Suche gutes Komplettsystem für 500-600€

  • Moin alle zusammen, ich bin nun schon seit längerem auf der Suche nach einem gutem 5.1 Komplettsystem mit Receiver, da ich Anfänger in der Hinsicht bin, habe ich absolut keine ahnung auf was man achten sollte.

    Das System sollte am besten direkt alles mitbringen was man benötigt um es an einem PC anschließen zu können, Zum großteil werden Filme/Serien geguckt und Musik gehört, daher sollte auch ein guter Bass vorhanden sein.

    Das Budget liegt bei 600€.


    Danke für alle Antworten

    Ich wünsche allen noch einen schönen Tag.

  • Mahlzeit!

    Schau am besten einfach bei eBay Ka. Und such dir was raus, was du dir anschauen fährst. .


    In dem Preisbereich werden keine welten dazwischen liegen!


    Beim Receiver bleib einfach bei den üblichen Verdächtigen... Yamaha, Denon, Marantz, Onkyo, Pioneer ...


    Bei den Lautsprechern, musst du dir anhören ob's dir gefällt!


    Wenn du lust hast kannst du auch sowas selbst Bauen es gibt fertigbausätze damit ist das kinderleicht....

    Hier zb. https://www.lautsprecherbau.de/home/8563,de


    Da gibts für fast jeden Geldbeutel was!

    Und überlege dir ob du evtl mit zwei "vernünftigen" Boxen anfangen willst, also Stereo und dann nach und nach aufrüsten. Das würde ich machen! Lieber relativ gutes Stereo also billiges 5.1....

  • Für 5-600€ neu inklusive Receiver fällt mir nichts ein, was ich als "gut" bezeichnen würde, sorry.


    Selbst gebraucht wird das eng inklusive Receiver und Subwoofer. Schau mal nach sowas wie "Heco Victa Surroundset". Als günstiger Subwoofer ist der Mivoc Hype brauchbar.


    Auf 4K und so würde ich dann aber verzichten beim Receiver.

  • Soll das System ausschließen an einem PC angeschlossen werden?

    In was für einem Raum soll das System stehen? Im Wohnzimmer freistehend, auf dem Schreibtisch, in nem Regal etc.?


    Vergiss das Pioneer-Set und sämtliche anderen dieser all in one Hometheater Systeme. Die Lautsprecher sind schlicht zu klein, um tatsächlich guten Klang zu produzieren. Das Teufel-Set kenne ich nicht, mir wären aber auch da die Böxchen zu klein.

    Wie Kniff schon geschrieben hat solltest du dir zum einen auf jeden Fall überlegen, ob dir guter Klang wichtig ist. Wenn ja, lass Surround und Subwoofer bleiben und kaufe dir (am besten gebraucht) zwei ordentliche Lautsprecher oder baue sie selbst. Upgraden kannst du im weiteren Verlauf dann immer noch, aber die Basis wird dann schon so gut sein, dass es tatsächlich auch langfristig Spaß macht, Musik zu hören. Zum anderen würde ich auch bei deinem Budget mal schauen, ob du den ein oder anderen Lautsprecher mal anhören kannst, um ein bisschen ein Gefühl für Klang zu bekommen. :sbier:

  • Dann wäre meine Empfehlung sich im Bereich von Studiomonitoren umzuschauen.


    Vorneweg aber noch: Die Lautsprecher hinter den Bildschirmen zu platzieren ist mehr als suboptimal, in so einer Situation würde ich vermutlich nichtmal ansatzweise so viel Geld für Lautsprecher ausgeben... Ich hatte in meinem Setup mit drei Monitoren lange Zeit die Lautsprecher direkt neben dem Hauptmonitor und links und rechts davon die Monitore zwei und drei. So hatte ich idealen Klang und trotzdem für mich die Vorteile des Multimonitorsetups, später ist einer der Monitore dann "höhergelegt" worden und war dann über dem linken Lautsprecher.


    Meine Empfehlung würde bspw. in diese Richtung gehen und dazu dann das kleine Scarlett Interface. Ollis Vorschlag mit den Nubert ist auf jeden Fall auch spannend die A100 werden meine ich aktuell abverkauft. Als Subwoofer würde ich in einem zweiten Schritt den Presonus Temblor nehmen.


    Aber auch hier gilt wieder: Kannst du dir irgendwo mal richtige Lautsprecher anhören? Beim Thomann und den anderen großen Musikhändlern kann man immer die Studiooptionen anhören, einige der großen Elektromärkte haben auch etwas bessere HiFi-Ecken und ansonsten gibt es überall kleinere und größere Hifi-Händler.

  • Irgendwie shoppen die üblichen Verdächtigen immer an denselben Ecken.

    Die Adam hatte ich auch als erste auf dem Schirm.

    Und der Sub ist mehr als erwachsen.

    Mit der Kombi kann man schon richtig Betrieb machen und den Ohrenschmalz zum Kochen bringen.

    Nur HINTER einem Monitor hat ein Lautsprecher schon mal gar nix verloren.

    Dann kann man auch gleich ein Logitec Breitbänder-Set nehmen und für die restlichen paar Hunderter auf anderen Gebieten der humanoiden Lustbarkeiten Spaß haben.

  • Wenn es wirklich garnicht anders geht als die Lautsprecher hinter den Monitoren zu platzieren (es geht aber ja, bspw. wie bei mir) dann kauf, wenn es wirklich um guten Klang gehen soll, wie mordsfilm sagt irgendwelche billigen Computerspeakers für Youtube und Co und einen guten Kopfhörer nebst entsprechender DA-Wandlung und Verstärkung, das ist dann auf jeden Fall tausendmal besser.

    Oben verlinktes Focusrite Interface zusammen mit bspw. einem HD660S würde ich dann immer einer beschi... Positionierung der Lautsprecher vorziehen. Oder so wie ich ein bisschen Geduld haben und einen AKG K812 für 500€ über Kleinanzeigen mitnehmen, damit ist man dann Kopfhörertechnisch schon bei ungefähr 99% des klanglich machbaren angelangt.

  • Noch ein kleiner Tipp, sag das nächste mal gleich was du genau mit dem Set machen willst und wo es platziert wird. Das spart denen die sich hier mühe geben dir zu helfen jede Menge Zeit!


    So wird nur mit tausenden Buchstaben in die falsche Richtung beraten!

    Gruß Rene

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!