JVC DLA-N5/N7/NX9, native 4K Projektoren 2018-2020

  • Sind 3 Meter nicht um 125" Diagonale?


    Meine ist 2,93 breit, 125" Diagonale.

    129 erscheint mir auf den ersten Blick zuviel.
    Nur so als Anmerkung ;)


    Wenn Du den Beamer von Native, bzw. Auto auf Zoom

    stellst ist das Bild nochmal breiter, wie LAH schon anmerkt.

  • Danke euch!


    Last Action Hero: bei 17:9 landet der Rechner bei 4,05m, knapp aber machbar. Nur ist mir aber nicht klar, warum ich beim Rechner auf 17:9 stellen soll, wenn ich doch ein 21:9 (bzw. 2,35:1) Bild anvisiere.

    DukeFelix : Ja, bei 2,92 (2,93 lässt sich nicht einstellen) Breite landet der Rechner auch bei 125", bei den 3,01 ist er dann gleich bei 129".

    http://pro.jvc.com/pro/lens_calc/html/jvc_ref.html

    D.h. ich könnte auch erstmal mit einer geringeren errechneten Leinwandgröße ins Rennen gehen und den Rest dann "aufzoomen"? Geht dann nicht viel Bildqualität/Helligkeit verloren?

  • Last Action Hero: bei 17:9 landet der Rechner bei 4,05m, knapp aber machbar. Nur ist mir aber nicht klar, warum ich beim Rechner auf 17:9 stellen soll, wenn ich doch ein 21:9 (bzw. 2,35:1) Bild anvisiere

    Weil das Panel 17:9 hat und Du ein vollständiges 2,39:1 Bild mit diesem Panel darstellen kannst. Lediglich Bildformate kleiner als 1,89:1 kann das Panel nicht ohne Beschneidung darstellen. Das macht aber nichts, denn auf einer 21:9-LW musst Du diese Formate sowieso kleiner zoomen und dafür reicht dann auch der 16:9-Teil des Panels.

  • Bei voller Panelbreite von 17:9 hat ein N5/N7 ein Projektionsverhältnis (Bildbreite geteilt durch Abstand Objektiv/Leinwand) von 1.43 laut Bedienungsanleitung. Praktisch schafft mein N7 einen besseren Wert von 1.38.


    Gibt sicherlich geringe Serienschwankungen bei den Objekten, die bei N5 und N7 gleich sind. Bei meinen 1.38 müsstest Du mind. 4,14m Abstand haben. Das dürfte bei Deinem Raum und geplantem Ständerwerk nicht ganz aufgehen. Beim N5 wirst Du wohl eine etwas kleinere LW einplanen müssen.

  • Daran habe ich auch schon gedacht, es ist eine Ziegelwand. Ich habe sogar überlegt, den Beamer gleich ganz auszulagern (hinter der Wand ist der Kellerflur). Allerdings ist es eine tragende Wand, da werde ich wohl erstmal mit dem Statiker sprechen müssen.


    Gradzi hat im JVC N7 Thread heute über Probleme mit dem Frame Adapt in Verbindung mit Untertiteln berichtet (Pumpen aufgrund der Untertitel-Helligkeit). Kann jemand der DLA-Nx Besitzer das bestätigen? Das wäre für mich leider ein Killer-Kriterium, da ich sehr viel mit Subs schaue.

  • Daran habe ich auch schon gedacht, es ist eine Ziegelwand. Ich habe sogar überlegt, den Beamer gleich ganz auszulagern (hinter der Wand ist der Kellerflur). Allerdings ist es eine tragende Wand, da werde ich wohl erstmal mit dem Statiker sprechen müssen.

    Das wäre natürlich der Königsweg, schon alleine wegen der Lautstärke. Wenn man in eine tragende Wand eine Türe setzen kann, wird so ein kleiner Durchbruch kein Thema sein, wozu man einen Statiker braucht.

  • hat im JVC N7 Thread heute über Probleme mit dem Frame Adapt in Verbindung mit Untertiteln berichtet (Pumpen aufgrund der Untertitel-Helligkeit). Kann jemand der DLA-Nx Besitzer das bestätigen? Das wäre für mich leider ein Killer-Kriterium, da ich sehr viel mit Subs schaue.

    Ich hab den N7 und hab weder bei Frame Adapt, noch im Kinooptimierermodus irgendein "Pumpen" bei UT...
    Ich schaue aber ohne aktivierte Auto-Iris. Vielleicht hängt es damit zusammen, das es passieren kann.

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!