NAD T758 V3 / T777 V3 Tipps & Tricks & Lösungen

  • Hallo Zusammen,
    ich mache mal das Thema auf, da zum einen ich ein paar kleine Probleme mit dem gestern gelieferten NAD habe und vielleicht kann es auch dem einen oder anderen in Zukunft behilflich sein ...
    Vielleicht hat der eine oder andere eine Idee oder vielleicht sogar die Lösung :sbier:


    1. Kein Verbindungsaufbau von Dirac Live da Time-Out Meldung
    Dirac Luve 2.4 findet den NAD und zeigt diesen an, aber nach Anklicken sprich beim Versuch des Verbindungsaufbau kommt es dann nach einiger Zeit zum “Time Out.“


    Laptop und NAD sind per LAN angebunden.
    Laptop und Dirac Version ist gleich wie letzt Woche beim Arcam.
    Dirac 2.4 habe ich auch noch mal drüber installiert.


    Die IP ist per Ping erreichbar, mit einer Android App Namens “NAD Remote“ sowie dieser “BluOS“ kann ich auch auf ihn zugreifen, ebenso per Webbrowser, nur Dirac will nicht.
    Geht man per Webbrowser auf die IP bekommt man einige Einstellmöglichkeite und darunter auch WLAN was ich auch mal eingerichtet babe.


    Der USB HUB mit dem Bluetooth und WLAN Stick steckt auch, wobei ich ja LAN habe aber angeblich gibt es Funktionen die nur per WLAN gehen sollen.
    Kann das aber nicht so wirklich glauben, da es ja der T777 mit LAN ist und nicht der T758 der kein LAN hat und man somit zwangsläufig per WLAN Verbinden muss.


    Beim Arcam war es auch so das Dirac keine Verbindung aufbauen konnte und es gab im Internet einen bekannten Trick, indem manim Arcam von DHCP auf feste IP umstellt, aber so was gibt's leider beim NAD nicht.


    Auch wenn ich in Dirac Live die IP eingebe, kommt es zum gleichen Fehlerbild. :cray:
    Gelöst: anderen Laptop genommen


    2. Kein Atmos da angeblich nur PCM am NAD ankommen soll
    Da ich mit einem HTPC zuspiele, musste ich den NAD im Rechner gestern kurz konfigurieren und habe alles so wie immer eingerichtet, aber spiele ich einen Film mit Atmos ab, zeigt der NAD als Eingangsignal "PCM Stereo" :angry:
    Ob jetzt was am HTPC aus unerklärlichen Gründen (beim marantz und beim Arcam lief alles nach meinem Schema) nicht passt oder was am NAD nicht stimmt oder falsch von mir eingerichtet ist, keine Ahnung.
    Habe zwar meinen MediaPlayer endlich mal verkauft, aber da noch kein Geld eingegangen ist werde ich ihn heute Abend noch mal auspacken und mit diesem schnell testen um den Fehler einzugrenzen.

    Gelöst: Adapter DisplayPort auf HDMI der am HTPC steckt war der Verursacher. HDMI für den NAD nun direkt an der RTX2080 und HDMI für den Projektor nun über den DisplayPort auf HDMI Adapter und alles ok


    3. Brummen der Subwoofer bei ausgeschalteten NAD
    Schalte ich den NAD aus, brummen meine zwei Subwoofer die per MiniDSP HD an einem NAD Sub Ausgang hängen.
    Der NAD ist auch der erste AVR der einen Schutzleiterkontakt in der Kaltgerätebuchse hat.
    Werde mal ein kabel ohne Schutzleiter zum testen anschließen, aber müsste ja ein bekanntes Problem sein aber im Internet fand ich aktuell nichts dazu.

    Gelöst: Das LFE Kabel zum MiniDSP war der Verursacher, obwohl es jahrlang fehlerfrei funktionierte. Neues Kabel verlegt und alles ok.


    4. Kein 7.1 bei Verbindung per REW
    Wollte die Pegel nach dem einrichten per REW kontrollieren, aber ich kann nur Front Links und Rechts zuspielen, obwohl ich im Asio4All wie beim Marantz und Arcam alle 8 (7x LS + Sub) Kanäle angezeigt bekomme.
    habe aich mal REW auf JAVA und wieder zurück auf ASIO umgestellt, aber kein Erfolg.
    Gelöst: Anderen Treiber auf dem Laptop installiert und alles OK




    Wenn jemand Lösungen oder dergleichen kennt, wäre es nett diese zu erfahren.



    Danke und Grüße :sbier:
    Sven

  • Der NAD ist für den PC ein neues Gerät. Da musst du für REW erstmal in den Windows Soundeinstellungen den Lautsprecher konfigurieren das das neue Gerät auch 7.1 bzw. Atmos kann.


    Selbiges Problem wird auch bei der Zuspielung bestehen. Wenn du mit Kodi zuspielst, musst du schauen das alles auf WASAPI steht und Passthroth aktiviert ist.


    Beides in jedem Fall kein Problem vom NAD!

  • Danke Dir, aber REW ist auf einem Laptop und musste da noch nie was am Sound umstellen, schaue ich aber heute Abend zur Sicherheit nach.
    Kann ja nicht Schaden.


    Beim HTPC habe ich wie geschrieben den NAD entsprechend über die RTX2080 konfiguriert und in Windows Sound eingebunden und das mehrfach.
    genau so wie ich es damals und zuletzt vor 2 Wochen am Arcam machte :think:


    Da ich per MPC-BE die Filme abspiele und KODI somit nur als Film Bibliothek genutzt wird, sind die Einstellungen in KODI nicht von Bedeutung wobei es schon interessant ist, dass sobald KODI gestartet ist ein leichtes Rauschen aus den Frontlautsprechern kommt.
    Schließe ich KODI, ist es wieder weg :yoda:
    Aber das ist aktuell das geringste Problem.

  • Hatte im OSD nach neuen Updates gesucht, aber er sagte er wäre aktuell.
    Was ich noch mal prüfen will ist die Option Update bzgl. BluOS und wenn das auch aktuell ist, ziehe ich mal das LAN Kabel damit erzwungen wird das er per WLAN vom Laptop erreicht wird.
    Einige meinten es würde nur per WLAN gehen, aber das waren scheinbar Besitzer des T758 der ja kein LAN hat und zwangsläugig per WLAN angesprochen werden muss.


    Ja, wenn auch das alles nicht ist, nehme ich Laptop 2 oder 3 und installiere da mal Dirac 2.4 drauf.
    Den einen wollte ich eh mit allem was ich fürs Heimkino benötige, betanken. Das wäre dann schon mal der Anfang und kann somit das bisherige Dirac auf dem Laptop als Fehlerquelle ausschließen.
    Arbeite mich auch gerade noch einmal durch das Handbuch und mach mir paar Notizen, denn das eine oder andere bei den Einstellungen war mir so gar nicht bewusst :blush:

  • So, Problem 1 gelöst und Verbindung per Dirac vorhanden.


    Man muss es nicht verstehen, aber anderer Laptop und Zack Verbindung war da.
    Der Laptop gestern lief beim Arcam ohne große Probleme ... der Arcam wird ihn mir doch nicht verseucht haben :think: : q


    Somit gehts mit den restlichen Themen weiter ...

  • Hallo Sven,


    ich bewundere deine Geduld! :sbier:


    Wenn bei mir nicht gleich alles plug'n'play läuft, scharre ich sofort mit den Hufen. ( Na gut, ich bin analog aufgewachsen... :big_smile: )


    Aber erst die Mühsal mit dem Arcam und nun auch hier solche Startschwierigkeiten. Hoffentlich musst Du Deinen Nick nicht in "Beta 29 da" umbenennen. ;)


    LG


    Uwe

  • Vielleicht kann mir jemand behilflich sein ;-))

    Ich habe anstatt 2 Top Middle 4 Atmos LS installiert und nun ein 7.1.4 System. Nun wollte ich die Dirac Einmessung machen und bekomme die Meldung, dass Dirac Top Front und Top Rear nicht bei der Einmessung berücksichtigt. We, bekommenn ich ein Paar als Top Middle und ein weiteres als Top Rear definiere, bekomme ich nur bei den Top Rear die Fehlermeldung.Warum? Ich dachte, dass der NAD bzw. Dirac 11 Kanäle einmessen kann. Wo liegt mein Fehler?

  • Die Atmos Kanäle habe ich als Top Front und Top Rear definiert. Wenn ich Dirac aufmache, werden mir bei der Pegeleinstellung keine Atmos LS angezeigt. Bei Top Middle stehen die LS bei der Pegelanpasung auch zur Auswahl.


    P.S.

    Ich nutze natürlich externe Endstufen für die Atmos LS.

  • Auch wenn ich es nicht verstehe, werden mir nun bei der Pegel Einmessung die 4 Atmos LS als Top Front und Rear Front angezeigt. Im NAD Menü sind diese allerdings nach wie vor mit der Bemerkung versehen, dass die Dirac die nicht berücksichtigt

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!