Hushbox für Epson EH-TW9400 Beamer

  • Zitat

    Wie gesagt, soll nicht überheblich klingen aber das ist schon frech was Schott da aufruft. UV Protektion brauch ich nicht da mein Beamer ja nicht vegilbt in der Hushbox und ESG/VSG brauch ich auch nicht. Also bleibt nur der Part mit dem Weissglaß(niedriger Eisenanteil). Das sind alles Flachgläser die in der Regel aus Polen kommen. Also warum 10,99€?


    "Spezialgläser" sind das keinesfalls.


    Das mit dem Schrägstellen lass ich dann also auch weg.

    Na ja, auf ne entsprechende Beschichtung zur Entspiegelung würde ich schon Wert legen, wenn ich ein Glas benutzen würde. (was ich jedoch in meiner Hushbox mit schwarzem Tunnel bis zum Beamer gar nicht brauche)

  • Bin ich mir ehrlich gesagt nicht so sicher, ob Weißglas das selbe wie Museumsglas ist, hier mal ein Auszug:



    Ich könnte mir vorstellen, dass normales Weißglas mehr spiegelt als Museumsglas, sonst würde es nicht extra mattes Weißglas geben, welches weniger spiegelt. Wobei matt wieder schlecht für die Schärfe ist.

    Wir geben tausende € für Elektronik aus, da würde ich kein "Risiko" bei einem 20€ Artikel eingehen.

    Kann aber natürlich auch alles Marketing sein, wäre mir aber wie gesagt das Risiko nicht wert.


    Gruß Jan

  • Also glaubt ihr auch alles was der Elektronikhersteller euch sagt? Ich denke da gerade an meinen Voodoopriester:opi::heilig:


    Dsa mit dem Glas könnt ihr glauben.


    Dazu, eine Entspiegelung im Museum macht sicherlich Sinn. 5cm hinter einer Linse mit Quasi null Streulicht eher nicht.

    Wie bitte? Normales unbeschichtetes Glas reflektiert ca. 4% bei jedem Glas/Luft und Luft/Glas Übergang. Das sind Grundlagen der Technischen Optik.

  • Also lügt Schott, wenn sie z.B. schreiben "Conturan auf Weißglas" ? Verzeihung, aber das erscheint mir unwahrscheinlich.


    Oder soll das nur für Mirogard gelten?

    Das sind alles nur Markennamen von Herstellern. Wie gesagt, im Museeum definitiv sinnvoll. Aber 5cm hinter einer Linse?

    Und das die Lügen hab ich nie gesagt. ich sagte das kommt alles aus Polen. Was nicht schlecht von mir gemeint ist. Mein Glaser Georg ist Pole.:zwinker2:

  • Wie bitte? Normales unbeschichtetes Glas reflektiert ca. 4% bei jedem Glas/Luft und Luft/Glas Übergang. Das sind Grundlagen der Technischen Optik.

    Ich meine es wären 8%. Zumindest wird es so beworben.


    Des weiteren sind die 4% wirklich sichtbar in dem Anwendungsfall? ich denke eher nicht. Wie gesagt, Museem ganz anderer Anwendungsfall.


    Aber ich will deswegen keine Diskussion vom Zaun brechen. Wegen 4% hin oder her. Da denke habe ich andere Probleme im Wohnzimmer.


    Ich klebe mir da ein Stück Weissglas rein und gut. Hab ich noch da. Muss ich kein Geld ausgeben.


    Jedenfalls danke für den Input.

  • Ich klebe mir da ein Stück Weissglas rein und gut. Hab ich noch da. Muss ich kein Geld ausgeben.

    Kannst du ja mal davor halten und schauen, ob du da einen Unterschied siehst.

    Wie gesagt, wir geben woanders tausende Euros aus und mühen uns Stunden ab ein besseres Bild zu bekommen und kämpfen um jedes Lumen an Lichtleistung...

    So eine Reflektion schluckt ja auch Licht, dann würde ich aber mindestens das Glas anwinkeln, mit so eine starken Reflektion könnte das unschöne Effekte in der Linse geben, aber muss jeder selber wissen.


    Gruß Jan

  • Wie gesagt, wir geben woanders tausende Euros aus und mühen uns Stunden ab ein besseres Bild zu bekommen und kämpfen um jedes Lumen an Lichtleistung...

    So eine Reflektion schluckt ja auch Licht, dann würde ich aber mindestens das Glas anwinkeln, mit so eine starken Reflektion könnte das unschöne Effekte in der Linse geben, aber muss jeder selber wissen.

    Genau so ist es. Die Linsen in euren Beamern sind selbstverständlich multivergütet um Streulicht zu minimieren und Transmission zu maximieren. Warum das alles "kaputt" machen durch ein ungeeignetes Glas davor?

  • Kannst du ja mal davor halten und schauen, ob du da einen Unterschied siehst.

    Wie gesagt, wir geben woanders tausende Euros aus und mühen uns Stunden ab ein besseres Bild zu bekommen und kämpfen um jedes Lumen an Lichtleistung...

    Ist ja okay. Ich denke eher nicht das es einen sichtbaren Unterschied in meinen Wohnzimmer macht. Ich gebe halt schon lange nix mehr auf Marketinggeschwurbel.


    Am Ende hat mir mein Glaser gerade am Telefon gesagt ich könne gerne ein Stück entspiegeltes Glas für ein kühles Blondes haben. Also sag ich doch auch nicht nein. Da hier ja doch ne Menge Gegenwind kam nehm ich Stück einspiegeltes Glas. Bin ja vllt nervig aber nicht beratungsresistent^^:sbier:

  • Da ich ja nun auch Optikermeister bin und gelegentlich den Unterschied zwischen einem entspiegelten und einem unvergüteten Glas sehe, kann ich mich über diese Aussage nur wundern und zu dem Endergebnis beglückwünschen. Ich finde den Unterschied ehrlich gesagt einfach nur heftig und mir käme im Leben nie ein unentspiegeltes Glas vor den Projektor. Dann eher keines und irgendeine andere Konstruktion.

  • Moin,


    Ich hab ja bereits geschrieben das ich vllt bissel provokativ Frage :boss:um auch die Info zu bekommen die will:sbier:.


    Das gefällt mir ja besonders hier. Man bekommt keine Antworten ala "Weil ist eben so!" sondern schon fundierte Antworten von genauso verrückten Leuten die es schon selber probiert haben und dazu auch die theoretischen Grundlagen kennen.


    Das finde ich gut. Sry für meine kleine Provokation durch mein Unwissen.Mea Culpa. Lerne ja gerne dazu.


    Danke an alle:sbier:.


    Mal als Zwischenstand.


    Mehr geht wirklich nicht 🙈😋😎😂


  • Hey danke fürs raussuchen, Jens!


    Das hilft mir schonmal sehr weiter, auch wenn sich da noch bisserl was geändert hat.

    Die Lüftungsöffnungen hattest du ja dann letztlich seitlich gebaut.


    Drei Fragen hätte ich noch:

    Welche Stärke hast du für das basotec gewählt?

    Welche Maße ca. hatte die Scheibe?

    Und hast du den Beamer einfach auf das Holz gestellt?


    LG


    Benrabin

  • Hallo,


    Basotec war 30mm ich habe 20cm x 20cm Kanäle gebaut. Mit rund rum Baso war das dann passend für die 140mm Lüfter .


    Die Scheibe war glaub 20 x 20 , kann aber wenn du den Beamer na dran hast auch deutlich kleiner sein.


    Ich hab übrigens museumsglas verwendet 😜


    Vg und viel Erfolg


    Jens


    Ps. Ich werd jetzt für mein neuem 790er ne neue Box bauen , Ggf mach ich da auch ein Bericht. Hat da schon jemand eine für gebaut? (falls es zufällig gelesen wird hier ^^)

  • Mal als Nachtrag,


    die Preise die aufgerufen werden für das Spezialglas sind tatsächlich lächerlich. Und es bleibt auch bei meiner Aussage das das Glas aus Polen kommt. Wer so Glas braucht beim Glaser nach Muster fragen oder in einer Galerie freundlich fragen. Ich habe nix dafür bezahlt. Hab jetzt so mattes Glas hier und die entspiegelte Variante. Hat beides nix gekostet. Selbstverständlich kratzerfreie Neuware.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!