GALERIE eurer DIY LAUTSPRECHER

  • TITEL/NAME DES LAUTSPRECHERS

    Leider hat der auch noch keinen Namen gefunden.


    Bilder des Lautsprechers

    Das Bild ist aus 2007 oder 2008?, also schon eine Zeit lang her, und ja das ist ein 4:3 TV.

    Aber lasst euch nicht von diesem State of the Art Bildanzeige Gerät ablenken, es geht um die L, R und auch den Center.


    Aktuell steht er ungefähr so:

    und noch hinter einer at Leinwand.



    Anzahl Wege:

    3 Wege



    Hochtöner: (Chassi + Link dazu)

    Seas TAF27p (finde ich nicht mehr auf seas?)


    Mitteltöner: (Chassi + Link dazu)

    ATC SM 75-150s in Fronts

    Seas H304 im Center

    scheint es nicht mehr zu geben, zumindest nicht neu zu kaufen


    Tieftöner: (Chassi + Link dazu)

    Beyma 15P1000

    auch den gibts nicht mehr


    Weiche:

    Behringer DCX2496


    Verwendete Materialien:

    Das übliche.


    Kosten: Am besten alle Bestandteile einzeln

    HT 35€, MT 650€, TT 350€

    Gehäuse 200€,

    Weiche anteilig 120€, Endstufen anteilig 600€,

    Stecker, Kabel, Kleinzeug 100€


    Also pro Box spielfertig ohne Finish

    ~2100€



    Einsatzzweck und Idee:

    Im Grunde die gleiche Idee wie die HKL-01 von FoLLgoTT (siehe paar Posts voher), nur 4 Jahre früher :P und kein Bafflewall - Einbau.

    Und Fullrange.

    Ich war vorher Probehören und habe da die damals noch K&H O500C gehört die mich begeistert hat, die war aber leider außerhalb meines Budgets.

    Es gab dazwischen ein paar Schritte, zuerst alle möglichen verfügbaren 3" Kalotten zusammengekauft (ebay, kleinanzeigen,...) und einige Schallwandformen probiert.

    Doppel 12" drunter, drüber, nebeneinandern,....

    Das was man auf den Fotos sehen kann ist es dann geworden.



    Besonderheiten:

    verschmolzener Waveguide für MT und HT. Ist auf MDF gefräst.



    Messungen (falls vorhanden): Ampliude, Wege, Isobaren, Klirr, Winkel, Sprungantwort

    Leider wieder keine Messungen aufgehoben.

    Aber der Waveguide im HT macht etwas mehr auf, bzw. bündelt schwächer als der MT.

    Das war zwar nicht geplant aber ist auch nicht störend. Gibt ein bisschen mehr Energie in den Raum ab und damals war es eher zu viel im HT gedämpft.



    Heute würde ich definitiv einen anderen TT nutzen, da diese Lautsprecher als SMALL laufen.

    Hier würde ich bei 15" bleiben aber etwas das im Grundton besser ist, echten Tiefton braucht es nicht können. Also wahrscheinlich so PA Bass-Mid oder Mid, von PHL weil ich da ein bisschen Fan-Boy bin.

    Habe es aber aufgrund der geringen Verbesserung im Vergleich zum Aufwand bisher so belassen.


    mfg

  • Da ich meine Eltern heute besucht habe, gleich mal ein Bild von meinen ersten DIY Lautsprechern geschossen. Sind mittlerweile 22 Jahre alt und klingen noch fantastisch. Mit jungen 14 Jahren gebaut.

    Verbaut sind ein Visaton G25FFL und ein hochwertiger Seas TMT, Weiche habe ich damals bei Arlt Elektronik entwickeln lassen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!