Bedienung, Konfiguration und Kalibrierung JVC X5900

  • Guardians of the Galaxy 2 ist schon mal notiert, danke :)


    KarlKlammer : Der Pana ist momentan so eingestellt, dass der HDR Optimizer aus ist, aber eine Wandlung nach SDR findet nicht statt.

    Danke für den Hinweis mit der Gammaeinstellung, das geht genau in die Richtung wie ich meinte, dass ich einfach noch nicht die richtige Kombination an Einstellungen gefunden habe :beated:

    Ich habe nun HDR ST 2084 mal getestet, aber vom default her ist das definitiv zu dunkel:( siehe Vergleich zu „Normal“)


    Dann habe ich nur zum Testen auch am Picture Tone gedreht, und klar es ändert sich schon merklich was, aber da fehlt mir eine konkrete Vorgehensweise, denn da kann man ja für jede Farbe einzeln etwas einstellen...hier hatte ich nur „White“ aktiviert:


    Bin ich den hier schon auf der richtigen Spur?

    Gibts da für den 5900er so ein grobes Setting für „Kontrast, Helligkeit, Picture Tone“ etc das ich erstmal einstellen kann oder wie wäre nun die korrekte Vorgehensweise? :heilig:

  • OK sorry wenn das scheinbar so klar ist, aber da habe ich glaube ich nun echt ein Verständnisproblem.


    Wenn der Pana mir das HDR auf SDR umrechnet, dann macht er das so, dass trotzdem der erweiterte Farbraum erhalten bleibt oder wie? Ich bin halt bisher davon ausgegangen, dass am Beamer das volle HDR Signal ankommen muss, damit man den Vorteil auch auf die Leinwand bekommt :beated:

    Also ich stelle den Pana auf HDR -> SDR ein, und am JVC kann ich dann sowohl UHDs als auch BluRays unter dem gleichem Picture Profile mit Gamma "Normal", Kontrast auf ca. 24 betreiben?


    Ich werds heute Abend mal testen.

    Sorry echt, ich wollte das ja nicht aus Besserwisserei am JVC einstellen, das ist einfach pures Unwissen gewesen. Man muss auch sagen, dass diese ganze HDR Kette nicht wirklich intuitiv ist :yoda:


    Edit: Fällt mir grad noch ein, ein ähnliches "Problem" habe ich vielleicht dann, wenn ich meine PS4pro an den JVC anschließe, die macht ja bestimmt keine korrekte HDR-SDR Umwandlung. Aber das nehm ich mir später vor^^

  • Das 2084 oben sah doch gut aus, dann aber ordentlich Kontrast rein. Den Pana natürlich beim Optimizer auf ON.

    Gruß
    olli


    The DARK-ROOM homecinema
    Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.4.4 Multichannel,
    24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
    EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.

  • Mit dem Kontrast 24 wirst du kein brauchbares SDR Bild erzielen im Bildmodus NATÜRLICH.


    Kontrast 24 gilt für die HDR Wiedergabe mit Clipping um 600 Nit.

    Wenn nun noch der HDR Optimizer im Panasonic aktiviert wird, werden noch Inhalte deutlich über 1000 Nits auf der Leinwand abgebildet.

    Das ist ein guter Kompromiss für eine Großzahl der HDR Filme.

  • Hey zusammen,

    alles in Ordnung, war wohl nur ein Missverständnis im Verlaufe des Threads :sbier:

    Hab mich in der Zwischenzeit noch etwas eingelesen, auch mit dem verlinkten Artikel von Michael, wo das Zusammenspiel vom Pana und dem JVC eingegangen wird. Hab nun auch ( glaube ich ) verstanden, was mit dem Clipping und der korrekten nits-Einstellung gemeint ist.

    Muss mir wohl doch dringend mal eine Sony UHD besorgen, damit ich das eindeutig einstellen kann.

    Bis dahin habe ich nun, wie vorgeschlagen, den Kontrast ordentlich für HDR St2084 erhöht, was der eigentliche Knackpunkt der ganzen Sache war. Klar, der Optimizer vom Pana trägt seinen Teil zum besseren Bild bei, aber für den Gesamteindruck war einfach die Kontrasterhöhung entscheidend :thumbup:

    Ich hatte immer immer im Hinterkopf „Finger weg vom Helligkeits und Kontrastregler“:virus:

    Wo ich noch nicht ganz hintergestiegen bin: Wenn man quasi die „Helligkeit“ des Bildes für HDR über den Kontrastregler einstellt, welchen Einfluss genau hat dann der Picture-Tone Regler innerhalb des Gamma Menüs?


    Jedenfalls ist das ganze durch dieses Setting sehr gut ansehbar, wenn ich auch zugeben muss, dass mir der Gesamtbildeindruck immer noch etwas in Richting „(untenrum) zu dunkel“ tendiert.

    Wenn ich als Vergleich die BluRay von Lucy einlege, dann hab ich da quasi direkt das Gefühl, dass es insgesamt ausbalancierter und heller aussieht. Oder ist es normal, dass HDR Content insgesamt dunkler wirkt?



    Noch eine Frage: Hinter welchem Farbprofil verbirgt sich eigentlich das korrekte für Rec709 Zuspielung? Ich nehme momentan für SDR immer „Cinema“. Gibts hier auch eine empfehlenswerten Richtwert für Kontrast/Helligkeit/Gamma? 🤓

  • Zum Farbprofil: das "Cinema"-Profil nutzt beim JVC immer den gesamten Farbraum. Bis 80% Farbsättigung sollte das ganz gut zum BT.709 passen. 100% entspricht dann dem, was dein Projektor maximal an Sättigung hergibt. "Standard" sollte eigentlich standard sein. Die User-Profile (zumindest User 1) passt aber teilweise besser. Du könntest dir im Autocal auch ein Farbprofil nach BT.709 erstellen und dann auch so nennen!

  • Die User-Profile (zumindest User 1) passt aber teilweise besser. Du könntest dir im Autocal auch ein Farbprofil nach BT.709 erstellen und dann auch so nennen!

    Das mit den User Profilen habe ich noch nicht ganz verstanden: Sind die ab Werk für bestimmte Farbräume gedacht oder meinst du das so, dass ich die selber definieren/kalibrieren kann? ( gibt der Spyder5 ja leider nicht her)

  • Wozu wollt ihr euch eigene Rec.709-Farbprofile aufspielen?

    Rec.709 wird vom JVC nahezu punktgenau getroffen in der Werkseinstellung (User 1).


    Auch die Hess-Kurve finde ich nicht wirklich gut für HDR. Da können via Bordmittel "bessere" Ergebnisse erzielt werden.

  • Wer ist "Ihr"? Und eine Gegenfrage: wenn die Presets von einem Händler überspielt wurden??

    --> Dann nimmt man einfach das JVC-Tool und erstellt sich das Profil neu, anstatt einen Werksreset zu machen!

    Und das Thema mit der Hess-Kurve hatten wir auch schon...es gibt aber andere Kurven, die übertreffen die "Bordmittel" (aber das Thema hatten wir auch schonmal)!

  • Nein da habt ihr mich falsch verstanden sorry, ich meinte: kann man irgendwo verschiedene vorgefertigte Farbprofile runterladen die ich dann in einem User importieren könnte? ( das mit Hess war nur ein Beispiel dafür, dass es auch ein Setting ist, was eine zeitlang wohl viele importiert haben, mir gehts aber grad nicht um Gamma.)


    Im Grunde gehts mir darum: Ich weiß je nach Quelle einfach nie spontan, welches Faebprofil ich eigentlich anwählen muss. Und jedes mal alle durchprobieren, während der Film schon läuft, ist relativ nervig. Und dazu kommt, dass die Bezeichnung von JVC mMn total nichtssagend sind. Also Beschreibungen wie „Cinema: suitable for all movies“ oder „Video: suitable for drama footage etc“, ja sorry, da brauchen die dann auch gleich gar nichts ins manual schreiben :big_smile: Die Farbräume hätten sie da schon dazu schreiben können, oder ich hab’s einfach nicht gefunden.


    Wie macht ihr das denn? Habt ihr EIN Custom Profil für HDR und dann noch EINS für alles andere an SDR ( egal ob BluRay, Streaming) und damit passts dann?:heilig:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!