Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: YPAO Subwoofer Pegel

YPAO Subwoofer Pegel 11 Jan 2020 13:00 #1

  • Lauti
  • Lautis Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 24
Hallo,
ich bin kürzlich vom Yamaha RX-781 auf den RX-A3070 gewechselt und habe folglich neu eingemessen. Ich habe 4 Subs in Geddes Konfiguration und hatte diese bisher mit MSO zusammen mit den Mains optimiert (mit einer passenden Targetcurve) - nach der YPAO Einmessung versteht sich. Das Ergebnis war damals sehr gut, trotzdem dachte ich mir ich mach es mir diesmal leichter und optimiere nur die 4 Subs mit MSO und lasse dann YPAO den Rest und den Fit an die Mains machen - alle 4 Subs werden dabei als ein Sub am Yamaha behandelt.
Die Kontrollmessung nach der YPAO Einmessung zeigt, dass YPAO den Subwoofer Pegel im Vergleich zum Rest sehr hoch ansetzt (auch wenn in der Konfig schon -2db steht) - ca. +10 dB. Mir ist schon klar, dass eine komplette flache Kurve aus psychoakustischen Gründen nich gut klingt, aber ist mir neu dass YPAO da derart dick im Bassbereich aufträgt. Hab jetzt keine direkte Vergleichsmöglichkeit, aber meine der 781 hat das nicht gemacht. Was meint ihr dazu?

Anbei 2 Diagramme, einmal das mit MSO optimierte Sub-Array alleine über LFE angesteuert und einmal Messung über den vollen Bereich via Main L Channel angesteuert (Main R und Center sehen ähnlich aus)

Danke schonmal für euer Feedback!

Lievbe Grüße,
Frank
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

YPAO Subwoofer Pegel 11 Jan 2020 13:03 #2

  • Lando2081
  • Lando2081s Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 954
  • Dank erhalten: 161
Das ist der LFE und dieser ist immer 10db lauter als der Bass der Einzelkanäle. Also alles korrekt.

PS.
Sub Kurve glättet man nicht.
Letzte Änderung: 11 Jan 2020 13:04 von Lando2081.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

YPAO Subwoofer Pegel 11 Jan 2020 13:18 #3

  • Lauti
  • Lautis Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 24
Ja, das ist mir bewusst, aber bitte mal schauen im Main L Diagramm - auch da ist der Bassbereich unterhalb des Cutoff (80Hz) sehr stark angehoben - bis zu 10db im Vergleich zum mittleren Pegel so ab 300H aufwärts.
Das LFE Diagram zeigt ja dazu nochmal +10db Pegel (90 vs 80db)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

YPAO Subwoofer Pegel 11 Jan 2020 13:20 #4

  • Lando2081
  • Lando2081s Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 954
  • Dank erhalten: 161
Finde ich zum Hochton einen relativ normalen verlauf.
Was ist denn beim PEQ eingestellt? Flat, natürlich, direkt?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

YPAO Subwoofer Pegel 11 Jan 2020 13:24 #5

  • Lando2081
  • Lando2081s Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 954
  • Dank erhalten: 161
Bitte auch nochmal checken was im Sound Menü eingestellt ist. Hier kann man Bass, Hochton und Sub separat einstellen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

YPAO Subwoofer Pegel 11 Jan 2020 13:39 #6

  • Lauti
  • Lautis Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 24
Muss gestehen, weiß nicht mehr genau ob den PEQ auf Natürlich oder Flat hatte zum Zeitpunkt der Messung, aber die unterscheiden sich in meinem Fall ohnehin nur bei den sehr hohen Frequenzen - Flat hat den PEQ #7 mit 16Khz auf etwa. +2.5db, Natural macht da keine Anhebung.
Die Tone Controls + SW Trim sind alle neutral und YPAO Volume ist aus.
Wie gesagt, hatte ja vorher bei der MSO Optimierung Main+SW auch ne Targetcurve angewendet, wundere mich aber etwas darüber, dass Yamaha da auch eine solch aggressive Anhebung von Haus aus macht. Ist mir ein wenig zu viel - klar kann ich über SW Level oder Trim noch etwas abschwächen, aber fragte mich halt ob das so normal ist oder ob da eher bei der YPAO Einmessung was schiefgegangen ist. Hab alle 8 Messpositionen verwendet, 6 um MLP herum, 2 für 2 weitere Sitzplätze, daran sollte es nicht liegen.

Hatte noch ne Messung mit Pure Direct gemacht, siehe Anhang. Auch da ist die Anhebung klar zu erkennen plus ein paar weitere modenbedingte.
Anhang:
Letzte Änderung: 11 Jan 2020 13:42 von Lauti.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

YPAO Subwoofer Pegel 11 Jan 2020 13:42 #7

  • Lando2081
  • Lando2081s Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 954
  • Dank erhalten: 161
Ich sag mal so. Wie bei viele Einmessautomatiken kommt oft zwischen den Messungen andere Ergebnisse raus. Ich würde auf der zweiten Speicherbank gegentesten.

Der Übergang von Sub auf Satellit sollte auf jeden Fall angepasst werden, wenn der Verlauf so bleiben soll.
Oder halt wie erwähnt Sub absenken.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lauti

YPAO Subwoofer Pegel 11 Jan 2020 18:38 #8

  • Opa Uwe
  • Opa Uwes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 417
  • Dank erhalten: 96
Hallo!

Was ist denn MSO?

LG

Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

YPAO Subwoofer Pegel 11 Jan 2020 19:47 #9

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2493
  • Dank erhalten: 201
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

YPAO Subwoofer Pegel 11 Jan 2020 19:59 #10

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2493
  • Dank erhalten: 201
Lauti schrieb:
Hatte noch ne Messung mit Pure Direct gemacht, siehe Anhang. Auch da ist die Anhebung klar zu erkennen plus ein paar weitere modenbedingte.

Bei Pure Direct ist nur noch die Pegelanpassung aktiv, EQ, DSPs, LS Entfernung, Display, Klangregelung (Bässe/Höhen) - alles aus.
Den Übergang bei 80Hz würde ich mir so wie Lando schon geschrieben hat nochmal anschauen.

lg Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

YPAO Subwoofer Pegel 11 Jan 2020 20:23 #11

  • Lauti
  • Lautis Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 24
Opa Uwe schrieb:
Hallo!

Was ist denn MSO?

/quote]

Wurde ja schon von Alpi beantwortet, aber wollte es nochmal empfehlen, liefert wirklich sehr gute Ergebnisse, auch schon mit 2 Subs.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

YPAO Subwoofer Pegel 11 Jan 2020 20:25 #12

  • Lauti
  • Lautis Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 24
alpenpoint schrieb:

Bei Pure Direct ist nur noch die Pegelanpassung aktiv, EQ, DSPs, LS Entfernung, Display, Klangregelung (Bässe/Höhen) - alles aus.
Den Übergang bei 80Hz würde ich mir so wie Lando schon geschrieben hat nochmal anschauen.

lg Alpi

LS Entfernung auch? Sicher? Das Bassmagement bleibt jedenfalls interessanterweise aktiv, war zumindest beim 781 definitv der Fall, hab ich mal direkt an den pre-outs gemessen.

Wegen Übergang nochmal anschauen: welche Maßnahmen würdest du empfehlen? Crossover Point ändern oder nochmal komplett einmessen oder ggf. PEQ von Hand tweaken? Ich denk ich werde mir auch nochmal die Mühe machen und mit MSO Subs + Mains in Kombi optimieren lassen, ggf. Mit einem der YPAO PEQs als zusätzlicher Freiheitsgrad im MSO als Filter für die Mains (den würde ich dann vor dern Messungen und der Optimierung auf 0 stellen und somit für MSO reservieren) . Was meinst du dazu?

Lg Frank
Letzte Änderung: 11 Jan 2020 20:33 von Lauti.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

YPAO Subwoofer Pegel 12 Jan 2020 08:37 #13

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2493
  • Dank erhalten: 201
Ja LS Entfernung auch.

Dein Frequenzgang schaut ja schon nicht schlecht aus, ohne Glättung wäre interessant - auch der Wasserfall.
Ich kenne MSO nicht und weiß nicht wie die Software den Übergang SUB - Mains optimiert aber du hast bei deinen Messungen bei 80Hz einen kleinen Einbruch, vlt. kannst du ja noch mit den Entfernungseinstellungen des/der Subs den Übergang optimieren.

lg Alpi
Letzte Änderung: 12 Jan 2020 10:18 von alpenpoint.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

YPAO Subwoofer Pegel 12 Jan 2020 13:54 #14

  • Lauti
  • Lautis Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 24
Anbei mal der Main L Amplituden- und Phasenverlauf ohne Smoothing sowie ein Wasserfall.

Wegen MSO: Es werden alle Subs und die beiden Mains an allen Hörpositionen einzeln gemessen, dann in MSO importiert. In MSO konfiguriert man dann i.d.R. nur für die Subs einen Satz von PEQ Filtern (hier: 2 pro Sub) sowie Delay und Gain. MSO bringt dann alle Einzelmessungen unter Berücksichtigung der Filter, etc. zur Superpositionen und berechnet damit das resultierende Signal an den verschiedenen Hörpositionen. Durch Variation der Filter, Delay und Gain sucht MSO dann nach den optimalen Settings um möglichst an allen Hörpositionen einen möglichst linearen Frequenzverlauf zu bekommen. Man kann die Filterkoeffizienten dann als biquads exportieren und in den MiniDSP laden sowie die Gains und Delays entsprechend einstellen und das war's dann.

MSO bietet auch die Option nur Subs untereinander zu optimieren und die Angleichung an die Mains dann der Einmessung vom AVR überlassen. Das hab ich diesmal so gemacht, das Ergebnis ist aber wie man sieht im Übergangsbereich nicht optimal - hatte das schonmal besser hinbekommen. Werde wohl nochmal Subs + Mains zusammen optimieren und dabei wie gesagt einen YPAO PEQ von MSO optimieren lassen (man kann auch Filter für die Main Channels in MSO konfigurieren, die Software ist extrem flexibel). Werde die Ergebnisse dann berichten.
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

YPAO Subwoofer Pegel 12 Jan 2020 14:02 #15

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2493
  • Dank erhalten: 201
Wie gesagt MSO kenn ich nicht, ich hab den Übergang DBA zu Mains händisch eingestellt im AVR. Kannst ja in kleinen Schritten den Abstand des Subwoofers verändern und schauen wo es die kleinste Senke gibt.
Hängen alle 4 SUBS an einem LFE Ausgang?
Den AVR hab ich gar nicht einmessen lassen.
Unter 60Hz schauts ja sehr gut aus!

lg Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

YPAO Subwoofer Pegel 12 Jan 2020 14:17 #16

  • Lauti
  • Lautis Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 24
Ja, alle 4 Subs am Mini DSP 2x4 HD, der dann über einen SW Out am AVR. Das Sub Array erscheint dem AVR also als ein Super Sub mit wie man sieht sehr linearem Frequenzgang an allen Hörpositionen - dank MSO. In meinem Raum (5.5 x 3.8 x 2.15) ist der Frequenzgang leider bis 300 Hz hoch extrem von den Moden zerklüftet und dem komm ich mit MSO und dem Sub Array halt leider nur bis max. 100 Hz bei. Anbei mal die Messung vom Main L alleine ohne Subs - wie man sieht eine schöne Alpenlandschaft ;-)

Was meinst du mit "den AVR hab ich gar nicht einmessen lassen"? Du nutzt die Room Correction vom AVR nicht?

lg Frank
Anhang:
Letzte Änderung: 12 Jan 2020 14:19 von Lauti.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

YPAO Subwoofer Pegel 12 Jan 2020 14:35 #17

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2493
  • Dank erhalten: 201
Der LS ist large gemessen? Unter 80Hz ist es ja nicht mehr so wichtig da du eh bei 80Hz trennst.
Nein YPAO verwende ich nicht da ich meine LS mit den DCX'n entzerre (aktive zweiweger).
Experimentier mal mit dem Abstand SUB - Main (im AVR den Abstand des LFE1 - SUB1 verstellen) dann siehst du wann der Übergang am besten ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

YPAO Subwoofer Pegel 12 Jan 2020 16:29 #18

  • Lauti
  • Lautis Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 24
Nein, mit 80Hz crossover gemessen - die immer noch starke Anregung der 30Hz Mode ist bemerkenswert, ne?.
Manuelles Fine-tweaking der SW distance hatte ich schon probiert, wurde dadurch eher schlimmer, hab keinen besseren Punkt gefunden.
Wie gesagt, das beste wird's sein nochmal mit MSO und diesmal SW+Mains in Kombination optimieren zu lassen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

YPAO Subwoofer Pegel 12 Jan 2020 16:41 #19

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2493
  • Dank erhalten: 201
Lauti schrieb:
Wie gesagt, das beste wird's sein nochmal mit MSO und diesmal SW+Mains in Kombination optimieren zu lassen.

Ja versuchs mal aber der FG unter 80Hz bei CO von 80Hz schaut trotzdem komisch aus da mißt du ja bis unter 20Hz etwas?
Dein mittlerer Pegel ist 65db und du mißt da unten immer noch zw. 45 und 50db?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

YPAO Subwoofer Pegel 13 Jan 2020 08:37 #20

  • Squeezeman
  • Squeezemans Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 3
Mach mal ne Messung ohne Lautsprecher, einfach nur die Ruhe im Raum messen. vll misst du ja auch viel zu unempfindlich und dadurch ist das Grundrauschen so hoch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.178 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok