Der Screen Research Diskussionsthread

  • Okay, das Ultimate ist vermutlich das in Frage kommende Tuch - würde bedeuten 10 cm das Boxengehäuse anwinkeln und dann noch 10cm Abstand. Ich messe das mal aus, die Leinwandgröße steht auch noch nicht ganz fest.

    Wenn Du möchtest kann ich Dir gerne ein 90x90cm Sample vom Ultimate schicken für einen Testaufbau. Dann kannst Du einige Abstände und Winkel durchmessen. Du solltest aber unbedingt Absorber auf der Schallwand anbringen. Die Front der CT7.3 ist ja ziemlich gross und bietet so viel Fläche für Reflexionen.


    Einen Trick um den Abstand zu vergrössern hab ich bei uns im Demokino angewendet.

    Eine Curved Screen.

    Durch die Krümmung komme ich so von guten 20cm Abstand auf perfekte 45cm Abstand.

  • Hallo Farshid,


    heisst das sobald der Abstand des Tuches 40 - 45cm vom Chassis ist entsteht kein Kammfiltereffekt ?

    Gilt das nur für das Screen Research oder auch für andere gewebte Tücher....z.B. mein V6 ?


    Viele Grüße dirk


    P.S. ich habe durch die tiefe Krümmung seitlich r/l aktuell einen großen Abstand, geschätzt 30cm

    Ich bin betrunken vom Kitsch und bitter vor Neid.

    Frag ich den Regisseur, sagt er:Es tut mir leid,

    Das alles ist doch nur zur Unterhaltung gedacht.

    Was kann ich dafür, wenn ihr daraus ein Drama macht ?!“


    Aus dem Lied "Kintopp" von Keimzeit 1990

  • heisst das sobald der Abstand des Tuches 40 - 45cm vom Chassis ist entsteht kein Kammfiltereffekt ?

    Das heist, bei mir im Demokino kann ich die Leinwand so fast nicht mehr wahrnehmen. Nicht mehr, nicht weniger.

    Anderes Kino, andere Leinwand, andere Boxen:

    Anderes Ergebnis :zwinker2:

    Gilt das nur für das Screen Research oder auch für andere gewebte Tücher....z.B. mein V6 ?

    Das kann man pauschal nicht beantworten.

    Die Tiefe Krümmung ist aber für den Ton der Frontlautsprecher vorteilhaft.

    Schalt doch mal Deine AL16 ein. Dann schick ich dir Screenshots.

  • Hi,


    ich hoffe ich darf diese Frage hier stellen da Sie im Kontext ggf. passt - sollte es einen bessern Ort dafür geben bitte verschieben (falls zu sehr OT)


    Angenommen ich habe hinter der Leinwand 80 cm Platz für die LS und Akustik etc. und davor eine AT Leinwand (im Moment eine Centerstage XD 480 cm breit, Raumbreite 580cm).


    Die Lautsprechertiefe ist ca. 35. cm, es handelt sich im Moment um Standlautsprecher die bei 80 HZ getrennt werden und deren Abstrahlcharakteristik eher denen klassischer Stereo Boxen gleichkommt.


    Würdet Ihr die LS nun maximal weit von der LW entfernt in Richtung Wand platzieren (angewinkelt) also ca. 45 cm Abstand zur LW oder besser einen Mittelweg wählen?

    Je näher die LS an der Wand stehen desto mehr Nachteile bekomme ich ggf. im unteren Frequenzbereich, oder ist das bei entsprechender Dämpfung (Sonorock, Caruso Iso Bond o.ä.) großflächig um die LS herum dann nicht (mehr so?) relevant?


    Bevor ich das ganze Zeugs x-mal hin und herbewege und probehöre und messe, ggf. Equalizer ändere etc. Akustikmaterialien hin und herstopfe (was alles eben nicht mal eben so gemacht ist) würde ich gerne Eure Meinung hören was ihr in der Theorie empfehlen würdet.


    Zum einen bei einer Centerstage XD LW, zum anderen z.B. - um auch die Brücke zu diesem Thread zu schlagen - bei einer microperforierten Folie, wie z.B. dem Screen Research Tuch?


    Bei einer Centerstage XD die LS ggf. gar direkt hinter die LW ohne größeren Abstand?


    Viele Grüße

    Theoden

  • Hallo Theoden,


    an der Stelle möchte ich freundlich auf die Ausführungen von Michael in Beitrag 59 verweisen. Er hat es ganz gut auf den Punkt gebracht. Es ist ein Zusammenspiel der gesamten Akustik und daher nicht so ganz einfach zu beantworten.


    Tendenziell würde ich wohl die Lautsprecher möglichst an die Rückwand platzieren und mit absorbierendem Material arbeiten.



    Gruß


    Stefan

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!