Beiträge von Yooda

    Ich habe kaum Vorstellungen von der Tragweite.


    Ich muss nur jedesmal an meine LED-Streifen denken. Aktuell habe ich an einem Trafo 2 etwa 2 m lange Streifen hängen. Der Trafo hat immer wieder Aussetzer weil er wohl nicht potent genug ist. Das heißt die Streifen gehen zwar an, aber flackern manchmal.

    Jetzt könnte man sagen dass der pragmatische Ansatz ist, dass das Licht leuchtet.


    Sind diese parallel und / oder Reihenschaltungen Ansätze aus "Low Budget Gründen" entstanden und einen Kanal je LS etwas dekadent weil aufwändig und sonstwas oder macht man das so weil es einfach keine akustisch hörbaren Nachteile hat (sorry für den langen Satz)?

    Guten Morgen,


    Ich mache mir gerade ein paar Gedanken zum Thema Endstufen, DSP und die Skalierungsmöglichkeiten.


    Ich werde ein DBA in meinem Heimkino aufbauen. Dafür habe ich voraussichtlich ab Samstag 12(ggf. +2 Subs Reserve) (AW3000 von Mivoc) zur Verfügung.


    Jetzt habe ich einen Vorschlag von Asriel in Erinnerung:


    2xOmnitronic MCD 3006 mit je 6 Kanälen.


    Wenn ich es richtig verstanden habe, dann würde ich jedem Sub einen eigenen Kanal zur Verfügung stellen.


    Alternativ dazu habe ich überlegt, ob 6 x t.amp E-800 auch funktioniert, ob man sagen ob die besser oder schlechter sind? Vielleicht auch unter dem Aspekt betrachtet, dass die Subs irgendwann mal durch größere ersetzt werden könnten.


    Oder gibt es gar ganz andere Vorschläge die sich bewährt haben?


    Freue mich über eure Erfahrungen und Tipps.


    Bleibt gesund!

    David

    Die Lautsprecher rechts und links sollten in einem bestimmten Winkel zum Hörplatz aufgestellt werden (Stereodreieck). Aber dann verändert sich auch die Einbautiefe des Lautsprechers, wenn er nicht gerade rund ist :)


    Mir ist keine Regel bekannt, die einen Mindestabstand oder eine maximalen Abstand der Lautsprecher zur Leinwand vorgibt (die alten Hasen hier können bestimmt mehr dazu sagen).

    Na dann hast du jetzt einen Grund nach einem guten gebrauchten Beamer zu suchen. Alles hat was gutes.....


    :sbier:

    Ne, es kommt nen neuer Beamer mit Garantie ins Haus. Aber dann halt erst im Februar oder März. Bis dahin kann ich mit der Taschenlampe lustige Figuren an die Wand projizieren.

    2xOmnitronic MCD 3006 ?

    gut leise sind die nicht das sollte man wissen aber was spricht sonst dagegen?

    Ich habe mich da noch nicht so intensiv damit beschäftigt. Von daher spräche aktuell noch nichts dagegen. Muss aber erstmal die Subs hier haben. Danach mache ich mir Gedanken bzw. stelle hier doofe Fragen :byebye:

    Ich werde auch 12 Subs einsetzen. Bei 8 Ohm schalte ich je 3 parallel um auf 2,66 Ohm zu kommen und werde eine 2Ohm stabile 4-Kanal benutzen. Dann braucht es keine Serienschaltung und es steht massig Leistung zur Verfügung :)


    Was da in deinem DLP defekt ist, kann ich leider nicht sagen, da ich mich da nicht gut auskenne.

    Das klingt durchdacht. Dann weiß ich ja, wen ich dazu befragen kann :big_smile:

    Zum DLP... Da ist die Farbscheibe kaputt. Ich nehme an, dass die wg. des ausgefallen Lüfters nicht mehr leben wollte...

    Wenn ein Radiallüfter eingesezt wird, dann wird recht ordentlich Luft bewegt. Das klappt meistens nicht mehr mit den normalen Lüftern. Wenn möglich dann würde ich auch eine Hushbox empfehlen.

    Habe den Radiallüfter nur gesäubert. Für den Beamer brauche ich erstmal nen erste Hilfe Paket oder nen Sarg...


    Gerade gelernt, dass es das Farbrad zerlegt hat.

    ein Endstufenkanal pro sub is dann auch noch eine Lösung

    Es sind bei mir 12 Subs geplant. Damit ja auch 12 x 10-15m Kabel.

    Und da ich jetzt gerade meinen DLP wohl geschrottet habe :sad:, muss ich sparen.

    soooooo.... hier meine Rückmeldung zum Thema säubern des Beamers usw.


    Moe, ich habe es genauso gemacht. Ich habe als das Gerät oben offen war gemerkt, dass es nicht die Lüfter waren die da Geräusche gemacht haben... Und nun...


    R.I.P. kleiner Samsung Beamer?

    Beim reinigen habe ich den Radiallüfter mit einem Pinsel vom Staub befreit und natürlich alles ordnungsgemäß und sehr vorsichtig abgesaugt...


    Beamer wieder zusammengesetzt und getestet- alles funktioniert noch- top.


    Sogar die Geräusche waren weg... nun... es scheint als würde der Radiallüfter nicht mehr drehen... Daraufhin kam was kommen musste... klirr und alles war plötzlich nur noch grau... :angry:


    Auf der Suche nach dem Geräusch habe ich mich immer weiter ins Gerät gewagt...


    Und das entdeckt:




    Ich weiß nicht mal was das ist... aber es ist kaputt.. hat das jemand schon mal gesehen oder weiß wie es heißt und ob es sich lohnt das noch reparieren zu lassen?


    Tja, das hat man nu davon wenn man das Geräusch nicht einfach akzeptieren möchte...

    Hi,


    na das sieht doch ganz nett aus.

    Das einzige was mir persönlich nicht so gefallen würde ist der Center, dessen Fuß immer wieder meine Aufmerksamkeit erregt. Zum technischen kann ich leider noch nicht so viel beitragen.


    Grüße

    David

    Wohl wahr.


    Der Grundgedanke war jetzt, dann wenigstens einen neuwertigen Lüfter zu kaufen da der ja vermutlich leiser sein könnte als der 10 Jahre alte.


    Einen silent in "gleichwertig" wird sicherlich sehr schwer zu finden sein.

    So... bin dem Beamer jetzt mal auf den Pelz gerückt... im inneren befinden sich insgesamt 3 Lüfter. 2 größere und ein winziger, der sehr interessant ist...


    Der bestehende Lüfter hat offensichtlich andere Werte und ist auch etwas größer. Kann ich den überhaupt verwenden?




    Der alte hat:


    12V

    0,140 A

    1,68 W


    Der neue hätte:


    12V

    0,05A

    0,6W


    Der kleine Lüfter ist mir auch recht neu:


    Tag zusammen,


    Darf ich vorstellen, das ist SPA600BX.




    Ein etwa 10 Jahre altes Schätzchen dass wohl noch ein bisschen als Provisorium die nächsten Jahre? Dienen soll...


    Da der Lüfter etwas brüllt, möchte ich ihn durch einen höherwertigen tauschen.


    Ich habe ein wenig nach diesem Modell gegoogelt und ein paar mir nicht verständliche Fotos gefunden... mit Hilferufen der Besitzer....


    Beim Betrachten sind mir ein paar Kunststoffnasen aufgefallen, die vermutlich zum Öffnen des Gerätes führen können. Muss man die nur umklappen und hat dann den Deckel in der Hand?


    Lüfter:



    Ich habe bereits alles mögliche seziert, nur noch keinen Beamer.


    Habt ihr noch irgendwelche Tipps worauf ich achten muss?


    Darf man z.B. mal den Staubsauger (nicht ganz so nah) dran halten um den Staub raus zu bekommen?

    Ich hab mir sowas gebaut. Ist zwar deutlich aufwändiger (und teurer), aber bietet natürlich Komfort, wenn man mal Ab- und Anstöpseln muss. Am Ende ist es aber egal, da man die Anschlüsse sowieso nicht sieht.


    hast du da mal eine Bezeichnung dafür? Je nach Preis ist es mir sogar den Mehraufwand wert!