Erste Akustikoptimierung - Skizzen & Hilfe

  • Hallo Leute und hallo Heimkinoverein-Forum!


    Ich habe mir nun nach einiger Zeit endlich zwei große Stereo-Frontlautsprecher inkl. einem 20 Jahre alten Yamaha AV-Receiver angeschafft. Dieser lässt sich leider nicht Einmessen, da zu alt.

    Ich bin nun schon seit einiger Zeit dabei, die Positionen von Lautsprechern, Abhörplatz etc. (leicht) zu variieren, um ein besseres klangliches Ergebnis zu erhalten.

    Mit dem Klang bin ich nämlich noch nicht zufrieden. Im Bassbereich gibt es einmal bei ca. 60/70 Hz und bei 100/110 Hz o.Ä. eine massive Erhöhung des Pegels und es dröhnt. Die Höhen sind teilweise zu schrill und hallen nach.


    Nun habe ich mir zwei 30cm Durchmesser x 1m hohe Bassabsorber mit Wolle sowie zwei 10cm dicke 50cm x 1m Absorberplatten mit Wolle gefüllt angeschafft (kommen nächste Woche).

    Die Bassabsorber kommen dabei hinter die LS in die Ecken. Bei den Wandabsorbern bin ich mir noch nicht ganz schlüssig: Die Erstreflexion vom linken LS geht direkt in den offen angrenzenden Nebenraum, wo er sich verläuft, und beim rechten LS ist die Situation mit der Erstreflexion etwas schwierig. Hier knallt die Reflexion zum Hörplatz nämlich teilweise auf einen gewellten Heizkörper sowie auf ein kleines Stückchen Wand zwischen Heizung und Fensterbank. Macht es Sinn, dort etwas anzubringen? Der Absorber würde nur auf den Heizkörper passen, auf das Zwischenstück könnte z.B. Basotect o.Ä. geklebt werden.


    Oder macht es eurer Meinung nach mehr Sinn, die Erstreflexion an der Decke ODER vom linken LS an der rechten Wand sowie vom rechten LS an der linken Wand anzugehen? Oder direkt neben den LS im 90° Winkel zur Wand? Fallen euch sonst noch geeignete Plätze ein? Würdet ihr mehr als 2 Absorber anbringen? Und würde es sich lohnen, zwei 60cm x 60xm Diffusoren z.B. an der Rückwand hinter dem Abhörplatz anzubringen? Oder kostet das nur wieder mehr Kohle und macht fast keinen Unterschied? Sonst noch Empfehlungen von erfahrenen Usern? Kann jeder gerne seinen Senf dazu geben :dribble:


    Anbei seht ihr die Draufsicht von meinem Raum/Räumen maßstabsgetreu sowie 3D-Ansichten zum besseren räumlichen Verständnis.


    Viele Grüße

    Robin


  • Hallo, ich würde 2 Akustikvorhänge links und rechts anbringen, die gibt es auch in schwer.

    Dazu ein Deckensegel und 1-2 Absorber hinter der Couch. Die Couch auch ein wenig von der Wand vorrücken.

    Dein Bassproblem wirst du ohne vernünftige Einmessung wohl nur schwer in den Griff bekommen.

    Da ist halt die Sache schon geritzt mit den 2 Stand LS. Ratsamer wären hier 2 kompakte LS und ein Subwoofer.

    Gruß


    kottan



    Wer schweigt stimmt nicht automatisch zu. Manchmal er hat nur keine Lust mit ... zu diskutieren.

  • Hallo, ich würde 2 Akustikvorhänge links und rechts anbringen, die gibt es auch in schwer.

    Dazu ein Deckensegel und 1-2 Absorber hinter der Couch. Die Couch auch ein wenig von der Wand vorrücken.

    Dein Bassproblem wirst du ohne vernünftige Einmessung wohl nur schwer in den Griff bekommen.

    Da ist halt die Sache schon geritzt mit den 2 Stand LS. Ratsamer wären hier 2 kompakte LS und ein Subwoofer.

    Hi Kottan, Vielen Dank erstmal!

    Meinst du, die Anschaffung eines Subwoofers für 2.1 würde sich klanglich in meinem Fall also lohnen und wäre nicht zu viel des guten? Die LS werde ich jedenfalls erstmal behalten, Umstieg auf Regal-LS ist also erstmal nicht drin :mad:

  • Ja, ein (oder 2) Subwoofer würden Sinn machen (da kannst du dann mit den Positionen spielen), dazu müsstest du aber in der Lage sein deine LS im Tiefbassbereich zu entlasten, sprich zu trennen. Das geht aber nur mit einem Einmesssystem. Heißt, dazu bräuchtest du einen entsprechenden AV Receiver. Es gibt da auch das größere Antimode 2.0, dafür bekommst du aber auch schon einen AVR...

    Gruß


    kottan



    Wer schweigt stimmt nicht automatisch zu. Manchmal er hat nur keine Lust mit ... zu diskutieren.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!