Der Barco Thread

  • Fein, wenn Du nun Barco im Vertrieb hast, kannst ev. die stark differenzierenden Preise für den Freya erklären.

    Einerseits bekamen min. 2 Leute in DE ein Angebot von ca. 25k netto, ohne Objektiv und dann hört man wieder von 80k.


    Bzw. in welchem Preisbereich sich der neue native 4k Single Chip Projektor mit dem DC4K TRP Chip bewegt.

  • Schick mir die Angebote per PM.

    Ich finde es auf die Schnelle nicht an. Das Angebot (es waren sogar "nur" 23.000,- netto) kam von einem kleinen Kinobetreiber, der dieses Angebot erhielt.
    GL schrieb kurz später, dass einem Berliner (glaub) Kinobetreiber der Freya auch ungefähr zu diesem Preis angeboten wurde.


    Interessanter wird wohl der F400 sein, zumindest Preislich ;)

  • Sehr interessantes Gerät, das preislich für mich noch einigermassen in Reichweite liegt. Zusammen mit einer CSLeinwand bis 4 m Breite wäre denke ich ziemlich gut. Was ist der native Kontrast ? Wohl der grösste Dämpfer ... aber trotzdem klingt das richtig gut :thumbup:

  • Mahlzeit,


    das ist ein 1 Chip DLP Gerät mit relativ wenig Licht und klar sieht man auch hier noch den RBE Effekt (weniger ausgeprägt).

    Und der Chip ist 2560 x 1600 Nativ und keine 5K. Daher "Wobble" Technik wie gehabt.

    Mässiger Kontrast dann noch on Top und das für über 30 k€.


    Gebrauchte 3 Chip DLP Technik ist zum Teil günstiger zu haben mit mehr Kontrast.


    Wie immer alles relativ zum eigenen Anspruch zu sehen.

    Barco baut ja auch noch andere Projektoren (dito CS).


    ANDY

  • Ich finde es auf die Schnelle nicht an. Das Angebot (es waren sogar "nur" 23.000,- netto) kam von einem kleinen Kinobetreiber, der dieses Angebot erhielt.
    GL schrieb kurz später, dass einem Berliner (glaub) Kinobetreiber der Freya auch ungefähr zu diesem Preis angeboten wurde.


    Interessanter wird wohl der F400 sein, zumindest Preislich ;)

    Das ist wie schon mal beschrieben einfach falsch.

    Der Freya liegt bei ca. 80 t€ inkl. normal Objektiv. RGB Laser 3 Chip mit 7500 Lumen. Der Kollege "Njord" bei ca. 100 t€ mit normal Objektiv. Phosphor Laser 3 Chip mit 12000 Lumen. Die Geräte haben nur zwischen 2-3000:1 Kontrast.

    Beide nutzen den neuen TI 4K 0,98 Chip mit der EIGENEN TI Engine (nicht optimal).


    Der F400 HR soll sich im Bereich 5000 Lumen RGB Laser bewegen (nur 1 Chip). Aber auch im Bereich 40-50 t€ mit normal Objektiv.


    ANDY

  • Deutschlandpremiere

    R-T-F-S zeigt als erster deutscher Händler Barco Freya


    Diese Woche hatte wir die Ehre als erster deutscher Händler den Barco Residential Freya in unserem 35 m^2 Demokino vorführen zu dürfen.


    Der Barco Freya ist eines der Topmodelle der Barco Residential Linie.

    Er besitzt eine Laser Lightengine mit 3 separaten Lasern.

    Jeweils einen Laser für Rot, Grün und Blau.

    Er produziert das Licht also direkt ohne Umwege über ein Phosphorrad.

    Es ist ein nativer 4K DLP Projektor welcher den grossen 0,98“ Chip verwendet.

    Der On/Off Kontrast beträgt 5500:1, die Lichtleistung 7500 Lumen und der Ansi Kontrast 1000:1

    Die Rec 2020 Farbraumabdeckung beträgt 98,5%.


    Diese wie üblich sehr konservativen Werte von Barco können aber nicht Ansatzweise vermitteln was für ein wahnsinnig tolles Bild der Freya projeziert.

    Die meisten Besucher waren einfach nur sprachlos.

    Viele meinten das Bild wäre sogar besser als von den besten OLEDs.

    Das kann man jetzt gerne seitenlang diskutieren ob das überhaupt technisch möglich ist.

    Mir geht es nur um die Message.

    Was wir alle sehr schnell gelernt haben. Messwerte sagen nur sehr wenig über die Bildqualität eines Projektors aus.

    So müsste der Freya im schwarzwert theoretisch von günstigeren D-ILAs übertrumpft werden.

    Das Gegenteil war aber der Fall. Ich weis nicht woran das liegt und es ist mir mittlerweile auch relativ egal geworden. Fakt ist:

    Wenn man etwas über die Qualität eines Projektors sagen möchte muss man Ihn gesehen haben. Punkt. Alles anderes ist nicht zielführend.

    Als Billy Linn lief hätte man wirklich meinen können wir hätten das Tuch schnell hochgefahren und man würde auf einen 3m breiten OLED Screen schauen.

    Unglaublich.

    Wir hatten zunächst den Laser auf 100%.

    Nachdem wir uns fast alle die Hand vor die Augen gehalten haben haben wir den Laser auf 75% gestellt. Man kann den Laser in 1% Schritten regeln. Das ist ganz praktisch.

    Für 3m Bildbreite bei Gain 0,75 war das immer noch blendend hell.

    Leider konnten wir unsere 3,8m breite Leinwand nicht in der vollen Breite Ausleuchten, da unser Raum nur 7m lang ist.

    Es gibt von Barco zwar Objektive die einen grösseren Zoom besitzen. Die waren die Woche aber leider noch nicht verfügbar.

    Worüber sich alle Besucher einig waren war, das der Freya das beste Bild macht, dass Sie je gesehen haben.

    Einzige Ausnahme war Oliver Klohs der schon das noch grössere Modell, den Barco Residential Thor gesehen hat.


    Das der Barco Freya besser ist alles alles andere was ich kenne habe ich erwartet.

    Was ich nicht erwartet habe war, wie gross der Abstand zu anderen Projektoren ist.

    Das sind wirklich Welten.

    Das ist nicht hier etwas bunter oder da etwas schärfer. Das ist ein völlig anderer Film!

    Man sagt Barco ja nach, dass Sie die Weltmeister der Farben sind und das kann ich voll und ganz bestätigen.

    Kein anderer mir bekannter Projektor kann so Farben wiedergeben. Auch Raphael Vogt sagte er hat noch Sie so ein perfektes Gold gesehen.


    Ich weis, das klingt alles nach dem üblichen Händlergeschwurbel. Deshalb hatte ich viele hier im Forum gefragt ob Sie sich den Projektor selbst anschauen möchten. Nach der offiziellen Premiere am Montag haben wir noch ein Event am Sonntag nachgelegt damit sich noch mehr Menschen von diesem Ausnahmebild überzeugen konnten. Leider hat es bei den meisten zeitlich nicht hin gehauen. Sorry, dass ich nicht jeden ansprechen konnte. Das war zeitlich alles sehr knapp.

    Die die da waren werden dieses Bild sicherlich so schnell nicht mehr vergessen.


    Danke an Alle die da waren. Es war an beiden Tagen eine sehr angenehme Gesellschaft und es hat mir sehr viel Freude bereitet dieses Ausnahmebild mit euch zu teilen! Das waren zwei sehr Aufregende und sehr schöne Tage.

    Vielen lieben Dank auch an Bart Devos von Barco Residential und and Chris Makovets der für den deutschen Vertrieb zuständig ist. Ihr habt einen unglaublich tollen Job gemacht, zwei tolle Vorführungen durchgeführt, wisst alles über die Projektoren und seid einfach zwei sehr sympathische Menschen.

  • Barco Event Teil2

    Auftritt: Bragi CS


    Nachdem einen das Freya Bild so schockiert hat tritt dann leider auch schon die Ernüchterung ein.

    107000€ kostet dieses Projektorwunder. Für die meisten von uns leider unbezahlbar.


    Nungut, jetzt kommt der Kleine dran.

    Der hat auch eine Light-Engine mit 3 nativen Farben.

    Dieses mal 3 LEDs statt drei Laser.

    Aber was soll der denn schon können mit 2200 Ansi-Lumen und nur 1800 On/Off Kontrast ?

    Das kann doch nur schief gehen.

    OK, nach dem Freya sieht alles nicht sehr beeindruckend aus.

    Keine offenen Münder wie beim Freya.

    Die grosse Überraschung ist aber, wie viel vom Freya Bild dan doch erhalten bleibt. Natürlich bleibt das spektakuläre blendend helle Licht aus.

    Aber der Grundcharacter bleibt im Grossen und Ganzen erhalten.

    Auch der kleine Barco verfügt über diese irrsinnig leuchtenden aber auch sehr natürlichen Farben.

    Da ist es wieder. Dieses typische Barco Bild. Die Weltmeister der Farben haben es einfach drauf. Dazu noch diese brutale Schärfe. Und, tada: Er ist hell!

    Wie kann das sein?

    Nun erst einmal bleiben die 2200 Lumen einfach einmal erhalten. Das sind keine Phantasie Angaben die nur unter Praxis fernen Bedingungen messbar sind. Der Bragi verliert fast nichts durch die Kalibrierung und den Farbfilter. Des weiteren ist der Bragi CS ein Cinemascope Beamer. Man projiziert bei Cinemascope Filmen kein Licht über und Unter die Leinwand.

    Von den angegebenen 2200 Lumen kommen nach kalibrierung UND Farbfilter geschätzt ca. 1900Lumen auch wirklich an der Leinwand an. Ich muss mal Fragen ob die Barco Jungs es am Sonntag gemessen haben. Oliver Klohs hat es am Montag zeitlich leider nicht geschafft.

    Durch die LED Lightengine kommt dann aber noch der Helmholtz-Kohlrausch Effekt zum tragen der die Farben ca. 25% heller erscheinen lässt. 1900 Lumen mal 1,25 ergibt 2375 Lumen.


    Nun mal die Gegenrechnung mit einem "gewöhnlichem" Projektor.

    Ausgangslage 2200 Lumen. Kalibriert verliert man etwa 15%. Ergibt noch 1870 Lumen.

    Nun schiesst man bei einem Cinemascope Bild 21% des Lichtes über und Unter das Bild.

    Bleiben also noch 1477Lumen übrig.

    2375 Lumen gegen 1477 Lumen.

    Das wäre schon mal ein Erklärungsansatz. Aber das ist nur eine Theorie.


    Machen wir also den Gegencheck.

    Unsere bisherige Haus-Referenz tritt an um die Fahne der Consumer Projektoren hoch zu halten. Ein aktuelles Gerät mit Laser Phosphor Lightengine und nativem 4K Panel. Listenpreis 13000 Euro. Bestmöglich eingestellt. Raphael Vogt hat auf unserem Envy eine 3-D Lut für den Projektor erstellt. Der Projektor hat mittlerweile ca. 300h auf der Uhr. Wird häufig benutzt. Keine verblassten Panels. Jeder der den Projektor bislang gesehen hat fand das Bild exzellent. Bis letzte Woche fand ich den richtig gut.

    Also Feuer frei. Wir schauen die Startszene von Ready Player One. Nach 5 Sekunden geht ein Raunen durch das Kino.

    Das Start-Feuerwerk, was mit dem Bragi noch strahlend Grün war ist jetzt nur noch blass. Die strahlend leuchtende Ampel ist komplett verblichen. Im Prinzip alle Farben. Nichts leuchtet mehr. Alles ist deutlich weniger scharf.

    Der Bragi CS deklassiert unsere Haus Referenz komplett. Auch vom angeblich besseren Schwarzwert sieht man nix. Brutal. Auch hier wieder extrem wie gross der Unterschied ist.

    Zur Ehrenrettung unserer Hausreferenz: Der Bragi CS kostet mit 33000€ auch 3mal mehr.(Strassenpreis)

    Aber auch das ist nicht normal. Wir haben heute drei Projektoren getestet, die jeweils immer drei mal mehr kosten als das kleinere Modell. Das ist erst mal nichts ungewöhnliches.

    Ungewöhnlich ist, dass man jeweils für den 3-fachen Preis auch mindestens dreimal mehr Bild bekommt!

    Wir sind es leider ja schon fast gewohnt für den doppelten Preis nur eine geringe Verbesserung zu erhalten.


    Was für ein Glück., dass der Bragi abliefert. Nachdem sich das Bild des Freya in meine Netzhaut eingebrannt hat und ich mir den niemals leisten kann dachte ich schon ich könnte nie wieder mein Kino geniessen.

    Wie sagte es Frank aus dem Nachbarforum: "Ich gehe jetzt 8 Wochen nicht mehr in mein Kino und hoffentlich habe ich das Bild des Freya bis dahin vergessen" :rofl:

    Mit dem Bragi CS habe ich wieder Spass am Bild. Es erinnert mich sehr stark an den Freya.

    Willkommen neue Hausreferenz:sbier:

  • Hallo.

    Danke für den Bericht.

    Jedoch liest es sich ein bisschen widersprüchlich.

    Für mich klingt es so dass der bragi deutlich näher am Freya liegt als der (?) Cosumer 13k€ am bragi.


    Nur dann stimmt die Rechnung von 3* Preis ist 3* mehr Bild ja nicht?


    Ich kann/will mir nicht Mal ein Gerät der 13k€ klasse leisten. Jedoch freut es mich dass es "irgendwann" in ein paar Jahren solche Teile wie den bragi aufgrund seines Preises den dann doch einige gehen können/wollen für mich in gebraucht Preis Regionen kommen die dann im Rahmen sind.

    Wie aktuell die großen FHD teile.


    Ich bin zwar 10jahre hinten, aber das gibt mir 10jahrr Vorfreude und solche Berichte tragen ihres dazu bei.


    mfg

  • Für mich klingt es so dass der bragi deutlich näher am Freya liegt als der (?) Cosumer 13k€ am bragi.


    Nur dann stimmt die Rechnung von 3* Preis ist 3* mehr Bild ja nicht?

    Das ist schwer zu beschreiben. Alle drei Projektoren trennen Welten voneinander.

    Ich bemühe einmal den unsäglichen Autovergleich.

    Der 13000€ wäre in dem Fall ein 250PS Auto. Damit ist man schon schnell unterwegs.

    Es ist aber kein Sportwagen. Leichtgewichtige Autos wie der Ariel Atom etc. jetzt mal ausgenommen.

    Der Freya wäre dann ein 1000 PS Super Sportwagen.

    Der Bragi ist ebenfalls ein Sportwagen. Aber nur knapp. Er schaft es gerade so, ebenfalls in die Sportwagenklasse zu kommen. Ich weis jetzt aber nicht wo das anfängt. 375PS? 475PS?

    Hängt ja auch vom Gewicht ab. Genauso beim Bragi von der Leinwandgrösse.

    Barco empfiehlt beim Bragi maximal 3,5m bei Gain 1. Wir haben auf ca. 3m Breite mit ca. 0,7 Gain geschaut.

  • Klingt sehr schön und kann ich alles sehr gut nachvollziehen!

    Mir würde der "Kleine" auch schon reichen - bringt er doch ganz ähnliche Qualitäten mit wie mein geliebter Sim2 M.150 - nur eben noch mit deutlich mehr Licht und höherer Auflösung :respect:.

    Ich halte es da allerdings mit dem Schauki - ein paar Jährchen Vorfreude müssen noch sein :zwinker2:


    Bleibt mir nur noch anzumerken, schade dass wir erst im Nachhinein von diesem wahnsinnig spannenden Event erfahren. Dafür hätte ich mich gerne ein paar Stündchen ins Auto gesetzt!

    Also falls sowas nochmal irgendwann geplant ist, mit etwas mehr Vorlauf, wäre ich dankbar für eine Ankündigung :sbier:

  • Moin,

    Ich kann ja die Euphorie gut nachvollziehen, Trotzdem werden dann nicht jegliche Gesetzmässigkeiten über den Haufen geschmissen.:zwinker2:

    Ein kontrast von unter 2000:1 oder auch 5000:1 sind keine mega Werte. Klar die Helligkeit triggert zu Anfang nur ich sehe das mittlerweile deutlich realistischer , was der Vergleich Led Wall schonungslos offeriert. Da geht eben Beides hell und dunkel mit entspr. Kontrast.

    Natürlich knallen auch die Farben heftig und du siehst auch mehr Durchzeichnung usw. Man vermisst den schlechteren Schwarzwert so nicht unmittelbar, da die Immersion mit mehr Licht in der Form einfach ein deutlicher Unterschied zum normalen consumer Bild darstellt.

    Nur schaue damit mal 10 filme, dann fehlt leider doch etwas...:)

    Es braucht einfach mehr nativ Kontrast und dynamische zusatz Steuerungen, ich hoffe das kommt bei den Herstellern dann auch mal an oder wird jetzt weiter optimiert.


    Andy


    PS

    Die 104 t€ war jetzt netto ohne objektiv ?

    Dann hat barco schon preislich reduziert


    PPS

    Und was sagt barco zur 10000 Lumen Sperre ?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!