Apple TV 4K (Modell early 2021)

  • Bin aktuell auf der Suche nach einem neuen Mediaplayer. Auf meinem NAS läuft seit neuestem Emby. Davor habe ich auf einem NUC im Wohnzimmer Kodi genutzt. Jetzt habe ich aber im Hobbyraum einen größeren TV mit einer Shield TV Pro und da läuft auch Kodi. Da beide Kodi Varianten getrennt gelaufen sind habe ich mich für Emby entschieden. Hier wird ja die Datenbank auf meinem NAS erstellt und ich greife mit den Clienten nur darauf zu. Leider ist die Emby App für LG nicht so gut, bzw. spielt manche Filme / Serien nicht ab. Auf der Shield läuft hingegen alles ohne Probleme. Nun bin ich am überlegen den NUC gegen eine Streaming Box zu tauschen. Hab schon fast eine zweite Shield gekauft, aber der neue Apple TV gefällt mir ganz gut. Nur weiß ich jetzt nicht wegen dem DTS Support. Man liest das es keinen DTS Support gibt, aber hier wurde jetzt geschrieben das es trotzdem geht, bzw. direkt konvertiert wird? Die meisten von meinen BluRays (jetzt auf dem NAS) kommen ja mit einer DTS Spur daher. Mein neuer LG im Keller hat die Filme immer ohne Ton abgespielt und es nicht mal geschafft den Ton an den AVR weiterzuleiten. Deshalb kam dann die Shield ins Haus.


    Edit: Anscheinend kann man für das Apple TV die App Infuse mit einem Emby Medienserver verbinden und damit DTS nutzen. Allerdings nur wenn man die kostenpflichtige Version von Infuse nimmt. Das hab ich jetzt mal rausgefunden.

  • Der Apple TV 4K wandelt alles in 7.1 LPCM um. Natürlich sind damit Quellen mit Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio abspielbar, werden eben verlustfrei konvertiert.

    Was nicht geht, sind Dolby Atmos (TruHD-Kern) und DTS:X (DTS-HD MA Kern), da die Metadaten bei der Konvertierung ignoriert werden.

    Über Streaming Portale wird Dolby Atmos allerdings unterstützt (Dolby Digital Plus Container), da hier nach Dolby MAT konvertiert wird, das auch Metadaten tragen kann.

  • Kleines Update zu der Beta Implementierung der Fernbedienung auf der Harmony. Nachdem meine Harmony irgendwie nicht mehr automatisch mit dem ATV koppeln wollte, ich Gerät und Aktion neu einrichten.

    Ich habe diesmal das Beta Device genutzt.

    Vorteil : Wenn ich die Aktion nun beende, schaltet das ATV direkt in den Standby - ganz ohne zusätzlich Anpassung der Aktion oder ergänzen von einer Sequenz :yoda:

  • Ich hab mir mal Infuse auf mein iPad geladen und mit meinem Emby Medienserver verbunden. Also funktionieren tut es schon mal. Könnte ich auf dem Apple TV dann auch so nutzen. Habe ich einen Nachteil wenn DTS:X ignoriert wird? Aktuell habe ich eh nur ein 5.1 System, aber wer weiß... Wollte irgendwann vielleicht mal auf 5.1.2 umbauen.

    Die Shield hat ja einen Passthrough und dann übernimmt halt wieder der AVR.

  • Hallo, hat hier jemand praktische Erfahrung mit der Verwendung der Apple TV Fernbedienung um den TV ein zu schalten und die Lautstärke zu regeln?

    Dazu aus dem FAQ:

    Steuern von Fernsehgerät und Lautstärke mit der Siri Remote - Apple Support (DE)

    Wenn sich der Fernseher oder Receiver nicht mit der Apple TV Remote steuern lässt - Apple Support (DE)


    Wenn ich es richtig verstehe kann ich mit der Fernbedienung meinen TV einschalten und durch manuelles anlernen die Lautstärke eines anderen Gerätes regeln (z.B. Receiver oder DAC) . Hat dies jemand ausprobiert und funktioniert es zuverlässig? Blendet der Apple TV dann seine eigene Lautstärkenanzeige ein?


    Dank und Gruß

  • Dank euch für die schnelle Rückmeldung!

    Musste googlen was CEC ist, in der Anleitung meines TV steht:

    Zitat

    BRAVIA SYNC (INKLUSIVE HDMI-CEC)


    Ja

    Somit sollte es ja funktionieren, meinen TV ein-/ ausschalten und die Laustärke des MiniDSP regeln. Werde mir dann mal einen ATV besorgen, leider hat dieser keinen optischen Ausgang sodass ich weiterhin am TV abgreifen muss (d.H. max. 48K).

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!