Der Heimkinoraum von Aries

  • Übrigens sind die 4 weiteren Subwoofer im vorderen Gitter mittlerweile installiert.

    In den nächsten Tagen werde ich die Einstellungen des DBAs überprüfen und dann auch noch einmal eine neue Einmessung mit der Altitude vornehmen.

    Wenn das erledigt ist dann schaue ich mir auch die o.g. Punkte noch mal an.

    Nach einigen Demoszenen im Laufe der letzten Tage und dem ersten Film gestern Abend dazu ein Zwischenstand.


    Neben der Installation der 4 zusätzlichen Subs habe ich auch Delay und Pegel der beiden DBA Gitter etwas verändert und auch damit noch gut ein weiteres Dezibel im unteren Frequenzbereich gewonnen so dass der Gesamtpegelgewinn des Subwoofersystems im Bereich bis 50 Hz nun bei ca. 5 dB liegt.

    Noch nicht durchgeführt habe ich eine neue Einmessung mit der Altitude, das werde ich dann erledigen wenn ich auch die vorhandenen neuen Flex DSPs in Betrieb genommen habe.


    Schon jetzt kann ich sagen, dass der Unterschied deutlicher als erwartet ist.

    Dieses Upgrade hat sich gelohnt.

    :respect:

    :)

  • - ich kann mir schon vorstellen, dass so eine HK-Hütte im Garten ihren eigenen Reiz hat

    Ich war bei Zozi schon zu besuch und ganz klares JA:


    Nicht nur, dass man richtig zum "Kino" geht, das schon einen ganz anderen Flair hat, kommt hinzu, dass Zozi den Kinoraum mit 300cm Raumhöhe gebaut hat. D.h. obwohl in der Fläche kaum größer als mein HK, ist die Wirkung ganz anders, man betritt einen "großen Saal".

  • Bist du jetzt angekommen oder fehlt dir noch klanglich was?

    Ja, den ersten Eindrücken nach zu urteilen denke ich, dass ich mit dem Subsystem so angekommen bin.

    Übrigens gefällt mir bei der neuen Konfiguration sehr gut, dass nun beide Gitter vorne und hinten mit vollem Pegel laufen (was einer Pegeldifferenz hinten von -3,6 dB entspricht), somit habe ich für ein DBA die bestmögliche Ausnutzung der vorhandenen 20 Chassis.


    Ich bin auch schon gespannt wie sich die weiteren Upgrades auswirken werden.

    Der nächste Schritt wird der Austausch der Endstufen sein.

    Übrigens gibt es auch ein paar Konkretisierungen und Erweiterungen meiner Pläne für 2022, das erzähle ich dann aber ein anderes Mal.

    :)

  • Pläne für 2022

    Ich hatte geschrieben, dass ich überlege die 4,3 qm Skyline Diffusoren an der Decke zu entfernen.


    Diesen Bereich an der Decke leer lassen ist optisch jedoch keine gute Lösung, da muss "etwas" hin.

    Die Frage ist nur: Was?


    Diffusoren natürlich nicht mehr.

    (Weitere) Absorber würden nicht schaden, eine optisch ansprechende Lösung ist mir allerdings bisher nicht eingefallen.

    Die Idee, die mir bisher am überzeugendsten erscheint, ist eine Art Lichtinstallation.


    Ursprünglich hatte ich einige weitere Ideen für die Lichtinstallation in meinem Kino, die sich jedoch am Ende als nicht umsetzbar oder leider doch nicht so schön wie gedacht herausgestellt haben.

    Im Grunde ist die vorhandene Beleuchtung der Nischen und der Leinwand auch ausreichend und visuell ansprechend.

    Aber wie geschrieben, irgend etwas muss da hin - vielleicht also ein weiterer Versuch einer Lichtinstallation?


    Der Entwurf sieht so aus:




    Erläuterungen:

    > Die Lichtinstallationen sind lila eingezeichnet.

    > Maße Platte an Decke 180 x 105 cm, diagonaler Rahmen 100 x 100, Breite 15 cm, lichter vertikaler Abstand Rahmen zur Platte 10 cm, Befestigung mit schwarzen Rohren


    Als Lichtquellen sind je 2 LED Strahler angedacht, die in die Oberseite des unteren diagonal angeordneten Rahmens eingelassen sind und die obere Platte anstrahlen.

    Umlaufende LED Stripes schließe ich aus da ich im wesentlichen nur die obere Platte und so wenig wie möglich die umliegende Decke anstrahlen will.

    Ich hatte an anderer Stelle Stripes eingebaut, die die Decke streifend beleuchtet haben und das sah nicht schön aus - streifende Beleuchtung zeigt jede Unregelmäßigkeit und daher habe ich die Stripes nie mehr benutzt, mittlerweile sind sie auch abgeklemmt.

    Daher also nur 2 Spots, die dann auch möglichst weit nach innen montiert werden.


    Ob ich das so mache ist noch nicht entschieden.

    Ihr könnt ja auch mal schreiben, was Ihr davon haltet.

    Wie gesagt, bei dem Thema Licht hatte ich bisher kein so gutes Händchen.


    Des weiteren noch die offenen Punkte.

    > Lichtfarbe: RGBW oder nur warmweiß 3000 K?

    > Oberflächen der Elemente: Lackierung schwarz glänzend (eine gewisse Reflexion sollte bei der indirekten Beleuchtung da sein) oder ...?

  • Hallo Aries,

    in diesem Bereich sollten allerdings Diffusoren vorhanden sein. Deine Skydiffis sind unglaublich stark in der Wirkung und in der Menge wie sie verbaut

    sind führen sie zu Nachteilen in der Raumakustik. Es gibt auch andere Diffusoren mit weit aus weniger Streuwirkung. Bei unseren Tests mit den Sky's

    haben wir festgestellt, dass sie gut hinter dem Sitzplatz (in geringer Menge) funktionieren, jedoch nicht an der Decke in unmittelbarer Hörposition.


    mfg Wolfgang

  • Von der rein optischen Seite her könnte auch ein Steindekor-Hintergrund - der die Gestaltung der seitlichen Nischen aufgreift - mit vorgesetzten Akustikelementen und indirekter Beleuchtung gut aussehen. (Natürlich auch ein Sternenhimmel, aber sowas muss ja nicht jeder machen :zwinker2:).

  • in diesem Bereich sollten allerdings Diffusoren vorhanden sein. Deine Skydiffis sind unglaublich stark in der Wirkung und in der Menge wie sie verbaut

    sind führen sie zu Nachteilen in der Raumakustik. Es gibt auch andere Diffusoren mit weit aus weniger Streuwirkung. Bei unseren Tests mit den Sky's

    haben wir festgestellt, dass sie gut hinter dem Sitzplatz (in geringer Menge) funktionieren, jedoch nicht an der Decke in unmittelbarer Hörposition.

    Ich hatte ja bereits geschrieben, dass ich Diffusoren im Seitenwand- und Rückwandbereich vorteilhaft finde, dort sind auch weiterhin 1D Diffusoren vorhanden.

    Nur die Skylines an der Decke kommen weg.


    Steindekor-Hintergrund

    An das Steindekor hatte ich auch schon gedacht.

    In den Nischen gefällt mir das auch wirklich gut, vorteilhaft ist dabei die Wirkung als ob die Kästen im Seitenwandbereich auf eine Steinwand aufgesetzt wären.

    An der Decke wäre das Steindekor jedoch auf die Decke aufgesetzt, das würde nicht so wirken.

    Vorstellen könnte ich mir eine Optik wie eine Schieferplatte, das würde bei der Beleuchtung vielleicht auch gut aussehen.


    Überlegt hatte ich auch, ob ich das Steindesign von ANDY_Cres integrieren könnte.

    Allerdings möchte ich keine allzu schweren Dinge an die Decke hängen.


    Eine weitere Option wäre die Platte aus einem anthrazit-schwarzen Holzfurnier so ähnlich wie das Parkett in meinem Kinoraum.

    Ob es so etwas gibt weiß ich allerdings nicht.

  • Oberflächen der Elemente: Lackierung schwarz glänzend (eine gewisse Reflexion sollte bei der indirekten Beleuchtung da sein) oder ...?

    Ich würde es nicht so machen. Durch das Anstrahlen der lackierten Fläche siehst Du jede Kleinigkeit, was den Eindruck aus meiner Sicht mindert. Ich würde eher eine diffuse Oberfläche wählen (Stoff), das wird sicherlich edler aussehen.

  • Einige google Suchen später ...


    Ich habe einige Quellen für schwarze Holzfurniere gefunden.

    Z.B. gibt es auch eine Klebefolie von dc-fix, allerdings nur bis zu einer Breite von 90 cm.


    Und dann habe ich https://www.vd-holzinform.de/ gefunden ... wow! ... die haben fantastische Dekorfurniere, sogar in schwarz.

    Wobei Furnier es gar nicht richtig trifft weil es sehr dreidimensional strukturierte Oberflächen sind - was sich für die Beleuchtung sehr gut macht.

    Gut gefallen mir z.B. diese beiden hier, es gibt aber noch diverse weitere Varianten:




    Links

    https://www.vd-holzinform.de/produkt/2590-chopped-wood/

    https://www.vd-holzinform.de/produkt/2252-schilf/


    Noch mal zu meinem Entwurf oben - ein solches Material könnte ich für die obere Deckplatte nehmen, der diagonal darunter hängende Rahmen dann aus einem schwarz lackierten MDF.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!