History im „The S.A.C“ -Stone Age Cinema- „WHK“ inkl.Akustik

  • 2 DSP für die Front+Decke



    In der Decke vorgesehen
    6 X MMGW Deckenlautsprecher High/Mid vorhanden
    3x o 5x ? Tieftöner Zukauf für später wenn Atmos AV vorhanden
    vorübergehend nutze ich die Pre Input mit den vorhandenen
    2x VSX D 2010 AV Pioneer,Internen Amps 14x100W

  • Hallo Magneto,


    sieht mir alles sehr komplex aus. Respekt, dass Du das so umsetzen willst. Da braucht man schon starke Nerven.


    Jeder Freiheitsgrad mehr potenziert die Gefahr, das etwas schiefgeht. Das passiert schon bei den ganz simplen Dingen, wie bei der richtigen Plus/Minus Verkabelung bei mehreren Subwooferchassis.


    Offenbar ist aber bei dir der Weg das Ziel :sbier: Ein sehr gut funktionierendes Setup gäbe es wohl einfacher, schneller und billiger. :big_smile:


    LG


    Uwe

  • Hallo Uwe,
    das meiste ist bereits angeschlossen und läuft. :woohoo:
    Ich Dreh gern an Knöpfe :blush: deshalb fast vollaktiv. mal schauen :think: nur die Hochtöner fehlen.
    Noch hier und da ein paar Strippen ziehen, ergänzen und ersetzen.
    Alles sehr kostengünstig gebraucht abgefischt.Das eine oder andere hatte ich schon.
    Preis/Leistung bin ich mehr als zufrieden.
    An der Decke mach ich vorerst nichts, da eh ein Atmos AV fehlt. Aber dafür das nötige Material schonmal bereitstellen.
    Wird erst im nächsten Wohnzimmer(65m2) vollendet.(dazu später mehr)
    Da hab ich dann eine 1,4m hohe Zwischendecke und genügend Platz um alles gut zu positionieren und zu verstecken.
    Ich versuch auch die 5 Surround wenn’s kostengünstig möglich ist, elektr. ausfahrbar oder händisch ausziehbar zu gestalten.
    Deshalb auch die schmalen Maggis. ;) Wird nur auf eine :poppy: (geringer Hotspot) abgestimmt, da es nur mich interessiert.
    Selbst die 4 großen Subkisten kommen in die Decke. Ein DBA ist leider optimal nicht machbar. Was mich ärgert.
    Da hätt ich mich ausgetobt und ordentlich Pegel gefahren.
    Mal schauen wie ich später die Leinwandfront gestalte, möglich das meine Musik-LS (Maggis M1.6) High/Mid für was anderes weichen müssen.
    Die werden auf jeden Fall in dem großen 8,5mx8m Raum schlapp machen.Der Rest sollte ausreichen.
    Der jetzige L-Raum 7x8m ist jetzt mehr zum Testen da. Hatte schon gestalterisch angefangen, lohnt sich aber nicht mehr.
    Das Geld Spar ich lieber für später auf.


    De Paule

  • Hallo Magneto,


    da Du die Maggie benutzt, warum nicht auch im Bass auf Dipol gehen? Wenn ich den Platz hätte, wie Du ( 65m² :dribble::dribble::dribble: ) wäre das meine erste Wahl. Schon was meine 4 Stk 12"Dipolbässe im Stereobetrieb schieben ist gewaltig, bei 8 oder 12 Stk 18-Zöllern bliebe wahrscheinlich kein Auge trocken...Und die "Sauberkeit" sucht seinesgleichen, das sticht sogar mein DBA aus, welches ja im gleichen Raum arbeitet.


    LG


    Uwe

  • :opi: ,
    ja da hab ich auch schon darüber nachgedacht.
    Ist wieder mit vielen Euronen verbunden.
    Geht glaub nicht mit jedem Chassi bzw nur mit bestimmten
    und dann noch die Gehäuseberecchnung.
    Gehört hab ich bis heute keinen, nur viel interessantes gelesen.
    Manche beklagen sich zwecks Pegelmangel.
    Wie hast du deine im Einsatz ? Auf einzelnen Kanalwege L+R usw.
    oder als Monoaufstellung im Raum?
    Wie du hast noch zusätzlich ein DBA?
    Kannst mir gerne per PM mal eine Aufstellung/Zeichnunng/Erklärung zu kommen lassen
    Interessiert mich.
    Danke de Paule


    Ich werd dann eh ein neues Thema aufmachen zwecks dem neuen Raum und seinen Möglichkeiten.

  • Hallo Paule,


    nö, habe die Dipole separat als Stereokette im Heimkino laufen:


    Die klappe ich an "Scharnieren" hinter den Vorhängen vor. Zwei 30er Omnes Audio SW12 und ein TB W1772
    (Die Fotos zeigen nicht den allerletzten Stand..)






    Ist eigentlich eine adaptierte Trio 18 von Pure Audio.


    Die Optik täuscht etwas, die sind schon ziemlich groß. Norman ( Sandt1 hier im Forum) war bei seinem Besuch von deren Größe bisschen überrascht :big_smile:


    Im Wirkungsgrad etwas niedriger als meine hornbestückten Kinolautsprecher, aber bei weitem nicht so schlecht, wie häufig kolportiert. Bass ist süchtig machend. Kräftige Pegel sind auch kein Problem. Musikalisch mit enormer Tiefenstaffelung und Ortbarkeit dank des Breitbänders....


    LG


    Uwe

  • Ups jetzt hab ich Dipol mit den RiPol Bässe verwechselt :blush: .
    Aber auch ne Interessante Sache.Hab ich mal als kleine PC-LS von einem Diyler gehört.
    War erstaunt was da so raus kam. Hab ich nicht weiter verfolgt und mich einige Zeit
    wegen Scheidung ausgeklinkt. Vieles konnte/werde ich nicht mehr fertig stellen.
    Ich hab halt keine Vergleiche mehr, wie früher zu Carhifi Zeiten.
    Wer fährt den schon sein Haus in der Gegend rum, ausser die Amis :rofl: .
    Ich Hoff ich darf ein paar Schmuckstücke hier mal Probe hören,
    um einfach seinen eigenen Geschmack zu finden. Es gibt ja so viele Möglichkeiten.
    Meine Lautsprecherwahl (Maggis) fürs Heimkino sind mehr aus der Not heraus entstanden.
    Die 1.6 Maggis gönnte ich mir und nutze diese mit meinen JBL Sub^s aus dem Auto für
    die Musik Stereokette.Und bin damit sehr zufrieden. Auch TV und DVD liefen über das System.
    Daraufhin dachte ich mir, stell dir doch ein kleines Heimkino zusammen. Dann kaufte ich fürn
    Appel und n Ei 3 Paar MMGW^s für Surround und Center aus den USA. Danach wurden mir die
    Ciare 12“er für 50€/Stk angeboten. Da konnte ich nicht anders und sie waren mein. Dann hat mich
    der Virus befallen und die AMP°s,Weichen usw folgten und mach nun das Beste daraus.
    Erst vor kurzem gönnte ich mir die MG12 als Surrounds und tauschte diese gegen die doch so kleinen
    MMGWs ein. War für mich klanglich ein großer Zugewinn, da sie doch besser zu den M1.6 passen und
    die Räumlichkeit,Effekte und Dynamik steigern.
    Der nächste Raum bereitet mir einwenig Kopfzerbrechen, aber mal schauen was so geht und wie
    sich mein System darin schlägt. Aber erst teste/lerne ich schön weiter.


    Nutzt du die Dipole „nur“ für deinen Musikgenuss oder sind die/mehrere auch für den Surround zuständig.


    :sbier:

  • Danke für den Link,
    interessante Sache und Entstehung. So in der Art würd ich es auch machen.
    Wenn ich nur einen geeigneten Raum hätte :cray: .
    Immer nur doofe lange verwinkelte Räume. :unsure:
    Und der noch ausstehende Großraum ist auch nicht gerade berauschend...meno :angry:
    Ich komm niiiiie in den Genuss eines funktionierenden DBA^s.
    So ist das Leben eben :sbier:

  • Ich dachte auch über das Aufpimpen meiner jetzigen MG 1.6 im Kinobetrieb im Hochtonbereich nach.
    Da diese hinter meiner Leinwand stehen. Die ich aus weißen Stoff(was auch immer das ist) von einem Luftfiltersystem entwendet
    und zur eine Leinwand umfunktioniert habe. Und die doch ein wenig dämpft. Muss ich noch testen wenn ich soweit bin.
    Den Stoff hab ich für Ume bekommen und der Sound bzw. Positionierung ist mir wichtiger als das Bild obwohl ich damit Bildtechnisch
    zufrieden bin.
    Für mich ein guter Kompromiss, Preis Leistung unschlagbar, da ich den jederzeit in jeder Länge von meinem Bruder bekomm.
    Die jetzige elekt. 3m Leinwand werd ich wohl meinem Neffen für seinen Gewölbekeller spendieren.
    Nun such ich geeignete bezahlbare Folienhochtöner (ältere AMTS) um die Maggis einwenig zu entlasten und besser
    belasten zu können.
    Da diese dann im Heimkinobetrieb nur als reine Mitteltöner eingesetzt werden von 200-5000Hz oder höher und durch die Folienhochtöner
    ergänzt/unterstützt werden. Durch den neuen DSP kann ich dies gesondert für Film und Musik abspeichern und abrufen, somit spielen
    die Maggis wieder jungfräulich ohne jeglichen Eingriff. Da diese mir musikalisch schon gefallen.


    Was mir nebenbei aufgefallen ist, wenn ich Musik über den Tosklink vom Fernseher zieh, ist soundtechnisch mit Musik die Anlage um Welten besserund den Volumenregler muss ich weiter runter regeln als bei den Filmprogammen in DD 5.1 :unsure: .
    Das da so Große Unterschiede zwischen Musik und Filmprogramme liegen hätt ich nicht gedacht. Da ist es wohl besser mit einem externen Decoder und Filmplayer den Sound zu genießen.
    Da hat wohl Sony ein misst in meinen Fernseh gepackt (oder die Sender übertragen einfach nicht gut)
    und das nennt sich Bravaria XG95 Bild top aber der Ton :think: . Vielleicht wirds über Dolby Atmos, was jetzt durch ein Update
    möglich wird und das Heruntermixen auf DD5.1 oder 7.1 DTS verbessert sich vielleicht dadurch.


    De Paule

  • Nun mach ich mir Gedanken um die Erweiterung der TT-12“ im Frontbereich, die ich auch in den
    nächsten Größeren Raum nutzen werde.
    Hier sollten anstatt 3 L+C+R die sich jetzt in ca. Ohrhöhe befinden auf 6 aufgestockt werden.
    Die Überlegung(besonders im Größeren Raum) war auch auf 8 aufzustocken, leider hab ich nur 7 gleiche
    und dieses Model wird leider nicht mehr hergestellt. Somit kommen nur 6 TT der 12“ im vorderen Bereich unter.
    Der eine der übrig ist kommt im BSC zum Einsatz. Nun fehlen mir 4 TT 12“er für den Surroundbereich.
    Nun hab ich nach Ersatz gesucht um auch die bestehenden Pyramiden nutzen zu können und nicht
    allzu weit vom Charakter der bestehenden 12“ abzuweichen.
    Hier mal die Daten der jetzigen Ciare 320 HSB.


    und hier die 2 die zur Auswahl stehen



    Mein Favorit ist der 2x2 Öhmer um serial auf 4 Ohm zu kommen, den 4x4Öhmer müsst
    ich parallel auf 8Ohm verdrahten.Angetrieben durch ein Zukauf einer XPA5
    Welche der beiden würdet ihr aus den technischen Unterlagen heraus empfehlen und
    passt am besten zu den bestehenden 12“er. Das bestehende 80L Gehäuse sollte für beide
    geeignet sein. Kenn mich überhaupt nicht mit Daten/Impuls/Gruppenlaufzeit aus, um genauer
    entscheiden zu können. Kann mir jemand dabei helfen.


    Hier mal grob der Grundriss und Positionierung der LS



    :sbier:

  • Moin Moe,
    oh es liest doch einer mit :think: .
    Beide 4 Ohm?,, vielleicht hab ich es unverständlich erläutert.
    Die 4 neuen Doppelschwinger werden nicht wie vorne doppelt(oben+unten) eingesetzt L+C+R (altes Modell)
    Sondern sind TT Einzelchassis (40-200Hz) für SR+SL+BSR+BSL(neues Modell)+BSC(altes Modell).
    Jeder 12“er (vorne+hinten) bekommt je eine Verstärkereinheit :mad: und wird über den DSP im Delay,Phase,EQ
    einzelnt eingestellt.
    Durch die vordere Anordnung L+C+R(oben+unten) hab ich Distanzunterschiede und werden nicht
    für ein DBA oder SBA eingesetzt, sondern als Tieftöner da es ein L-Raum ist :unsure: .
    Für was ist das Qes nochmal.
    Das alte Modell hat ein QTC von 0,585 in 80L

  • Die vorderen 12“ sind ca, 1,2m-1,3m (oben+unten) auseinander, daraus der Unterschied zum Hörplatz.



    Hinten kommen die 4 neuen zu Einsatz, außer der BSC ist noch ein alter 12“er.


    Hier hab ich mal die Simu wenn ich alles richtig gemacht habe.



    Vielleicht mach ich mir auch viel zu viel Kopf darüber.

  • Ja Moe,
    ich geb’s zu ist ein bisschen verzwickt.
    Im jetzigen Raum werden alle 12“er als Tieftöner(50-200Hz) je Kanal eingesetzt.
    Im vorderen Bereich(6Stk.)für L+C+R je 2 Stk und hinten einzelne 5Stk. SR+SL+BSR+BSC+BSL.
    Später kommen diese 11Stk. vielleicht als Sub(wie du denkst) in diesen Raum(Bild)zum Einsatz.
    Oder auch anders...



    Leider hab ich auch hier keine Möglichkeit eine vernünftige Aufstellung als DBA oder SBA
    zu realisieren, was mich immens Ärger.
    Deshalb Teste ich im jetzigen Raum und lerne daraus, um das Beste im neuen Raum
    rauszuholen.Deshalb werde ich auch ein neues Thema mit dem Raum eröffnen
    um mit euch das Beste daraus zu machen.Wie und Wo die Subs hinkommen ist für mich
    momentan noch fraglich.
    [https://www.heimkinoverein.de/…8m-nur-wohin-mit-den-subs]

  • Gute Nachrichten,
    wenn es gut läuft bekomm ich 2 weitere 15“ JBL...ein Traum und die letzte XPA5:dancewithme

    (läuft bei den Subs nicht gut sind 12“er ) :angry:
    Wenigstens hat es mit der XPA5 geklappt :dancewithme nun 5 in der Zahl.
    Dann fehlt mir nur noch das letzte Paar Maggis MG 12 und das suchen hat endlich
    ein Ende. Auch hier sind es mittlerweile 3Paar.

    Muss jetzt doch wieder nach weiteren 15“er suchen :cray:
    Auch hier sind es bereits 7 in der Zahl.
    Bei den Sub-Amps mach ich mir keine Sorgen, auswählen und kaufen :respect:


    :sbier:
    weiter gehts...

  • So das erste Gehäuse vom kleinen 2x2 DBA hab ich heut locker mit Mineralwolle gefüllt und den Sub angeschraubt.
    Morgen wird das letzte fertig gestellt und kann endlich mit den

    Einmessungen/Einstellungen starten. :respect:



    Bin gespannt wie so was klingt, hab noch niiiiie eins gehört. :dancewithme
    Mal schauen ob ich’s hin bekomm :unsure: Wenn nicht, muss ich euch wieder nerven und hoff auf eure Hilfe.
    Hoffentlich nach meinem Geschmack :woohoo: .

    Ich bleib vorerst bei Multisub, gefällt mir sehr gut. Muss erstmal ein DBA hören ob es meinem Geschmack entspricht und sich in meinem L-Raum überhaupt lohnt.
    :sbier:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!