"CineTube"

  • Ich wiederhole mich, aber das ist nicht die echte NHZ des Raumes. Das ist ja das, was du mit einem SBA misst, also ohne Anregung von Quer- und Vertikalmoden.

    Wir müssen das Thema aber auch nicht weiterdiskutieren. Bringt deinem Bauthread nichts, kam ja aus einem anderen Gesichtspunkt heraus auf.

    Ach alles klar, jetzt habe ich begriffen worauf du hinaus wolltest:beated:

    Klar, die NHZ ist im Bereich der Quer- und Vertikalmoden bei "Einzelnen LS" natürlich höher, da hier eine Absorbtion mit Dicken porösen Material oder Folienschwingern sehr Aufwändig wäre.

    Selbst bei einer Trennung der LS um 100Hz, braucht es dann schon mind. 20cm poröses Material mit 10kpa.

  • Ist vielleicht zur Zeit jammern auf hohen Niveau, aber könnte mir schöneres vorstellen.

    Das Regenabwasserleitungssystem wurde wieder überlastet und durchfeuchtete die linke Außenwand hinter der Baffle Wall.

    Jetzt ist Warten auf eine Trockenperiode und dann abdichten angesagt. Der Teil der Wand indem Wasser durchdringt, ist zum Glück nur begrenzt. Dazwischen ist das Fenster und rechts ist trocken.



    Hier der Technikraum, Außenwand zum Garten hin. Auch hier läuft das Regenabwasserleitungssystem aus dem Garten entlang.

  • Langsam ernährt sich das Eichhörnchen:unsure:


    Das Regenwassersystem, woran 2 Doppelhaushälften angeschlossen sind und dann in den Weiher führt, konnte den Starkregen vor einer Woche nicht stand halten, ließ das Stauwasser rücklaufen und durchfeuchtete einen Bereich der Außenwand in meinem Kinoraum.

    Das ist ja genau ein Jahr her. Weißt du schon ob es wieder ein Rückstau ist und ein defektes Rohr?

  • Das ist ja genau ein Jahr her. Weißt du schon ob es wieder ein Rückstau ist und ein defektes Rohr?

    Moin Kristopher, ob das Rohr wieder defekt ist, was letztes Jahr ausgetauscht wurde, oder die Wassermassen insgesamt durch die Wand drücken, ist noch nicht klar.

    Wir müssen eine Trockenperiode abwarten, um auszugraben, das Rohr zu begutachten und zusätzlich den rechten Bereich abzudichten.

    Ein komplettes Ausgraben und abdichten des vorderen Bereiches, hält mein Vermieter aufgrund des doch recht begrenzten feuchten Bereiches, für "vorerst" vielleicht nicht notwendig.

    Wenn alle stricke reißen, wäre seiner Aussage nach natürlich eine Fachfirma gefragt.

    Der Bereich im Technikraum in der Ecke ist von außen nicht zugänglich und muss einfach trocknen, da drückt das Grundwasser an der vermutlich beschädigten Abdichtung durch.


    Es ist nur eine feuchte Wand die wieder trocknet.

    Selbst wenn mein Kino fertig wäre und unter Wasser stehen würde, aktuell gehen gerade ganze Existenzen oder gar Leben kaputt:(

  • Es ist nur eine feuchte Wand die wieder trocknet.

    Selbst wenn mein Kino fertig wäre und unter Wasser stehen würde, aktuell gehen gerade ganze Existenzen oder gar Leben kaputt:(

    Da hast du natürlich vollkommen recht!


    Ich hatte übersehen das der Vermieter sich der Sache annehmen müsste. Der wird natürlich für sich den Weg der geringsten Kosten wählen wollen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!