(Gebrauchte) Profi-Beamer vs. High End Consumergeräte: Vor- und Nachteile, Empfehlungen, Austausch

  • Ja, beim JVC funktioniert es einwandfrei. Der Barco zeigt nur an dass das Signal gesucht wird. Habe versucht 1920x820p24 einzustellen.

    Hallo,


    was das Processing Board vermutlich auch nicht akzeptieren wird.

    Daher da bleibt nur die voller FHD Auflösung zuspielen zu können. Nur das ist ein WUXGA Gerät daher 1920 x 1200 Px dann.

    Und normal soll das Teil 6000 Lumen haben mit zwei Lampen.

    Neue Lampen sind im Internet zu finden und sehr billig.


    Das Gerät gab es schon vor über 10 Jahren.


    ANDY

  • Ja, die Lampenpreise sind völlig akzeptabel.

    Was mich noch wundert sind die eingenauten Bildformate, dabei sind u.A 2.35:1, 4:§, 16:9 usw. Wie soll ich die Funktion interpretieren?

    Hallo,


    das kann der Projektor intern unter "Aspect Ratio" an Bildformaten (aus dem Eingangssignal) darstellen.

    Daher alle Formate die nicht in 16:10 vorliegen werden dann schwarze Ränder zeigen.

    Wie beschrieben ist das ein nativer 16:10 Projektor.


    ANDY

  • Ah ok, verstehe. Ich habe ihn eigentlich deswegen gekauft um eine CIH 21:9 Leinwand zu bauen, momentan habe ich eine 120 Zoll 16:9 könnte aber locker zu einer 21:9 erweitern. Eine Custom Resolution wäre optimal, ansonsten muss ich mein PC Desktop irgendwie anders organisieren.

    Wie sieht es bei euren DLP Geräten mit dem Schwarzwert aus? Ich bin schon seit knapp 10 Jahren ausschließlich mit JVC unterwegs, angefangen mit meinem ersten X3, X500, X700 und seit 5 Jahren habe ich einen X7900 der mich in puncto Schwearzwert richtig verwöhnt hat. Mein Barco differenziert die schwarzen Szenen sehr schlecht, der Panasonic RZ570 auch nicht viel besser wenn überhaupt. Ein guter Beispiel ist die Casino Royale Szene wo Bond und seine Gegner im Casino spielen und einige davon komplett schwarz angezogen sind. Bei dem JVC sieht man unterschiedliche Farbtöne und Schatten, die Sakkos, Hämde und Krawatten unterscheinden sind deutlich von einender. Bei dem Barco sieht man einfach eine schwarze Fleche. Vielleicht würde eine profi Kalibrierung helfen um den Schwarzwert zu verbessern?

  • ARTAUDDEV

    Ich betreibe einen Christie Hd6KM mit einer Leinwand im Format 2,05:1. Für den Windowsdesktop habe ich mir eine virtuelle Auflösung mit dem Scaled Resolution Editor erstellt, dass sollte bei dir auch gehen. Siehe hier das Topic Tipp: beliebige virtuelle Auflösungen mit Scaled Resolution Editor von FoLLgoTT


    Der Clou ist dabei, dass der Projektor das volle Bild bekommt, aber der Desktop dann begrenzt wird, und oben/unten schwarz ausgegeben wird.

  • Ich habe einen Barco Njord und einen Christe M 4K25 RGB sehen können und hier beschrieben:



    Für mich wäre eine (gebrauchte) Profi-Kiste durchaus eine prima Alternative.

  • Hat einer von euch Erfahrungen mit den RZ Geräten von Panasonic gesammelt ? Der Panasonic PT-RZ470 zB. ist für kleines Geld recht häufig zu finden. Daneben gibt es noch die RZ570, RZ660 usw...

    Ich überlege, mir ein solches Gerät als Spielzeug mal anzuschaffen. Ich meine, 800€ für einen Laserprojektor mit ca. 3000h, 3000 Ansi-Lumen, 20000:1 dyn. Kontrast ist eigentlich kein schlechter Deal. Nur, was kann ich erwarten ?

    Hier mal die Daten: Panasonic RZ470

    Gibt es Tuningmöglichkeiten ? Gibt es andere Empfehlungen für 1-Chipper in ähnlichem Preisgefüge ? Es geht eigentlich nur um eine Spaßanschaffung und bei Gefallen evtl. um eine Neuausrichtung . Im AVS Forum gibt es auch ein paar positive Berichte zu dem Gerät, allerdings auch ein paar weniger gute (in Bezug auf Kalibrierbarkeit des Gerätes). Aber ich denke, auf meiner eher bescheidenen 2,40m breiten Leinwand sollte mit der Helligkeit schon ein gewisser DLP Punch rüberkommen; auch wenn die Profigeräte da natürlich deutlich besser performen.

  • Schade, ich dachte es gibt da mehr experimentierfreudige User, die ein solches Gerät mal getestet haben. In den amerikanischen Foren wird da mehr ausprobiert. Dort habe ich auch letztendlich das Gefühl entwickelt, dass der RZ470 bei farbgetreuer Einstellung wahrscheinlich zu dunkel ist bzw. zu viel Lichtoutput verliert. Da der RZ570 gebraucht nicht wesentlich über dem 470 liegt und mehr Lichtreserven hat, werde ich nach einem guten Angebot Ausschau halten. Diese Panasonics haben eine wirklich grandiose Ausstattung und Performance; ob es im dunklen Heimkino funktioniert möchte ich gerne herausfinden. Und sie können 3D, was wiederrum bei der Lichtmenge absolut vielversprechend klingt. Ich bin jedenfalls angeheizt und schaue, dass ich demnächst ein neues Spielzeug bekomme. Falls Interesse besteht, kann ich dann gerne was zu schreiben.

  • RBE sollte eigentlich bei diesen Geräten (Laser + LEDs) nicht das große Thema sein, außer man ist sehr sensibilisiert darauf. Ich hatte das Thema nur mal mit einem alten Infocus, das war dann auch ziemlich kriminell. Bei Optoma, BenQ hat mich da eigentlich nichts gestört. Die Panasonics sollten da nochmal unempfindlicher agieren...

  • Update: Ein Panasonic PT-RZ470 ist auf dem Weg zu mir. Habe einen gefunden zu einem (lächerlichen) Preis von 450€ mit knapp 2900h. Sollte er meine Erwartungen erfüllen, habe ich noch viele Jahre Spaß mit dem als Zweitgerät und brauch mir um neue Lampe keine Gedanken machen. Ich werde meine Eindrücke mal später schildern.

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!