Das BLACKSTAGE Kino (Upgrade)

  • Hallo Zusammen,


    Leider kann ich euch keinen detaillierten Bauthread präsentieren, aber ich kann euch aktuelle Bilder zeigen und ein bisschen was dazu schreiben.


    Das Blackstage







    Technik:


    Audio:

    7.1.4 Layout

    Front: 3x XTZ Spirit 6

    Surround und Backs: XTZ Spirit 2

    Heights: XTZ Cinema S2

    Sub: XTZ 12.17 EDGE

    AVR: Yamaha RX A-3050 + SMSL-50 für die Rear Heights


    Bild:


    Leinwand: 2,75m Bildbreite im Cinescope Format. Die Leinwand ist DIY mit einem AT Tuch von Elitescreens und einem selbst konfigurierten Keilrahmen.

    Projektor: JVC X7900

    UHD Blu-ray Player: Panasonic UB424

    Media/Streaming: Apple TV 4K + Nvidia Shield Pro

    Gaming: Xbox Series X



    Der Raum:

    Raumgröße 4,7m X 2,9m X 1,9m


    Ihr seht schon, sehr abenteuerliche Maße. Gerade die unfassbar niedrige Deckenhöhe hat mich zuerst abgeschreckt überhaupt hier ein Heimkino zu bauen. Aber meine Meinung ist immer, lieber einen schlechten Raum als gar keinen Raum. 😊


    Also begann ich nach unserem Umzug ins Reihenhaus im Dezember 2018 mein Kino einzurichten. Der Raum wurde im Zuge der Sarnierungsarbeiten komplett geschwärzt und mit Teppichboden ausgelegt.


    Die Front


    Schnell war klar, dass ich ein möglichst breites Bild haben wollte, dazu mit akustisch transparenter Leinwand. Selbstbau war angesagt. Also ein AT Tuch von Elitescreens und einen Keilrahmen bestellt und losgetackert. Es wurde ein kleines Holzständerwerk gebaut, an dem die Lautsprecher und die Leinwand befestigt ist. Die Zwischenräume wurden dann auf Höhe der Leinwand mit Steinwolle gefüllt. Diese hat eine Stärke von gut 35cm und 10 Luft zur Rückwand. Zum schluss wurde die Steinwolle mit Unkrautvlies verkleidet.







  • Platz ist in der kleinsten Hütte :respect:

    Das sehe ich auch. Aber das wirkt auf den Fotos jetzt nicht so gedrungen, wie 1,90 m Deckenhöhe vielleicht vermuten lassen. Kann sich hier durchaus sehen lassen. :respect: Welche Masse hat denn die Leinwand?


    Grüße

    Franz

  • Hallo Alex,

    Sehr schönes Kino.

    Ich hätte zwei Fragen zu Deinen S2s.

    Wenn ich das richtig sehe, hast Du sie „nach vorn/hinten“ strahlend montiert und nicht „nach unten“.

    1. Wie hast du sie befestigt ?

    2. Wie gut würdest du den Über Kopf Effekt bewerten?

    Hintergrund ist, dass ich diese Boxen auch nutze und durch 2,10m Raumhöhe - 30cm Podest eine ähnlich Entfernung zur Decke habe wie Du.

    Meine S2 strahlen nach unten und nur durch die Gehäuseform bedingt ein wenig Richtung Hörplatz. Der Effekt ist auf jeden Fall da, aber bei Weitem nicht so gut wie ich mir das wünschen würde.

    Daher bin ich neugierig wie Deine Erfahrungen sind.


    Viele Grüße

    Gregor

  • Hallo Gregor,


    Ich hatte die S2 vorher genau wie du, nach unten strahlend, streng nach Dolby Norm montiert. Also 45 Grad Winkel nach vorn und hinten. Durch die geringe Deckenhöhe waren die S2 aber zu dicht am. Hörplatz dadurch fühlten sich die Effekte extrem isoliert und irgendwie falsch an.


    Also hab ich eher die DTS X bzw Auro Aufstellung getestet. Bei einem Winkel von gut 35 Grad nach vorn und hinten, habe ich so einen super Überkopfeffekt und der Raum wirkt auch etwas größer. Phantomschallquellen direkt über mir funktionieren ebenfalls absolut klasse.


    Ich würde das an deiner Stelle mal so testen.


    Montiert sind die S2 mit den XTZ Halterungen. Die S2 haben ja an mehreren Seiten Gewinde dafür. Damit die Lautsprecher zwischen den Absorbern Platz finden hab ich ein kleines Stück Kantholz an die Decke gedübelt. Darauf dann die XTZ Halterung.

  • Hey Alex,


    schönes Kino hast du da. Sieht super gemütlich aus! Man kann ja so schon fürstlich schauen, bin aber auch gespannt, was du noch so verändern wirst.


    Und danke, dass du meine Aufmerksamkeit auf die XTZ-LS gelenkt hast, da werde ich mich für meine DeckenLS auch mal umschauen.


    LG Reinhard

  • Zille89

    Hat den Titel des Themas von „Das BLACKSTAGE Kino“ zu „Das BLACKSTAGE Kino (Akustik Ratgeber)“ geändert.
  • Hallo zusammen,


    schon länger überlege ich, wie ich in meinem Heimkino akustisch als auch im Design etwas verändern kann. Ein DBA ist weiterhin auf dem Zettel und nur ein Teil der Optimierung. Nur geht es eher, um das grundsätzliche akustische Konzept. Ich habe damals im Grunde "einfach drauf los gebaut" und die Absorber an den Spiegelpunkten gesetzt. Nun erreiche ich in einem 14qm Raum eine Nachhallzeit von gut 140ms ab 200 Hz, was schon sehr gering ist und auch meiner Meinung nach auch leicht dumpf klingt, aber nicht tot.


    Aktuell wurde folgende Maßnahmen für die Akustik unternommen:


    - hinter der Leinwand 35cm Steinwolle mit 10cm Luft zur Wand

    - Absorber 8cm dick links und rechts vor der LW für die Erstreflektionen der Front L/R

    - Absorber 8cm dick links (auf Heizkörper montiert) und rechts für die Erstreflektionen vom Center

    - Absorber 5cm dick an der Decke zwischen Sitzplatz und Leinwand über die Raumbreite


    Jetzt überlege ich, wie ich dem Raum wieder etwas Energie zurückgeben kann. Die Absorber an der Decke reduzieren? Diese sind ja fast flächendeckend mit 5cm Stärke vor dem Sitzplatz. 5cm deshalb, weil ich nur 1,95 Deckenhöhe habe. Andere Überlegung wäre die Absorber an den Seitenwänden (die quer montierten je zwei pro Seite) zu entfernen oder durch Diffusoren zu ersetzen. Im Bereich hinter dem Sitzplatz ist momentan akustisch so gut wie nichts umgesetzt worden.

    Ich würde im Design ja auch gerne möglichst viel mit Stoff verkleiden, aber gerade die linke Seite mit dem Heizkörper ist dann doch sehr störend, da die darauf montierten aktuellen Absorber schon stark auftragen und dadurch weit in den Raum ragen.


    Ist die Basis denn überhaupt sinnvoll und lässt sich dort ansetzen, oder wäre hier ein gesamter Reset eher in Erwägung zu ziehen?

  • Zille89

    Hat den Titel des Themas von „Das BLACKSTAGE Kino (Akustik Ratgeber)“ zu „Das BLACKSTAGE Kino (Akustik verbessern)“ geändert.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!