Zubehör

Philips_iPronto_SBC_RU1001


Die Funktionalität und Wiedergabequalität einer Heimkinoanlage kann durch verschiedenes Zubehör erheblich aufgewertet werden. Man unterscheidet zwischen „aktiven“ (wie z.B. einen „Disc demagnetizer“ oder eine „Universalfernbedienung“) und „passivem“ (wie z.B. Gerätebasen) Zubehör, das dem Klang und/oder der Funktionalität förderlich ist. Vieles kann sicher getrost als „VOODOO“ abgetan werden, einiges im Einzelfall aber eine dramatische Klangverbesserung mit sich bringen. Nachdem die einzelnen Komponenten der Anlage angeschafft wurden, geht es ans Feintuning. Die Auswahl der Kabel sollte sorgfältig auf die Klangeigenschaften der gewählten Geräte abgestimmt werden. Um das vorhandene Klangpotential der Wiedergabekette voll auszuschöpfen, sollte eine weitere Feinabstimmung der kompletten Kette erfolgen. Dies ist ein sehr komplexes Thema und die einzelnen Zubehörteile sollten im Idealfall immer vor dem Kauf in der heimischen Umgebung ausprobiert werden. Nur so ist sicher gestellt, dass sich das erwünschte Ergebnis auch wirklich einstellt. Die automatische Steuerung von Lichtszenarien, Leinwandmaskierung und Lüftung ist das Salz in der Suppe und erleichtert komfortabel die Bedienung der Heimkinoanlage.

Aktuelle Forenbeiträge

    • andYpsilons Avatar
    • Bluray player sinnvoller
    • Zitat: Zitat: Vielleicht ist mit Upmixer auf sowas wie Darbee als Bildverbesserer gemeint Darbee hatte ich vor Jahren mal getestet. Ging gleich wieder zurück. Von Bildverbesserung konnte keine Rede sein, für mich eher Verschlimmbesserung. Kommt sicher auch auf das Ausgabegerät an. Mit dem Pana Projektor war es ein Gewinn, beim JVC wurde das Bildrauschen verstärkt
    • In Heimkinoverein.de / Heimkinobau und Ausstattung
    • andYpsilons Avatar
    • Bluray player sinnvoller
    • Hallo, ich habe auch erst einige Zeit sogar nur auf einer PS3 geguckt. Erst in Verbindung mit einem Sanyo HD Ready Beamer, dann auf einem Panasonic FullHD Projektor. Da ich aber immer mehr Musik hörte - auch von CD oder per FLac vom NAS musste was Neues her. Erst der Cambridge CXU und dann der 4K Nachfolger CXUHD als der Beamer entsprechend modernisiert wurde. Positiv - musikalische Qualität und Funktionalität - Einlese Geschwindigkeit - Betriebsgeräusch Subjektiv finde ich das BD Bild ohne Optimierer über den Cambridge irgendwie plastischer. Bleibt nur selber testen ;-) P. S. Vielleicht ist mit Upmixer auf sowas wie Darbee als Bildverbesserer gemeint. Den hatte der erste Cambridge mit an Board
    • In Heimkinoverein.de / Heimkinobau und Ausstattung

Forum Statistik

  • Mitglieder insgesamt: 2429
  • Letztes Mitglied: Simon2
  • Gesamte Beiträge: 74.9k
  • Gesamte Themen: 3804
  • Gesamte Sektionen: 1
  • Gesamte Kategorien: 14
  • Heute begonnen: 2
  • Gestern begonnen: 3
  • Heutige Antworten: 91
  • Gestrige Antworten: 65
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok