Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A

Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A 16 Jul 2019 21:53 #1

  • Mike B
  • Mike Bs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 6
Hi,

für den Neubau meines Heimkinos werde ich 4 Subwoofer bauen.
Für die Verstärker dafür habe ich hier Tipps bekommen und mir auch Gedanken gemacht.

Jetzt würde ich gerne alles bestellen.
Vorab wollte ich euch die Gedanken dazu präsentieren, um vielleicht Fehler auszuschliessen.

Ich würde gerne 2x je ein Icepower 1000ASP Modul mit einem Icepower 1000A Modul kombinieren.
Das 1000ASP Modul kann laut Anleitung, bis zu 2x 1000A Module mit Strom versorgen.
Somit hätte ich 2 Zweikanal Mono Endstufen. Eine für die Front Subwoofer und eine für die hinteren Subwoofer.
Später könnte ich durch den Aufbau auch ein DSP dazwischen schleifen.

Passende Gehäuse gibt es leider nicht.
Bei www.ghentaudio.com/kit/asp-mxr.html findet man nur Gehäuse für ein Modul.
Daher dachte ich daran diese mir CAD selbst zu designen und per 3D Druck mit PETG zu drucken.
Ein fertiges Design gibt es noch nicht, hier habe ich allerdings ein Beispiel gefunden: www.thingiverse.com/thing:3062771
Das ganze ist dann leider nicht ganz so schick wie ein Alu Gehäuse, aber wenn es keines zu kaufen gibt, was soll ich machen...

Die Kabel gibt es fertig, ich brauche:
2x www.parts-express.com/icepower-amplifier...harness-kit--326-148
2x www.parts-express.com/icepower-amplifier...harness-kit--326-146

Dazu kommen natürlich noch die Schraubklemmen, Chinchbuchsen, Einschalter und die Kaltgerätebuchse.

Wenn ich keinen Gedankenfehler habe, sollte das so funktionieren.
Oder was denkt ihr?


Viele Grüße
Mike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A 17 Jul 2019 10:01 #2

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 3034
  • Dank erhalten: 752
Hallo Mike

das sollte ok so sein. Die ICEPOWER sind klasse.
Der Michael Doxer hat neulich auch Gehäuse zum selber konfigurieren verlinkt.

VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A 17 Jul 2019 12:40 #3

  • DoXer
  • DoXers Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1743
  • Dank erhalten: 220
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A 17 Jul 2019 18:01 #4

  • Mike B
  • Mike Bs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 6
Danke euch beiden.

Dann bin ich jetzt schlauer und es geht weiter.

Wünsche euch noch einen schönen Abend :-)
Mike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A 17 Jul 2019 20:25 #5

  • Mike B
  • Mike Bs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 6
Ich habe doch noch mal eine Frage, bezüglich der Verkablung der Subwoofer und der IcePower Module.

Eigentlich hatte ich vor alles mit cinchsteckern und buchsen aufzubauen.
Allerdings stellst sich gerade die Frage ob es Sinn macht.
Ok, mein Denon x6500h hat zwei Cinch Sub ausgänge.

2 Subs werden vorne hinter der Leinwand und 2 Subs hinten in den Bassfallen (oder im Podest) verbaut.
In verschiedenen Beiträgen habe ich folgende Geräte zur Optimierung mal herraus geschrieben, sollte ich eines davon bei mir einplanen?
- Behringer DEQ2496 Ultra-Curve Pro Mastering-Prozessor
- MONACOR - DSM-48LAN
- MiniDSP 2x4 HD
- Antimode 2.0

Dann würde es evtl Sinn machen den Icepower mit anderen Anschlüssen zu versehen.

Viele Grüße
Mike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A 18 Jul 2019 07:28 #6

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 3034
  • Dank erhalten: 752
Hallo Mike

zur Optimierung der Subs mittels DSP würde ich zum Mini DSP HD (evtl. mit Dirac) greifen. Der Grund liegt im Frequenzspektrum des Mini DSP das auch unter 20hz geht.

VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A 19 Jul 2019 10:02 #7

  • Mike B
  • Mike Bs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 6
Hallo Jochen,

ein Mini DSP HD mit Dirac sollte drin sein.
Auch wenn ich noch nicht die Ahnung habe, wie man das Micro dauerhaft am Sweetspot unterbringt, ohne das es doof aussieht.
In der beschreibung habe ich etwas von "life" gelesen, und so interpretiert, das es immer aufgebaut ist.

Sehr ich das richtig, das ich mit einem Out vom AVR in einen Mini DSP HD das Signal übertrage und von da an alle die vier Verstärker der Subwoofer einzeln ansteuere.
Das wäre dann genau das was ich sowieso brauche um das Signal zu verteilen.
Dann spare ich mir zwei Y-Kabel

Viele Grüße
Mike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A 20 Jul 2019 09:03 #8

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10533
  • Dank erhalten: 982
Auch wenn ich noch nicht die Ahnung habe, wie man das Micro dauerhaft am Sweetspot unterbringt, ohne das es doof aussieht.
In der beschreibung habe ich etwas von "life" gelesen, und so interpretiert, das es immer aufgebaut ist.
Keine Angst, da hast Du was falsch verstanden. Das Mikro wird Dir nicht im Ohr stecken. ;)
Das gilt nur für den Zeitpunkt der Einmessung.
Sehr ich das richtig, das ich mit einem Out vom AVR in einen Mini DSP HD das Signal übertrage und von da an alle die vier Verstärker der Subwoofer einzeln ansteuere.
Das ist richtig. Das wäre dann der LFE Out. Hast Du zwei LFE Out an Deinem Verstärker?
... und den Pegel des LFE im AVR gerne etwas aufdrehen um den Rauschabstand zu erhöhen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A 20 Jul 2019 13:40 #9

  • Mike B
  • Mike Bs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 6
Hi,
mein x6500h hat zwei LFE out.
Wobei derzeit einen für meinen IBEAM+Reckhorn A408 nutze, daher dachte ich den Zweiten dann an den Mini DSP HD anzuschliesen.

Oder was meinst du wie ich das anschliesen soll?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A 20 Jul 2019 15:44 #10

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10533
  • Dank erhalten: 982
Du gehst am Besten mit beiden LFE Out in den Mini DSP und von dort in den IBEAM+Reckhorn.
Mit dem MiniDSP kannst Du den IBEAM entsprechend tief abtrennen (z.B. bei 40 Hz) und vom Delay an den Rest der Anlage anpassen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A 20 Jul 2019 17:10 #11

  • Mike B
  • Mike Bs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 6
Bisher habe ich den Ibeam direkt am Rechhorn abergetrennt und eingestellt.
Ich kann das gerne auch über das MiniDSP machen und dann zwei Subwoofer per Y-Kabel anschliesen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A 20 Jul 2019 17:56 #12

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10533
  • Dank erhalten: 982
Kannst Du den 1. LFE und 2. LFE Ausgang getrennt voneienader im Delay regeln?
Wenn ja, dann kannst Du es auch so lassen und nur mit einem LFE Out in den MiniDSP gehen.

Wenn das gleiche Delay für beide Ausgänge gilt, dann würde ich damit direkt in den MiniDSP gehen.
Beim Reckhorn gibt es ja für das Delay keine Einstellmöglichkeit?
Letzte Änderung: 21 Jul 2019 13:59 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A 21 Jul 2019 23:11 #13

  • Mike B
  • Mike Bs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 6
Hi,

am Denon x6500h kann für 1.LFE und 2.LFE keinen Delay einstellen.
Ich kann lediglich die Entfernung einstellen, welche sich wahrscheinlich auf den Delay auswirkt.

Also habe ich das Problem das ich eigentlich 5 Ausgänge im Delay steuern müsste, mit dem DDRC-24 nur 4 Ausgänge einmessen kann.
Mit dem Audessy XT32 kann ich die 2 LFE des AVR einmessen.

Was mache ich in der Konfiguration am geschicktesten?
Nutze ich ein Y-Kabel hat das ja nur ein Delay.
Einen weiteren DDRC-24 oder MiniDSP HD würde ich gerne (erstmal) vermeiden.
Heute ist mein Budget durch den Kauf der Subwoofer deutlich geschrumpft.

Vielleicht hast du eine Idee?

Viele Grüße
Mike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A 22 Jul 2019 20:04 #14

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10533
  • Dank erhalten: 982
Also habe ich das Problem das ich eigentlich 5 Ausgänge im Delay steuern müsste, mit dem DDRC-24 nur 4 Ausgänge einmessen kann.
Das ist richtig mit der Entfernung stellt Du automatisch das Delay ein.

Durch das MiniDSP bist Du in der Lage für alle 4 Ausgänge ein eigenes Delay einzustellen.
Wenn zwei Subs symmetrisch stehen und den gleichen Abstand zum Sitzplatz haben, dann kannst Du sie einem Y Kabel an einen Ausganag des MiniDSP anschließen. Bei Deinem DBA würde daher schon zwei Ausgänge des Mini DSP ausreichen.
Einen dritten Ausgang kannst Du dann z.B. für den IBAM/Reckhorn verwenden.
Letzte Änderung: 27 Jul 2019 12:54 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A 22 Jul 2019 22:46 #15

  • Mike B
  • Mike Bs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 6
Das DDRC-24 ist jetzt bestellt.

Die Subwwofer vorne und hinten werden symetrisch zum Hörplatz stehen.
Die Wände sind jedoch nicht symetrisch. Eine ist Massiv und eine ist Leichtbau.
Vom Delay wird das wahrscheinlich egal sein, bei den anderen Einstellmöglichkeiten kenne ich den Einfluss nicht.

Könnte ich nicht zu dem DDRC-24 noch ein MiniDSP HD holen.
Wenn ich es richtig verstanden habe, sind die Einstellmöglichkeiten die gleichen.
Und was ich einstellen muss, kann ich ja zuvor mit dem DDRC-24 messen und dann die Einstellungen kopieren.

Für günstiger Lösungen, bin ich natürlich offen.
Ich würde sowieso erstmal den Einfluss, des Y-Kabels testen und als zweiten Test, wenn ich den IBEAM direkt über den AVR laufen lassen.
Das Thema mit dem Rauschabstand ist für mich derzeit noch ein Böhmisches Dorf.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A 24 Jul 2019 07:50 #16

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 3034
  • Dank erhalten: 752
Hallo Mike

warum hast Du Dir jetzt das DDRC 24 und nicht das mini DSP 2*4 HD geholt oder gleich das Mini DSP 4*10HD?

VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A 24 Jul 2019 10:02 #17

  • Mike B
  • Mike Bs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 6
Hallo Jochen,

das geht auf deine Empfehlung ein "Mini DSP HD (evtl. mit Dirac)" zu holen zurück.
Das DDRC-24 ist günstigste mit Dirac und da ich laut meinem (alten) denken nur 4 Subwoofer habe, welche ich versorgen muss, reichen ja 4 Ausgänge.

Die DSP 2*4 HD und Mini DSP 4*10HD können kein Diract, bzw es muss später käuflich per Update nachgerüstet werden.

Daher hatte ich alles so interpretiert, das ich mit dem DDRC-24 am besten bedient bin.

Eigentlich hatte ich ja vor erstmal zwei Y-Kabel zu nehmen und alles direkt an meinen AVR anzuschließen und dann mit Audesy am Tablet eingemessen.

PS: Da ich das DDRC-24 gebraucht bekommen habe, habe ich etwas gespart, allerdings gibt es keine Rückgabe.
Daher hoffe es jetzt nicht doch komplett falsch war. :think:


Viele Grüße
Mike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A 24 Jul 2019 10:21 #18

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 3034
  • Dank erhalten: 752
Ah ok, dann hatte ich das falsch im Kopf. Ich dachte das DIRAC wäre das HD.
Sorry.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A 24 Jul 2019 11:06 #19

  • Mike B
  • Mike Bs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 6
Kein Thema, ich danke dir für deine Hilfe :)

Wenn ich die MiniDSP Seite richtig verstehe, ist es so.
Die HD modelle sind baugleich wie die DDSC (DIRAC) modelle, nur da eben die Einmessfunktion nicht freigeschalten ist.

Das würde für mich bedeuten, das man mit einem DDSC die Geräte einmessen kann, diese Werte dann auch auslesen und in ein HD gerät schreiben kann.
So könnte man sich den Kauf mehrerer DDSC Geräte sparen, oder sich auch mal untereinander aushelfen.
Nur ein Gedanke.
Letzte Änderung: 24 Jul 2019 11:06 von Mike B.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Verstärkerbau IcePower 1000ASP und 1000A 24 Jul 2019 20:28 #20

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10533
  • Dank erhalten: 982
Jetzt kenne ich mich auch nicht mehr aus. Was wolltest Du mit dem DSP denn nun eigentlich korrigieren?
Nur den LFE und die Subwoofer? Warum willst Du dann mehrere DSP´s kaufen?

Hast Du mal bitte einen Link auf ein DDSC Produkt für mich? :think:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.170 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok