Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Eure Filmsushi Vorschläge und Listen

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 07 Dez 2019 20:40 #81

  • doraxe
  • doraxes Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 592
  • Dank erhalten: 63
Und weil ich es grad gesehen hab, will ich euch den nächsten Schnipsel nicht vorenthalten...

Mini-Serie "The Pacific", Folge 5 ab der 24. Minute - Landung der Amerikaner auf Peleliu

Was hier unheimlich gut eingefangen wurde ist die Atmosphäre bei der Vorbereitung zur Landung. Im engen Laderaum des Kriegsschiffs besteigen die Männer ihren Schwimmpanzer (Amtrack) besteigen, das Kommando erfolgt und die Panzer fahren durch die offene Ladeluke und gleiten ins Wasser. Das Ganze ist untermalt von einem epischen Soundtrack sowie dem dumpfen Wummer einschlagender Granaten, bzw. der Geschütze des Schiffes.
Die ganze Geräuschkulisse ist laut und wirkt bedrohlich... ich finde, dass auch die Untermalung durch den Soundtrack sehr gut gelungen ist und dazu beiträgt, dass man regelrecht in die Szene eintaucht.
Der Sound ist m.E. sehr real und nicht so überzeichnet, wie ich das z.B. bei Hacksaw Ridge teilweise empfunden habe.
Ich vergleiche diese Szene, die sich natürlich mit der Landung am Strand und den Kämpfen fortsetzt, gerne mit der Landung am Omaha-Beach in "Saving Private Ryan". Genauso eindringlich und ein Stückweit nervenzerreissend... als Demo m.E. sehr gut geeignet, wo allem weil unterschiedliche Geräusche aus allen möglichen Richtung der detailliert ein Gefühl von "mittendrin" vermitteln... besser weiss ich es nicht auszudrücken

Gruß
Axel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 08 Dez 2019 01:03 #82

  • ANDY_Cres
  • ANDY_Cress Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 258
  • Dank erhalten: 53
alpenpoint schrieb:

3) Gesetz der Rache

Den hab ich 2011 bei Andi in der Nähe von München (nicht hier im Forum) mit Manfred Zoller Lautsprecher i2 und den größeren Zoller Subwoofern gehört. Der Raum war nichts besonderes ,hinten mit Regalen und Vorhang davor und keine besonderen akustischen Maßnahmen. Ich weiß nicht warum aber da war bei der Szene im Friedhof als er den Impuls sendet so viel Energie im Raum und mir kam damals vor als gehe es wirklich tief. Ich war beeindruckt. Die Szene spielt sich aber hauptsächlich bei 50 bis 60Hz ab (Im HiFi-Forum habe ich schon mal geschrieben und jemand hat die Szene analysiert)
Keiner konnte meine empfinden von damals bestätigen, ich zu Hause und in meinem Kino auch nicht?


lg Alpi

Nabend,

So gehört die Szene. :big_smile:
Ist Kap 15 ab 1:17:50. da geht es los und endet so bei 1:19:30
Was soll ich schreiben …ist auch perfekt zum vorführen :)
Also diese Waffe wird per Fernsteuerung bedient und schaltet diesen Impuls ein.
kurzer mächtiger Impuls dann auch real im Kino. Man erschrickt sich. :)
Habe diese Kurzsequenz mal analysiert, passiert im Bereich 10-70 Hz, daher in Richtung Tiefbass mit Infraschall.
Dank der 18er und meiner Körperschall Installation, kommt dieser impuls satt rüber :big_smile:
Nur die Szene geht ja noch weiter.
Wenn die waffe schiesst dann gibt es ebenso,satt also richtig satt kickbass und tiefbass oben drauf.
Man ist das brutal :)
Und die Explosion reißt den Raum ab...unglaublich : q
Danke für die Szene.
Damit das so brutal rüber kommt, hatte ich jedoch ein anderes setup gewählt, was deutlich von einer linearen Setup abweicht.
Mit dem Trinnov kann ich ja easy umschalten und werde das später sogar mit der Filmdatenbank automatisch einbauen.
Quasi wie beim HDR Bild auch den Ton optimiert pro film individuell. Setup ;)

Andy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 08 Dez 2019 05:58 #83

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2466
  • Dank erhalten: 195
Also doch eine gute Szene obwohl ich die noch nie zufriedenstellend bei mir gehört habe. Aber ich glaube da braucht man wirklich viel LS Power und Membranfläche wobei das bei Andi in München gar nicht der Fall war?! Vlt. komm ich heut dazu - einer muß ja auch arbeiten :) .
Analysiert mit was?
Und zum linearen Setup, mich würd mal interessieren was linear heißt bei dir? Gibst du bei diesen Szenen mehr im Kickbassbereich drauf oder auch unten rum? Evtl. kannst ja die Housecurve für diese Szene Film mal posten? Die spezielle Setupanpassung pro Film ist natürlich optimal aber auch Zeitaufwändig, vlt. auch nur sinnvoll bei so einer komfortablen Umschaltung wie bei der Trinnov.

Kannst dir auch die Szene mit Spock ab 1:44 anschauen bin gespannt was du dazu sagst.

lg Alpi
Letzte Änderung: 08 Dez 2019 06:06 von alpenpoint.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 08 Dez 2019 11:15 #84

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1172
  • Dank erhalten: 188
alpenpoint schrieb:
Die spezielle Setupanpassung pro Film ist natürlich optimal aber auch Zeitaufwändig, vlt. auch nur sinnvoll bei so einer komfortablen Umschaltung wie bei der Trinnov.

Naja, ich weiß nicht. Selbst wenn die Umschaltung der Settings einfach umzusetzen ist musst Du ja vorher jeden Film in der Sammlung quasi redaktionell bearbeiten. Sofern man diese Analyse nicht automatisieren kann oder jemand sie für einen macht halte ich das nicht für praktikabel (für einzelne Demoszenen vlt. schon). Und irgendwie kann es ja auch nicht Sinn der Sache sein pro Film seine Settings zu verkurbeln...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 08 Dez 2019 13:00 #85

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2466
  • Dank erhalten: 195
Na ja ich schrieb ja Aufwändig :big_smile: ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 08 Dez 2019 14:58 #86

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1172
  • Dank erhalten: 188
alpenpoint schrieb:
Na ja ich schrieb ja Aufwändig :big_smile: ;)

Ja genau - und eben bei dem Teil hilft einem die Trinnov leider auch nicht. ;)
Vlt. kann ja auch jemand ein Tool programmieren dass einen Film analysiert und dementsprechend ein Flag setzt welches Setting passend wäre - ähnlich dem AR-Tool vom All-Ex. :big_smile:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 08 Dez 2019 16:11 #87

  • ANDY_Cres
  • ANDY_Cress Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 258
  • Dank erhalten: 53
alpenpoint schrieb:
Also doch eine gute Szene obwohl ich die noch nie zufriedenstellend bei mir gehört habe. Aber ich glaube da braucht man wirklich viel LS Power und Membranfläche wobei das bei Andi in München gar nicht der Fall war?! Vlt. komm ich heut dazu - einer muß ja auch arbeiten :) .
Analysiert mit was?

Mahlzeit,

Ja damit das so rüberkommt (anderes Setup) bedarf es in der Tat richtig Power mit entspr. Einstellung. :)
Ich analysiere "live", daher ich kann ja jeden LS Kanal ab/zu schalten, im Pegel verändern oder einer Targetkurve (kannst zig speichern) zuordnen.
Ebenso LS im (Link) zusammenfügen, wenn die gleiche Target rauf soll.
Das dann komfortabel als extra Setting speichern und benennen...fertig. Danach sehr komfortabel abrufbar. ;)

Daher ich habe zu Erst die DBA´s ausgemacht und nur mir LCR die Szene gehört.
Ergebnis nicht wirklich viel Substanz dabei.
Dann das 12 er DBA dazu, ok jetzt kommt es schon markanter
Dann das 18 er DBA dazu und es kommt richtig fett
Dann die Körperschall (Infra) dazu und es rummst richtig.
Danach das 18 dba in der Kurve verändert, um zu schauen wo genau setzt die Szene an
usw. usw.
Mit dem Trinnov und deren Möglichkeiten (Mischpult etc.) einfachst festzustellen, wo da nun genau der "Wumms" herkommt.
Also "fühlen" erleben, messen muss ich da nichts.

alpenpoint schrieb:
Und zum linearen Setup, mich würd mal interessieren was linear heißt bei dir? Gibst du bei diesen Szenen mehr im Kickbassbereich drauf oder auch unten rum?

Ja exakt, ich habe ein "Flat" Setting für Film und eins für Musik. Das ist penibel linear und mit "schönem" Frequenzverlauf (habe aber die Mess Schriebe im Moment nicht zur Hand...hat alles Fairland noch).
Darauf setzen die anderen Settings auf (Spaß + weitere Grundsettigs)
Also ich kann hier jegliche "Übertreibung" oder auch Abschwächung betreiben und zwar sehr detailiert und gezielt. DEr TRinnov passt die Änderung auch immer gleich mit der richtigen Einmessung an, daher er rechnet geänderte Einstellungen wieder neu dazu, was natürlich genial ist.
Der TRinnov fungiert hier wie ein Mischpult, man muss natürlich wissen was man da so umsetzt. :big_smile:

alpenpoint schrieb:
Evtl. kannst ja die Housecurve für diese Szene Film mal posten? Die spezielle Setupanpassung pro Film ist natürlich optimal aber auch Zeitaufwändig, vlt. auch nur sinnvoll bei so einer komfortablen Umschaltung wie bei der Trinnov.

Ja ich kann jede Änderung der Target Kurven auch als PDF auslesen lassen (da muss ich allerdings nochmal nachfragen, wie das genau geht).
Insofern könte ich so alle Kurven/Veränderungen per PDf Ausdruck dokumentieren. Werde ich sicherlich dann auch noch so machen.

Anpassung pro Film :
Nun genau das ist (für mich) auch die Zusatz "Würze" am Trinnov, ich kann versch. Settings überhaupt sinnvoll verwalten oder generell einfachst erzeugen.
Exakt das kann keine andere Vorstufe/Ansteuerung in der Form.
Davor habe ich auch immer mein "Allround" Setting versucht zu finden oder generell es so belassen. Wie auch sollte das in anderen Konstellationen so "einfach" umgesetzt werden, was dann schnell in Frickelei ausartet (IMO) bzw. so auch gar nicht möglich wäre.
Daher natürlich habe ich mein Grundsetting für jeden Film, nur Filme sind in Ihrer "Brutalität" doch teils extrem untersch. abgemischt.
Nimm mal nur Blade Runner 2049 und vergleiche das mit dem 5 Element z.B. Blade höre ich (und da kracht es richtig) mit -18,5 DB und das 5 Element mit -9,5 DB. Allein die Differenz (diese Werte sind ja eh nur relativ) von 9DB sind heftig.
Fahre ich BR 2049 mit fast Grundsetting, verwende ich für das 5 Element schon Spaßkurven Erhöhungen bis 15 DB !!! Nur damit das ähnlich "potent" rüberkommt. Also schon teils krasse Unterschiede.
Wie soll das ein Allround Setup abdecken ? Daher es ist LANGWEILIG gewisse Filme nur mit angezogener Handbremse zu hören (ich nicht dann kann ich auch TV schauen oder etwas anders machen). :big_smile:
Im Prinzip habe ich so 4 Film GRundsettings (wie beim Auto... ;) flat, normal, mittel, hart. :dancewithme
Und das ist (beim Neufilm) sehr schnell zu bemerken was da das richtige ist.

Bei Musik ist der Unterschied nochmal deutlich krasser, daher habe ich hier mehr Settings.

alpenpoint schrieb:
Kannst dir auch die Szene mit Spock ab 1:44 anschauen bin gespannt was du dazu sagst.

lg Alpi

Ja mache ich, habe allerdings nur die reinen neueren Filme.
Ist das aus der Staffel ? Kann ich die Woche mal kaufen... ;)
Klar dann berichte ich, finde das eh super spannend, als nur Filme mit Zeit XX zu posten.
Die Reaktion und Wechselwirkung der User mit der eigenen Anlage und damit auch die untersch. Reaktionen auf diese Szenen, sind für mich zum. höchst interessant zu lesen.

Anbei einige Bilder, wo ich das Geschriebene einmal verdeutlichen möchte :



Hier meine Settings im Überblick, die ich sehr komfortabel bennenen kann, damit man nicht den Überblick verliert undweiß was da ggf. verändert wird





Hier ist das "Mischpult" zu erkennenm was wie eine Ampel system eine totale Übersicht auf einem Blick ermöglicht.
(dazu kann man das auch grafisch sich anzeigen lassen mit Live Pegel Manometer für in und Output getrennt).





Erste Bild einmal eine "kleine" Änderung an LCR (normal)
Zweite Bild Kickbass Änderung nur am DBA 12 (normal)










Erste Bild LCR zeigt das Preset (extra Höhenabsenkung A)
Zweite Bild zeigt die Verlinkung LCR (Veränderung muss nur an einem Kanal eingestellt werden und kann dann "Easy" verbunden werden)
So kann Veränderungen schnell einmal über alle LS verglichen werden usw.
Dritte Bild zeigt die Target Kurve in der 5 DB Absenkung. Letzteres kann ich dann auch wieder auf alle LS routen oder als generelles GRunfsetting speichern usw usw.

ANDY
Letzte Änderung: 08 Dez 2019 18:00 von ANDY_Cres.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 08 Dez 2019 16:22 #88

  • ANDY_Cres
  • ANDY_Cress Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 258
  • Dank erhalten: 53
hocky schrieb:
alpenpoint schrieb:
Die spezielle Setupanpassung pro Film ist natürlich optimal aber auch Zeitaufwändig, vlt. auch nur sinnvoll bei so einer komfortablen Umschaltung wie bei der Trinnov.

Naja, ich weiß nicht. Selbst wenn die Umschaltung der Settings einfach umzusetzen ist musst Du ja vorher jeden Film in der Sammlung quasi redaktionell bearbeiten. Sofern man diese Analyse nicht automatisieren kann oder jemand sie für einen macht halte ich das nicht für praktikabel (für einzelne Demoszenen vlt. schon). Und irgendwie kann es ja auch nicht Sinn der Sache sein pro Film seine Settings zu verkurbeln...

Mahzeit,

@hocky
Es geht nicht darum Settings zu verkurbeln, es geht (mir IMO) darum die gewissen Filme mit höchster Intensität zu schauen.
Und dazu bedarf es dieser Anpassung und ich bin sehr froh das das jetzt so einfach möglich ist.
Zuvor habe ich mich immer wieder geärgert, warum ist das so lasch, lahm ...langweilig bei einigen Filmen abgemischt, während andere doch perfekt passen und souverän im HK zu erleben sind.
Die "lahmen, laschen Filme" klingen nun völlig anders und machen Spaß (daher alle Filme neu erleben).
So wie das Bild (HDR) völlig untersch. abgemischt ist, so ist der Ton nochmal untersch. abgemischt.

Und es ist ja kein MUSS, da andere Settings zu fahren. Mein flat oder normal Setting passt für jeden Film, nur eben dann zum Teil nicht so brachial.
Und exakt dazu habe ich das HK, es muss auch mal brachial und es muss auch mal Konzertlautstärke mit "Wumms" sein, sonnst brauche ich kein HK.
Heißt nicht im Umkerhrschluss das immer so geschaut wird, kleine Kinder bekommen z.B. Angst.
Und auch ich muss nicht immer volle Pulle hören, ähnlich wie im Auto, da kann ich auch langsam fahren. :big_smile:

ANDY

PS
Falls das jetzt zu OT wird, ggf. eigener Thread ?
Nur die Film "Interpretation" sollte ja auch zur Szene gehören und die damit einhergehenden Anlagen Konstellationen und Abstimmungen.
Warum klingt es so oder so ? Gehört eigentlich dazu(IMO)
Wer nur die Szenen so postet ohne Erklärung... ? Es sollte doch verifiziert werden das Gehörte ?
Letzte Änderung: 08 Dez 2019 19:15 von ANDY_Cres.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 08 Dez 2019 17:12 #89

Es geht nicht darum Settings zu verkurbeln, es geht (mir IMO) darum die gewissen Filme mit höchster Intensität zu schauen.
Bleibt die Frage, worin dann der Unterschied ist. Vermutlich Ansichtssache, der eine nennt es halt so und der andere anders.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 08 Dez 2019 17:24 #90

  • Moe
  • Moes Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 954
  • Dank erhalten: 133
Am Ende bleibt nur "hauptsache" spaß. Ich bin auch eher der Freund von "one-fits-all" und akzeptiere dann einfach auch das manche Filme besser passen und andere eben nicht, so halte ich es auch mit der Musik.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 08 Dez 2019 17:51 #91

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2466
  • Dank erhalten: 195
@ Andy: Ist Star Trek von 2009 wie in Beitrag 71 geschrieben.

Auf alle Fälle hörst du die Filme nach deinen Vorlieben finde ich nicht schlecht, zum Beispiel kam mir der Film "Spiderman: Far from Home" irgendwie lau vor dagegen war Shazam mit meiner Einstellung richtig toll!
Zwischen verschiednenen Setups kann ich zwar auch switchen allerdings nicht so komfortabel, zwar auch alles am PC mit gespeicherten Setups aber ich muß bei der DCX, der Inuke und der Vorstufe die Setups laden je nach dem. Mach ich allerdings eher selten.
Es gibt auch bei mir Filme die ich mal mit -7/8 db und andere mit -15db an der Vorstufe höre. Da gibts schon Unterschiede. Dein Setup ist natürlich ungleich aufwändiger!
Ich muß ja erst mal Atmos bei mir einziehen lassen aber ich bin mir bei der Vorstufe einfach noch nicht im klaren was es werden könnte. Trinnov wohl etwas über meiner preislichen Vorstellung und meines erachtens für 5.x (noch ohne Atmos) etwas übertrieben. Vor allem müßte ich ein DSP nachschalten (wenn ich aktiv bleibe bei den Atmos Speakern) und das möchte ich nicht. Würde ich die Atmos Speaker passiv betreiben würde ich mit 16 Kanälen auskommen, 10 für LCR und Surrounds, 2 für DBA und 18" und vier für die passiven Atmos Kanäle - sollte so passen?

Wenn ich mir deine Bilder so anschaue ist da eine etwas größere Einschulung für die Trinnov nötig. :)

Und ja das Motto von Moe stimmt Spass muß es machen! Jochen geht ja auch in die Richtung.

lg Alpi
Letzte Änderung: 08 Dez 2019 17:52 von alpenpoint.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 08 Dez 2019 18:13 #92

  • Opa Uwe
  • Opa Uwes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 398
  • Dank erhalten: 94
Hallo Freunde,

wenn ich das richtig verstehe, benutzt ihr die Möglichkeiten der Trinnov so, wie man ganz früher Equalizer benutzt hat, um
schlechte Aufnahmen anhörbar zu gestalten.

Clever!

Hoffentlich gibt es nicht viele Trinnov-Besitzer, sonst geben sich die Produzenten/ Toningenieure künftig noch weniger Mühe... :rofl:

LG

Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 08 Dez 2019 18:26 #93

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1172
  • Dank erhalten: 188
Moin Andy,
ANDY_Cres schrieb:
hocky schrieb:
alpenpoint schrieb:
Die spezielle Setupanpassung pro Film ist natürlich optimal aber auch Zeitaufwändig, vlt. auch nur sinnvoll bei so einer komfortablen Umschaltung wie bei der Trinnov.

Naja, ich weiß nicht. Selbst wenn die Umschaltung der Settings einfach umzusetzen ist musst Du ja vorher jeden Film in der Sammlung quasi redaktionell bearbeiten. Sofern man diese Analyse nicht automatisieren kann oder jemand sie für einen macht halte ich das nicht für praktikabel (für einzelne Demoszenen vlt. schon). Und irgendwie kann es ja auch nicht Sinn der Sache sein pro Film seine Settings zu verkurbeln...

Mahzeit,

@hocky
Es geht nicht darum Settings zu verkurbeln, es geht (mir IMO) darum die gewissen Filme mit höchster Intensität zu schauen.
Und dazu bedarf es dieser Anpassung und ich bin sehr froh das das jetzt so einfach möglich ist.

sorry, "verkurbeln" war vlt. auch etwas zu negativ von mir geschrieben. :sbier:
Ich halte es so wie Moe - bei manchen Filmen rummst es halt und bei manchen nicht. Ist ja vlt. auch so gewollt.
Aber bevor ich wieder in Verdacht gerate anderen meine Meinung aufzwingen zu wollen ;) : erlaubt ist natürlich was gefällt. :sbier:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 08 Dez 2019 19:04 #94

  • Moe
  • Moes Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 954
  • Dank erhalten: 133
hocky schrieb:
Aber bevor ich wieder in Verdacht gerate anderen meine Meinung aufzwingen zu wollen ;) : erlaubt ist natürlich was gefällt. :sbier:

Echt der Ultra-Störenfried hier, man man man :yoda: :byebye:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: hocky

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 08 Dez 2019 19:28 #95

  • ANDY_Cres
  • ANDY_Cress Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 258
  • Dank erhalten: 53
hocky schrieb:

sorry, "verkurbeln" war vlt. auch etwas zu negativ von mir geschrieben. :sbier:
Ich halte es so wie Moe - bei manchen Filmen rummst es halt und bei manchen nicht. Ist ja vlt. auch so gewollt.
Aber bevor ich wieder in Verdacht gerate anderen meine Meinung aufzwingen zu wollen ;) : erlaubt ist natürlich was gefällt. :sbier:

Nabend,

ja ist schon OK, hatte das auch nicht negativ aufgefaßt. :)
Es werden ja auch keine Frequenzgänge (in der Tat verkurbelt), sondern i.d.R. das Bassmanagment angepasst. Und genau hier stimmen einige Filme leider gar nicht, was das Setup angeht. Meistens auch die Ältern mit lediglich Dolby 5.1.
Eine gewisse "Schärfe" rauszunehmen zu können (hochauflösend müssen die LS dann auch können), hallte ich ebenso für sehr wichtig.
Denn ich mag es überhaupt nicht, wenn unten nichts kommt, die Mitte quasi nicht da ist und oben bereits die Hütte brennt.
Micky Mouse Sound. ;)
Rausnehmen zu können ist dann immer besser wie Defizite versuchen reinzumachen. :big_smile:
Ähnlich verhält es mit dem Licht am PJ.

ANDY
Letzte Änderung: 08 Dez 2019 19:29 von ANDY_Cres.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 08 Dez 2019 19:38 #96

  • doraxe
  • doraxes Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 592
  • Dank erhalten: 63
Sorry Leute, ich bin ja ungerne der Spielverderber, aber findet ihr nicht dass die Diskussion (so interessant sie ist) etwas am Thema dieses Threads vorbei geht...?
Man traut sich ja kaum noch, triviales wie "geile Szenen" dazwischen zu posten

Nichts für ungut
Axel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: macelman

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 08 Dez 2019 20:00 #97

  • ANDY_Cres
  • ANDY_Cress Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 258
  • Dank erhalten: 53
Nabend,

noch ein Paar schöne Testszenen, bin ja gerade dabei diese Szenen als Demos zu speichern im Mad VR Kodi PC. :)

Der wirkliche ausergewöhnliche Film (Eine so tolle Atmosphäre, der Film wirkt einfach... :poppy: ) Blade Runner 2049 :
- 00:02:10 =
Musik, Landschaft sehr druckvoller Einstieg. Dann der Raumgleiter von hinten nach vorn, sehr sehr tief und satt platziert
mit absoltem Schreckeffekt.
- 00:03:20 =
Drone über Kopf, ist so realistisch, prima 3D Sound Test/Präsentations Szene. Wer davor gesagt hat, ach 3D Sound brauche ich nicht.
Tja danach wohl doch... :big_smile:
- 00:07:50 - 00:08:10 =
Schlägerei sehr direkt und präzise mit guten Kickbass Einlagen, dann der Wanddurchbruch mit satt Tiefbass und Wumms.
Ist ansonsten total ruhig im Raum/Film, bis auf den Kochtopf brodeln, daher wirkt u.a.diese Schlägerei so real echt.
- 00:09:45 =
Schußszene, sehr eindrucksvoll, satter Kickbass ansatzlos in den Raum mächtig Energie dabei.
- 00:12:01 =
Mal was ganz trivales...nur ein Fingerschnips, der aber so klar und direkt übermittelt wird, mehr Direktheit/Authenzität geht nicht.
- 00:22:00 =
Regen + Tropfen + ich bin mitten drin Gefühl. Sehr feine TRopfen von überall und so präzise vermittelt, einfach Hammer.
Auch hier super 3D Sound.
- 00:43:00 =
Der Flug zum Markt und dessen Kulisse (was für ein Bild...). Der Ton so weiträmig, dann druckvoll, super sehr sehr große (für den Raum) 3D Soundabbildung,
einfach Gänsehaut, da auch extrem atmospärischer Klangteppich.
- 01:02:45 =
Absturz und dessen Verlauf
Hier ist wieder alles dabei, Schußszenen (ultra knackig und kickt satt), Bomben mit einer ungeheueren Wucht im Raum, es drückt richtig und bleibt präzise dabei. Kurze Impulse kommen richtig zur Geltung, wenn der Raum das kann.
- 01:04:20 =
Frau spricht, dabei entsteht ein sehr sehr grosser Hall im Raum, sehr eindrucksvoll und authentisch.
- 01:04:40 =
Drone erneut, einfach köstlich, dazu hat man 3D Sound, ich könnte hier nie wieder zurück.

Fazit :
Der Film ist fantastisch und hat noch mehr Klangmomente, die unter die Haut gehen.
ich hatte den erneut gesehen im neuen Setup und dann musste ich das Shirt wechseln danach, sehr sehr mitreißend, ich bin voll eingetaucht in den Film. :dancewithme

PS
Axel ja stimmt wurde langsam bischen OT, daher wieder Input hier ;)
Letzte Änderung: 08 Dez 2019 20:03 von ANDY_Cres.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: doraxe

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 08 Dez 2019 21:25 #98

  • doraxe
  • doraxes Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 592
  • Dank erhalten: 63
ANDY_Cres schrieb:
Fazit :
Der Film ist fantastisch und hat noch mehr Klangmomente, die unter die Haut gehen.
ich hatte den erneut gesehen im neuen Setup und dann musste ich das Shirt wechseln danach, sehr sehr mitreißend, ich bin voll eingetaucht in den Film. :dancewithme

Stimmt, ich habe noch dunkel in Erinnerung, dass dieser Film soundtechnisch (natürlich auch inhaltlich) allererste Güte ist... den muss ich mir unbedingt nochmal ansehen...

Bei dieser Gelegenheit fällt mir ein, dass "Ready Player One" vom Sound her ebenfalls gigantisch ist... Details muss ich noch raussuchen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 08 Dez 2019 21:53 #99

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1172
  • Dank erhalten: 188
Ein Klassiker:
Master and Commander.
Das erste Zusammentreffen mit der spanischen Galeone: tolle Kanonenschläge in unterschiedlicher Ausprägung, aber auch viele Details wie quer durch den Raum fliegende Holzsplitter, Fußgetrappel unter/über Deck oder auch glasklare Einzelgeräusche wie die Schiffsglocke.
Ab 00:08:45 geht´s los.
Letzte Änderung: 08 Dez 2019 21:54 von hocky.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 08 Dez 2019 22:20 #100

  • Moe
  • Moes Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 954
  • Dank erhalten: 133
Ja aber dann die DTS von der DVD, die hat deutlich mehr Dynamik als die Tonspur der Blu-Ray, wenn ich das recht in Erinnerung habe. Sehr lange nicht gesehen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bolle
Moderatoren: Latenight, saphira
Ladezeit der Seite: 0.211 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok