"CineTube"

  • Aber dann rutschen die Kammfilter ja auf ca. 4kHz runter, habe die lieber außerhalb meines hörbereiches ab 14kHz:big_smile:Ist ja eh nicht klar ob man diese hört, glaube eher nicht.

    das ist ein interessanter Ansatz. Ich höre z. B. ab 14KHz absolut nichts mehr:big_smile:. Ich bin auf Deine Messungen gespannt.:sbier:

    Edit: das sieht gut aus. Damit wäre ich auch zufrieden:sbier:.

  • Hier noch einmal mit 1/24 und 1/48 Glättung, Kammfilter ab 14kHz.


    Hallo Timo, danke für die Messung.

    Im Anderen Thread schreibst du:

    Es sind nur leider mal eben 5db und kam mir vor, als hätte ich eine LKW Plane vor die Front gehangen.

    Es soll jetzt kein Erbsenzählen werden, aber ich sehe in deiner Messung meist 2dB, selten 3dB, ganz selten 4dB und bloß an einer Stelle bei 15kHz sind es 5dB

    Ich will auch gar nicht auf den Zahlen so rumreiten, aber hören sich für dich die 2dB echt an wie eine LKW Plane? Vielleicht sind meine Ohren auch nur zu ungeübt oder dein Anspruch ist sehr viel höher als meiner, das will ich nicht ausschließen.

    Will es nur gerne verstehen können, wo die Differenzen in unserer Beurteilung sind, da sich unsere Messungen doch sehr stark ähneln, aber das Hörempfinden sich stark unterscheidet.


    Gruß Jan

  • Hallo Jan,


    Ja meine 5db Aussage war wohl leider etwas unglücklich getroffen, hatte mir danach erst die Messungen nochmal angeschaut, aber 3db im Schnitt sind es aber schon, 2db eher weniger so wie ich das sehe.

    Ich habe jetzt auch keine Goldohren und mein Anspruch hält sich in Grenzen, aber den Effekt fand ich erstmal tatsächlich erschreckend.

    Rein vom psychologischen Aspekt muss ich sagen, dass ich davon ausgegangen bin, kaum bis keinen Unterschied zu hören, vielleicht deshalb so meine Wahrnehmung:think:


    Grüße Timo

  • Ja meine 5db Aussage war wohl leider etwas unglücklich getroffen, hatte mir danach erst die Messungen nochmal angeschaut, aber 3db im Schnitt sind es aber schon, 2db eher weniger so wie ich das sehe.

    Wie gesagt, ich wollte da gar nicht so auf den zahlen rumreiten.

    Es ging mir eher um das Subjektive Empfinden.


    Ich habe jetzt auch keine Goldohren und mein Anspruch hält sich in Grenzen, aber den Effekt fand ich erstmal tatsächlich erschreckend.

    Rein vom psychologischen Aspekt muss ich sagen, dass ich davon ausgegangen bin, kaum bis keinen Unterschied zu hören, vielleicht deshalb so meine Wahrnehmung :think:

    Und dein hier beschriebenes subjektives Empfinden unterscheidet sich deutlich von meinem und ich frage mich woher das kommt.

    Ich bezweifle sogar, dass ich einen Blindtest bestehen würde, wenn der AVR mit Leinwand noch 2dB lauter ist, ich denke ich würde keinen Unterschied hören.

    Ich teste das aber nochmal, interessiert mich jetzt doch nochmal.

    Blindtest wird allerdings schwierig, die Leinwand bekommt meine Frau nicht alleine hochgeklappt.


    Gruß Jan

  • Deshalb war ich ja auch so überrascht, weil ich sonst auch kleine Änderungen nicht so wahrnehme und da eher der Grobmotoriker drin bin:beated:

    Ob noch andere Faktoren der Beeinflussung außer die messbare Dämpfung eine Rolle spielen?

  • Ich glaube man hört es. Ich habe vor einigen Tagen gehört, dass irgendwas nicht so ganz stimmt. Ich habe es beschrieben mit es klingt wie in einem Pappkarton.


    Die Messungen zeigen, dass es eine Absenkung gibt.



    Das ganze hört sich in Summe nicht mehr 100% homogen an....

  • Wie würdet ihr die Anwinkelung der Open 1001 gestalten?

    Habe diese heute mal genau auf den Ref. Platz ausgerichtet und weiß nicht was mir besser gefällt.

    Es ist ein elliptisches CD Horn ab ca. 2,2kHz mit 12db/Okt. eingesetzt.

    Hier das Horizontale Abstrahlverhalten der gesamten Box.


    So wären alle LS auf den Ref. Platz eingewinkelt.

  • aus dem HKV Thread Post 384 :

    Zitat

    Vorne und hinten zusammen sind es 9,5m2.

    Eine NHZ von 0,3 s in den untersten Oktaven kommt mir zu niedrig vor, für die Menge in deinem Raum, so üppig sie auch erst mal scheint. Ich vermute, die hast du aus einer Messung, oder? Müsste eher doppelt so hoch sein, wenn ich das in einen NHZ-rechner eingebe.


    Ich hab deinen bau-thread noch nicht vollständig durch. Hast du auch was für die Quer- und Vertikalmoden angebracht?


    Gruß

    Thorsten

  • Moin Thorsten,


    Der NHZ-Rechner berücksichtigt wenn ja nur die Bedämpfung, nicht aber die zusätzliche Moden-Eliminierung durch das DBA.

    Lasse ich nur das SBA laufen, sind es in der Tat exakt 600ms bei der 1. Längstmode.

    Die Messungen reiche ich Dir hier noch nach, einmal Wasserfall und RT60 Decay, welche mit 110-115db Pegel gemessen wurden, um den Raum ordentlich anzuregen.


    Die Quer- und Vertikalmoden werden ja durch das DBA weitestgehend eliminiert, ansonsten ist mein Raum bis auf die Front- und Rückwandbedämpfung noch Schallhart, da noch im Bau.


    LG

    Timo

  • Hallo.


    Diese NHZ gilt dann für das DBA aber nicht für Fullrange Lautsprecher die ja den Raum dann i.d.r. (im Falle der hkv) dann anders anregen bzw. dann eine andere (höhere) NHZ da ist.


    mfg

    Im Falle von Full Range trägt dann natürlich nur die Bedämpfung zur NHZ bei, wäre aber in meinem Fall mit 600ms bei der 1. Längstmode noch vertretbar, bei der 2. sind es dann schon nur 350ms.

    Getrennt werden aber alle LS bei 100Hz. Damit fehlt dann zwar die oft gepredigte Basslokalisation aus den verschiedenen Kanälen, dafür bin ich aber persönlich eh wenig bis garnicht empfänglich.

  • Hallo Timo!


    Wie schauki schon schrieb, ging es mir um die echte NHZ des Raumes, eben wegen des Themas FullRange.


    Die gemessenen Werte gelten immer nur für den Messort zusammen mit der anregenden Quelle. Um sich der NHZ des Raumes anzunähern muss man an verschiedenen Stellen messen und mitteln. Und da müssen natürlich auch ungünstige Positionen dabei sein, wo die Moden gut angeregt werden.


    Gruß

    Thorsten

  • Beim DBA bleibt es bei 300ms, unabhängig von der Messposition, bzw. bis 50cm vor jedem Array.

    "Echte" Nachhallzeit beläuft sich auf 600ms bei der 1. Längstmode von 28Hz, bei der 2. sind es noch 350ms.

  • Ich wiederhole mich, aber das ist nicht die echte NHZ des Raumes. Das ist ja das, was du mit einem SBA misst, also ohne Anregung von Quer- und Vertikalmoden.

    Wir müssen das Thema aber auch nicht weiterdiskutieren. Bringt deinem Bauthread nichts, kam ja aus einem anderen Gesichtspunkt heraus auf.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!