nuss!


    Was mich noch interessieren würde:

    Wäre es möglich, das Du den Ausschnitt mit dem Bus in Originalauflösung aus dem 8K Bild hier einstellen würdest?

    Dann wüssten wir, wie eine pixelgenaue Darstellung dieses Bildausschnitts idealerweise aussehen sollte.



    Das wird uns vermutlich nicht viel weiter bringen, da Holger die Fotoaufnahme mit dem Smartphone gemacht hat.

    Ich denke, damit wird es nicht ganz möglich sein, den realen Bildeindruck von der Leinwand einzufangen. Hier ist mir allerdings auch noch nicht ganz klar, wie das Foto in 8K zugespielt worden ist, da mir kein (Software) Player bekannt ist, der Fotoaufnahmen in nativen 8K ausgibt...

    Bevor wir hier nun detaillierte Vergleiche von "Makroaufnahmen" machen, die unter nicht ganz klaren Wiedergabebedingungen stattgefunden haben - und dann zum "Verriss" führen könnten -, sollte Holger lieber noch auf die Unterschiede eingehen, die er im Vergleich mit der 4K-Version des Bildes wahrgenommen hat.


    Auffallend finde ich beim Screenshot, dass das Hamburg Wappen und die "Applikationen" auf dem Bus überaus klar differenziert dargestellt wird, was ich so deutlich mit der 4K-Fotoaufnahme nicht kenne.

    Von daher wird der JVC mit 8K-Content durchaus einen Mehrwert besitzen.

  • Bin soeben im Hotel in Kaarst angekommen. Viel interessantes kann ich leider nicht zur Diskussion beitragen, da einige Fragen nicht beantwortet werden konnten und auf den Geräten auch noch nicht die finale Firmware drauf war. Ich schaue mal, ob ich morgen noch das eine oder andere beantworten kann, mit etwas mehr Zeit und ausgeschlafen nach dem Frühstück.


    Nur in Kürze: das Bild von Michaels Bus kommt mit dem Handy nicht so gut rüber wie es in natura aussah. Da limitiert einfach das Handy. Ich habe auch Bilder vom Menu gemacht - das war aus 10cm Ansicht knackescharf, mein Handy hat im Automatikmodus hingegen kleine Farbsäume um die Schrift im Menu gemacht, die in Natura nicht vorhanden waren. Daher kann so ein Handybild nicht die realen Bildeindrücke wiedergeben.

    George Lucas : Peter hat zwei Mal bewußt erwähnt, dass das Bild von dir kommt. :respect:


    Die Lautstärke im hohen "Lampen"-Modus kam mir nicht so laut vor wie bei der NX-Serie. Den N7 hatten wir gestern noch in einem Kundenkino laufen, da war der hohe Lampenmodus gefühlt lauter. Der mittlere Lampenmodus kam mir so laut vor wie der geringe Modus beim N7 und der leise Modus war quasi aus 2m nicht mehr hörbar.

    Die Geräte blasen die warme Luft nach vorne raus. Allerdings sind die Rippen für den Luftstrom weiter geneigt (55 Grad, wenn ich es richtig behalten habe), so dass die warme Luft bewußt vom Lichtstrahl weg geleitet werden soll (eben um Flimmern im Bild zu verhindern).

    Die Frage nach der Abnahme in Bezug auf die Nutzungsdauer konnte nicht beantwortet werden. Hier wurde nur gesagt, dass nach 20.000 Stunden noch 50% Licht vorhanden sein sollen - aber nicht wie die Abnahme verläuft (linear etc.).

    Das e-Shift X macht seine Sache schon sehr sehr gut, weil es eben in vier Richtungen shiftet und nicht nur in 2. Natürlich kann man ohne 1:1 Vergleich vom gleichen Material im gleichen Raum nur schwerlich eine valide Antwort geben, aber ich fand das schon sehr sehr gut. Auch 120fps in 4k sahen für mich als Gamer sehr sehr gut aus, hat mir richtig gut gefallen.

    Als Kette standen übrigens ein Highend-Gaming-PC, die PS5, ein Panasonic-UHD-Player zur Verfügung - alles an eine Marantz 8805 angeschlossen (mit dem 3-Port-Splitter) - 8k wurde so immer zuverlässig über die Kette wiedergegeben, es kam zu keinen Handshake-Problemen etc.

    Alles in allem kann ich leider nicht viel neues dazu beitragen zu den Sachen, die ihr eh schon wisst.. Ob sich ein Umstieg von den aktuellen Geräten auf die Laser lohnt vermag ich ohne 1:1 Vergleich auch nicht zu sagen. Die Frage stellt sich auch so schnell nicht, da die Geräte eher homöophatisch verfügbar sein werden in diesem Jahr. Interessant wird es dann wenn die Geräte mit der finalen Firmware bei den Händlern zum direkten Vergleich bereit stehen und ihr euch alle selber einen Eindruck machen könnt.

  • Klingt für mich für eine erste Sichtung soweit positiv. Ernsthaftere Probleme scheint es jedenfalls nicht gegeben zu haben, der Bildeindruck scheint auch - soweit es der sicher suboptimale Raum überhaupt hergab - auch zu gepasst zu haben. Für mehr muss man wohl zum Händler oder noch besser selber testen und messen.

  • Sehr interessant, aber wie war der Bildeindruck?:sbier:

    Die 8k Demos sahen sehr geil aus. 4k 120p zocken war mega, für mich als bekennenden Gamer wirklich super. Schwarzwert in der nicht optimierten Halle auch sehr sehr gut, tolle Bildruhe, HDR10+ macht richtig Spaß - sind aber alles subjektive Empfindungen ohne Bewertung, ob und wie viel besser die gestern gesehenen Geräte nun zur aktuellen Generation sind. Ihr wisst doch alle bestens selber, dass man sich extrem schwer tut, ein an sich schon sehr gutes Gerät wie einen N7 ohne direkten 1:1 Vergleich gegen die neuen vorgestellten NZ7 und NZ9 bewerten und beurteilen zu wollen.


    Wie gesagt war nicht die finale Firmware auf den Geräten und trotzdem liefen sie ohne Bugs oder Fehler - auch der Marantz lief fehlerfrei mit den verschiedenen Quellen, es gab nicht ein HDMI-Handshake-Problem. Daher denke ich auch nicht, dass die frühen Käufer noch "Beta-Tester" sind wie man des öfteren bei anderen Produkten befürchten musste.

  • Soweit keine Handshake-Probleme ist schon mal gut ...


    Im AVS Forum war zu lesen, dass das Laser Dimming gemäss eines Testers aus Russland (der übrigens IMO auch die ersten wirklich brauchbaren Messungen lieferte) für seinen Geschmack nicht gut war, weil zu aggressiv. Er erachtet ein Firmwareupdate als absolut nötig. Dass die "early Bird Käufer" Betatester sind ist mittlerweile leider Standard ... hoffen wir, dass es bei den ersten Kundengeräten nicht zu übel ausfällt.

  • Das muss jetzt nicht unbedingt bedeuten, dass da bereits alles läuft. Ich habe jahrelang in der UE an solchen Präsentationen teilgenommen und auch präsentiert.


    Da war die Devise prinzipiell „Gezeigt wird, was zu 100% funktioniert und auf alles andere wird später geantwortet….oder gar nicht.“ Da gab es immer einen Gesandten vom Mutterkonzern mit einem genauen Briefing.


    Das muss natürlich auf JVC bezogen nichts bedeuten.


    Aber ich gehe imho davon aus, dass auch bei diesen neuen Modellen der Konsument wieder „testen“ darf.


    Eine Frage ist mir noch eingefallen: Wielange war die Entwicklungszeit für die neuen Modelle?

  • Holger,


    ganz herzlichen Dank, dass Du Deine Eindrücke mit uns teilst.


    Ihr wisst doch alle bestens selber, dass man sich extrem schwer tut, ein an sich schon sehr gutes Gerät wie einen N7 ohne direkten 1:1 Vergleich gegen die neuen vorgestellten NZ7 und NZ9 bewerten und beurteilen zu wollen.


    Das sehe ich auch so.

    Wie fiel denn der Vergleich NZ9 vs NZ7 aus, z.B. im Hinblick auf Helligkeit, In-Bild Kontrast und E-Shift?


    Aries

  • Ich hätte gestern auch gerne den NZ9 oder den NZ7 im vergleich zu den Vorgängermodellen gesehen, wie Holger schon schreibt, tut man sich so extrem schwer eine Aussage zu treffen.


    Ich weiss auch gar nicht so recht, wie viele Informationen man jetzt preisgeben darf, da stand ja was von "confidential".

    Wenn ich es recht im Kopf habe, lag der Ansi beim NZ9 bei 400:1 und beim NZ7 bei knappen 300:1



    Alles in allem fand ich den NZ9 schon sehr beindruckend, Helligkeit, die neue 8K e-shiftX Funktion und auch das 4K/120pGaming - sehr schön :thumbup:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!