Posts by toaotom

    Die Story finde ich auch einfach echt spannend! Die Serien und Filme von Apple sind meistens sehr hochwertig. Deswegen habe ich A+ auch abonniert.

    Gerade die UHD geschaut und ich wurde nicht enttäuscht… So hatte ich mir das vorgestellt! Einfach der Hammer dieser Film und der Sound ist erste Sahne…

    Die Dialoge sind bei mir ganz normal rübergekommen. Konnte da absolut nichts negatives feststellen…ganz im Gegenteil. Absolut Top.

    Da ich eine unmaskierte 16:9 LW habe, war der Formatwechsel natürlich für mich sehr positiv.

    Ok, verstehe…für weitere Anwendungen sicherlich ein Gewinn.

    Lese nur sehr oft, dass man über die HDR Performance spricht und das eben so hervorhebt.


    Ich bin da vermutlich nicht die Zielgruppe…mir wäre das Gerät auch def. zu teuer. Finde es halt krass, dass so ein Gerät mehr kostet als ein exzellenter Beamer… der ja auch offensichtlich eine sehr gute HDR Performance bietet.


    Mori: jau…wenn Kohle keine Rolle mehr spielt, dann bin ich da ganz bei Dir.

    Ja, nicht ausreichend mit der Wand verbunden… pro LS Gehäuse 4 Schrauben mit Metallwinkeln… das war nicht gut.

    Ich denke, es muss wirklich z.B. die komplette Rückwand fest an eine Wand geschraubt werden oder eben mit Puffern entkoppeln.


    Rasseln war nur ein Begriff für Störgeräusche, die z.B. freistehend nicht aufgetreten sind.

    Aber das war wirklich unter Extrembedingungen…aber gerade da muss es ja auch sauber klingen.

    Ich habe auch massive Wände, aber aufgrund der nicht großflächigen Anbindung hat sich die Energie im LS Gehäuse und an deren Aufhängungen „totgerasselt“.

    Bei mir hat, wie gesagt, nur die Verschraubung mit Gummipuffern geholfen.

    Kann mir gut vorstellen, dass ein Sub im Ständerwerk ähnliche Probleme macht.

    Ich als JVC 7900 und Pana User frage mich, warum man ein Zusatzgerät Envy etc. kauft, wenn man doch gleich einen JVC N7 mit einer sehr gut funktionierenden HDR Lösung etc. günstiger bekommt.

    Irgendwie habe ich noch nicht mitbekommen warum man so ein Gerät benötigt?

    Alle drei Folgen gerade geguckt. Gefällt mir super! So muss das sein… düster, emotional… die Story nimmt langsam Fahrt auf… aber das ist nicht negativ zu verstehen.


    Die Schauspieler haben mir auch allesamt gut gefallen.

    Kann die negative Kritik überhaupt nicht nachvollziehen…aber ok, jedem das seine.

    Neben Ringe der Macht für mich ein absolutes Highlight und soweit zu beurteilen, deutlich besser als Boba Fett…schlägt vielleicht sogar The Mandalorian. Wir werden sehen…

    Ich sehe das ähnlich wie Moe.

    Es gibt ja durchaus die Möglichkeit Vorjahresmodelle zu kaufen, die dann im Preis deutlich günstiger sind. Es sind ja schon einige Vergleiche bezüglich Invest für verschiedene Produkte gemacht worden bzw. wo man nicht jammert. Und wenn man die Laufzeit mit betrachtet relativiert sich vieles.

    Klar, wenn ich immer das neueste iPhone den neuesten Receiver, den neusten Beamer haben muss. Dann muss ich es eben zahlen.

    Ob ein ständiger Gerätetausch Teil des Hobbys sein soll, muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Und nur wegen Dirac, mache ich mich jetzt auch nicht gerade nass.

    Wundert mich aber nicht, dass die Preise so hoch gehen, man sieht es aktuell überall.

    Übrigens, dass der große Panasonic die gleichen Bauteile beinhaltet und nur das Gehäuse anders ist, stimmt so nicht. Die Innenaufnahmen (siehe Google) zeigen das. Schon alleine das Laufwerk ist optisch ganz anders und die Platinen sind anders aufgebaut.

    Ich glaube, George Lucas hatte mal die Player auch verglichen/ getestet.


    Gefunden:

    https://rehders.de/tag/panasonic-ub-dp9004/

    Was ein übler Film… dachte erst er fängt ganz gut an…

    Da reissen auch die Schauspieler nichts mehr raus. Dem Film gebe ich 2 von 10 Punkten und nur wegen C. Bale.

    Kann man komplett vergessen….

    Es gibt wieder ein paar News.

    Störgeräusche bei meinem DBA, aufgefallen bei der Metallica Blu-Ray, Through the never.

    OK, habe auch sehr laut aufgedreht, aber bei keinem Film ist mir das bisher aufgefallen.

    Hört sich nach Gehäusegeräuschen an und man spürt auch richtig die Vibrationen am Gehäuse... Meine Erkenntnis: Offenbar habe ich zu wenig versteift.

    Daraufhin habe ich die Gehäuse aufgesägt und weitere Versteifungen eingebaut (die 4 Versteifungen ca. alle 20 Zentimeter) und alles wieder verleimt und verdübelt... was eine Arbeit.


    Nun wirkt das Gehäuse schon sehr steif und massiv... Klopftest mit der Faust.

    Alles wieder eingebaut und Test durchgeführt. Ergebnis: viel besser aber immer noch Geräusche.


    Ursachenforschung...


    Die Gehäuse sind fest mit der Wand verschraubt mit Metallwinkeln... Die Idee dahinter ist ja, dass die Energie vom Gehäuse ins Mauerwerk abgeleitet wird.

    Mit dem Klopftest stellte ich fest, dass es fest verschraubt, deutliche Gehäusegeräusche gibt... das war lose auf dem Boden gestellt nicht der Fall.

    Offenbar sind die Winkel nicht in der Lage die Gehäusevibrationen ins Mauerwerk abzuleiten. Die Energie verbleibet im Gehäuse und wird dort vernichtet in Form von Gehäusevibrationen.

    Stelle mir vor, das die Fläche nicht groß genug ist... wenn die Rückwand komplett an der Wand wäre, ist es möglicherweise nicht so.

    Hat da jemand Erfahrungen gesammelt? Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt.


    Ich habe jedenfalls nun zwischen Gehäuse und Metallwinkel/Wand Gummipuffer installiert. Nun ergibt mein Klopftest nur noch ein trockenes "Plock" . Die hörbaren Gehäusegeräusche sind nun, meiner Meinung nach, so gut wie eliminiert. Die Gummipuffer nehmen offenbar nun die Gehäusevibrationen auf und vernichten diese.


    Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    Ich finde, Formatwechsel können sinnvoll sein.

    Grundsätzlich gefällt mir das auch immer sehr gut, habe aber auch eine 16:9 Leinwand ohne Maskierung. :poppy:

    Daher freue ich mich besonders auf die Flugszenen und den Film!

    Absolut toll, der umfangreiche Versuch und die Auswirkungen nachvollziehbar beschrieben.

    Habe ja auch mein Heimkino eher auf Stereo ausgerichtet und habe einige 1D Diffusoren im Bereich SW5-7 sowie an der Rückwand.

    Hatte dazu Toole auch ausführlich durchgelesen und für mich Schlussfolgerungen gezogen und umgesetzt. Aber nicht selbst mit Vor- Nachher Versuchen belegt.


    Nach deinen Beschreibungen sollte ich nochmal im Bereich SW4 mit Diffusoren experimentieren. Habe zum Glück noch einige unbenutzt herumstehen. Mache ich bei Gelegenheit mal… wobei ich denke, dass es auch auf die Abstrahlcharakteristik der Hauptlautsprecher ankommt, wo welcher Effekt eintritt.

    Ich glaube, der Film wurde mit nicht so tollen Kameras gedreht... und daher ist die Qualität eingeschränkt.

    Lasse mich aber gerne belehren... Hat da jemand Details?


    Ist einer meiner Lieblingsfilme, stelle mir ein Remastering aber schwierig vor... auf der Blu-ray hat man schon Dinge gesehene, die man auf VHS etc. nicht so wahrgenommen hat. Ob der Film dadurch besser wird wage ich zu bezweifeln...ohne massive Eingriffe, wie z.B. bei der original Star Wars-Trilogie.


    Z.B. die aufgeklebte Narbe am Hals von Kurgan, in der Kirchenszene ist das deutlich zu sehen..da musste ich schon schmunzeln.