"The Compromise" Der steinige Weg zum eigenen Kino

  • Hallo Frank,


    nativ bist du mit Dolby und DTS in Form von Atmos und DTS:X zu 100% auf der sicheren Seite. Beide bieten zudem Upmixer die recht unterschiedlich arbeiten und daher eigentlich die meisten Bedürfnisse schon brauchbar abdecken. Daher würde ich mich an deren Vorgaben orientieren. Auro funktioniert damit auch brauchbar meiner Erfahrung nach :)

  • Hallo zusammen,


    nachdem der Balken fertig ist, konnte ich mich um die Oberbühne kümmern. Hierfür hatte ich vor einiger Zeit schon trippel black Velvet, also richtig schwarzen Samt, besorgt. Dazu gibt es eigentlich auch nicht so viel zu sagen, und man sieht auch nicht sonderlich viel davon...

    .. ist halt schwarz...

    Die Fassungen der Spots sind noch Alu gebürstet, die werde ich bei Gelegenheit sandstrahlen und dann schwarz lackieren.



    Um ordentlich an der Oberbühne arbeiten zu können habe ich die Bühne noch einmal weg genommen und auch gleich den Fußboden darunter geschliffen, eingefärbt und Versiegelt.


      


    Hier noch einmal auf den Boden unter der Bühne geschaut.



    Wer sich jetzt fragt, weswegen ich den Boden nicht gleich komplett gemacht habe.

    Die Bühne steht ja ziemlich monströs im Raum herum. Und so lange ich an der Decke nicht fertig bin möchte ich den Boden nicht zu Ende bearbeiten. Wenn einem da einmal etwas herunter fällt, ist im gemachten Boden schon die erste Macke drinnen, das möchte ich nicht.

    Wenn die Bühne mit dem Teppich bezogen ist, dann kann sie wieder an ihren Platz und muss erst einmal nicht angerührt werden, bis zu einem etwaigen Umbau.


    Schöne Grüße

    Frank

  • Moin Uwe,


    vielen Dank für Dein Lob

    Selten so kompliziert geformte Lautsprechergehäuse gesehen - aber wer, wenn nicht Du, kann solche Sachen sauber umsetzen?

    ja, das nervt auch ein bisschen beim bauen, vor allem, wenn man keinen Platz zu verschenken hat...

    Aber der Martin kann noch kompliziertere Lautsprecher bauen. :big_smile:




    Die ausgesuchte Farbe wäre auch mein Favorit gewesen.


    Wann ist der Fussboden dran?

    Sehr schön, das freut mich. :sbier:


    Der Fußboden kommt erst dran, wenn die Decke fertig ist. Mir ist es zu gefährlich, falls etwas herunter fällt, dann eine deftige Macke im Boden ist, die ich vielleicht nicht mehr heraus schleifen kann.


    Schöne Grüße

    Frank

  • Moin Magneto,

    Bezüglich den Lasuren/Farben, ist immer eine Frage des Geschmacks :zwinker2:.

    Aber die Farbkombi gefällt mir persönlich gut...bin gespannt wie das später einheitlich aussieht :byebye:.

    da hast Du recht. Ich finde es besonders schlimm, wenn man eine tolle Farbe gefunden hat und dann plötzlich nach einer anderen suchen muss, weil die zuerst gefundene nicht mehr verfügbar ist. Ich vergleiche ständig die Muster mit der damals ausgewählten, weil die, meines Erachtens, perfekt gepasst hat.

    Aber immerhin die für den Boden habe ich jetzt.

    Die anderen Holzelemente an der Decke und der Wand müssen einen Hauch heller werden.


    Schöne Grüße

    Frank

  • Hallo Frank,


    saubere Arbeit! Großes Kompliment und wie gewohnt machst du keine halben Sachen.

    Die Farbe auf dem Fußboden gefällt mir sehr gut, bin schon gespannt wie es in echt aussieht.


    Das 3D Sound Thema beschäftigt mich auch noch... alle oberen Surround LS sitzen also komplett in der Decke, vorne dann hinter der Leinwand oder passt dann der Winkel nicht und auch diese LS müssen in die Decke?


    Schöne Grüße,

    Thomas

  • Ach ja, du nutzt also keinen zusätzlichen Voice of God LS wie von AURO empfohlen? Vorbereitet hattest du das oder?

    Ich lese immer, dass die Auromatic den besten 3D Sound bietet und natives Atmos nur selten wirklich gut abgemischt ist, zumindest bei der deutschen Tonspur.


    Daher habe ich mich auch noch nicht entscheiden können, da Hand anzulegen.


    Gruß, Thomas

  • Hallo Thomas,

    saubere Arbeit! Großes Kompliment und wie gewohnt machst du keine halben Sachen.

    Die Farbe auf dem Fußboden gefällt mir sehr gut, bin schon gespannt wie es in echt aussieht.

    dankeschön.


    Das 3D Sound Thema beschäftigt mich auch noch... alle oberen Surround LS sitzen also komplett in der Decke, vorne dann hinter der Leinwand oder passt dann der Winkel nicht und auch diese LS müssen in die Decke?

    Die vorderen Lautsprecher müssen auch in die Decke, sogar ziemlich weit in die Decke, sonst komme ich mit dem Winkel nicht hin. Der Winkel ist ja entscheidend...

    Bei mir ist einfach die Deckenhöhe nicht ausreichend., um die Lautsprecher an der Front unterzubringen.


    Ach ja, du nutzt also keinen zusätzlichen Voice of God LS wie von AURO empfohlen? Vorbereitet hattest du das oder?

    Ich lese immer, dass die Auromatic den besten 3D Sound bietet und natives Atmos nur selten wirklich gut abgemischt ist, zumindest bei der deutschen Tonspur.

    Doch, den VOG habe ich nur nicht extra erwähnt, weil der ja ganz einfach zu bauen ist.

    Wer weiß wie sich das alles entwickelt, vielleicht höre ich mich in die Thematik auch so ein, dass es mir irgendwann gefällt. Man soll nie, nie sagen...


    Daher habe ich mich auch noch nicht entscheiden können, da Hand anzulegen.

    Ich kann Dich nur zu gut verstehen, wenn ich nicht eh am bauen wäre, würde ich mich auch davor drücken, glaube mir....


    Schöne Grüße

    Frank

  • In der Annahme, dass diese Frage ernst gemeint war, Standard bei 3D-Sound ist Dolby Atmos.

    Definitiv, die Frage war ernst gemeint! Danke für Deine Antwort. :o)



    DTS:X gibt es auch noch ab und an, aber das geht mit dem Atmos Layout wunderbar. Auro ist nach wie vor nur als Upmixer nennenswert existent, aber selbst das geht mit dem Atmos Layout hinreichend gut mMn.

    Dir auch vielen Dank Martin. :o)

  • Moin zusammen,


    weil ich die Bühne schon einmal heraus gerückt hatte, um den Boden darunter fertig zu machen, sollte auch gleich die Bühne mit Teppich bezogen werden. Den Teppich hatte ich mir schon vor gut zwei Monaten besorgt. Der ist einfach schwarz, ohne Muster. Hier kam mir zugute, dass ich die Bühne nicht fest eingebaut hatte, so konnte ich den Teppich auf der Fläche gut verkleben. Um dann den Teppich um die Kante herum zu ziehen, konnte ich die Bühne hochkant stellen. Das war eine große Arbeitserleichterung.


     


    Im nullkommanix war natürlich der Ausguckposten von meiner Katze besetzt, ich konnte ihr nicht begreiflich machen, dass aus dem Loch keine Maus heraus kommen kann...



    Von unten ist die Bühne in OSB roh geblieben.



    Die Fassung für die Tellerventile.



    Und so war dann die Bühne, nachdem der Lack durchgetrocknet war, wieder an ihrem angestammten Platz.


     


    Hier noch der Schnitt von der Seite, das Bild ist deutlich heller gezogen, sonst wäre einfach alles schwarze Suppe.



    Und so unspektakulär sieht die Front jetzt aus. Die Tellerventile waren gerade frisch lackiert, sodass sie noch nicht eingebaut sind.



    Schöne Grüße

    Frank

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!