Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Eure Filmsushi Vorschläge und Listen

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 15 Dez 2019 14:03 #121

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2627
  • Dank erhalten: 228
Hab jetzt meine LS und DBA mit 18" neu eingemessen und es hört sich gut an.
Hier die Messungen:






Gesetz der Rache
Ist Kap 15 ab 1:17:50. da geht es los und endet so bei 1:19:30
Was soll ich schreiben …ist auch perfekt zum vorführen :)
Also diese Waffe wird per Fernsteuerung bedient und schaltet diesen Impuls ein.
kurzer mächtiger Impuls dann auch real im Kino. Man erschrickt sich. :)
Habe diese Kurzsequenz mal analysiert, passiert im Bereich 10-70 Hz, daher in Richtung Tiefbass mit Infraschall.
Dank der 18er und meiner Körperschall Installation, kommt dieser impuls satt rüber :big_smile:
Nur die Szene geht ja noch weiter.
Wenn die waffe schiesst dann gibt es ebenso,satt also richtig satt kickbass und tiefbass oben drauf.
Man ist das brutal :)
Und die Explosion reißt den Raum ab...unglaublich
!!!!!!!
Damit das so brutal rüber kommt, hatte ich jedoch ein anderes setup gewählt, was deutlich von einer linearen Setup abweicht.
!!!!!!!

Kann ich nicht nachvollziehen bei diesem Film!

Ich habe an der Vorstufe -10db eingestellt und das ist mir schon deutlich zu laut aber zum testen hab ichs mal so gelassen.
An der Anlage geht noch mehr aber meine Ohren und mein Körper bekommen richtig Stress!
Beim Impuls messe ich mit meinem externen Pegelmessgerät 104,4db aber da kommt fast gar nix rüber, die Schüsse danach kicken wenig, am besten ist noch die Explosion aber auch nicht der Bringer. Das komische ist dass ich bei der Explosion 105,9db gemessen habe und die auch nicht wirklich gut war??
Wahrscheinlich deinem Setup geschuldet das du extra für diese Szene hochgeschraubt hast?
Bei den nachfolgenden Filmen war das ganz anders!
Bei John Wick ist schon wirklich Kick da, bei den oben genannten Schüssen fast nix!

Der wirkliche ausergewöhnliche Film (Eine so tolle Atmosphäre, der Film wirkt einfach... :poppy: ) Blade Runner 2049 :
- 00:02:10 =
Musik, Landschaft sehr druckvoller Einstieg. Dann der Raumgleiter von hinten nach vorn, sehr sehr tief und satt platziert
mit absoltem Schreckeffekt.
- 00:03:20 =
Drone über Kopf, ist so realistisch, prima 3D Sound Test/Präsentations Szene. Wer davor gesagt hat, ach 3D Sound brauche ich nicht.
Tja danach wohl doch... :big_smile:
- 00:07:50 - 00:08:10 =
Schlägerei sehr direkt und präzise mit guten Kickbass Einlagen, dann der Wanddurchbruch mit satt Tiefbass und Wumms.
Ist ansonsten total ruhig im Raum/Film, bis auf den Kochtopf brodeln, daher wirkt u.a.diese Schlägerei so real echt.
- 00:09:45 =
Schußszene, sehr eindrucksvoll, satter Kickbass ansatzlos in den Raum mächtig Energie dabei.


Also der Film ist abartig abgemischt hatte ich nicht mehr im Kopf. Am Anfang föhnst mir die Haare einfach nur brutal und als der Gleiter vorschoß hab ich mich extrem erschreckt!! Wahnsinn. :waaaht:
Auch die Schlägerei ein Wahn was da abgeht und der Schuß boa :waaaht:


Dunkirch:
Gleich am Anfang wie die Probanden durch die Straße gehen, entsteht eine unheimliche Stimmung im Ton, was der 3D Mix super in die
eigenen 4 Wände transportiert.
Dann fallen Schüße und die kommen so aus dem NICHTS, das mir fast die Cola aus der Hand geflogen ist (Sitz + Schreck). :big_smile:
Extrem dynamisch sauschnell und satt kick dabei. Die Salven ballern dann nur so um die Ohren, das man sich selbst in Deckung bringen möchte.

Szene 00:06:45 am Strand
(Aufpassen mit dem Pegel !!)
Es kommen Flugzeuge angeflogen. Hört man das in dem gehobenen Pegel (s. Anfangsszene), dann sollten die LS stark genug sein, denn das was die Flugzeuge da im Raum beim Überfliegen an Energie entwickeln ist schon aus der ganz heftigen Schublade.
Aber auch ganz grosses Kino dabei. :)
Dann liegt die Hauptfigur am Boden (sucht Schutz) und es fallen Bomben in einer gewissen Entfernung.
Und die Bomben kommen immer näher und näher und es wird immer lauter und lauter und immer satter und druckvoller.
Was für eine Hammer Szene :poppy: was die volle Dynamik der Anlage fordert.


Auch das kann ich nachvollziehen, die Schüsse waren knackig und heftig und bei der Szene am Strand als die Bomben näherkamen - wirklich Hammer.
Hier hats mir auch die Haare geföhnt.
Allerdings hat dieser Film einen derart unangenehmen Dauertiefton/bass, fast den ganzen Film so monoton, wiederholend einfach unsympatisch! Die Stimmung ist derart bedrückend!

Film Star Trek Folge 11 (2009) ; gehört mit Dolby True HD mit Upmix Neutral X in Englisch =
Kap 13 : 01:45:45 =
Spock und das drehbare Raumschiff sind auf dem Weg zum "bösen" Raumschiff.
Dann wie aus dem nichts ist das Spock Schiff weg (Hyperraum)
:big_smile: Was für ein Szene !! Ja habe mich auch erschrocken, das rummst richtig und kickt satt in den Keller (fühlbar).
sehr kurzer heftiger Impuls im Raum...sehr geil.

Auch diese Szene ist besser geworden bei mir aber ich kann beim besten Willen nicht mehr sagen wie sie vor Jahren bei Andi geklungen hat - ich bin aber zufrieden. Die Schiffe die in Hyperflug übergehen am Anfang sind auch wirklich geil !!!
Kick und rumms passt bei den oben genannten Szenen und auch hier hats mir teilweise die Haarspitzen geföhnt.
Die Sitze rüttelt es anständig durch warum Andy noch Shaker braucht bei den Bässen die Du hast?

Ich muß noch sagen dass ich keinen Film in dieser Lautstärke schauen könnte, ich bekomm da ein bedrückendes Gefühl und es ist dann kein Kinoerlebnis oder Spass mehr dabei, es geht mir in die Magengegend. Ich höre meistens am AVR mit -15/16 db am Volumenregler und das ist laut genug.

Andy schau Dir auch mal Shazam an, die Todsünden haben so richtig geile Stimmen, wahnsinn wie tief!!

Abschließend kann ich sagen dass es für mich passt Nilsens wäre es evtl. unten zu viel (bei BladeRunner 2049 definitif!) aber wenn du meine Messungen oben anschaust sollte das eigentlich passen?

Edit:

Die Angaben der db Werte waren nicht korrekt da ich vergessen habe den Bereich meines externen Pegelmessgerätes umzuschalten (war auf 50 bis 100db eingestellt) und deswegen war bei 107db Schluß. Ich hab mich schon gewundert weil ich 106db nicht so laut in Erinnerung habe.
Beim Film Gesetz der Rache werden die Pegel noch passen weil da mit 104 db nicht viel rüber kam (das Messgerät limitiert bei dem Bereich bei 106/107 db) aber bei Star Trek, Blade Runner usw. waren das sicher 115 bis 120db. Deswegen war mir nicht mehr wohl.
:big_smile:


lg Alpi
Letzte Änderung: 15 Dez 2019 19:33 von alpenpoint.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 15 Dez 2019 15:29 #122

  • Moe
  • Moes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1100
  • Dank erhalten: 151
In deiner Messung fehlt es im Bereich wo es kickt eben an 2-3dB. Dafür eben den Tiefbass gepushed. Ich glaube dir, dass dir das Spaß macht, mir wäre wahrscheinlich abe rnoch zu wenig Pegel im Kick auf die Brust (alles insofern die Phasen passen).
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 15 Dez 2019 15:48 #123

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2627
  • Dank erhalten: 228
Hi Moe,

wo würdest du denn noch etwas zugeben? Ein breitbandiger Filter mit 2 bis 3db sollte kein problem sein wobei die Messung hier nicht viel anders ausschaut.

Eine Ansicht der Phase der drei Speaker kann ich wenn gewünscht hier einstellen oder in meinem Thread wenn off topic - du meinst die Ansicht in REW Overlays den Reiter Phase?

lg Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 15 Dez 2019 15:54 #124

  • Moe
  • Moes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1100
  • Dank erhalten: 151
alpenpoint schrieb:
Hi Moe,

wo würdest du denn noch etwas zugeben? Ein breitbandiger Filter mit 2 bis 3db sollte kein problem sein wobei die Messung hier nicht viel anders ausschaut.

Eine Ansicht der Phase der drei Speaker kann ich wenn gewünscht hier einstellen oder in meinem Thread wenn off topic - du meinst die Ansicht in REW Overlays den Reiter Phase?

lg Alpi

Verlagere das mal in deinen Thread :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 16 Dez 2019 21:23 #125

  • ANDY_Cres
  • ANDY_Cress Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 444
  • Dank erhalten: 116
alpenpoint schrieb:


Gesetz der Rache
Ist Kap 15 ab 1:17:50. da geht es los und endet so bei 1:19:30
Was soll ich schreiben …ist auch perfekt zum vorführen :)
Also diese Waffe wird per Fernsteuerung bedient und schaltet diesen Impuls ein.
kurzer mächtiger Impuls dann auch real im Kino. Man erschrickt sich. :)
Habe diese Kurzsequenz mal analysiert, passiert im Bereich 10-70 Hz, daher in Richtung Tiefbass mit Infraschall.
Dank der 18er und meiner Körperschall Installation, kommt dieser impuls satt rüber :big_smile:
Nur die Szene geht ja noch weiter.
Wenn die waffe schiesst dann gibt es ebenso,satt also richtig satt kickbass und tiefbass oben drauf.
Man ist das brutal :)
Und die Explosion reißt den Raum ab...unglaublich
!!!!!!!
Damit das so brutal rüber kommt, hatte ich jedoch ein anderes setup gewählt, was deutlich von einer linearen Setup abweicht.
!!!!!!!

Kann ich nicht nachvollziehen bei diesem Film!

Ich habe an der Vorstufe -10db eingestellt und das ist mir schon deutlich zu laut aber zum testen hab ichs mal so gelassen.
An der Anlage geht noch mehr aber meine Ohren und mein Körper bekommen richtig Stress!
Beim Impuls messe ich mit meinem externen Pegelmessgerät 104,4db aber da kommt fast gar nix rüber, die Schüsse danach kicken wenig, am besten ist noch die Explosion aber auch nicht der Bringer. Das komische ist dass ich bei der Explosion 105,9db gemessen habe und die auch nicht wirklich gut war??
Wahrscheinlich deinem Setup geschuldet das du extra für diese Szene hochgeschraubt hast?
Bei den nachfolgenden Filmen war das ganz anders!
Bei John Wick ist schon wirklich Kick da, bei den oben genannten Schüssen fast nix!

Nabend,

super das du da auch mal gegen gehört hast :big_smile: :) So habe ich auch einen Eindruck, wie du es empfindest.

Ja dieser Impuls kann nicht so spürbar und mit mächtig Druck rüber kommen, wenn nicht a) dafür genug entspr. Membranfläche vorherscht und b) nicht das Setting schon eine deutliche Veränderung im Bassmanagement gemacht wurde. Dito muss Akustik und Raum das auch zulassen und auch die Elektronik spielt da (gerade bei kurzen Impulsen) eine auch wichtige Rolle.
Insofern ist es eine Summe aus diesen Komponenten, die diese Szene eben heftiger oder so lala erklingen lassen.
ich muss mal effektiv messen was da wirklich an Pegel (in Stellung hart bei mir) am Hörplatz ankommt.
Auch die Explosion und eben das Geballer der Maschinen Gun (in dem Setting) ist genauso heftig (aber anders s.o.), ob das noch lauter ist, tja messe ich nochmal.
Nur das Eine ist der Impuls (mit Tiefbass), das "Geballer" der Gun hat defintiv auch satt Kickbass, daher auch das sollte schon sehr deutlich kicken.
Wenn du schreibst fast nix, oK dann fehlt aber der Bereich sehr deutlich. Insofern hast du da noch Luft zum Schrauben, also Kick und Tiefbass.
Nur du hast doch auch relativ viel Membranfläche (insbesondere für den kleineren Raum), warum verhält es sich dann so ?
Vermutlich kann dein Setup mehr, nur die Elektronik bremst. Tja du weißt ja was jetzt wieder kommt.... :big_smile:

alpenpoint schrieb:
Film Star Trek Folge 11 (2009) ; gehört mit Dolby True HD mit Upmix Neutral X in Englisch =
Kap 13 : 01:45:45 =
Spock und das drehbare Raumschiff sind auf dem Weg zum "bösen" Raumschiff.
Dann wie aus dem nichts ist das Spock Schiff weg (Hyperraum)
:big_smile: Was für ein Szene !! Ja habe mich auch erschrocken, das rummst richtig und kickt satt in den Keller (fühlbar).
sehr kurzer heftiger Impuls im Raum...sehr geil.

Auch diese Szene ist besser geworden bei mir aber ich kann beim besten Willen nicht mehr sagen wie sie vor Jahren bei Andi geklungen hat - ich bin aber zufrieden. Die Schiffe die in Hyperflug übergehen am Anfang sind auch wirklich geil !!!
Kick und rumms passt bei den oben genannten Szenen und auch hier hats mir teilweise die Haarspitzen geföhnt.
Die Sitze rüttelt es anständig durch warum Andy noch Shaker braucht bei den Bässen die Du hast?

Ich muß noch sagen dass ich keinen Film in dieser Lautstärke schauen könnte, ich bekomm da ein bedrückendes Gefühl und es ist dann kein Kinoerlebnis oder Spass mehr dabei, es geht mir in die Magengegend. Ich höre meistens am AVR mit -15/16 db am Volumenregler und das ist laut genug.

Ja auch hier dann analog zur Szene darüber, das sollte schon kicken und sollte auch satt TiefbassImpuls enthalten (wenn Spaß Setting erwünscht).

Stichwort "Shaker" :
Das sind nicht nur Shaker ;) In der Couch sind 12 Stück + 4 große Quake. Damit das ähnlich vom Pegel (Anregung Couch) in die Couch ballern würde (Bass), schätze ich müssten über 130 DB anliegen.
Insofern ist das nochmal prägnanter in den hier erwähnten Szenen, daher damit habe ich Luft zum "Spielen", kann dann eher weniger Bass generell im Film hören (Druck), aber dann bei solchen Szenen kommt der Extrakick wieder mehr durch. :)
Insofern ist meine Film Range auch zwischen - 18 bis - 12 (beide Szenen -12 mit Setting hart war mein Vergleich). Natürlich ist der Vorstufen DB Pegel immer relativ zu sehen und kann nicht 1:1 verglichen werden, aber er zeigt eine Tendenz.

Exakt das passiert ja, du schaust einen Film und musst für solche Spaßanregungen oder Schock Bass Elemente den Pegel (normalerweise) extrem anheben, was dazu führt....nein so kann ich nicht den ganzen Film hören, das stresst mich auch zu sehr.
Hier habe ich aber jetzt keine Probleme mehr. Ich höre sicher laut, aber eben nicht extrem, wenn dann Bass & Co kommt, dann knallt es richtig zzgl. der Körperschall Extra Dosis. Auch hier die Mischung und Abstimmung macht es.

alpenpoint schrieb:

Andy schau Dir auch mal Shazam an, die Todsünden haben so richtig geile Stimmen, wahnsinn wie tief!!

Abschließend kann ich sagen dass es für mich passt Nilsens wäre es evtl. unten zu viel (bei BladeRunner 2049 definitif!) aber wenn du meine Messungen oben anschaust sollte das eigentlich passen?

Ja schaue ich mir an, hast einen Time Code ?

Unten zu viel, ja kann in kleineren Räumen eher passieren, daher es dickt immer mehr auf und dann wird es undifferenziert.
Messungen sehe ich mir immer gern an, nur leider habe ich die Erfahrung gemacht, das so einige "tolle" Messschriebe in "Live" nicht das halten, wovon mal vielleicht ausgegangen ist bzw. was an Erwartungshaltung vielleicht im Vorfeld reininterpretiert wurde.
Daher auch hier es muss die Abstimmung zueinander einfach passen und da bleibt viel Spielraum "round" der Messung.

alpenpoint schrieb:
Edit:

Die Angaben der db Werte waren nicht korrekt da ich vergessen habe den Bereich meines externen Pegelmessgerätes umzuschalten (war auf 50 bis 100db eingestellt) und deswegen war bei 107db Schluß. Ich hab mich schon gewundert weil ich 106db nicht so laut in Erinnerung habe.
Beim Film Gesetz der Rache werden die Pegel noch passen weil da mit 104 db nicht viel rüber kam (das Messgerät limitiert bei dem Bereich bei 106/107 db) aber bei Star Trek, Blade Runner usw. waren das sicher 115 bis 120db. Deswegen war mir nicht mehr wohl.
:big_smile:


lg Alpi

Muss ich auch nochmal bei Blade Runner nachmessen, aber 115 - 120 DB ist schon sehr heftig. ;)
Aber ich glaube in der Richtung liege ich auch.

ANDY
Letzte Änderung: 16 Dez 2019 21:28 von ANDY_Cres.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 16 Dez 2019 21:45 #126

  • ANDY_Cres
  • ANDY_Cress Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 444
  • Dank erhalten: 116
Nabend,

und wieder etwas zum eigentlichen Topic : :big_smile:
Zufällig nochmal einige Szenen gesehen (ich hatte den Film schon zuvor geschaut in moderater Lautstärke, da ging es mehr um das Bild) und jetzt mal in "härter"
geschaut. :dancewithme

FILM =
Der neue "Men in black" mit der neuen Protagonistin ;)
Wie gehabt in DTS Master mit Upmix neutral X, Sprache Deutsch, mit -16,8 DB Pegel später bis -11,8 DB Pegel
SZENE =
Kapitel 2 Timecode 00:11:28 (so anfangen)
BESCHREIBUNG =
Die Frau steht vor einem Zaun, dann fliegen Tauben quasi durch den Zaun (Zaun ist der Übergang...Kraftfeld). Dabei geht es schon druckvoll zur Sache.
Aber dann steckt Sie den Kopf durch den Zaun und geht anschließend durch
BASS ARLAM !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Und zwar so extrem heftig, das hatte ich zuvor bei keinem Film....so ein brutaler Tiefbass :dancewithme
Und da das Pegelmessgerät eh rum lag, auch gleich mal gemessen bei -11,8 DB Vorstufen Pegel.
Und dann schaute ich nicht schlecht :big_smile: 124 DB (hatte auf Peak max gestellt ; am Hörplatz in ca. 6m Entfernung).
Hier dachte ich auch die Couch wird zerrissen, so brutal der Schlag da rein + generell im Raum.
Also bitte AUFPASSEN bei der Szene und langsam hochpegeln, nicht das Euch die Chassies "fliegen" oder die Elektronik.
(gleiches gilt auch für Mich natürlich).

Viel Spaß beim "Erleben".

ANDY
Letzte Änderung: 16 Dez 2019 21:47 von ANDY_Cres.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 16 Dez 2019 23:06 #127

  • Opa Uwe
  • Opa Uwes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 532
  • Dank erhalten: 122
Hallo Andy,

Danke für den Tipp! Film steht noch originalverpackt im Regal, muss also demnächst gesehen werden.


Habe heute Ready Player One gesehen. Da haben sich die Toningenieure mal richtig Mühe gegeben.

Durchgängig glasklarer Sound und fein abgestimmte "Waffenklänge". Da klingt ein kleines Kaliber auch wie ein solches und das "amtliche" Besteck hat richtig Rumms. Ganz zu schweigen von explodierenden Kraftfeldern etc. da wackelt wirklich das ganze Haus.

Obwohl das Autorennen am Anfang nicht von schlechten Eltern ist, wird man im Finalkampf auf Doom regelrecht pulverisiert.
( Szene ist nach heutiger Erkenntnis meine derzeitige Bassreferenz, was Tiefe und gleichzeitige Knackigkeit angeht)

Leider ohne genaue Zeitangaben, sorry.

LG

Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 17 Dez 2019 00:15 #128

  • ANDY_Cres
  • ANDY_Cress Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 444
  • Dank erhalten: 116
Nabend,

ja das mit Ready Player one werde ich noch testen, den Film ansich finde ich allerdings kompl. daneben, nicht mein Fall.
Daher auch nicht auf dem Zettel gehabt, aber vielleicht rockt der Ton... :big_smile:

ANDY

PS
Hat hier ein User vielleicht den Einen oder Anderen Time Code parat, für die gewissen Szenen ?
Den Film kompl. ....nicht so wirklich.
Letzte Änderung: 17 Dez 2019 00:15 von ANDY_Cres.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 17 Dez 2019 05:34 #129

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2627
  • Dank erhalten: 228
Hallo Andy,

ich glaub du hast da einiges falsch verstanden.
Nur du hast doch auch relativ viel Membranfläche (insbesondere für den kleineren Raum), warum verhält es sich dann so ?
Vermutlich kann dein Setup mehr, nur die Elektronik bremst. Tja du weißt ja was jetzt wieder kommt....

Ich kann dir nur sagen ich habe genug Energie im Raum! :) Ich finds auch präzise und nicht nur Bass!
Der Film Gesetz der Rache war im Gegensatz zu den anderen einfach leise, keine Dynamik ich weiß noch nicht warum. Die 104db bei der Szene mit dem Impuls waren real aber warum es etwas lau klang, auch die Schüsse, keine Ahnung.
Bei Star Trek, Blade Runner und Dunkirch war es mit den -10db am Receiver viiel lauter, dynamischer!
Der Kick und Tiefbass waren da! - leider hatte ich den Bereich des db Messgerätes nicht umgeschaltet und es begrenzte bei 106db es waren aber definitif 115 bis 120db!
Ich messe das noch mal.

In meinem Raum mit 21m² hab ich genügend Membranfläche und Pegel soo laut kann ich gar nicht hören! Mit 124db Spitze kann man keinen Film schauen (ich hoffe das machst du nur zu Testzwecken) denn das würden deine Ohren nicht lang mitmachen!
124db hab ich schon mal bei Flug der Phönix gemessen, damals noch mit dem DBA alleine - heftig.

Also ich teste und messe noch mal - diesmal mal aber mit Ohrstöpseln denn das tu ich meinen Ohren nicht an! :) Ich werde auch die Passagen so hören wie ich einen Film normalerweise durchschaue und mein Empfinden beschreiben.

Unten zu viel, ja kann in kleineren Räumen eher passieren, daher es dickt immer mehr auf und dann wird es undifferenziert.


Ich habe unten nicht zuviel da bin ich mir fast sicher, ich habe einige Meßschriebe gesehen hier im Forum und die geben unten einiges mehr drauf, ich habe von 100Hz bis 15Hz 5-6db Anstieg und das passt m.M nach. Und ein Meßschrieb sagt schon ein wenig über die Performance aus wenn auch das hören und empfinden, der Kick und Tiefbass bei verschiedenen Setups/Anlagen/Räumen mit ähnlichen Meßschrieb - auch ähnlichen Nachhall - unterschiedlich sein kann. Trotzdem, extrem falsch wird man nicht liegen!


Zu Shazam:

Das schreib ich dir noch muß erst nachschauen.


lg Alpi

p.s
ANDY_Cres schrieb:
und wieder etwas zum eigentlichen Topic : :big_smile:
und hier sind wir nicht OffTopic, hier können wir unsere Eindrücke beschreiben so von Jochen abgesegnet :) ;)
Letzte Änderung: 17 Dez 2019 06:22 von alpenpoint.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 17 Dez 2019 15:00 #130

  • Opa Uwe
  • Opa Uwes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 532
  • Dank erhalten: 122
ANDY_Cres schrieb:
Hat hier ein User vielleicht den Einen oder Anderen Time Code parat, für die gewissen Szenen ?
Den Film kompl. ....nicht so wirklich.

Hallo Andy,

am Wochenende suche ich Dir die Szenenzeiten gerne raus, ist aber eigentlich schnell zu finden; das eine ziemlich am Anfang, das andere ziemlich am Ende des Films :rofl:

Und so schlimm ist der Film gar nicht. Hatte wegen der jugendlichen Darsteller auch Angst vor einem zweiten " Valerian" . Wurde aber angenehm überrascht.

LG

Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 17 Dez 2019 16:46 #131

  • ANDY_Cres
  • ANDY_Cress Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 444
  • Dank erhalten: 116
Hallo,

@opa Uwe
Ja "Valerian" fand ich eigentlich sehr gut (bischen platte Sprüche) aber ein sehr geiles Bild und absolut geniale Farben, insbesondere mit HDR.
Ton war so im Mittelmaß.

ANDY
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 17 Dez 2019 17:02 #132

  • ANDY_Cres
  • ANDY_Cress Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 444
  • Dank erhalten: 116
alpenpoint schrieb:
Der Film Gesetz der Rache war im Gegensatz zu den anderen einfach leise, keine Dynamik ich weiß noch nicht warum. Die 104db bei der Szene mit dem Impuls waren real aber warum es etwas lau klang, auch die Schüsse, keine Ahnung.
Bei Star Trek, Blade Runner und Dunkirch war es mit den -10db am Receiver viiel lauter, dynamischer!
Der Kick und Tiefbass waren da! - leider hatte ich den Bereich des db Messgerätes nicht umgeschaltet und es begrenzte bei 106db es waren aber definitif 115 bis 120db!
Ich messe das noch mal.

Hallo

Gesetz der Rache hatte ich bis runter mit -11,8 getestet, was gegen Blade Runner (-18,8) in etwa gleich laut wäre (geschätzt nicht gemessen bisher).
Daher 8 DB Unterschied ist schon viel.
Nur das du da nicht den Kick bekommst (s. Wick und Blade R) hatte mich nur verwundert, da ich des Setup dazwischen auch nicht verändere (bis auf Pegel gesamt in dem Fall, um auf gleiche Lautstärke in etwa zu kommen).
Ja mess nochmal, mache ich auch um das nochmal zu verifizieren.
alpenpoint schrieb:
In meinem Raum mit 21m² hab ich genügend Membranfläche und Pegel soo laut kann ich gar nicht hören! Mit 124db Spitze kann man keinen Film schauen (ich hoffe das machst du nur zu Testzwecken) denn das würden deine Ohren nicht lang mitmachen!
124db hab ich schon mal bei Flug der Phönix gemessen, damals noch mit dem DBA alleine - heftig.

Also ich teste und messe noch mal - diesmal mal aber mit Ohrstöpseln denn das tu ich meinen Ohren nicht an! :) Ich werde auch die Passagen so hören wie ich einen Film normalerweise durchschaue und mein Empfinden beschreiben.

Ja bei 21 qm Raum (um 50 m3 vermutlich) mit der Membranfläche ist dann natürlich auch heftig. :) Nur die 124 DB waren bei -13,8 DB, den Film höre ich mit -16,8 (oder hatte) daher da sind lediglich 3DB Differenz. Und das ist OK (bedenke ich schraube ja an den Settings), was nicht überall mehr Pegel bedeutet.
Nur sind 124 DB in kleinerem Raum auch anders in der Wirkung, da wird ja schneller komprimiert (Stichwort Druckkammer).

alpenpoint schrieb:
Unten zu viel, ja kann in kleineren Räumen eher passieren, daher es dickt immer mehr auf und dann wird es undifferenziert.


Ich habe unten nicht zuviel da bin ich mir fast sicher, ich habe einige Meßschriebe gesehen hier im Forum und die geben unten einiges mehr drauf, ich habe von 100Hz bis 15Hz 5-6db Anstieg und das passt m.M nach. Und ein Meßschrieb sagt schon ein wenig über die Performance aus wenn auch das hören und empfinden, der Kick und Tiefbass bei verschiedenen Setups/Anlagen/Räumen mit ähnlichen Meßschrieb - auch ähnlichen Nachhall - unterschiedlich sein kann. Trotzdem, extrem falsch wird man nicht liegen!

Nein falsch sicher nicht, nur du wirst Pegel in dem Raum eben anders wahrnehmen (viel markanter).

ANDY
Letzte Änderung: 17 Dez 2019 17:07 von ANDY_Cres.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 17 Dez 2019 17:45 #133

  • Opa Uwe
  • Opa Uwes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 532
  • Dank erhalten: 122
ANDY_Cres schrieb:
Hallo,

@opa Uwe
Ja "Valerian" fand ich eigentlich sehr gut (bischen platte Sprüche) aber ein sehr geiles Bild und absolut geniale Farben, insbesondere mit HDR.
Ton war so im Mittelmaß.

ANDY

Hallo Andy,

keine Frage, Bild ist bei Valerian top. Aber der kindische Plot ist doch imho Ready Player One um Welten unterlegen. Valerian war für mich als großer SciFi-Fan die Entäuschung des Jahrzehnts. Ohne dieses Teletubby-Niveau wäre aus der Grundidee soviel herauszuholen gewesen!


Sorry für off topic: Daher schnell noch eine Empfehlung aus meinem privaten Vorführsushi: ( Leider wieder ohne Zeiten, schreibe im Hotel, ohne Zugriff auf meine diesbezüglichen Notizen)

Terminator Genisys:

- Kyle Reese trifft erstmalig auf den alten Schwarzenegger, Verfolgungsjagd im Lieferwagen ,dann Kampf in alter Industriehalle:
Wuchtige Einschläge, Stahl trifft Beton, Schüsse aus Großkalibergewehr: Szene gehört zu meinen Kickbassreferenzen!

- Flucht im Schoolbus, showdown auf Golden Gate Bridge: John Connor reißt die Kardanwelle aus dem Bus, dieser überschlägt sich und schlägt auf der Brücke auf: Unglaublicher Tiefstbass in diesem Moment...( eigentlich völlig unverhältnismäßig laut und fett aber g.......l :rofl:


LG

Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 22 Dez 2019 07:49 #134

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2627
  • Dank erhalten: 228
alpenpoint schrieb:
Zu Shazam:
Das schreib ich dir noch muß erst nachschauen.

Kapitel 1 ab 00:04:00 bis 00:05:00

Kapitel 13 ab 01:49:45
der Zusammenprall ist auch ganz nett

lg Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 22 Dez 2019 09:55 #135

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2627
  • Dank erhalten: 228
ANDY_Cres schrieb:

3) Gesetz der Rache

So gehört die Szene. :big_smile:
Ist Kap 15 ab 1:17:50. da geht es los und endet so bei 1:19:30
Was soll ich schreiben …ist auch perfekt zum vorführen :)
Also diese Waffe wird per Fernsteuerung bedient und schaltet diesen Impuls ein.
kurzer mächtiger Impuls dann auch real im Kino. Man erschrickt sich. :)
Habe diese Kurzsequenz mal analysiert, passiert im Bereich 10-70 Hz, daher in Richtung Tiefbass mit Infraschall.

Hallo Andy

wie hast du denn die Szene analysiert?
ich hab das auch mal gemacht mit RTA von REW und zwar genau den Impuls aber da ist bei 10hz nix los.







das ist genau die Szene 01:18:15

Bei John Wick die Schüsse im Bad ins Glas hinein wo der Junge flüchtet würdet ihr ja auch als Kickbass bezeichnen aber da sind hauptsächlich - eigentlich nur - die SUBs gefordert.





lg Alpi
Letzte Änderung: 22 Dez 2019 09:59 von alpenpoint.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 22 Dez 2019 10:35 #136

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 1438
  • Dank erhalten: 242
alpenpoint schrieb:
wie hast du denn die Szene analysiert?
ich hab das auch mal gemacht mit RTA von REW und zwar genau den Impuls aber da ist bei 10hz nix los.

Ich denke er meint eine Analyse des Quellmaterials, also das was in der Tonspur drin ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 22 Dez 2019 10:57 #137

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2627
  • Dank erhalten: 228
Und mit was macht man das? Ich denke dass das nicht viel anders ausschaut als bei mir denn an dem dass meine Subs unter 30Hz nix mehr können kanns ja nicht liegen wenn du dir meine Kurve in Beitrag 120 anschaust.

lg Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 22 Dez 2019 11:02 #138

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 1438
  • Dank erhalten: 242
alpenpoint schrieb:
Und mit was macht man das?

Da gibt es Möglichkeiten die aber hier nicht unbedingt diskutiert werden sollten. ;)
Ich denke dass das nicht viel anders ausschaut als bei mir denn an dem dass meine Subs unter 30Hz nix mehr können kanns ja nicht liegen wenn du dir meine Kurve in Beitrag 120 anschaust.

Naja, das ist ja genau das was man damit rauskriegen will: kommt aus den LS auch das raus was auf der Tonspur drauf ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 22 Dez 2019 11:37 #139

  • Opa Uwe
  • Opa Uwes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 532
  • Dank erhalten: 122
Allen einen schönen 4.Advent!

Topic:

Mad Max Fury Road ( deutsche Tonspur) ca. bei 1h 45min :
LKW mit Nuk am Steuer legt sich im Canyon vor dem Felsentor quer.

Schöne Bass-Wucht in Kombination mit bester Surroundumhüllung.

Insgesamt ein tontechnisches highlight mit einer bedauerlichen Ausnahme: Der LKW mit Pauken, Basshörnern und einem E-Gitarristen ist viel zu wenig präsent abgemischt.

Eine kleine Bitte; der Thread hier sollte nicht mit seitenlangen Analysen, Messprotokollen etc. einzelner Filmsequenzen
oder Diskussionen darum "verwässert" werden. So interessant das ( auch für mich ) ist, wäre vielleicht eine Auslagerung in einen neuen Thread sinnvoller.

Ich würde gern hier reinsehen und aha! neuer Tipp: der und der Film und besonders klanglich herausragende Szenen.


LG

Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: doraxe

Eure Filmsushi Vorschläge und Listen 22 Dez 2019 12:13 #140

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2627
  • Dank erhalten: 228
Soweit ich das verstanden habe hat Jochen diesen Thread eröfffnet in denen die Szenen mit Timecode genannt werden und hier (sein Verweis) darf darüber diskutiert werden? vlt. hab ich es auch falsch verstanden.

Ich hab aber kein Problem mit deinem Vorschlag Uwe. :)

Was ich oben zeigen bzw. fragen wollte ist dass der Kickbereich evtl. doch tiefer liegt wenn sich z.b bei John Wick die Schüsse bei 30Hz abspielen.

lg Alpi
Letzte Änderung: 22 Dez 2019 12:17 von alpenpoint.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: Latenight, saphira
Ladezeit der Seite: 0.257 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok