(Gebrauchte) Profi-Beamer vs. High End Consumergeräte: Vor- und Nachteile, Empfehlungen, Austausch

  • Nur die Lampe wäre auch ok, ich habe 2 Modul extra, kann ich einbauen. Keine Frage.


    Ich habe schon im Ebay Ersatzlampe als original gekauft. Leider weniger Lichtleistung gemacht, als meine alte Originallampe nach 500 Stunden… wenn du gute Quelle vorschlagen kannst, bitte. Jede Tipp höre ich gerne.

  • bei LW unter 4m breite ist der NZ9 überlegen. das sollte doch mitleiweile klar sein, das JVC einen überlegenden konrast hat und jetzt auch mit einen guten gemessenen ANSI, die leute abholt die meinen der ANSI sei wichtig :zwinker2:

    die Profi kisten machen ein paar dinge besser, in summe aber eben nicht bei kleiner LW.

    Mit meiner 3,5m LW warte ich noch immer auf den Z1 Nachfolger: 5000Lumen kalibriert .......100% Rec.2020 ...... :big_smile:

  • Mit meiner 3,5m LW warte ich noch immer auf den Z1 Nachfolger: 5000Lumen kalibriert .......100% Rec.2020 ...... :big_smile:

    ich hab nicht mal 5000lm auf meiner 4,5m LW :zwinker2: aber einen blau/rot laser hätte ich auch gerne, mir reicht 100% DCI P3.


    den nachforlger von Z1 gibts ja jetzt, heißt NZ9, der sich auf meiner LW auch ganz nett machen würde, für zwei jahre :mad:

  • Deutsch: Weiß jemand, verwenden DLPs PWM (Pulsweitenmodulation)? In der Vergangenheit haben mir die Leute nein gesagt, und so habe ich mehrere DLP-Projektoren gekauft, aber mit einer iPhone-Kamera hat mein Sim2 Superlumis diesen Test nicht bestanden und zeigt viele horizontale Linien/Schatten durch die Kamera.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    .


    Als ich diese Woche anfing, es wirklich mit einem größeren Bild und in einer schwärzeren Umgebung zu testen, wurde mir klar, dass es Augenermüdung und ein schweres Gefühl in meinem Magen verursacht und ein Gefühl, das irgendwie aus dem Gleichgewicht geraten ist, fast ganz leicht schwindelig .


    Wenn die Sim2-Modelle PWM verwenden, frage ich mich, ob Runco und Digital Projection und alle DLP-Modelle es auch verwenden? Was ist mit dem neuen Ilep und dem Christie's und dem Barco's?


    Mir wurde bereits mitgeteilt, dass alle JVC-Modelle es verwenden. Nur Epson bisher, der UB5050 und LS12000, wurden angeblich sauber gemeldet. Jemand berichtete, dass er keine Heimkino-DLP-Projektoren zum Testen hatte, aber dass die DLP-Projektoren in AMC-Kinos PWM verwenden, und nahm hier Videos auf. (Blinkende Warnung).

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ich möchte kein Nörgler sein, aber es verdient erwähnt zu werden, dass der Versuch, ein Heimkino zu bauen, aufgrund des Mangels an verfügbaren Informationen und wegen so vieler Informationen eine riesige Frustration war. Niemand in der Branche scheint genau zu wissen, was sie verkaufen oder was sie besitzen, zumindest niemand, der mit der Öffentlichkeit spricht. Sie haben Glück, wenn Sie fünf Jahre nach dem Kauf herausfinden, was Sie besitzen, wenn nach bereits 99 Gesprächen mit anderen Besitzern oder Verkäufern des Produkts der 100. endlich die richtigen Informationen zu einem Aspektprodukt hat, nur dann teilt er Ihnen auch Fehlinformationen mit über drei andere Aspekte des Produkts, die weitere sechs Monate in Anspruch nehmen, und Stunden damit verbringen, mit weiteren zehn Leuten zu sprechen, um endlich die richtigen Informationen zu erhalten, nur um Ihnen dann neue Fehlinformationen über drei andere Aspekte des Produkts zu erzählen, und dann dieser Prozess wiederholt sich kreisförmig bis zum Ende der Zeit.


    Es ist hart, aber wahr. Vor diesem Hintergrund habe ich viel von einigen der sachkundigsten Personen der gesamten Branche gelernt, und ich schätze und respektiere ihr Wissen. Sie haben fantastisches Wissen, so viel wie jeder andere, und es ist sehr beeindruckend, mit sogar 99 % der Funktionen und Probleme mit vielen dieser Produkte Schritt zu halten. Leider sieht es so aus, als ob diejenigen, die ich nach PWM auf DLP gefragt habe, sich nur in diesem einen Schlüsselproblem geirrt haben, was jetzt zu einem großen Problem für mich führt. Wenn es PWM verwendet, bin ich sicher, dass einige Experten das wussten, aber das Thema hat sie nicht erfunden, nur andere Experten, die sich in diesem einen Problem geirrt haben, mir aber geholfen haben, die richtigen Informationen zu vielen vielen anderen Fragen zu erhalten. Ich gebe also niemandem die Schuld, ich gebe das Problem nur weiter. Hoffentlich werden die Displays auf dem Markt in zehn Jahren besser sein und es wird nicht so viele Probleme geben, durch die der Kunde navigieren muss, was zu diesem Zeitpunkt angesichts der großen Anzahl unmöglich ist, und sogar das Experten können da nicht mithalten, was haben die Kunden also zu hoffen? Wenn es jemandem gelingen würde, dann ich, nicht wegen besonderer Qualitäten, sondern einfach wegen der enormen Zeit, die ich dafür aufgewendet habe, und der Tausenden von Fragen, die darauf abzielen, jedes wichtige Detail der Informationen auszugraben, bevor ich sie mache Einkäufe, z. B. ob die Projektoren PWM hatten oder nicht, und viele andere Dinge. Ich habe so viele Fragen gestellt, dass ich viele Male des Überdenkens beschuldigt wurde. Und doch scheint es, dass ich die richtigen Informationen nicht im Voraus finden konnte, und wichtige Dinge sind mir entgangen. Der durchschnittliche Heimkino-Kunde ohne so viel Geduld hat überhaupt keine Chance, diese Probleme zu vermeiden.


    English: Does anyone know, do DLP's use PWM (pulse width modulation)? People in the past told me no, and so I purchased multiple DLP projectors, however, using an iphone camera, my Sim2 Superlumis is failing this test, showing many horizontal lines/shadows through the camera. See first video above.


    I have been realizing as I started to really test it this week with a bigger image and in a blacker environment that it it causing eye fatigue and a heavy feeling in my stomach, and a feeling of being sort of off balance, very lightly dizzy almost.


    If the Sim2 models use PWM, I am wondering do Runco and Digital Projection and all the DLP models use it too? What about the new Ilep, and the Christie's and the Barco's?


    I have already been informed that all JVC models use it. Only Epson so far, the UB5050 and LS12000, have been reported clean, allegedly. Someone reported that they had no home theater DLP projectors to test, but that the DLP projectors in AMC cinemas use PWM, and took video here. See second video above.


    I do not want to be a complainer, but it deserves to be mentioned, trying to build a Home Theater has been one giant frustration because of the lack of information available, and because of so much information. No one in the industry seems to fully know either what they are selling, or what they own, at least not anyone who speaks to the public. You are lucky if you find out what you own five years after buying it, when after already talking to 99 other owners or sellers of the product, the 100th one finally has the correct information about one aspect product, only then he also tells you misinformation about three other aspects of the product, which require another six months to pass, and spending hours talking to another ten people, to finally get the correct information, only then tell you new misinformation about three other aspects of the product, and then this process repeats itself in a circular manner until the end of time.


    It is harsh, but true. With that said, I have learned a lot from some of the most knowledgeable people in the entire industry, and I appreciate and respect their knowledge. They have fantastic knowledge, as much as anyone, and it is very impressive to keep up with even 99% of the features and issues with many of these products. Unfortunately, it is looking like the ones I asked about PWM on DLP were wrong about just this one key issue, which results in a big problem for me now. If it does use PWM, I am sure some experts knew that, but the subject did not come up with them, only other experts who were wrong about this one issue, but helped me learn the correct information about many many other questions. So I do not blame anyone, I am just relaying the problem. Hopefully the displays on the market will be better ten years from now nd there will not be so many issues with them for the customer to attempt to navigate through, which at that point in time, given the huge number, is impossible, and even the experts cannot keep up with it all, so what hope do the customers have? If anyone customer could do it, it would have been me, not because of any special qualities, but simply because of the extreme amount of time I put into it, and the thousands of questions designed to root out every important detail of information before making purchases, such as whether the projectors had PWM or not, and many other things. I asked so many questions to the point of being accused of over-thinking many many times. And yet even then, it appears I could not find the correct information ahead of time, and important things slipped through the cracks. The average Home Theater customer without so much patience has no chance at all to avoid these issues.

  • Ich weiß ja nicht, mit welchen "Experten" du geredet hast (und ich frage mich immer noch, was du mit deinen Millionen theoretischer Fragen und Überlegungen überhaupt bezwecken willst).

    Aber die Frage nach der PWM lässt sich ganz einfach beantworten: selbstverständlich JA! Es liegt im Wirkprinzip des DMD begründet. Der einzelne Spiegel kennt nur 2 stabile Zustände, 0 Grad und 10/12/14 Grad (abhängig vom Typ). In einer Endposition wird das einfallende Licht weiter zum Objektiv reflektiert, in der anderen geht es entweder zurück zur Lampe oder in eine Lichtfalle. Dazwischen gibt es nichts.

    Von daher ist eine PWM systemimmanent, um alle Zwischenstufen zwischen voll weiß und voll schwarz darzustellen. Anders ist das bei einem DLP nicht möglich.


    Bei einem LCD (also auch LCoS und SXRD) können die Pixel auch analog angesteuert werden. Die Flüssigkristalle folgen mehr oder weniger linear der angelegten Spannung, der Grad der Transmission ist also (in erster Näherung) proportional zur Spannung. Daher KANN ein LCD ohne PWM angesteuert werden. Zumindest JVC ist davon aber schon mit der ersten X Generation abgekommen und steuert die Flüssigkristalle seither auch mit voller Spannung + PWM an. Die Tiefpassfilterung liegt hierbei allerdings soweit ich weiß immer noch im Flüssigkristall, da dieser aufgrund seiner Trägheit nicht dem PWM Signal folgen kann. Am Auge kommt somit - anders als beim DLP - ein analog moduliertes (zeitkontinuierliches) Helligkeitssignal an.

  • Ich weiß ja nicht, mit welchen "Experten" du geredet hast (und ich frage mich immer noch, was du mit deinen Millionen theoretischer Fragen und Überlegungen überhaupt bezwecken willst).

    Aber die Frage nach der PWM lässt sich ganz einfach beantworten: selbstverständlich JA! Es liegt im Wirkprinzip des DMD begründet. Der einzelne Spiegel kennt nur 2 stabile Zustände, 0 Grad und 10/12/14 Grad (abhängig vom Typ). In einer Endposition wird das einfallende Licht weiter zum Objektiv reflektiert, in der anderen geht es entweder zurück zur Lampe oder in eine Lichtfalle. Dazwischen gibt es nichts.

    Von daher ist eine PWM systemimmanent, um alle Zwischenstufen zwischen voll weiß und voll schwarz darzustellen. Anders ist das bei einem DLP nicht möglich.


    Bei einem LCD (also auch LCoS und SXRD) können die Pixel auch analog angesteuert werden. Die Flüssigkristalle folgen mehr oder weniger linear der angelegten Spannung, der Grad der Transmission ist also (in erster Näherung) proportional zur Spannung. Daher KANN ein LCD ohne PWM angesteuert werden. Zumindest JVC ist davon aber schon mit der ersten X Generation abgekommen und steuert die Flüssigkristalle seither auch mit voller Spannung + PWM an. Die Tiefpassfilterung liegt hierbei allerdings soweit ich weiß immer noch im Flüssigkristall, da dieser aufgrund seiner Trägheit nicht dem PWM Signal folgen kann. Am Auge kommt somit - anders als beim DLP - ein analog moduliertes (zeitkontinuierliches) Helligkeitssignal an.

    Vielen Dank für Ihre Antwort, da Sie als anderer Sim2-Besitzer, ganz zu schweigen von einem sehr technischen Wissen über Displays im Allgemeinen, möglicherweise einer der wenigen Personen sind, die herausfinden können, welche Displays PWM haben oder nicht. Die Frage ist nicht als theoretisch gedacht. Ich möchte wissen, ob die Projektoren, die ich besitze, PWM verwenden oder nicht, und wenn ja, welche Displays, entweder Fernseher oder Projektoren, PWM-frei sind. Und meine anderen Fragen auch nicht. Sie konzentrieren sich alle darauf, gute HT-Produkte für meine HT zu finden, aber es ist schwierig aus den Gründen, die ich in dem Beitrag erwähnt habe.


    Ich verstehe das Konzept, dass sich die Spiegel ständig ein- und ausschalten, aber das passiert bei was, 1.000 Hz oder etwas sehr schnellem, das niemanden stören soll? Ich meinte, gibt es zusätzlich PWM bei 120 Hz oder 240 Hz oder so, wie es JVC tut? Als ich den Kameratest auf der Sim2 durchführte, bekam ich die horizontalen Linien auf der Kamera wegen der einzelnen Spiegel nicht überall hin, ich bekam sie gleichmäßig über die gesamte Kamera verteilt, als würde die PWM über das Ganze passieren Bildschirm in einem festgelegten Intervall von 120 Hz oder 240 Hz oder so, obwohl ich nicht weiß, wie der Test funktioniert, also zeigt er dies vielleicht überhaupt nicht an. Das ist hier die Frage. Zum Beispiel hat mir ein BenQ 1070-Besitzer gerade gesagt, dass er in Zeitlupe aufgenommen hat und dieses Modell „kein PWM hat, aber es hat rote vertikale Streifen, die er in Zeitlupe sieht“. Dies ist auch ein DLP-Modell, sodass Sie sehen können, dass das gleiche Problem mit unzuverlässigen Informationen, das ich in meinem Post beschrieben habe, bereits ein weiteres neues Beispiel hat, genau in der Zeit, als ich es gepostet habe, und jetzt, und dies ist ein wöchentliches, wenn nicht tägliches Ereignis zwei Jahre am Stück versucht, ein Heimkino zu bauen, das empfindliche Augen nicht stört. Wenn PWM der DLP-Technologie eigen ist, wie kann dieses DLP-Modell dann kein PWM haben? Aber wie gesagt, das ist selbstverständlich. Alles, was ich tun kann, ist zu versuchen, die richtigen Informationen herauszufinden und voranzukommen.


    Wissen Sie, ob die Sim2-Modelle zusätzlich zum inhärenten PWM des DMD zusätzliches PWM für das gesamte Bild haben? Ich weiß, dass Sim2 24 fps-Inhalte mit 48 Hz statt 24 Hz ausgibt, aber ich weiß nicht, ob uns das etwas sagt oder nicht.


    English: Thank you for your answer. As another Sim2 owner, not to mention having great technical knowledge of displays in general, you may be one of the few people who can figure out which displays have PWM or not. The question is not intended as theoretical. I want to know if the projectors I own use PWM or not, and if so, what displays, either televisions or projectors, are PWM free. And neither are any of my other questions. They are all focused on trying to find good HT products for my HT, but it is difficult because of the reasons I mentioned in the post.


    I understand the concept of the mirrors constantly turning off and on, but that happens at what, 1,000hz or something very fast that is not supposed to bother anyone? I meant is there PWM in addition to that, at 120hz or 240hz or something, like JVC is doing? When I did the camera test on the Sim2, I was not getting the horizontal lines on the camera just all over the place because of the individual mirrors, I was getting them spaced evenly over the whole camera, like the PWM is happening over the whole screen at a set interval of 120hz or 240hz or something, although I do not know how the test works so maybe it does not indicate this at all. That is the question. For example a BenQ 1070 owner just told me he recorded in slow motion and this model has "no PWM, but it does have red vertical banding that he sees in slow motion." This is also a DLP model, so you can see the same issue of unreliable information I described in my post already has one more new example just in the time between when I posted it and now, and this is a weekly if not daily occurrence for two years straight trying to build a home theater what will not bother sensitive eyes. If PWM is inherent to DLP technology, then how can this DLP model have no PWM? But like I said this is par for the course. All I can do is try to figure out the correct information and push forward.


    Do you know if the Sim2 models have additional PWM, to the whole image, in addition to the inherent PWM of the DMD? I know Sim2 outputs 24fps content at 48hz instead of 24hz, but I do not know if that tells us anything or not.

  • Ich weiß ja nicht, mit welchen "Experten" du geredet hast (und ich frage mich immer noch, was du mit deinen Millionen theoretischer Fragen und Überlegungen überhaupt bezwecken willst).

    Aber die Frage nach der PWM lässt sich ganz einfach beantworten: selbstverständlich JA! Es liegt im Wirkprinzip des DMD begründet. Der einzelne Spiegel kennt nur 2 stabile Zustände, 0 Grad und 10/12/14 Grad (abhängig vom Typ). In einer Endposition wird das einfallende Licht weiter zum Objektiv reflektiert, in der anderen geht es entweder zurück zur Lampe oder in eine Lichtfalle. Dazwischen gibt es nichts.

    Von daher ist eine PWM systemimmanent, um alle Zwischenstufen zwischen voll weiß und voll schwarz darzustellen. Anders ist das bei einem DLP nicht möglich.


    Bei einem LCD (also auch LCoS und SXRD) können die Pixel auch analog angesteuert werden. Die Flüssigkristalle folgen mehr oder weniger linear der angelegten Spannung, der Grad der Transmission ist also (in erster Näherung) proportional zur Spannung. Daher KANN ein LCD ohne PWM angesteuert werden. Zumindest JVC ist davon aber schon mit der ersten X Generation abgekommen und steuert die Flüssigkristalle seither auch mit voller Spannung + PWM an. Die Tiefpassfilterung liegt hierbei allerdings soweit ich weiß immer noch im Flüssigkristall, da dieser aufgrund seiner Trägheit nicht dem PWM Signal folgen kann. Am Auge kommt somit - anders als beim DLP - ein analog moduliertes (zeitkontinuierliches) Helligkeitssignal an.

    Wenn du ein neueres iPhone mit Video mit hoher Bildrate hast, würde es dir etwas ausmachen, einen Film auf deinem Sim2 abzuspielen und das Video mit hoher Bildrate aufzunehmen und es dann anzusehen, um zu sehen, was dir auffällt? Mein Telefon ist alt und verfügt nicht über die Funktionalität.

  • bei LW unter 4m breite ist der NZ9 überlegen

    Ist das hier Konsens? Da die meisten unterhalb von 4 Metern liegen dürften, wäre für diese Kinos das Thema Profikiste halbwegs erledigt. Für größere Leinwände braucht es natürlich mehr als die 3.000 Lumen des NZ9. Dafür hat man die praktischen Vorteile eines Consumergeräts wie Lautstärke, Aufstellung, FI usw.

  • Schauen Sie sich auch das Video mit hoher Bildrate an, das von AMC DLP-Projektoren aufgenommen wurde, das ich oben gepostet habe. Das Blinken/Flackern scheint bei einer viel niedrigeren Hz als beim DMD zu erfolgen.


    Die Hauptfrage ist also 3-fach:


    1. Haben alle DLP-Projektoren Low-Hz-PWM wie das AMC-Theater, oder haben einige nur das High-Hz-PWM des DMD, was mich wahrscheinlich nicht stören wird?


    2. Wenn ja, welche Modelle haben nur DMD-PWM bei hohen Hz und welche Modelle haben zusätzlich Low-Hz-PWM, die mich stören wird? Ich vermute, niemand wird es wissen, also würde ich die Leute um Hilfe bitten, ihre DLPs zu testen und die Informationen hier zu posten, damit wir eine kleine Datenbank starten und einige Modelle finden können, die sicher sind. Ansonsten muss ich jedes Modell selbst kaufen (zusätzlich zu einem neuen Telefon, aber das ist vielleicht sowieso überfällig, lol), was ich nicht kann.


    Aber wenn alle DLP das Low-Hz-PWM haben, das mich stört, dann muss ich mich nach Nicht-DLP-Optionen umsehen und fragen, welche Projektoren außer anscheinend Epson kein Low-Hz-PWM haben und welche Fernseher? Haben OLEDs von Sony Low-Hz-PWM? Gibt es LED-Fernseher von Sony? Haben Samsung QLED? LG-OLED?

  • bei LW unter 4m breite ist der NZ9 überlegen

    Ist das hier Konsens?

    Mit meiner 3,5m LW warte ich noch immer auf den Z1 Nachfolger: 5000Lumen kalibriert

    ich hab nicht mal 5000lm auf meiner 4,5m LW :zwinker2: aber einen blau/rot laser hätte ich auch gerne, mir reicht 100% DCI P3.


    In meiner Installation erreicht der NZ9 auf einer 385 cm breiten Studiotek 100 ca. 33 bis 34 FL (ca. 115 nits).

    Für mich ist das eine Helligkeit mit der ich sehr zufrieden bin.

    Ein allgemeingültiger Konsens ist das natürlich nicht.

    Manche mögen es (noch) heller, 150 oder 200 nits, siehe z.B. Michael_SBG.

    Daher kann es auch keine allgemeingültige Aussage geben.


    Die beiden wesentlichsten Punkte bei denen ich mir Verbesserungen für den NZ9 wünsche sind:

    1) Ein verbessertes Laserdimming (für Dezember angekündigt :respect: )

    2) >= 100% DCI-P3 Farbraum

    Darüberhinaus wäre für mich ein höherer Pixelkontrast / Inbildkontrast nice to have - wobei der Inbildkontrast mittlerweile auf gutem Niveau ist.

    Mehr Helligkeit oder mehr Schärfe brauche ich persönlich nicht.

  • Ist das hier Konsens?

    :zwinker2:

    Genau die beiden Punkte die Aries anführt:

    mehr Helligkeit

    größerer Farbraum

    Beide Punkte sind natürlich diskutabel ("muss man das haben?"). Aber das ist halt sehr individuell.

    Bei der Helligkeit geht es ja auch darum ggf. etwas Headroom zu haben und den Laser nicht immer auf 100% laufen zu haben.

    Ich hatte ja die Tage gerade den Panasonic zum Verkauf. Mit dem habe ich bei 4m Bildbreite auf einer 0,9 Gain LW 250Nits gemessen. Damit kann man arbeiten. :)

  • mehr Helligkeit

    größerer Farbraum

    bei den profi kisten sind mehr helligkeit ja nicht das problem, aber immer mit einen viel schlechteren schwarzwert :zwinker2:

    aber größerer farbraum, das haben nur ein paar kisten und die gibt es noch nicht so günstig :thumbdown:

    also geht man her, verpasst den dingern farbfilter und blende und siehe das, so viel helligkeit bleibt dann gar nicht mehr :shock:

  • Ist das hier Konsens? Da die meisten unterhalb von 4 Metern liegen dürften, wäre für diese Kinos das Thema Profikiste halbwegs erledigt. Für größere Leinwände braucht es natürlich mehr als die 3.000 Lumen des NZ9. Dafür hat man die praktischen Vorteile eines Consumergeräts wie Lautstärke, Aufstellung, FI usw.

    Das ist auch meine Erfahrung.

    Der Barco Njord lässt sich beispielsweise nicht unter 4.000 Lumen regeln laut Hersteller. Für Bildbreiten unter 4 Meter halte ich das für SDR als zu hoch.

    Auf 5 Meter Bildbreite finde ich den Njord in Summe hingegen sogar besser als den NZ9 auf 3 Meter Bildbreite.


    Profi-Projektoren haben darüber hinaus nichts in (üblichen) Wohnzimmer verloren, weil sie riesengroß sind (wie eine Waschmaschine), eine noch größere Hushbox benötigen inklusive Klimaanlage im Wohnzimmer - oder aber einen Extraraum benötigen, der klimatisiert ist.

    Den Njord habe ich mit 45 Dezibel gemessen, andere sind nochmals deutlich lauter bei Lichtleistungen von 9.000 Lumen und mehr.

  • Der Barco Njord lässt sich beispielsweise nicht unter 4.000 Lumen regeln laut Hersteller. Für Bildbreiten unter 4 Meter halte ich das für SDR als zu hoch.

    Mit 4.000lumen bleibst Du auf einer 4m AT-LW schätzungsweise noch unter 100nits. Das finde ich auch für SDR nicht zu viel. Aber wie schon gesagt - das ist sehr individuell.


    Genau genommen ist ein Njord hier aber ja auch off-topic, da es hier a) um gebrauchte Profikisten (ich denke der Gebrauchtmarkt für den Njord ist noch relativ klein :zwinker2:) geht und der Njord ja über Barco Residential vermarktet wird, also für den Heimgebrauch - streng genommen also gar keine "Profikiste" ist. :zwinker2:

  • Teile der Bevölkerung könnten die verlinkten Videos im Beitrag 1624 verunsichern.

    Was genau sollen uns das Uri Geller Monitor und das abgefilmte Filmlackervideo von dem Stack sagen ?

    Ich bin betrunken vom Kitsch und bitter vor Neid.

    Frag ich den Regisseur, sagt er:Es tut mir leid,

    Das alles ist doch nur zur Unterhaltung gedacht.

    Was kann ich dafür, wenn ihr daraus ein Drama macht ?!“


    Aus dem Lied "Kintopp" von Keimzeit 1990

  • Das kommt halt darauf an wieviel Anfangshelligkeit da ist.

    ja, ich hab ja auch darüber nachgedacht ein stufe heller zu nehmen, weil etwas mehr kontrast und mehr fraben rauszuholen sind. kontrast sieht man, keine frage. die mehr farbe ist es nicht wert, habe ich selber im vergleich gesehen. und der schwarzwert steigt eben mit mehr helligkeit, auch wenn der on/off dann größer ist :zwinker2:

    Aber, der gestigene stromverbrauch die dann so eine kiste verbraucht ist kein pappenstil! 20000lm verbrauchen obwohl man nur 4000lm braucht ist ökologisch :shock:


    und ich sag das nochmal es gibt je nach SDR oder auch HDR ein zuviel licht, wo es nur noch nachteile gibt, die ganze projektion kippt. erlaubt ist was gefällt (wird nur den wenigsten gefallen :zwinker2: )


    Bei Testbildern sehe ich noch Verbesserungspotenzial im Pixelkontrast.

    was siehts du da oder stört dich? und hängt das mit dem pixel zu pixel kontrast ab :think: (im einem pixel gibt es kein kontrast, desahlb verstehe ich nicht wie auch du, so ein blödes kunstwort gebrauchst).

  • und der schwarzwert steigt eben mit mehr helligkeit, auch wenn der on/off dann größer ist :zwinker2:

    Klar, die Nachteile sind ja bekannt.

    Aber, der gestigene stromverbrauch die dann so eine kiste verbraucht ist kein pappenstil! 20000lm verbrauchen obwohl man nur 4000lm braucht ist ökologisch :shock:

    Das ist natürlich gerade in der jetzigen Situation tatsächlich auch ein valider Punkt.

    und ich sag das nochmal es gibt je nach SDR oder auch HDR ein zuviel licht, wo es nur noch nachteile gibt, die ganze projektion kippt.

    Keine Frage.

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!