Beiträge von toaotom

    Habe mal das Gerät von Pearl ausprobiert. Im Grunde eine einfache Kopie der Broadlink Geräte. Also ebenfalls mit den bereits erwähnten Einschränkungen.

    Die Oberfläche sieht auch verdächtig nach Broadlink aus…


    Kommt scheinbar alles aus einer Quelle… schade! Hatte gehofft eine Alternative zu finden.

    Habe nun einen RM4pro im Einsatz und schon ein bisschen herumprobiert.

    Schwierig war die erste Inbetriebnahme, da das Gerät beim WLAN Namen und Passwort keine Sonderzeichen oder Leerzeichen akzeptiert.

    Habe eine kurze Email an den Support gesendet und sofort eine Antwort erhalten. Das war schonmal Top.


    Die Einrichtung der Fernbedienungen geht nach kurzer Eingewöhnung recht schnell. Allerdings ist es ein großes Manko, dass man die Oberfläche der Fernbedienung nicht individualisieren kann.

    Also sind z.B. immer Lautstärke Tasten drauf, die man bei einem Beamer z.B. gar nicht benötigt.

    Sondertasten kann man unter einer weiteren Taste anlegen, so dass man dann doch alle Funktionen mit den richtigen Bezeichnungen anlegen kann.

    Sprachbefehle über Siri, Alexa usw. kann man auch nutzen. Ebenfalls Routinen usw.

    Also alles in allem recht flexibel, es kann IR und auch Funksignale sowie über WLAN, Geräte steuern.


    Für meine Idee, eine Oberfläche für alle Geräte zu basteln, funktioniert allerdings nicht so gut, da man da doch sehr eingeschränkt ist. Man kann zwar auch seine eigene Fernbedienung basteln, dann aber nur mit Knöpfen, die man nicht frei platzieren kann.

    Grundsätzlich ist das Gerät sehr flexibel, da man fast alles damit machen kann.

    Toll wäre es, wenn man die Fernbedienungsoberfläche selbst individuell gestalten könnte.

    Was wohl auch nicht geht, sind bestehende Shortcuts vom iPhone über die App zu aktivieren…oder ich habe noch nicht geschnallt wie das gehen soll. Evtl. über IFTTT, was das Gerät auch unterstützt.


    Ich habe nochmal das Teil von Pearl bestellt und schaue mir die Oberfläche an, dann bleibt eins im Einsatz.

    Das Ding kostet ja quasi nichts und scheint auch gut zu funktionieren. Wenn auch sicher nicht so flexibel einsetzbar.

    Hab ich auch gesehen, fand ihn auch ganz interessant.

    Allerdings wurde mir da die Geschichte zu wenig erklärt. Das warum und wieso fehlt irgendwie komplett.

    Hallo,


    hierzu gibt es scheinbar noch keine Unterhaltung.


    Da ich immer mehr genervt bin von der Fernbedienungsflut, bin ich auf der Suche nach einer einfachen Lösung per Smartphone.

    Möglichst soll die Oberfläche selbst zu gestalten sein und reichlich Kompatibilität bieten.

    Die Kosten sollten sich auch in Grenzen halten... 1.000 EUR werde ich niemals in ein Fernbedienungskonzept für das Heimkino investieren.


    Da hier scheinbar fast nur die Logitech Produkte im Einsatz sind, dort aber der Support eingestellt wird und mir auch die Logitech Fernbedienungen nicht zusagen, suche ich hier nach Erfahrungsberichten zu den Broadlink Geräten.


    Vorteil für mich, den ich dabei sehe. Keine Tastenflut, da nur die von mir benötigten Tasten angezeigt und dann auch korrekt beschriftet werden können.

    Immer sofort beleuchtet, da Smartphone...welches ich auch eh immer mit im Kino habe.


    Also was sind die Pros und Cons?

    TENET habe ich nun auch mal gesehen… fand ihn nicht sehr faszinierend.

    Eigentlich hat mich die Story eher genervt obwohl ich verstehen kann, wenn jemand sowas „abholt“.

    Wenig Seele, wie schon geschrieben… kann ich voll bestätigen. Das kam bei mir auch so rüber.

    Und extrem viel Bumm-Bumm…. Nach meinem Geschmack schon zu viel Gebrauch der tiefen Frequenzen.


    Bin damit leider überhaupt nicht warm geworden…

    Habe nun mal den Test zwischen Audyssey mit meiner 8 Punkt-Einmessung und mit der kopierten Version, begrenzt auf 350Hz gemacht. Bei mir klingt die unbegrenzte Version, speziell Stimmen, natürlicher.

    Dynamische Unterschiede konnte ich nicht ausmachen.

    Werde aber nochmal bei weiteren Scheiben hin und her schalten…