Beiträge von toaotom

    Hallo,


    für AURO ist das natürlich eine ganz andere Einbausituation. Die ATMOS LS müssen ja irgendwie in die Decke mehr oder weniger über den Sitzgruppen. Somit würden normale Regallautsprecher ziemlich dick auftragen, wenn man sie korrekt ausrichten möchte.


    AURO ist da einbaufreundlicher, wie ich finde. Grundsätzlich finde ich AURO auch interessant, jedoch hat sich leider ATMOS durchgesetzt und somit ist für mich AURO kein Thema mehr.


    grubi123: Ich tendiere aktuell zu den Klipsch PRO-16-RC. Leider habe ich keine Idee ob die Teile für mich ausreichend sind oder ich doch lieber auf LS mit Gehäuse z.B. RP-140SA zurückgreife bzw. vorhandene LS schlachte und Gehäuse selbst baue.

    Hi,


    empfehle die Lektüre von Floyd Toole: Sound Reproduction, Loudspeakers and Rooms.


    Damit kann man schon sehr viel verstehen und umsetzen.


    Die Messerei mit REW halte ich an dem Punkt für absolut verfrüht. Das kann am Ende noch das i Tüpfelchen sein. Vorher müssen erstmal grundsätzliche Dinge richtig umgesetzt sein und dazu braucht man nur ein bisschen Verständnis für die Raumakustik und das handwerkliche Geschick es umzusetzen. Ach ja, die Ohren braucht man dann auch noch...


    Wenn es dann für einen stimmt, würde ich erst anfangen zu messen.


    Gruß, Thomas

    Hallo,


    ich denke bei den kleinen Rahmen halten die Magnete bombig. Habe eine ähnliche Größe bei mir für senkrechte Elemente und die halten wie Sau.

    Zumal die Magnete wie bei Frank auf Zug am meisten halten.


    Jedenfalls wieder mal alles sehr penibel und sauber gebaut. Nicht dass ich was anderes erwartet hätte! :respect:

    Schaue auch The Expanse und finde dass es die beste Serie in dem Genre ist seit Battlestar Galactica.

    Staffel 5 hat mir total Spass gemacht, habe diese Staffel auch auf der Leinwand geschaut und ärgere mich, dass ich das nicht schon früher gemacht habe.

    Gerade die Kameraführung und Szenenauswahl finde ich teils richtig gut! Kommt definitiv auf der Leinwand viel besser rüber, als auf der Glotze. Zum Beispiel die Szene als Holden in diesem Raumstationzug unterwegs ist. Er steht mit dem Rücken zur Frontscheibe und der Zug saust durch diese Röhre. Da muss man aufpassen, dass einem nicht schlecht wird. :thumbup:

    Ich bin jedenfalls absoluter Fan.

    Ich finde die Position des Racks aktuell perfekt... wenn tatsächlich genau da die Erstreflektionspunkte sind, dann kann man doch etwas machen. Kann man am Rack nichts befestigen? Quasi die Wand verlängern?
    Sieht doch so wie es ist viel symmetrischer aus.


    Gruß, Thomas

    Hallo,


    suche zum Aufrüsten auf 7.1 noch ein paar Klipsch RB-61 II. Falls noch jemand ein paar herumliegen hat, bitte anbieten.

    Zustand ist egal, da die Teile in ein anderes Gehäuse umgebaut werden sollen.


    Danke und Gruß,

    Thomas

    Hallo,


    die interne Verkabelung der Box würde ich aus 2,5qmm machen und verlöten.

    Die restlichen Verbindungen sind, denke ich, tausendfach erprobt und ich würde da keine Kontaktprobleme erwarten.

    Bei meinem DBA habe ich aber auch mit WAGOs verbunden...allerdings eher weil ich faul bin und man es vermutlich nicht oft ab und anklemmt. An den LS Gehäusen habe ich aber auch die Speakon Stecker/Buchsen. :thumbup:


    Gruß, Thomas

    Hi Uwe,


    habe bei meiner iNuke auch die Lüfter getauscht... die haben richtig geföhnt...nun ist Ruhe! Gute Entscheidung mit den Noctuas. :respect:

    Wegen der Beschriftung....ist da schonmal etwa einer nackig rein oder :big_smile: .....rausgekommen?

    Was zeigst du denn da drin für Filme?


    :sbier:


    Gruß, Thomas

    Ach ja, du nutzt also keinen zusätzlichen Voice of God LS wie von AURO empfohlen? Vorbereitet hattest du das oder?

    Ich lese immer, dass die Auromatic den besten 3D Sound bietet und natives Atmos nur selten wirklich gut abgemischt ist, zumindest bei der deutschen Tonspur.


    Daher habe ich mich auch noch nicht entscheiden können, da Hand anzulegen.


    Gruß, Thomas

    Hallo Frank,


    saubere Arbeit! Großes Kompliment und wie gewohnt machst du keine halben Sachen.

    Die Farbe auf dem Fußboden gefällt mir sehr gut, bin schon gespannt wie es in echt aussieht.


    Das 3D Sound Thema beschäftigt mich auch noch... alle oberen Surround LS sitzen also komplett in der Decke, vorne dann hinter der Leinwand oder passt dann der Winkel nicht und auch diese LS müssen in die Decke?


    Schöne Grüße,

    Thomas

    Man könnte nochmal mit einem langen Kabel das Gehäuse der Endstufe mit dem Gehäuse eines anderen Gerätes, evtl. Zuspieler verbinden. Das Spiel kann man dann mit allen Geräten machen und so evtl. das Brummproblem lösen/finden.