• Soeben geschaut im Stream.


    Die Geschichte des Ballonfahrtrekordflugs von 1862, wo ein gefährlicher Aufstieg bis auf Mt. Everest Höhen gewagt wurde, orientiert sich nur sehr lose an den tatsächlichen Ereignissen, da ziemlich viel an Fiktion und Wahrheit durcheinander gemischt wurde.


    Herausgekommen ist trotzdem ein sehr unterhaltsamer Abenteuerfilm mit einem guten, aber nicht überragenden Eddie Redmayne, spannend in annähernd Echtzeit des Flugs inszeniert und mit Rückblenden zur Vorgeschichte aufgelockert.


    Optisch beeindruckend, allerdings mit wechselnden Bildformaten (Ballonszenen in 16:9, sonst Cinemascope).


    Film: gute 7,5/10

  • The Aeronauts


    FSK kA, 100 min


    Aloha!


    Ein Film, den ich mir wegen Felicity Jones antat, was ich auch nicht bereute, weil sie hervorragend aufspielt. Weder die Epoche ist mein Ding noch die teilweise romantischen Anwandlungen, aber dafür gefiel mir der Sprachgebrauch. Optisch ist die Ballonfahrt opulent, realistisch scheint sie mir hingegen nicht. Auch gesellschaftspolitisch ist der Streifen nicht der Zeit entsprechend, dafür ist z. B. die Rolle der F. Jones viel zu überemanzipiert und ihr "Widersacher" eine absolute Weichflöte. Sei es drum, unterhaltsam war es trotzdem.


    Film: 2-

    Ton: 2-

    Bild: 1-

    Gruß Mickey

    Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)

    Rezensionen und deren Bewertungen beruhen auf der BD-Fassung.

    Einmal editiert, zuletzt von MickeyKnox ()

  • Ich habe den Film gestern Abend geschaut. Mein Senf dazu:


    The Aeronauts (Amazon Prime auf Apple TV 4K)


    Ein amazonexklusiver Film über den Ballonfahrer-Pionier James Glaisher. Dabei wird sich aber nicht zu sehr an den tatsächlichen Ereignissen Mitte des 19. Jahrhunderts orientiert, sondern eine spannende Ballonfahrt mit klasse Schauwerten inszeniert. Die Hauptrollen besetzen Eddie Redmayne und Felicity Jones, die bereits in "Die Entdeckung der Unendlichkeit" klasse harmoniert haben. So auch hier.


    Ein Film, der auf Grund seiner vielen Wolken und Himmelspanoramen eigentlich für die große Leinwand prädestiniert ist. Leider schmälert der übliche Amazonmurks in Sachen Bildqualität das Erlebnis etwas. Die Maskierung sollte man bei diesem Film nicht verwenden, da in zweierlei Formaten gefilmt wurde. Die Ballonszenen sind in 16:9, alles am Boden wird im normalen Kinoformat gezeigt.


    Die Handlung spielt sich etwa zur Hälfte im Ballon ab, in diesen Szenen wurden zahlreiche Windgeräusch und die Laute die der Ballon von sich gibt nach oben verlegt. Auch ein Gewitter, durch das der Ballon fährt profitiert von den Höhenkanälen. Es liegt also eine äußerst gelungene Dolby Atmos Tonspur vor. Ich habe im englischen Originalton geschaut. Wie die deutsch Spur ist kann ich daher nicht beurteilen.


    Alles in Allem beste Unterhaltung, wenn man in Sachen historischer und logischer Akkuratheiit einiges verzeihen kann.


    7/10

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!