Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: HTPC mit Madvr Einstellungen

HTPC mit Madvr Einstellungen 04 Jan 2019 14:21 #1

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 202
  • Dank erhalten: 29
Da ja Madvr ein Thema ist würde ich vorschlagen Settings usw. werden hier besprochen das Sven sein fred nicht zugemüllt wird.

Los gehts

Um sich in Madvr mal etwas einzulesen hat ein User eine sehr Ausführliche Anleitung erstellt
www.partyfotos.de/madVR/#13

Hier einige Videos dazu, ist eine mehrteilige Serie


Hier noch die offizielle Seite von Madshi
madvr.com/

Und das offizielle Support Forum
forum.doom9.org/showthread.php?t=146228

Wäre ein Mod evtl. so freundlich und würde das oben beim Kodi Tutorial anpinnen :sbier:
Letzte Änderung: 04 Jan 2019 14:35 von Michl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da, thorsten, wobix

HTPC mit Madvr Einstellungen 08 Jan 2019 18:22 #2

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Ich habe jetzt die letzten Tage mal damit verbracht unterschiedliche Settings in madVR mit unterschiedlichen (Software-) Playern zu testen.
Der tiefere Sinn dahinter lag darin, herauszufinden welche Grafikkarte am ehesten, bzw. gar nicht geeignet ist
und ob man mit einer GTX 1080 ausreichend Performance hat.

Getestet wurde mit folgender Hardware:

CPU: i3-8350K OC@4,8Ghz
GPU: Asus ROG Strix GTX1080 OC
RAM: 8GB DDR4-G.Skill Ripjaws V @3600Mhz-16-16-16-36

Als Software kamen der POT Player und MBC-BE zum Einsatz.

Das erste Problem bestand darin den Pot Player dazu bewegen die in madVR eingestellten Optionen auch wiederzugeben.
Nach drei Tagen exzessiver Fummelei haben zwei Filter immer noch nicht funktioniert:

1. HDR Conversion auf SDR
2. Chroma Upsampling

Logischerweise kann man so keine endgültige Aussage treffen, also kurzerhand den MPC Player installiert.
So was mache ich sehr ungerne, da man immer etwas Zeit braucht sich an die Optionen einer neuen Software zu gewöhnen und das so zum laufen zu bringen, wie man es denn bevorzugt.
Kurzes Fazit:
Gegenüber dem Pot Player ist der MPC geradezu lächerlich einfach einzustellen. Renderer auf madVR stellen und..... FERTIG. :shock:
Wenn ich das mit den hunderten mehr oder weniger nutzlosen, oder noch schlimmer doppelt und dreifach vorhandenen Optionen im Pot Player vergleiche.. :beat_plaste
Kann sich ja jeder selber mal anchauen.

Das beste ist aber, alles funktioniert mit dem Player, inkl.HDR und Chroma Upsampling.
Was ich jetzt noch nicht testen konnte, ist FulllHD Upsampling auf 4K, weil das HDMI Kabel vom PC zum AVR spinnt und rotes Pixelrauschen auf der Leinwand verursacht.
Also zuerst zum Test UHD-HDR10 Film -->Downscaling auf FullHD/SDR 8 bit:

Im nächsten Beitrag. ;)

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da

HTPC mit Madvr Einstellungen 08 Jan 2019 18:23 #3

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
So, jetzt geht's ans eingemachte: ;)

Was mir ziemlich schnell aufgefallen ist, daß es in madVR viele Resourcenbremsem gibt, aber EINE echte:

CHROMA UPSAMPLING: NGU -- VERY HIGH !!!

Bis zur Einstellung auf High gibt es überhaupt keine Probleme: siehe folgende Bilder












Die Auslastung der GPU liegt durchschnittlich bei etwas über 50%.

Jetzt setzen wir Chroma Upsampling auf NGU Sharp VERY HIGH ! :












Der Unterschied macht knapp 40% Mehrbelastung der GPU aus, IRRE.!!! :waaaht:

Und ich kann momentan nichtmal sagen, ob es eine signifikante Bildverbesserung bringt, da ich das tatsächlich auf meinem PC Monitor nicht feststellen kann.
Da wird dann im nächsten Test der Beamer mal zeigen müssen was er kann. :poppy:

Sobald ich ein funktionierendes HDMI Kabel habe. :hell_boy:

Gruß
Junior
Letzte Änderung: 08 Jan 2019 18:51 von Junior.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sven29da

HTPC mit Madvr Einstellungen 08 Jan 2019 18:23 #4

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Fehlt noch der CPU Test:

Für alle die glauben man braucht eine 6 oder 8 Kern CPU, sprich i5 oder i7 oder noch bigger: ;)





Sogar mit aktiviertem Energiesparmodus in Windows klettert die CPU-Last so gut wie nie über 50%. Und selbst das nur für eine Sekunde.
Im Schnitt liegt die Auslastung mit dem i3-8350K bei ca. 30% bei Aktivierung aller 4 Kerne.
Die CPU ist also mehr als ausreichend uind hat mehr als genug Reservepower.

Gruß
Junior
Letzte Änderung: 08 Jan 2019 20:35 von Junior.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC mit Madvr Einstellungen 08 Jan 2019 20:44 #5

  • wobix
  • wobixs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 615
  • Dank erhalten: 78
Macht MadVR bei FHD überhaupt Sinn? Oder lohnt sich die ganze Geschichte nur bei 4K (Shift)?

ps. Junior ich würde ja an deiner Stelle auf 40 MHz GPU Memory Clock verzichten :dancewithme

Gruß Jan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC mit Madvr Einstellungen 08 Jan 2019 20:59 #6

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Macht MadVR bei FHD überhaupt Sinn? Oder lohnt sich die ganze Geschichte nur bei 4K (Shift)?


Also, wie ich bis jetzt festgestellt habe ja. :poppy:

Die meisten internen Renderer der Player (Direct3D, OpenGL, haali, usw.) sind entweder gar nicht einstellbar,
bzw. auf keinen Fall in diesem Umfang wie madVR mit frei programmierbaren Presets.

Das bedeutet dann aber auch ewiges Gefummel in den Untermenus der Player, falls überhaupt vorhanden.
Ob die anderen Renderer jetzt bei FHD ohne UP-oder downsampling out of the Box genauso gut sind, laß ich jetzt erst mal außen vor.
Das Herumgeswitche in den Optionen, vor allem beim Pot Player finde ich inzwischen nicht mehr witzig.
Für FHD Wiedergabe hab ich ja immer noch den Hardware Player, was logischerweise am einfachsten zu bedienen ist.

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC mit Madvr Einstellungen 09 Jan 2019 00:27 #7

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 202
  • Dank erhalten: 29
Naja is ja genau das was ich gesagt habe,schön das du dich noch schnell eingefunden hast.


Warum skaliert du 4k HDR zu 1080p?
Macht null Sinn eigentlich
Häng das mal an den Beamer,wenn du die Settings.bin richtig eingestellt hast kannst du dann bei 4k hdr zu sdr per tastenkombi noch zwischen verschiedenen nits umschalten.
Mittlerweile gibt es aber auch die Möglichkeit jeden Film von madvr berechnen zu lassen und er gibt die perfekten nits wieder.

Es steht und fällt aber auch das du alles richtig auf deinen Beamer einstellst.

Und ja ngu Sharp is ja genau das was man nutzen sollte :boss:
Mann kann da echt viel rumspielen und noch feineinstellungen machen.Du musst vor allem auf die renderzeit in madvr achten,das ist wichtig und das keine dropped Frames entstehen

@wobix
Ja selbst bei full hd macht madvr Sinn
Letzte Änderung: 09 Jan 2019 00:34 von Michl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC mit Madvr Einstellungen 09 Jan 2019 01:48 #8

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Häng das mal an den Beamer...

Das habe ich ja schon noch vor, aber wie ich oben schon erwähnt habe, streikt das HDMI Kabel das am Rechner dranhängt bei 4K Wiedergabe. :choler:
Ich hab jede Menge rotes Pixelrauschen auf der Leinwand, aber nur beim PC. Ist also eindeutig das Kabel.
Also muß ich das erstmal auf dem PC-Monitor testen und der kann kein 4K.

Sobald das gelöst ist teste ich das natürlich nochmal in 4K auf dem Beamer.
Ich könnte zwar die Metadaten von madVR auch so auslesen, aber eine Bewertung der Bildqualität ist so natürlich nicht möglich.

Es steht und fällt aber auch das du alles richtig auf deinen Beamer einstellst.

Ja, das ist schon klar, dafür erstelle ich dann nochmal ein seperates Profil für den Beamer.


Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC mit Madvr Einstellungen 09 Jan 2019 06:02 #9

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2306
  • Dank erhalten: 175
Junior schrieb:
Ja, das ist schon klar, dafür erstelle ich dann nochmal ein seperates Profil für den Beamer.

Welchen Beamer hast du?

Gruß
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC mit Madvr Einstellungen 09 Jan 2019 15:00 #10

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Hallo Alpi,

im Moment hängt der Sony VW500 wieder dran.

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC mit Madvr Einstellungen 19 Jan 2019 02:19 #11

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
So, nachdem das Problem mit dem HDMI Kabel gelöst ist, habe ich mal ausgiebig getestet wie das mit madVR
und verschiedenem Content auf dem Sony ausschaut. :poppy:

Quelle: UHD-4K Film mit HDR10 und BT.2020 Farbraum
Eingangsgerät: Sony VW500 8bit BT.709 Gamma 2,2, 2160p/4096*2160@50Hz

Einstellung in madVR:
ToneMapping HDR BT.2390 Target peak Nits:250, gamma processsing BT.709 Gamma:2,2, Dithering: Error Diffusion-Option 2,
Chroma Upscaling NGU Sharp, high Quality

Da bei nativer Zuspeilung (4K-->4K) kein Upscaling notwendig wird, geht es hier ausschließlich um die Neuberechnung des erweiterten Farbraums, des HDR Gamma und natürlich die Bildschärfe, bzw Rauschen und dem Bildeindruck insgesamt.
Außerdem prüfe ich natürlich die Auslastung der GPU.

Eindruck nach dem ersten Film: Super!
Die Farben sehen Top aus, die Bildschärfe ist sehr gut, lediglich ein ganz leichtes Moskitorauschen, das aber stellenweise auch am Film liegt, trübt ein wenig den Gesamteindruck.
Beeindruckend ist aber das HDR Gamma, der Kontrast ist spitze. :poppy:

Beim nächsten Mal aktiviere ich mal die Artifact removal Funktion in madVR und teste das nochmal.
Außerdem habe ich den Eindruck daß bei den Target Peak Nits noch Spielraum bei der Einstellung vorhanden ist.

An der Stelle würde mich interessieren welches Target ihr eingestellt habt ?

Die Auslastung der GPU lag erwartungsgemäß wie vorher schon bei 45-55%, also absolut im grünen Bereich.



Quelle: Full-HD Film 1080p, ansonsten gleiche Einstellungen, aber diesmal mit Upscaling auf 4096*2160.

Erster Eindruck:
Hmm, um das tatsächlich einschätzen zu können, deaktiviere ich mal die Upscaling Funktion und spiele nativ zum Beamer (1080p).
An dieser Stelle wird eines deutlich:
Der interne Scaler vom Sony ist saugut. :respect:
Tatsächlich sehe ich hier bis jetzt bei der Bildschärfe (noch) keinen Vorteil gegenüber HD Zuspielung und stelle mir jetzt schon die Frage, ob ich die Funktion überhaupt brauche.
Was allerdings sofort deutlich wird ist, genau wie Michl das schon vermutet hat, die Auslastung der GPU (GTX1080) steigt hier um ein erhebliches Maß an.
Im Schnitt liege ich jetzt bei 90-95% Auslastung, allerdings noch ohne Overclocking der GPU.

Der nächste Schritt wird sein einmal denselben Film in 1080p über HTPC mit madVR und wie bisher mit dem Bild des Oppo (Hardware-) Players zu vergleichen und dann madVr auf 4K Upscaling umzuswitchen.
Mal sehen, ob sich da ein deutlicher Schärfeunterschied ausmachen läßt, denn falls nicht wäre die Upscaling Funktion auf 4K Ausgabe in madVR zumindest bei mir total überflüssig.

Ich halte euch jedenfalls auf dem laufenden. :sbier:

Gruß
Junior
Letzte Änderung: 19 Jan 2019 02:23 von Junior.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lex Parker

HTPC mit Madvr Einstellungen 19 Jan 2019 16:06 #12

  • DoXer
  • DoXers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1749
  • Dank erhalten: 222
Einstellung in madVR:
ToneMapping HDR BT.2390 Target peak Nits:250, gamma processsing BT.709 Gamma:2,2, Dithering: Error Diffusion-Option 2,
Chroma Upscaling NGU Sharp, high Quality
Hi Junior,
ich kann Deiner Beschreibung nicht entnehmen, wie das dann in madVR eigestellt wurde bei Dir.

Würdest Du ein paar Screenshots machen? Das wäre nett.

Ich nutze in madVR nur noch Mess-Dateien (über Anna&Flo-Tool) mit Target 100 Nits.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC mit Madvr Einstellungen 19 Jan 2019 16:31 #13

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Okay, die Einstellungen von madVr kann ich ja per Screeenshot posten:















Anna&Flo Tool sagt mir jetzt nicht viel, aber 100 nits ist in der Einstellung in dem Fenster definitv zu hell vom Gammaverlauf.
Sogar 250 nits erscheint mir noch nicht hundertprozentig vom Gesamtkontrastverlauf. Ich hatte aber jetzt auch keinen Bock mitten im Film auch noch Testbilder für HDR Gamma zu suchen. :tire:
Es gibt noch irgendeinen Trick in den settings von madVR, wie man die HDR Einstellungen erweitern kann, auf dem Youtube Kanal.
Das muss ich mir auch noch mal genauer anschauen.

Gruß
Junior
Letzte Änderung: 19 Jan 2019 16:35 von Junior.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC mit Madvr Einstellungen 19 Jan 2019 16:43 #14

  • DoXer
  • DoXers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1749
  • Dank erhalten: 222
Anna&Flo Tool sagt mir jetzt nicht viel, aber 100 nits ist in der Einstellung in dem Fenster definitv zu hell vom Gammaverlauf.

Damit wird madVR erst richtig interessant:

www.avsforum.com/forum/26-home-theater-c...ing-target-nits.html

www.avsforum.com/forum/26-home-theater-c...ing-target-nits.html

Kurze Erklärung, Rest bitte selber anlesen.

Es wird pro HDR-Film eine Mess-Datei erzeugt, welche dann auf die Target-Nits des Gerätes angepasst wird (mit dem Tool aus dem ersten Link). Un dann machen die 100Nits durchaus Sinn.

Bei Deiner Variante (so bin ich auch angefangen) müsstest Du bei jeden Film bei den Nits rumspielen. Solo-Starwars kannste mit 250 oder 300 Nits knicken, MEG ist wiederum viel zu hell.



Wieso hast Du im vorletzten Screenshot BT709 eingestellt. Kann der V500 kein BT2020?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC mit Madvr Einstellungen 19 Jan 2019 17:15 #15

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Okay AVS Link ist schon mal vermerkt. :respect:
Wieso hast Du im vorletzten Screenshot BT709 eingestellt. Kann der V500 kein BT2020?

Nein, zu dem Zeitpunkt als der ausgelaufen ist, gabs nicht mal UHD-Bluray. ;)
Der VW1000 hatte noch Adobe RGB Filter, wäre also voll kompatibel gewesen. Dummerweise war der aber mit Filter viel zu dunkel.
Vom Lampenverschleiß mal ganz abgesehen.

Darum ist ja madVR überhaupt erst interessant geworden, da die Umrechnung auf SDR/BT.709 bei einigen Hardware Playern nicht so ganz optimal funktioniert,
wie ich in einigen Beiträgen herausgelesen habe.
Bei Deiner Variante (so bin ich auch angefangen) müsstest Du bei jeden Film bei den Nits rumspielen.

Achherrje, du hast recht. :beat_plaste
Hatte ich schon komplett verdrängt.
Mal sehen ob sich nicht wenigstens eine Umrechnungsformel ableiten läßt, immerhin zeigt madVR die max. Bandbreite des Films in Nits ja im debug OSD an.

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC mit Madvr Einstellungen 19 Jan 2019 17:21 #16

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Es gibt noch irgendeinen Trick in den settings von madVR, wie man die HDR Einstellungen erweitern kann, auf dem Youtube Kanal.

Inzwischen hab ich auch den Link wiedergefunden wie das möglicherweise mit der HDR Gamma Umrechnung in nits automatisch in madVR funktioniert:





Gruß
Junior
Letzte Änderung: 19 Jan 2019 17:21 von Junior.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC mit Madvr Einstellungen 19 Jan 2019 17:22 #17

  • DoXer
  • DoXers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1749
  • Dank erhalten: 222
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC mit Madvr Einstellungen 24 Jan 2019 19:22 #18

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 202
  • Dank erhalten: 29
Hi Junior,

das klingt ja schon ganz guit.
Das du allerdings bei 1080p keinen Schärfegewinn verzeichnen kannst verstehe ich nicht so ganz.
Schon mal beim Film STRG+N oder STRG+B oder STRG+T gedrückt?

Bezüglich Nits,
Es sind tastenkombis hinterlegt wo du mitten im Film einfach umschalten kannst.
Somit konnte man sich in den ersten Versionen die Nits anpassen.

Besser ist aber das Anna&Flo Tool wie von Doxer erwähnt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC mit Madvr Einstellungen 25 Jan 2019 01:23 #19

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Besser ist aber das Anna&Flo Tool

Ja, das werde ich mal ausprobieren sobald ich die Enzyklopädie auf Deutsch überstzt habe. :rofl:
Aber dabei gehts ja ausschließlich um das Gamma.
Das du allerdings bei 1080p keinen Schärfegewinn verzeichnen kannst verstehe ich nicht so ganz.

Ich kann mich ja irren, aber ich glaube das liegt an der natürlichen Schärfe (nativen Auflösung) der 4K Sony Beamer und dessen Skalierer, plus der wirklich schon guten Bildschärfe des Oppo Players ;)
Immerhin verfügt auch der Oppo, sowie der Sony über eingebaute Rausch- und Schärfefilter.
Das ist also ohnehin schon ein Drahtseilakt, die richtige Balance zu finden.
Die Umschaltung bei madVr (STRG+b u.ä.) führt eher zu einer Verschlechterung (Matschig, krisselig, usw..), es sei denn die Quelle ist richtig Grütze.
Das will aber ohnehin keiner sehen, egal mit welchem Renderer/Skalierer.
Ähnlich wie bei der Sony Reality Creation wenn man es übertreibt (Auflösung,bzw. Rauschfilter). :cray:
Ich kann das natürlich noch mal anhand von Testbildern überprüfen, ob die ausfransen oder verschmieren, aber der Bildeindruck war eigentlich ziemlich eindeutig. :poppy:

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HTPC mit Madvr Einstellungen 25 Jan 2019 10:16 #20

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1024
  • Dank erhalten: 216
Junior schrieb:
Besser ist aber das Anna&Flo Tool

Ja, das werde ich mal ausprobieren sobald ich die Enzyklopädie auf Deutsch überstzt habe. :rofl:
Aber dabei gehts ja ausschließlich um das Gamma.

Gruß
Junior

Das ist etwas, was mich schon bissi ärgert ... Mister "madvr" ist Deutscher, Mister und Misses "Tool" sind 75% Deutsch : q aber dennoch findet man im Grunde alles nur in Englisch :cray:
Es wurde zwar die Tage mal von Flo erwähnt, das man gedenkt eine deutsche Anleitung oder dergleichen zu erstellen, aber ob da was kommt und wann :unsure:

Weis eigentlich jemand wer hinter dem YouTube Kanal "Heimkino Kanal" steckt?
Da hat sich damals einer richtig viel Mühe gegeben, wohl nur leider kaum wertgeschätzt. :angry:
Hatte die Tage mir auch alle Teile in Ruhe angeschaut und konnte nun zumindest ein wenig der Struktur verstehen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.205 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok